Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Tralles, Johannes: Fiducia Christianorum Anchora Piorum. Liegnitz, 1627.

Bild:
<< vorherige Seite
Textus. Psalm. 31. . 15. 16. 20. 21.
JCh aber HErr hoffe auff dich/
v. 15.vnd spreche: Du bist mein Got.
v. 16.Meine zeit stehet in deinen Händen/
errette mich von der Hand meiner
Feinde/ vnd von denen die mich
verfolgen.
v. 20.Wie groß ist deine gütte/ die du ver-
borgen hast denen/ die dich fürch-
ten/ vnd erzeigests denen/ die für
den Leuten auff dich trawen.
v. 21.Du verbirgest sie heimlich bey dir für
jedermans trotz/ du verdeckest sie
in deiner hütten/ für den zen-
ckischen Zungen.


Exordium
a communi
Ecclesiae
omni tem-
pore sorte.
OB wol frome Hertzen vber die
jetzigen gefehrlichen vnd trüb-
seligen zeiten gar billich seufftzen
vnd klagen. Denn vns numehr
(Got erbarme sich vnser) die Hertzschmer-
Dura sunt
nostra tem-
pora.
tzenden Angstweter betroffen/ von welchen
vnser liebester HErr JEsus/ als er auff

Erden
Textus. Pſalm. 31. ꝟ. 15. 16. 20. 21.
JCh aber HErꝛ hoffe auff dich/
v. 15.vnd ſpreche: Du biſt mein Got.
v. 16.Meine zeit ſtehet in deinen Haͤnden/
erꝛette mich von der Hand meiner
Feinde/ vnd von denen die mich
verfolgen.
v. 20.Wie groß iſt deine guͤtte/ die du ver-
borgen haſt denen/ die dich fuͤrch-
ten/ vnd erzeigeſts denen/ die fuͤr
den Leuten auff dich trawen.
v. 21.Du verbirgeſt ſie heimlich bey dir fuͤr
jedermans trotz/ du verdeckeſt ſie
in deiner huͤtten/ fuͤr den zen-
ckiſchen Zungen.


Exordium
â communi
Eccleſiæ
omni tem-
pore ſorte.
OB wol frome Hertzen vber die
jetzigen gefehrlichen vnd truͤb-
ſeligen zeiten gar billich ſeufftzen
vnd klagen. Denn vns numehr
(Got erbarme ſich vnſer) die Hertzſchmer-
Dura ſunt
noſtra tem-
pora.
tzendẽ Angſtweter betroffen/ von welchen
vnſer liebeſter HErꝛ JEſus/ als er auff

Erden
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <pb facs="#f0004" n="[4]"/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head><hi rendition="#aq">Textus. P&#x017F;alm. 31. &#xA75F;.</hi> 15. 16. 20. 21.</head><lb/>
          <cit>
            <quote>
              <list>
                <item> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">J</hi>Ch aber HEr&#xA75B; hoffe auff dich/</hi><lb/>
                  <note place="left"><hi rendition="#aq">v.</hi> 15.</note> <hi rendition="#fr">vnd &#x017F;preche: Du bi&#x017F;t mein Got.</hi> </item>
              </list><lb/>
              <list>
                <item>
                  <note place="left"><hi rendition="#aq">v.</hi> 16.</note> <hi rendition="#fr">Meine zeit &#x017F;tehet in deinen Ha&#x0364;nden/<lb/>
er&#xA75B;ette mich von der Hand meiner<lb/>
Feinde/ vnd von denen die mich<lb/>
verfolgen.</hi> </item>
              </list><lb/>
              <list>
                <item>
                  <note place="left"><hi rendition="#aq">v.</hi> 20.</note> <hi rendition="#fr">Wie groß i&#x017F;t deine gu&#x0364;tte/ die du ver-<lb/>
borgen ha&#x017F;t denen/ die dich fu&#x0364;rch-<lb/>
ten/ vnd erzeige&#x017F;ts denen/ die fu&#x0364;r<lb/>
den Leuten auff dich trawen.</hi> </item>
              </list><lb/>
              <note place="left"><hi rendition="#aq">v.</hi> 21.</note> <hi rendition="#fr">Du verbirge&#x017F;t &#x017F;ie heimlich bey dir fu&#x0364;r<lb/><hi rendition="#c">jedermans trotz/ du verdecke&#x017F;t &#x017F;ie<lb/>
in deiner hu&#x0364;tten/ fu&#x0364;r den zen-<lb/>
cki&#x017F;chen Zungen.</hi></hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head/>
          <p><note place="left"><hi rendition="#aq">Exordium<lb/>
â communi<lb/>
Eccle&#x017F;<lb/>
omni tem-<lb/>
pore &#x017F;orte.</hi></note><hi rendition="#in">O</hi>B wol frome Hertzen vber die<lb/>
jetzigen gefehrlichen vnd tru&#x0364;b-<lb/>
&#x017F;eligen zeiten gar billich &#x017F;eufftzen<lb/>
vnd klagen. Denn vns numehr<lb/>
(Got erbarme &#x017F;ich vn&#x017F;er) die Hertz&#x017F;chmer-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Dura &#x017F;unt<lb/>
no&#x017F;tra tem-<lb/>
pora.</hi></note>tzende&#x0303; Ang&#x017F;tweter betroffen/ von welchen<lb/>
vn&#x017F;er liebe&#x017F;ter HEr&#xA75B; JE&#x017F;us/ als er auff<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">Erden</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[4]/0004] Textus. Pſalm. 31. ꝟ. 15. 16. 20. 21. JCh aber HErꝛ hoffe auff dich/ vnd ſpreche: Du biſt mein Got. Meine zeit ſtehet in deinen Haͤnden/ erꝛette mich von der Hand meiner Feinde/ vnd von denen die mich verfolgen. Wie groß iſt deine guͤtte/ die du ver- borgen haſt denen/ die dich fuͤrch- ten/ vnd erzeigeſts denen/ die fuͤr den Leuten auff dich trawen. Du verbirgeſt ſie heimlich bey dir fuͤr jedermans trotz/ du verdeckeſt ſie in deiner huͤtten/ fuͤr den zen- ckiſchen Zungen. OB wol frome Hertzen vber die jetzigen gefehrlichen vnd truͤb- ſeligen zeiten gar billich ſeufftzen vnd klagen. Denn vns numehr (Got erbarme ſich vnſer) die Hertzſchmer- tzendẽ Angſtweter betroffen/ von welchen vnſer liebeſter HErꝛ JEſus/ als er auff Erden Exordium â communi Eccleſiæ omni tem- pore ſorte. Dura ſunt noſtra tem- pora.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523885
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523885/4
Zitationshilfe: Tralles, Johannes: Fiducia Christianorum Anchora Piorum. Liegnitz, 1627, S. [4]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523885/4>, abgerufen am 21.04.2021.