Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Erhard, Johannes: Eine Christliche LeichPredigt. Lüneburg, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Der Mensch gehet auff wie eine Blume vnd fellet ab/ fleucht
wie ein Schatten vnd bleibet nicht. Hiob 14. Cap;

Seine Seele gefället Gott/ darumb eylet Er mit jhm auß
dem bösen Leben/ auff daß die bößheit seinen Verstandt
nicht verkehre/ noch falsche Lehre seine Seele betriege.
Sap. 4.

Dieses Gerechten Seele/ lebet in Gottes Handt/ vnnd keine
Quaal rühret sie an. Sap. 3,

Der Menſch gehet auff wie eine Blume vnd fellet ab/ fleucht
wie ein Schatten vnd bleibet nicht. Hiob 14. Cap;

Seine Seele gefaͤllet Gott/ darumb eylet Er mit jhm auß
dem boͤſen Leben/ auff daß die boͤßheit ſeinen Verſtandt
nicht verkehre/ noch falſche Lehre ſeine Seele betriege.
Sap. 4.

Dieſes Gerechten Seele/ lebet in Gottes Handt/ vnnd keine
Quaal ruͤhret ſie an. Sap. 3,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0002" n="[2]"/><lb/>
      <div type="dedication">
        <cit>
          <quote>Der Men&#x017F;ch gehet auff wie eine Blume vnd fellet ab/ fleucht<lb/>
wie ein Schatten vnd bleibet nicht. Hiob 14. Cap;</quote>
          <bibl/>
        </cit><lb/>
        <cit>
          <quote>Seine Seele gefa&#x0364;llet Gott/ darumb eylet Er mit jhm auß<lb/>
dem bo&#x0364;&#x017F;en Leben/ auff daß die bo&#x0364;ßheit &#x017F;einen Ver&#x017F;tandt<lb/>
nicht verkehre/ noch fal&#x017F;che Lehre &#x017F;eine Seele betriege.<lb/>
Sap. 4.</quote>
          <bibl/>
        </cit><lb/>
        <cit>
          <quote>Die&#x017F;es Gerechten Seele/ lebet in Gottes Handt/ vnnd keine<lb/>
Quaal ru&#x0364;hret &#x017F;ie an. Sap. 3,</quote>
          <bibl/>
        </cit>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[2]/0002] Der Menſch gehet auff wie eine Blume vnd fellet ab/ fleucht wie ein Schatten vnd bleibet nicht. Hiob 14. Cap; Seine Seele gefaͤllet Gott/ darumb eylet Er mit jhm auß dem boͤſen Leben/ auff daß die boͤßheit ſeinen Verſtandt nicht verkehre/ noch falſche Lehre ſeine Seele betriege. Sap. 4. Dieſes Gerechten Seele/ lebet in Gottes Handt/ vnnd keine Quaal ruͤhret ſie an. Sap. 3,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523943
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523943/2
Zitationshilfe: Erhard, Johannes: Eine Christliche LeichPredigt. Lüneburg, 1620, S. [2]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523943/2>, abgerufen am 25.02.2021.