Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Briaeus, Franciscus: Leichpredigt/ Bey der Begrebnuß. Marburg, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

Gottseligkeit vnd Andacht/ ist er/ wie jedermennig-
lichen bekannt/ fleissig zur Kirchen gangen/ Gottes
Wort andächtigen gehört/ vnnd nicht leichtlich ein
Predigt verseumet.

Anlangend sein Ampt/ darinnen hat er ein ge-
raume Zeit wol sechs Fürsten von Hessen löblichen
vnd trewlich gedienet/ in dem er dz Ampt eines Be-
sehers deß Zolls zu S. Goar mit Ehren lange zeit/
vnd biß an das Ende seines Lebens verwaltet/ vnd
hat den Zoll zu S. Goar in ein grosses ansehen vnd
auffkommen gebracht.

Anlangend seine Haußhaltung/ vnd Privat Le-
ben/ hat er solches auch also geführt/ dz daran nichts
zu carpiren/ vnd wie jn Gott mit Leibsfrüchten reich-
lichen gesegnet/ also hat er auch ein ansehliches an
Haab vnd Gütern seinen kindern hinderlassen/ wel-
ches auch ein Segen deß HErrn ist. Von diesem
Herrn Peter Schmollen/ gewesenen Beseher zu S.
Goar/ hat vnser seliglichen in Gott ruhende Mit-
schwester jhre Nativitet: Jst geboren zu S. Goar/
Anno Domini 1581. den 7. Maji/ morgens vmb 5. vhr.

Quod conjugium. Jst vnsere Mitschwester piae me-II.
Conju-
gium.

moriae, Anno 1601. dem Ehrwürdigen vnnd Wolge-
larten Herrn/ Joanni Appellero, dero zeit noch
Schulmeister zu Sanct Goar singulari providentia,
atque fato divino,
im zwantzigsten Jahr jhres Alters

zu S.

Gottſeligkeit vnd Andacht/ iſt er/ wie jedermennig-
lichen bekannt/ fleiſſig zur Kirchen gangen/ Gottes
Wort andächtigen gehoͤrt/ vnnd nicht leichtlich ein
Predigt verſeumet.

Anlangend ſein Ampt/ darinnen hat er ein ge-
raume Zeit wol ſechs Fuͤrſten von Heſſen loͤblichen
vnd trewlich gedienet/ in dem er dz Ampt eines Be-
ſehers deß Zolls zu S. Goar mit Ehren lange zeit/
vnd biß an das Ende ſeines Lebens verwaltet/ vnd
hat den Zoll zu S. Goar in ein groſſes anſehen vnd
auffkommen gebracht.

Anlangend ſeine Haußhaltung/ vnd Privat Le-
ben/ hat er ſolches auch alſo gefuͤhrt/ dz daran nichts
zu carpiren/ vñ wie jn Gott mit Leibsfruͤchten reich-
lichen geſegnet/ alſo hat er auch ein anſehliches an
Haab vnd Guͤtern ſeinen kindern hinderlaſſen/ wel-
ches auch ein Segen deß HErrn iſt. Von dieſem
Herrn Peter Schmollen/ geweſenen Beſeher zu S.
Goar/ hat vnſer ſeliglichen in Gott ruhende Mit-
ſchweſter jhre Nativitet: Jſt geboren zu S. Goar/
Anno Domini 1581. den 7. Maji/ morgens vmb 5. vhr.

Quod conjugium. Jſt vnſere Mitſchweſter piæ me-II.
Conju-
gium.

moriæ, Anno 1601. dem Ehrwuͤrdigen vnnd Wolge-
larten Herrn/ Joanni Appellero, dero zeit noch
Schulmeiſter zu Sanct Goar ſingulari providentiâ,
atque fato divino,
im zwantzigſten Jahr jhres Alters

zu S.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0023" n="23"/>
Gott&#x017F;eligkeit vnd Andacht/ i&#x017F;t er/ wie jedermennig-<lb/>
lichen bekannt/ flei&#x017F;&#x017F;ig zur Kirchen gangen/ Gottes<lb/>
Wort andächtigen geho&#x0364;rt/ vnnd nicht leichtlich ein<lb/>
Predigt ver&#x017F;eumet.</p><lb/>
            <p>Anlangend &#x017F;ein Ampt/ darinnen hat er ein ge-<lb/>
raume Zeit wol &#x017F;echs Fu&#x0364;r&#x017F;ten von He&#x017F;&#x017F;en lo&#x0364;blichen<lb/>
vnd trewlich gedienet/ in dem er dz Ampt eines Be-<lb/>
&#x017F;ehers deß Zolls zu S. Goar mit Ehren lange zeit/<lb/>
vnd biß an das Ende &#x017F;eines Lebens verwaltet/ vnd<lb/>
hat den Zoll zu S. Goar in ein gro&#x017F;&#x017F;es an&#x017F;ehen vnd<lb/>
auffkommen gebracht.</p><lb/>
            <p>Anlangend &#x017F;eine Haußhaltung/ vnd Privat Le-<lb/>
ben/ hat er &#x017F;olches auch al&#x017F;o gefu&#x0364;hrt/ dz daran nichts<lb/>
zu carpiren/ vn&#x0303; wie jn Gott mit Leibsfru&#x0364;chten reich-<lb/>
lichen ge&#x017F;egnet/ al&#x017F;o hat er auch ein an&#x017F;ehliches an<lb/>
Haab vnd Gu&#x0364;tern &#x017F;einen kindern hinderla&#x017F;&#x017F;en/ wel-<lb/>
ches auch ein Segen deß HErrn i&#x017F;t. Von die&#x017F;em<lb/>
Herrn Peter Schmollen/ gewe&#x017F;enen Be&#x017F;eher zu S.<lb/>
Goar/ hat vn&#x017F;er &#x017F;eliglichen in Gott ruhende Mit-<lb/>
&#x017F;chwe&#x017F;ter jhre Nativitet: J&#x017F;t geboren zu S. Goar/<lb/><hi rendition="#aq">Anno Domini</hi> 1581. den 7. Maji/ morgens vmb 5. vhr.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p><hi rendition="#aq">Quod conjugium.</hi> J&#x017F;t vn&#x017F;ere Mit&#x017F;chwe&#x017F;ter <hi rendition="#aq">piæ me-</hi><note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">II.</hi><lb/>
Conju-<lb/>
gium.</hi></note><lb/><hi rendition="#aq">moriæ, Anno</hi> 1601. dem Ehrwu&#x0364;rdigen vnnd Wolge-<lb/>
larten Herrn/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Joanni Appellero,</hi></hi></hi> dero zeit noch<lb/>
Schulmei&#x017F;ter zu Sanct Goar <hi rendition="#aq">&#x017F;ingulari providentiâ,<lb/>
atque fato divino,</hi> im zwantzig&#x017F;ten Jahr jhres Alters<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">zu S.</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[23/0023] Gottſeligkeit vnd Andacht/ iſt er/ wie jedermennig- lichen bekannt/ fleiſſig zur Kirchen gangen/ Gottes Wort andächtigen gehoͤrt/ vnnd nicht leichtlich ein Predigt verſeumet. Anlangend ſein Ampt/ darinnen hat er ein ge- raume Zeit wol ſechs Fuͤrſten von Heſſen loͤblichen vnd trewlich gedienet/ in dem er dz Ampt eines Be- ſehers deß Zolls zu S. Goar mit Ehren lange zeit/ vnd biß an das Ende ſeines Lebens verwaltet/ vnd hat den Zoll zu S. Goar in ein groſſes anſehen vnd auffkommen gebracht. Anlangend ſeine Haußhaltung/ vnd Privat Le- ben/ hat er ſolches auch alſo gefuͤhrt/ dz daran nichts zu carpiren/ vñ wie jn Gott mit Leibsfruͤchten reich- lichen geſegnet/ alſo hat er auch ein anſehliches an Haab vnd Guͤtern ſeinen kindern hinderlaſſen/ wel- ches auch ein Segen deß HErrn iſt. Von dieſem Herrn Peter Schmollen/ geweſenen Beſeher zu S. Goar/ hat vnſer ſeliglichen in Gott ruhende Mit- ſchweſter jhre Nativitet: Jſt geboren zu S. Goar/ Anno Domini 1581. den 7. Maji/ morgens vmb 5. vhr. Quod conjugium. Jſt vnſere Mitſchweſter piæ me- moriæ, Anno 1601. dem Ehrwuͤrdigen vnnd Wolge- larten Herrn/ Joanni Appellero, dero zeit noch Schulmeiſter zu Sanct Goar ſingulari providentiâ, atque fato divino, im zwantzigſten Jahr jhres Alters zu S. II. Conju- gium.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523927
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523927/23
Zitationshilfe: Briaeus, Franciscus: Leichpredigt/ Bey der Begrebnuß. Marburg, 1616, S. 23. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523927/23>, abgerufen am 04.03.2021.