Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Neomenius, Johann: Glaubens Prob Bringt sieg und Lob. Brieg, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

ac/ vnnd spaltet holtz zum Brandopffer/
machte sich auff/ vnd gieng hin an den ort
davon jhm Gott gesaget hatte. Am drit-
ten tage hub Abraham seine augen auff/
vnd sahe die stet von ferne/ vnd sprach zu
seinen Knaben/ bleibet jhr hie mit dem E-
sel/ ich vnnd der Knabe wollen dorthin ge-
hen/ vnd wenn wir angebetet haben/ wol-
len wir wieder zu euch kommen.

Vnnd Abraham nam das holtz zum
Brandopffer vnd legts auff seinen Sohn
Jsaac/ Er aber nam das fewer vnnd Mes-
ser in seine hand/ vnd giengen die beyde mit
einander. Da sprach Jsaac zu seinem Va-
ter/ Abraham/ Mein Vater: Abraham
antwortet/ hie bin ich/ mein Sohn/ vnd er
sprach/ stehe hie ist Fewer vnd Holtz/ wo
ist aber das Schaff zum Brandopffer? A-
braham antwortet/ mein Sohn/ GOtt
wird jhm ersehen ein Schaff zum Brand-
opffer/ vnd giengen die beyde mit einander.

Vnd als sie kamen an die stett/ die jhm
Gott saget/ bawet Abraham daselbst ei-

nen

ac/ vnnd ſpaltet holtz zum Brandopffer/
machte ſich auff/ vnd gieng hin an den ort
davon jhm Gott geſaget hatte. Am drit-
ten tage hub Abraham ſeine augen auff/
vnd ſahe die ſtet von ferne/ vnd ſprach zu
ſeinen Knaben/ bleibet jhr hie mit dem E-
ſel/ ich vnnd der Knabe wollen dorthin ge-
hen/ vnd wenn wir angebetet haben/ wol-
len wir wieder zu euch kommen.

Vnnd Abraham nam das holtz zum
Brandopffer vnd legts auff ſeinen Sohn
Jſaac/ Er aber nam das fewer vnnd Meſ-
ſer in ſeine hand/ vnd giengen die beyde mit
einander. Da ſprach Jſaac zu ſeinem Va-
ter/ Abraham/ Mein Vater: Abraham
antwortet/ hie bin ich/ mein Sohn/ vnd er
ſprach/ ſtehe hie iſt Fewer vnd Holtz/ wo
iſt aber das Schaff zum Brandopffer? A-
braham antwortet/ mein Sohn/ GOtt
wird jhm erſehen ein Schaff zum Brand-
opffer/ vñ giengen die beyde mit einander.

Vnd als ſie kamen an die ſtett/ die jhm
Gott ſaget/ bawet Abraham daſelbſt ei-

nen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <cit>
            <quote>
              <p>
                <pb facs="#f0006" n="[6]"/> <hi rendition="#fr">ac/ vnnd &#x017F;paltet holtz zum Brandopffer/<lb/>
machte &#x017F;ich auff/ vnd gieng hin an den ort<lb/>
davon jhm Gott ge&#x017F;aget hatte. Am drit-<lb/>
ten tage hub Abraham &#x017F;eine augen auff/<lb/>
vnd &#x017F;ahe die &#x017F;tet von ferne/ vnd &#x017F;prach zu<lb/>
&#x017F;einen Knaben/ bleibet jhr hie mit dem E-<lb/>
&#x017F;el/ ich vnnd der Knabe wollen dorthin ge-<lb/>
hen/ vnd wenn wir angebetet haben/ wol-<lb/>
len wir wieder zu euch kommen.</hi> </p><lb/>
              <p> <hi rendition="#fr">Vnnd Abraham nam das holtz zum<lb/>
Brandopffer vnd legts auff &#x017F;einen Sohn<lb/>
J&#x017F;aac/ Er aber nam das fewer vnnd Me&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er in &#x017F;eine hand/ vnd giengen die beyde mit<lb/>
einander. Da &#x017F;prach J&#x017F;aac zu &#x017F;einem Va-<lb/>
ter/ Abraham/ Mein Vater: Abraham<lb/>
antwortet/ hie bin ich/ mein Sohn/ vnd er<lb/>
&#x017F;prach/ &#x017F;tehe hie i&#x017F;t Fewer vnd Holtz/ wo<lb/>
i&#x017F;t aber das Schaff zum Brandopffer? A-<lb/>
braham antwortet/ mein Sohn/ GOtt<lb/>
wird jhm er&#x017F;ehen ein Schaff zum Brand-<lb/>
opffer/ vn&#x0303; giengen die beyde mit einander.</hi> </p><lb/>
              <p> <hi rendition="#fr">Vnd als &#x017F;ie kamen an die &#x017F;tett/ die jhm<lb/>
Gott &#x017F;aget/ bawet Abraham da&#x017F;elb&#x017F;t ei-</hi><lb/>
                <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">nen</hi> </fw><lb/>
              </p>
            </quote>
          </cit>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[6]/0006] ac/ vnnd ſpaltet holtz zum Brandopffer/ machte ſich auff/ vnd gieng hin an den ort davon jhm Gott geſaget hatte. Am drit- ten tage hub Abraham ſeine augen auff/ vnd ſahe die ſtet von ferne/ vnd ſprach zu ſeinen Knaben/ bleibet jhr hie mit dem E- ſel/ ich vnnd der Knabe wollen dorthin ge- hen/ vnd wenn wir angebetet haben/ wol- len wir wieder zu euch kommen. Vnnd Abraham nam das holtz zum Brandopffer vnd legts auff ſeinen Sohn Jſaac/ Er aber nam das fewer vnnd Meſ- ſer in ſeine hand/ vnd giengen die beyde mit einander. Da ſprach Jſaac zu ſeinem Va- ter/ Abraham/ Mein Vater: Abraham antwortet/ hie bin ich/ mein Sohn/ vnd er ſprach/ ſtehe hie iſt Fewer vnd Holtz/ wo iſt aber das Schaff zum Brandopffer? A- braham antwortet/ mein Sohn/ GOtt wird jhm erſehen ein Schaff zum Brand- opffer/ vñ giengen die beyde mit einander. Vnd als ſie kamen an die ſtett/ die jhm Gott ſaget/ bawet Abraham daſelbſt ei- nen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523923
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523923/6
Zitationshilfe: Neomenius, Johann: Glaubens Prob Bringt sieg und Lob. Brieg, 1616, S. [6]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523923/6>, abgerufen am 16.05.2021.