Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nerger, Jacob: Justa Funebria Polsnitziana. Breslau, 1632.

Bild:
<< vorherige Seite

Commendatio.
leydtragenden Eltern todt zur Welt kommen/ die
Adeliche Fraw Mutter aber durch hülffe vnnd er-
barmung der Göttlichen Allmacht (dafür deroselb-
ten von dem innersten grund deß hertzens Lob vnd
Danck gesaget wird) von den eusersten Geburts-
schmertzen/ vnnd der augenscheinlichen Todesnoth
vnd Gefahr/ vber Menschliche vernunfft/ vnnd ge-
dancken gnädiglich gerettet worden.

Daß nun fromme Eltern darüber hertzlich vnd
schmertzlich betrübet worden/ Jst leiche zuerachten/
bevoraus weil sie das liebe Kindlein niemals leben-
dig zugesicht/ vnd in jhre hände bekommen/ vnd dann-
hero auch zum Sacrament der H. Tauffe nicht be-
födern können. Jedoch weil sie nicht allein selb-
sten/ als rechtschaffene/ vnd in Gottes wort wol fun-
dirte Christen/ zuvor gewust/ Sondern auch jetzo
weitläufftig aus den gehaltenen Leich-Sermonen/
daß sie der Seeligkeit jhres geliebten/ vnd in Mut-
terleibe noch von jhnen durch innbrünstiges Gebet
Gott ergebenen Söhnleins gewiß vnd genungsam
versichert/ vnd daß der Geist wider zu GOtt kom-
men/ der jhn gegeben hat: Als mäßigen sie billich
jhre Trawrigkeit/ lassen jhnen GOTtes rath vnnd
schickung in gedult vnd demut belieben/ vnd trösten
sich deß frölichen Anschawens/ welches geschehen

wird

Commendatio.
leydtragenden Eltern todt zur Welt kommen/ die
Adeliche Fraw Mutter aber durch huͤlffe vnnd er-
barmung der Goͤttlichen Allmacht (dafuͤr deroſelb-
ten von dem innerſten grund deß hertzens Lob vnd
Danck geſaget wird) von den euſerſten Geburts-
ſchmertzen/ vnnd der augenſcheinlichen Todesnoth
vnd Gefahr/ vber Menſchliche vernunfft/ vnnd ge-
dancken gnaͤdiglich gerettet worden.

Daß nun fromme Eltern daruͤber heꝛtzlich vnd
ſchmertzlich betruͤbet worden/ Jſt leiche zuerachten/
bevoraus weil ſie das liebe Kindlein niemals leben-
dig zugeſicht/ vnd in jhre haͤnde bekom̃en/ vnd dañ-
hero auch zum Sacrament der H. Tauffe nicht be-
foͤdern koͤnnen. Jedoch weil ſie nicht allein ſelb-
ſten/ als rechtſchaffene/ vnd in Gottes wort wol fun-
dirte Chriſten/ zuvor gewuſt/ Sondern auch jetzo
weitlaͤufftig aus den gehaltenen Leich-Sermonen/
daß ſie der Seeligkeit jhres geliebten/ vnd in Mut-
terleibe noch von jhnen durch innbruͤnſtiges Gebet
Gott ergebenen Soͤhnleins gewiß vnd genungſam
verſichert/ vnd daß der Geiſt wider zu GOtt kom-
men/ der jhn gegeben hat: Als maͤßigen ſie billich
jhre Trawrigkeit/ laſſen jhnen GOTtes rath vnnd
ſchickung in gedult vnd demut belieben/ vnd troͤſten
ſich deß froͤlichen Anſchawens/ welches geſchehen

wird
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><pb facs="#f0110" n="108"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#aq">Commendatio.</hi></fw><lb/>
leydtragenden Eltern todt zur Welt kommen/ die<lb/>
Adeliche Fraw Mutter aber durch hu&#x0364;lffe vnnd er-<lb/>
barmung der Go&#x0364;ttlichen Allmacht (dafu&#x0364;r dero&#x017F;elb-<lb/>
ten von dem inner&#x017F;ten grund deß hertzens Lob vnd<lb/>
Danck ge&#x017F;aget wird) von den eu&#x017F;er&#x017F;ten Geburts-<lb/>
&#x017F;chmertzen/ vnnd der augen&#x017F;cheinlichen Todesnoth<lb/>
vnd Gefahr/ vber Men&#x017F;chliche vernunfft/ vnnd ge-<lb/>
dancken gna&#x0364;diglich gerettet worden.</p><lb/>
          <p>Daß nun fromme Eltern daru&#x0364;ber he&#xA75B;tzlich vnd<lb/>
&#x017F;chmertzlich betru&#x0364;bet worden/ J&#x017F;t leiche zuerachten/<lb/>
bevoraus weil &#x017F;ie das liebe Kindlein niemals leben-<lb/>
dig zuge&#x017F;icht/ vnd in jhre ha&#x0364;nde bekom&#x0303;en/ vnd dan&#x0303;-<lb/>
hero auch zum Sacrament der H. Tauffe nicht be-<lb/>
fo&#x0364;dern ko&#x0364;nnen. Jedoch weil &#x017F;ie nicht allein &#x017F;elb-<lb/>
&#x017F;ten/ als recht&#x017F;chaffene/ vnd in Gottes wort wol fun-<lb/>
dirte Chri&#x017F;ten/ zuvor gewu&#x017F;t/ Sondern auch jetzo<lb/>
weitla&#x0364;ufftig aus den gehaltenen Leich-Sermonen/<lb/>
daß &#x017F;ie der Seeligkeit jhres geliebten/ vnd in Mut-<lb/>
terleibe noch von jhnen durch innbru&#x0364;n&#x017F;tiges Gebet<lb/>
Gott ergebenen So&#x0364;hnleins gewiß vnd genung&#x017F;am<lb/>
ver&#x017F;ichert/ vnd daß der Gei&#x017F;t wider zu GOtt kom-<lb/>
men/ der jhn gegeben hat: Als ma&#x0364;ßigen &#x017F;ie billich<lb/>
jhre Trawrigkeit/ la&#x017F;&#x017F;en jhnen GOTtes rath vnnd<lb/>
&#x017F;chickung in gedult vnd demut belieben/ vnd tro&#x0364;&#x017F;ten<lb/>
&#x017F;ich deß fro&#x0364;lichen An&#x017F;chawens/ welches ge&#x017F;chehen<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">wird</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[108/0110] Commendatio. leydtragenden Eltern todt zur Welt kommen/ die Adeliche Fraw Mutter aber durch huͤlffe vnnd er- barmung der Goͤttlichen Allmacht (dafuͤr deroſelb- ten von dem innerſten grund deß hertzens Lob vnd Danck geſaget wird) von den euſerſten Geburts- ſchmertzen/ vnnd der augenſcheinlichen Todesnoth vnd Gefahr/ vber Menſchliche vernunfft/ vnnd ge- dancken gnaͤdiglich gerettet worden. Daß nun fromme Eltern daruͤber heꝛtzlich vnd ſchmertzlich betruͤbet worden/ Jſt leiche zuerachten/ bevoraus weil ſie das liebe Kindlein niemals leben- dig zugeſicht/ vnd in jhre haͤnde bekom̃en/ vnd dañ- hero auch zum Sacrament der H. Tauffe nicht be- foͤdern koͤnnen. Jedoch weil ſie nicht allein ſelb- ſten/ als rechtſchaffene/ vnd in Gottes wort wol fun- dirte Chriſten/ zuvor gewuſt/ Sondern auch jetzo weitlaͤufftig aus den gehaltenen Leich-Sermonen/ daß ſie der Seeligkeit jhres geliebten/ vnd in Mut- terleibe noch von jhnen durch innbruͤnſtiges Gebet Gott ergebenen Soͤhnleins gewiß vnd genungſam verſichert/ vnd daß der Geiſt wider zu GOtt kom- men/ der jhn gegeben hat: Als maͤßigen ſie billich jhre Trawrigkeit/ laſſen jhnen GOTtes rath vnnd ſchickung in gedult vnd demut belieben/ vnd troͤſten ſich deß froͤlichen Anſchawens/ welches geſchehen wird

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523764
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523764/110
Zitationshilfe: Nerger, Jacob: Justa Funebria Polsnitziana. Breslau, 1632, S. 108. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523764/110>, abgerufen am 14.08.2022.