Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Erhard, Johannes: Eine Christliche LeichPredigt. Lüneburg, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
vnser Stadtkirche zu jrer Ruhstet begleitsamet/ son-
dern es ist auch bey der Leichbestetigung von mir (weil
es E. Ed. Ehrnv. Hochg. gst begert) ein kurtze Leichpre-
digt nach den Gaben so mir Gott verleyhen/ vns zum
Exempel/ Erinnerunge vnd hertzlichem trost/ vmb der
gezeugnisse der Aufferstehunge der Todten vnd des e-
wigen Lebens willen/ gehalten worden. Tuhe dieselbe
E. Edd. Ehrnv. Hochg. gst. hiemit vberschicken/ mit
freundlicher bitte/ E. Edd. Ehrnv. Hochgelarte gst.
wolle sich diese geringschetzige Arbeit belieben vnnd
wolgefallen lassen. Tuhe E. Edd. Ehrnv. Hochg. gst.
sampt deroselben viel ehrentngentreichen haußehre
vnd hertzlieben Kindern in den starcken Schutz vnd
Schirm des allerhöhesten getrewlich empfehlen.
Datum Lowenburgk den 10. Januarii/ Anno Chri-
sti,
1620.

E. Edd. Ehrnv. Hochgel. gst.
dienstw.
JOHANNES ERHARDI
Wernigerodensis
F. N. S.
General Superint. vnnd Pa-
stor
daselbst.
TEX-

Vorrede.
vnſer Stadtkirche zu jrer Ruhſtet begleitſamet/ ſon-
dern es iſt auch bey der Leichbeſtetigung von mir (weil
es E. Ed. Ehrnv. Hochg. gſt begert) ein kurtze Leichpre-
digt nach den Gaben ſo mir Gott verleyhen/ vns zum
Exempel/ Erinnerunge vnd hertzlichem troſt/ vmb der
gezeugniſſe der Aufferſtehunge der Todten vnd des e-
wigen Lebens willen/ gehalten worden. Tuhe dieſelbe
E. Edd. Ehrnv. Hochg. gſt. hiemit vberſchicken/ mit
freundlicher bitte/ E. Edd. Ehrnv. Hochgelarte gſt.
wolle ſich dieſe geringſchetzige Arbeit belieben vnnd
wolgefallen laſſen. Tuhe E. Edd. Ehrnv. Hochg. gſt.
ſampt deroſelben viel ehrentngentreichen haußehre
vnd hertzlieben Kindern in den ſtarcken Schutz vnd
Schirm des allerhoͤheſten getrewlich empfehlen.
Datum Lowenburgk den 10. Januarii/ Anno Chri-
ſti,
1620.

E. Edd. Ehrnv. Hochgel. gſt.
dienſtw.
JOHANNES ERHARDI
Wernigerodenſis
F. N. S.
General Superint. vnnd Pa-
ſtor
daſelbſt.
TEX-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="preface" n="1">
        <p><pb facs="#f0006" n="[6]"/><fw place="top" type="header">Vorrede.</fw><lb/>
vn&#x017F;er Stadtkirche zu jrer Ruh&#x017F;tet begleit&#x017F;amet/ &#x017F;on-<lb/>
dern es i&#x017F;t auch bey der Leichbe&#x017F;tetigung von mir (weil<lb/>
es E. Ed. Ehrnv. Hochg. g&#x017F;t begert) ein kurtze Leichpre-<lb/>
digt nach den Gaben &#x017F;o mir Gott verleyhen/ vns zum<lb/>
Exempel/ Erinnerunge vnd hertzlichem tro&#x017F;t/ vmb der<lb/>
gezeugni&#x017F;&#x017F;e der Auffer&#x017F;tehunge der Todten vnd des e-<lb/>
wigen Lebens willen/ gehalten worden. Tuhe die&#x017F;elbe<lb/>
E. Edd. Ehrnv. Hochg. g&#x017F;t. hiemit vber&#x017F;chicken/ mit<lb/>
freundlicher bitte/ E. Edd. Ehrnv. Hochgelarte g&#x017F;t.<lb/>
wolle &#x017F;ich die&#x017F;e gering&#x017F;chetzige Arbeit belieben vnnd<lb/>
wolgefallen la&#x017F;&#x017F;en. Tuhe E. Edd. Ehrnv. Hochg. g&#x017F;t.<lb/>
&#x017F;ampt dero&#x017F;elben viel ehrentngentreichen haußehre<lb/>
vnd hertzlieben Kindern in den &#x017F;tarcken Schutz vnd<lb/>
Schirm des allerho&#x0364;he&#x017F;ten getrewlich empfehlen.<lb/>
Datum Lowenburgk den 10. Januarii/ <hi rendition="#aq">Anno Chri-<lb/>
&#x017F;ti,</hi> 1620.</p><lb/>
        <closer>
          <salute> <hi rendition="#et">E. Edd. Ehrnv. Hochgel. g&#x017F;t.<lb/>
dien&#x017F;tw.<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">JOHANNES ERHARDI</hi><lb/>
Wernigeroden&#x017F;is</hi> F. N. S.<lb/><hi rendition="#aq">General Superint.</hi> vnnd <hi rendition="#aq">Pa-<lb/>
&#x017F;tor</hi> da&#x017F;elb&#x017F;t.</hi> </salute>
        </closer>
      </div><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">TEX-</hi> </hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[6]/0006] Vorrede. vnſer Stadtkirche zu jrer Ruhſtet begleitſamet/ ſon- dern es iſt auch bey der Leichbeſtetigung von mir (weil es E. Ed. Ehrnv. Hochg. gſt begert) ein kurtze Leichpre- digt nach den Gaben ſo mir Gott verleyhen/ vns zum Exempel/ Erinnerunge vnd hertzlichem troſt/ vmb der gezeugniſſe der Aufferſtehunge der Todten vnd des e- wigen Lebens willen/ gehalten worden. Tuhe dieſelbe E. Edd. Ehrnv. Hochg. gſt. hiemit vberſchicken/ mit freundlicher bitte/ E. Edd. Ehrnv. Hochgelarte gſt. wolle ſich dieſe geringſchetzige Arbeit belieben vnnd wolgefallen laſſen. Tuhe E. Edd. Ehrnv. Hochg. gſt. ſampt deroſelben viel ehrentngentreichen haußehre vnd hertzlieben Kindern in den ſtarcken Schutz vnd Schirm des allerhoͤheſten getrewlich empfehlen. Datum Lowenburgk den 10. Januarii/ Anno Chri- ſti, 1620. E. Edd. Ehrnv. Hochgel. gſt. dienſtw. JOHANNES ERHARDI Wernigerodenſis F. N. S. General Superint. vnnd Pa- ſtor daſelbſt. TEX-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523943
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523943/6
Zitationshilfe: Erhard, Johannes: Eine Christliche LeichPredigt. Lüneburg, 1620, S. [6]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523943/6>, abgerufen am 25.02.2021.