Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
dieselbe auffzulegen/ vnd was wir bitten sol-
len/ so hilfft alsdann der heilige Geist vnsererRom, 8, 26.
1. Ioh.
5, 4.

Schwachheit auff/ daß wir mit Glauben vnd
Gebet die Welt vberwinden. Atq; haec vis
Deo grata est,
solche Pfeil vnnd Handanle-
gung ist Gott lieb/ spricht Tertullianus.

Jnmassen mit derogleichen arma-
tura
vnd Waffen jederzeit heilige vmb-
gegangen/
auch dadurch wider Anlauff der
Feinde beschützet worden seyn/ welches gar
wol verstund/ die selige Fraw/ vnd nichts we-
niger als andere Kinder Gottes/ an jhrem
End ergrieffen hat sagittam salutis Domini
ex pharetra Davidica
den 25. Psalm/ vnnd jhr
aus demselben belieben lassen den 16. 17. vnd
18. Versickel/ ja damit das Leben beschlossen.
Wollen der wegen zu diesem mal aus gedach-
ten Worten etwas betrachten:

I. De Cordolio & Querela.Propositio.
II. De Cordiali & Medela.

Von Davids vnd frommer Chri-
sten Hertzens Angst vnd Trost/ worü-
ber/ nemblich/ sie sich beyde beschweren/

wie
C iij

Chriſtliche Leichpredigt.
dieſelbe auffzulegen/ vnd was wir bitten ſol-
len/ ſo hilfft alsdann der heilige Geiſt vnſererRom, 8, 26.
1. Ioh.
5, 4.

Schwachheit auff/ daß wir mit Glauben vnd
Gebet die Welt vberwinden. Atq; hæc vis
Deo grata eſt,
ſolche Pfeil vnnd Handanle-
gung iſt Gott lieb/ ſpricht Tertullianus.

Jnmaſſen mit derogleichen arma-
tura
vnd Waffen jederzeit heilige vmb-
gegangen/
auch dadurch wider Anlauff der
Feinde beſchuͤtzet worden ſeyn/ welches gar
wol verſtund/ die ſelige Fraw/ vnd nichts we-
niger als andere Kinder Gottes/ an jhrem
End ergrieffen hat ſagittam ſalutis Domini
ex pharetra Davidica
den 25. Pſalm/ vnnd jhr
aus demſelben belieben laſſen den 16. 17. vnd
18. Verſickel/ ja damit das Leben beſchloſſen.
Wollen der wegen zu dieſem mal aus gedach-
ten Worten etwas betrachten:

I. De Cordolio & Querela.Propoſitio.
II. De Cordiali & Medela.

Von Davids vnd frommer Chri-
ſten Hertzens Angſt vnd Troſt/ woruͤ-
ber/ nemblich/ ſie ſich beyde beſchweren/

wie
C iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0021" n="[21]"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
die&#x017F;elbe auffzulegen/ vnd was wir bitten &#x017F;ol-<lb/>
len/ &#x017F;o hilfft alsdann der heilige Gei&#x017F;t vn&#x017F;erer<note place="right"><hi rendition="#aq">Rom, 8, 26.<lb/>
1. Ioh.</hi> 5, 4.</note><lb/>
Schwachheit auff/ daß wir mit Glauben vnd<lb/>
Gebet die Welt vberwinden. <hi rendition="#aq">Atq; hæc vis<lb/>
Deo grata e&#x017F;t,</hi> &#x017F;olche Pfeil vnnd Handanle-<lb/>
gung i&#x017F;t Gott lieb/ &#x017F;pricht <hi rendition="#aq">Tertullianus.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Jnma&#x017F;&#x017F;en mit derogleichen</hi><hi rendition="#aq">arma-<lb/>
tura</hi><hi rendition="#fr">vnd Waffen jederzeit heilige vmb-<lb/>
gegangen/</hi> auch dadurch wider Anlauff der<lb/>
Feinde be&#x017F;chu&#x0364;tzet worden &#x017F;eyn/ welches gar<lb/>
wol ver&#x017F;tund/ die &#x017F;elige Fraw/ vnd nichts we-<lb/>
niger als andere Kinder Gottes/ an jhrem<lb/>
End ergrieffen hat <hi rendition="#aq">&#x017F;agittam &#x017F;alutis Domini<lb/>
ex pharetra Davidica</hi> den 25. P&#x017F;alm/ vnnd jhr<lb/>
aus dem&#x017F;elben belieben la&#x017F;&#x017F;en den 16. 17. vnd<lb/>
18. Ver&#x017F;ickel/ ja damit das Leben be&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en.<lb/>
Wollen der wegen zu die&#x017F;em mal aus gedach-<lb/>
ten Worten etwas betrachten:</p><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <lg type="poem">
              <l> <hi rendition="#aq">I. De Cordolio &amp; Querela.</hi> <note place="right"> <hi rendition="#aq">Propo&#x017F;itio.</hi> </note>
              </l><lb/>
              <l> <hi rendition="#aq">II. De Cordiali &amp; Medela.</hi> </l>
            </lg><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr">Von Davids vnd frommer Chri-<lb/>
&#x017F;ten Hertzens Ang&#x017F;t vnd Tro&#x017F;t/ woru&#x0364;-<lb/>
ber/ nemblich/ &#x017F;ie &#x017F;ich beyde be&#x017F;chweren/</hi><lb/>
              <fw place="bottom" type="sig"> <hi rendition="#fr">C iij</hi> </fw>
              <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">wie</hi> </fw><lb/>
            </p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[21]/0021] Chriſtliche Leichpredigt. dieſelbe auffzulegen/ vnd was wir bitten ſol- len/ ſo hilfft alsdann der heilige Geiſt vnſerer Schwachheit auff/ daß wir mit Glauben vnd Gebet die Welt vberwinden. Atq; hæc vis Deo grata eſt, ſolche Pfeil vnnd Handanle- gung iſt Gott lieb/ ſpricht Tertullianus. Rom, 8, 26. 1. Ioh. 5, 4. Jnmaſſen mit derogleichen arma- tura vnd Waffen jederzeit heilige vmb- gegangen/ auch dadurch wider Anlauff der Feinde beſchuͤtzet worden ſeyn/ welches gar wol verſtund/ die ſelige Fraw/ vnd nichts we- niger als andere Kinder Gottes/ an jhrem End ergrieffen hat ſagittam ſalutis Domini ex pharetra Davidica den 25. Pſalm/ vnnd jhr aus demſelben belieben laſſen den 16. 17. vnd 18. Verſickel/ ja damit das Leben beſchloſſen. Wollen der wegen zu dieſem mal aus gedach- ten Worten etwas betrachten: I. De Cordolio & Querela. II. De Cordiali & Medela. Von Davids vnd frommer Chri- ſten Hertzens Angſt vnd Troſt/ woruͤ- ber/ nemblich/ ſie ſich beyde beſchweren/ wie C iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523945
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523945/21
Zitationshilfe: Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620, S. [21]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523945/21>, abgerufen am 29.06.2022.