Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwanengel, Johann: Christliche Leichpredigt. Jena, 1613.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche
doch Gott allezeit meines Hertzen Trost vnd mein Theil.

Man findet in der Welt wol gute Freunde/ die sich mit
einander hart verbinden/ vnd sagen/ Me & te nemo, nisi
mors, se parabit,
Mich vnd dich soll niemand/ denn der Tod/
scheiden/ Aber mit diesem vnserm Herrn heists/ vns soll der
Tod nicht scheiden/ Rom. 8. Weil wir denn einen solchen gu-
ten vnd frommen Herrn haben/ wie jhn der heilige Ambro-
sius/ Bischoff zu Meyland/ genennet hat auff seinem Todbet-
te/ zu den Vmbstehenden mit diesen Worten: Ita vixi inter
vos, ut non pudeat me vivere, nec mori timeo, quia
bonum habemus Dominum.

4.
Adhorta-
tio.
So soll es auff vnser Seiten auch heissen: Servite Do-
mino in timore, &c.
Ey/ so dienet auch diesem frommen
Herrn mit Furcht/ vnd frewet euch mit Zittern/ Küsset
den Sohn/ daß er nicht zürne/ vnd jhr vmbkommet auff dem
Wege/ denn sein Zorn wird bald anbrennen/ Aber wol allen/
die auff jhn trawen/ Psal. 2. So viel auch vom andern.

Vom Dritten Stück.

Ratio ac-
quisitionis
hujus Domi
nij & juris.
WJe kömpt denn der HERR zu die-
ser grossen Macht/ das er vber vnser Leben vnnd
Sterben ein Herr ist worden? das berichtet vns
der Apostel/ da er saget:

Mors & re-
surrectie
Christi.
Denn darzu ist Christus gestor-
ben/ vnnd aufferstanden/ vnnd
wieder lebendig worden/ daß ER
vber Todt vnd Lebendig HErr sey.

Daher

Chriſtliche
doch Gott allezeit meines Hertzen Troſt vnd mein Theil.

Man findet in der Welt wol gute Freunde/ die ſich mit
einander hart verbinden/ vnd ſagen/ Me & te nemo, niſi
mors, ſe parabit,
Mich vnd dich ſoll niemand/ denn der Tod/
ſcheiden/ Aber mit dieſem vnſerm Herrn heiſts/ vns ſoll der
Tod nicht ſcheiden/ Rom. 8. Weil wir denn einen ſolchen gu-
ten vnd frommen Herrn haben/ wie jhn der heilige Ambro-
ſius/ Biſchoff zu Meyland/ genennet hat auff ſeinem Todbet-
te/ zu den Vmbſtehenden mit dieſen Worten: Ita vixi inter
vos, ut non pudeat me vivere, nec mori timeo, quia
bonum habemus Dominum.

4.
Adhorta-
tio.
So ſoll es auff vnſer Seiten auch heiſſen: Servite Do-
mino in timore, &c.
Ey/ ſo dienet auch dieſem frommen
Herrn mit Furcht/ vnd frewet euch mit Zittern/ Kuͤſſet
den Sohn/ daß er nicht zuͤrne/ vnd jhr vmbkommet auff dem
Wege/ denn ſein Zorn wird bald anbrennen/ Aber wol allen/
die auff jhn trawen/ Pſal. 2. So viel auch vom andern.

Vom Dritten Stuͤck.

Ratio ac-
quiſitionis
hujus Domi
nij & juris.
WJe koͤmpt denn der HERR zu die-
ſer groſſen Macht/ das er vber vnſer Leben vnnd
Sterben ein Herr iſt worden? das berichtet vns
der Apoſtel/ da er ſaget:

Mors & re-
ſurrectie
Chriſti.
Denn darzu iſt Chriſtus geſtor-
ben/ vnnd aufferſtanden/ vnnd
wieder lebendig worden/ daß ER
vber Todt vnd Lebendig HErr ſey.

Daher
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0022" n="[22]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche</hi></fw><lb/>
doch Gott allezeit meines Hertzen Tro&#x017F;t vnd mein Theil.</p><lb/>
            <p>Man findet in der Welt wol gute Freunde/ die &#x017F;ich mit<lb/>
einander hart verbinden/ vnd &#x017F;agen/ <hi rendition="#aq">Me &amp; te nemo, ni&#x017F;i<lb/>
mors, &#x017F;e parabit,</hi> Mich vnd dich &#x017F;oll niemand/ denn der Tod/<lb/>
&#x017F;cheiden/ Aber mit die&#x017F;em vn&#x017F;erm <hi rendition="#k">Herrn</hi> hei&#x017F;ts/ vns &#x017F;oll der<lb/>
Tod nicht &#x017F;cheiden/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Rom.</hi> 8.</hi> Weil wir denn einen &#x017F;olchen gu-<lb/>
ten vnd frommen <hi rendition="#k">He</hi>rrn haben/ wie jhn der heilige Ambro-<lb/>
&#x017F;ius/ Bi&#x017F;choff zu Meyland/ genennet hat auff &#x017F;einem Todbet-<lb/>
te/ zu den Vmb&#x017F;tehenden mit die&#x017F;en Worten: <hi rendition="#aq">Ita vixi inter<lb/>
vos, ut non pudeat me vivere, nec mori timeo, quia<lb/>
bonum habemus <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Dominum.</hi></hi></hi></p><lb/>
            <p><note place="left"><hi rendition="#i">4.<lb/><hi rendition="#aq">Adhorta-<lb/>
tio.</hi></hi></note>So &#x017F;oll es auff vn&#x017F;er Seiten auch hei&#x017F;&#x017F;en: <hi rendition="#aq">Servite Do-<lb/>
mino in timore, &amp;c.</hi> Ey/ &#x017F;o dienet auch die&#x017F;em frommen<lb/><hi rendition="#k">Herrn</hi> mit Furcht/ vnd frewet euch mit Zittern/ Ku&#x0364;&#x017F;&#x017F;et<lb/>
den Sohn/ daß er nicht zu&#x0364;rne/ vnd jhr vmbkommet auff dem<lb/>
Wege/ denn &#x017F;ein Zorn wird bald anbrennen/ Aber wol allen/<lb/>
die auff jhn trawen/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 2.</hi> So viel auch vom andern.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Vom Dritten Stu&#x0364;ck.</hi> </head><lb/>
            <p><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Ratio ac-<lb/>
qui&#x017F;itionis<lb/>
hujus Domi<lb/>
nij &amp; juris.</hi></hi></note><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">W</hi>Je ko&#x0364;mpt denn der <hi rendition="#g">HERR</hi> zu die-</hi><lb/>
&#x017F;er gro&#x017F;&#x017F;en Macht/ das er vber vn&#x017F;er Leben vnnd<lb/>
Sterben ein <hi rendition="#k">Herr</hi> i&#x017F;t worden? das berichtet vns<lb/>
der Apo&#x017F;tel/ da er &#x017F;aget:</p><lb/>
            <note place="left"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Mors &amp; re-<lb/>
&#x017F;urrectie<lb/>
Chri&#x017F;ti.</hi> </hi> </note>
            <cit>
              <quote> <hi rendition="#fr">Denn darzu i&#x017F;t Chri&#x017F;tus ge&#x017F;tor-<lb/>
ben/ vnnd auffer&#x017F;tanden/ vnnd<lb/>
wieder lebendig worden/ daß <hi rendition="#g">ER</hi><lb/>
vber Todt vnd Lebendig HErr &#x017F;ey.</hi> </quote>
              <bibl/>
            </cit><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Daher</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[22]/0022] Chriſtliche doch Gott allezeit meines Hertzen Troſt vnd mein Theil. Man findet in der Welt wol gute Freunde/ die ſich mit einander hart verbinden/ vnd ſagen/ Me & te nemo, niſi mors, ſe parabit, Mich vnd dich ſoll niemand/ denn der Tod/ ſcheiden/ Aber mit dieſem vnſerm Herrn heiſts/ vns ſoll der Tod nicht ſcheiden/ Rom. 8. Weil wir denn einen ſolchen gu- ten vnd frommen Herrn haben/ wie jhn der heilige Ambro- ſius/ Biſchoff zu Meyland/ genennet hat auff ſeinem Todbet- te/ zu den Vmbſtehenden mit dieſen Worten: Ita vixi inter vos, ut non pudeat me vivere, nec mori timeo, quia bonum habemus Dominum. So ſoll es auff vnſer Seiten auch heiſſen: Servite Do- mino in timore, &c. Ey/ ſo dienet auch dieſem frommen Herrn mit Furcht/ vnd frewet euch mit Zittern/ Kuͤſſet den Sohn/ daß er nicht zuͤrne/ vnd jhr vmbkommet auff dem Wege/ denn ſein Zorn wird bald anbrennen/ Aber wol allen/ die auff jhn trawen/ Pſal. 2. So viel auch vom andern. 4. Adhorta- tio. Vom Dritten Stuͤck. WJe koͤmpt denn der HERR zu die- ſer groſſen Macht/ das er vber vnſer Leben vnnd Sterben ein Herr iſt worden? das berichtet vns der Apoſtel/ da er ſaget: Ratio ac- quiſitionis hujus Domi nij & juris. Denn darzu iſt Chriſtus geſtor- ben/ vnnd aufferſtanden/ vnnd wieder lebendig worden/ daß ER vber Todt vnd Lebendig HErr ſey. Daher

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523847
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523847/22
Zitationshilfe: Schwanengel, Johann: Christliche Leichpredigt. Jena, 1613, S. [22]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523847/22>, abgerufen am 03.03.2021.