Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
Bäwmen abebricht. Ja wol spricht der HErr/
venit finis, non adjiciam ultra, daß Ende ist nu
herbey kommen. Dieses als ein hohes vnd vor-
treffliches Gesicht/ gehörig nicht vnbillich vn-
Hom. 2. su-
per Evang.
ter die jenigen/ von welchen Gregorius spricht/
opera Domini per potentiam aliud ostendunt,
per mysterium aliud loquuntur,
leitet vns zu
tiefferem nachsinnen/ vnnd giebt vielleicht ne-
ben andern ein solche deutung.

Psal. 1, 3.
Esa. 61, 3.
Marc. 8, 24.
Homo ar-
bor inversa.
1. Der Bawm ist daß Menschliche Ge-
schlecht/ welcher von der Wurtzel Adam vnd
Eva außgewachsen/ in viel äste vnnd Zweige
sich getheilet hat.

2. Das Obs sind die Leibesfrücht/ Ps. 122.
v. 4. vnd Menschenkinder/ derer jmmer eines
höher vnd dem Wipffel näher stehet/ auch zeit-
licher reifft vnd abfellt/ denn das ander.

3. Der Korb zu diesem Obs ist der Toden-
sarck oder die Grabstet/ darein wir alle versam-
Tit. 2, 13.let/ vnd biß auff den Tag/ des grossen Gottes
vnsers HErrn Jesu Christi/ behalten werden.

4. Der krumme Hacke/ oder uncinus pomo-
rum
ist der Todt/ der jetzt eines am Wipffel/ so
in hohen Ehren sitzt/ bald ein anders am vnter-

sten

Chriſtliche Leichpredigt.
Baͤwmen abebricht. Ja wol ſpricht der HErr/
venit finis, non adjiciam ultra, daß Ende iſt nu
herbey kommen. Dieſes als ein hohes vnd vor-
treffliches Geſicht/ gehoͤrig nicht vnbillich vn-
Hom. 2. ſu-
per Evang.
ter die jenigen/ von welchen Gregorius ſpricht/
opera Domini per potentiam aliud oſtendunt,
per myſterium aliud loquuntur,
leitet vns zu
tiefferem nachſinnen/ vnnd giebt vielleicht ne-
ben andern ein ſolche deutung.

Pſal. 1, 3.
Eſa. 61, 3.
Marc. 8, 24.
Homo ar-
bor inverſa.
1. Der Bawm iſt daß Menſchliche Ge-
ſchlecht/ welcher von der Wurtzel Adam vnd
Eva außgewachſen/ in viel aͤſte vnnd Zweige
ſich getheilet hat.

2. Das Obs ſind die Leibesfruͤcht/ Pſ. 122.
v. 4. vnd Menſchenkinder/ derer jmmer eines
hoͤher vnd dem Wipffel naͤher ſtehet/ auch zeit-
licher reifft vnd abfellt/ denn das ander.

3. Der Korb zu dieſem Obs iſt der Toden-
ſarck oder die Grabſtet/ darein wir alle verſam-
Tit. 2, 13.let/ vnd biß auff den Tag/ des groſſen Gottes
vnſers HErrn Jeſu Chriſti/ behalten werden.

4. Der krum̃e Hacke/ oder uncinus pomo-
rum
iſt der Todt/ der jetzt eines am Wipffel/ ſo
in hohen Ehren ſitzt/ bald ein anders am vnter-

ſten
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <p><pb facs="#f0014" n="[14]"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
Ba&#x0364;wmen abebricht. Ja wol &#x017F;pricht der HErr/<lb/><hi rendition="#aq">venit finis, non adjiciam ultra,</hi> daß Ende i&#x017F;t nu<lb/>
herbey kommen. Die&#x017F;es als ein hohes vnd vor-<lb/>
treffliches Ge&#x017F;icht/ geho&#x0364;rig nicht vnbillich vn-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Hom. 2. &#x017F;u-<lb/>
per Evang.</hi></note>ter die jenigen/ von welchen <hi rendition="#aq">Gregorius</hi> &#x017F;pricht/<lb/><hi rendition="#aq">opera Domini per potentiam aliud o&#x017F;tendunt,<lb/>
per my&#x017F;terium aliud loquuntur,</hi> leitet vns zu<lb/>
tiefferem nach&#x017F;innen/ vnnd giebt vielleicht ne-<lb/>
ben andern ein &#x017F;olche deutung.</p><lb/>
          <p><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 1, 3.<lb/>
E&#x017F;a. 61, 3.<lb/>
Marc. 8, 24.<lb/>
Homo ar-<lb/>
bor inver&#x017F;a.</hi></note>1. Der Bawm i&#x017F;t daß Men&#x017F;chliche Ge-<lb/>
&#x017F;chlecht/ welcher von der Wurtzel Adam vnd<lb/>
Eva außgewach&#x017F;en/ in viel a&#x0364;&#x017F;te vnnd Zweige<lb/>
&#x017F;ich getheilet hat.</p><lb/>
          <p>2. Das Obs &#x017F;ind die Leibesfru&#x0364;cht/ P&#x017F;. 122.<lb/>
v. 4. vnd Men&#x017F;chenkinder/ derer jmmer eines<lb/>
ho&#x0364;her vnd dem Wipffel na&#x0364;her &#x017F;tehet/ auch zeit-<lb/>
licher reifft vnd abfellt/ denn das ander.</p><lb/>
          <p>3. Der Korb zu die&#x017F;em Obs i&#x017F;t der Toden-<lb/>
&#x017F;arck oder die Grab&#x017F;tet/ darein wir alle ver&#x017F;am-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Tit.</hi> 2, 13.</note>let/ vnd biß auff den Tag/ des gro&#x017F;&#x017F;en Gottes<lb/>
vn&#x017F;ers HErrn Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti/ behalten werden.</p><lb/>
          <p>4. Der krum&#x0303;e Hacke/ oder <hi rendition="#aq">uncinus pomo-<lb/>
rum</hi> i&#x017F;t der Todt/ der jetzt eines am Wipffel/ &#x017F;o<lb/>
in hohen Ehren &#x017F;itzt/ bald ein anders am vnter-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">&#x017F;ten</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[14]/0014] Chriſtliche Leichpredigt. Baͤwmen abebricht. Ja wol ſpricht der HErr/ venit finis, non adjiciam ultra, daß Ende iſt nu herbey kommen. Dieſes als ein hohes vnd vor- treffliches Geſicht/ gehoͤrig nicht vnbillich vn- ter die jenigen/ von welchen Gregorius ſpricht/ opera Domini per potentiam aliud oſtendunt, per myſterium aliud loquuntur, leitet vns zu tiefferem nachſinnen/ vnnd giebt vielleicht ne- ben andern ein ſolche deutung. Hom. 2. ſu- per Evang. 1. Der Bawm iſt daß Menſchliche Ge- ſchlecht/ welcher von der Wurtzel Adam vnd Eva außgewachſen/ in viel aͤſte vnnd Zweige ſich getheilet hat. Pſal. 1, 3. Eſa. 61, 3. Marc. 8, 24. Homo ar- bor inverſa. 2. Das Obs ſind die Leibesfruͤcht/ Pſ. 122. v. 4. vnd Menſchenkinder/ derer jmmer eines hoͤher vnd dem Wipffel naͤher ſtehet/ auch zeit- licher reifft vnd abfellt/ denn das ander. 3. Der Korb zu dieſem Obs iſt der Toden- ſarck oder die Grabſtet/ darein wir alle verſam- let/ vnd biß auff den Tag/ des groſſen Gottes vnſers HErrn Jeſu Chriſti/ behalten werden. Tit. 2, 13. 4. Der krum̃e Hacke/ oder uncinus pomo- rum iſt der Todt/ der jetzt eines am Wipffel/ ſo in hohen Ehren ſitzt/ bald ein anders am vnter- ſten

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523945
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523945/14
Zitationshilfe: Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620, S. [14]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523945/14>, abgerufen am 08.08.2022.