Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
auff führet/ ist wunderlich/ schreibt Herr"
Lutherus/ vnd er führet sie vber Stock
vnd Stein/ Berg vnnd Thal/ Wasser/
"
Lufft/ vnnd Fewer/ daß offt die gantze
Welt saget/ er würd jhnen die Hälß ent-"
zwey führen.
Aber es ist doch ein Weg der
Weißheit/ Prov. 4. v. 11. Vnd erfuhren dieses
die Jsraeliten/ welche also auß- durch- vnd ein-
geführet worden seyn: Welcher massen fast
seine Außerwehlten offt einhergehen/ durch
Fewer vnd Wasser/ aber sie werden außgefüh-
ret: Per ignem, hoc est, adversitatem quae urit,
& prosperitatem quae solvit; ignis enim urit,
aqua corrumpit,
wie es Hugo Cardinalis erkle-
ret/ Psal. 66. v. 12.

Es sind zwar vnbegreiffliche/ Rom. 11. v.
33. vnd viel zu hohe wunderliche Wege/ Prov.
30. v. 18. gleichwol aber des HErrn vnd rechte
Wege/ Sap. 5. v. 6. darumb sie denn die Heili-
gen gerühmet/ vnd der allerweisesten Göttli-
chen vorsorge sich darbey erjnnert vnd getröstet
haben. Deine vorsichtigkeit/ O Vater/ regiret
es/ denn du auch im Meer Wege gibest/ vnd mit-
ten vnter den Wellen sichern Lauff/ darmit du

bewei-
H ij

Chriſtliche Leichpredigt.
auff fuͤhret/ iſt wunderlich/ ſchreibt Herr
Lutherus/ vnd er fuͤhret ſie vber Stock
vnd Stein/ Berg vnnd Thal/ Waſſer/

Lufft/ vnnd Fewer/ daß offt die gantze
Welt ſaget/ er wuͤrd jhnen die Haͤlß ent-
zwey fuͤhren.
Aber es iſt doch ein Weg der
Weißheit/ Prov. 4. v. 11. Vnd erfuhren dieſes
die Jſraeliten/ welche alſo auß- durch- vnd ein-
gefuͤhret worden ſeyn: Welcher maſſen faſt
ſeine Außerwehlten offt einhergehen/ durch
Fewer vnd Waſſer/ aber ſie werden außgefuͤh-
ret: Per ignem, hoc eſt, adverſitatem quæ urit,
& proſperitatem quæ ſolvit; ignis enim urit,
aqua corrumpit,
wie es Hugo Cardinalis erkle-
ret/ Pſal. 66. v. 12.

Es ſind zwar vnbegreiffliche/ Rom. 11. v.
33. vnd viel zu hohe wunderliche Wege/ Prov.
30. v. 18. gleichwol aber des HErrn vnd rechte
Wege/ Sap. 5. v. 6. darumb ſie denn die Heili-
gen geruͤhmet/ vnd der allerweiſeſten Goͤttli-
chen vorſorge ſich darbey erjnnert vñ getroͤſtet
haben. Deine vorſichtigkeit/ O Vater/ regiret
es/ deñ du auch im Meer Wege gibeſt/ vnd mit-
ten vnter den Wellen ſichern Lauff/ darmit du

bewei-
H ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0059" n="[59]"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/><hi rendition="#fr">auff fu&#x0364;hret/ i&#x017F;t wunderlich/ &#x017F;chreibt Herr</hi><note place="right">&#x3003;</note><lb/><hi rendition="#fr">Lutherus/ vnd er fu&#x0364;hret &#x017F;ie vber Stock<lb/>
vnd Stein/ Berg vnnd Thal/ Wa&#x017F;&#x017F;er/</hi><note place="right">&#x3003;</note><lb/><hi rendition="#fr">Lufft/ vnnd Fewer/ daß offt die gantze<lb/>
Welt &#x017F;aget/ er wu&#x0364;rd jhnen die Ha&#x0364;lß ent-<note place="right">&#x3003;</note><lb/>
zwey fu&#x0364;hren.</hi> Aber es i&#x017F;t doch ein Weg der<lb/>
Weißheit/ Prov. 4. v. 11. Vnd erfuhren die&#x017F;es<lb/>
die J&#x017F;raeliten/ welche al&#x017F;o auß- durch- vnd ein-<lb/>
gefu&#x0364;hret worden &#x017F;eyn: Welcher ma&#x017F;&#x017F;en fa&#x017F;t<lb/>
&#x017F;eine Außerwehlten offt einhergehen/ durch<lb/>
Fewer vnd Wa&#x017F;&#x017F;er/ aber &#x017F;ie werden außgefu&#x0364;h-<lb/>
ret<hi rendition="#i">:</hi> <hi rendition="#aq">Per ignem, hoc e&#x017F;t, adver&#x017F;itatem quæ urit,<lb/>
&amp; pro&#x017F;peritatem quæ &#x017F;olvit; ignis enim urit,<lb/>
aqua corrumpit,</hi> wie es <hi rendition="#aq">Hugo Cardinalis</hi> erkle-<lb/>
ret/ P&#x017F;al. 66. v. 12.</p><lb/>
                <p>Es &#x017F;ind zwar vnbegreiffliche/ Rom. 11. v.<lb/>
33. vnd viel zu hohe wunderliche Wege/ Prov.<lb/>
30. v. 18. gleichwol aber des HErrn vnd rechte<lb/>
Wege/ Sap. 5. v. 6. darumb &#x017F;ie denn die Heili-<lb/>
gen geru&#x0364;hmet/ vnd der allerwei&#x017F;e&#x017F;ten Go&#x0364;ttli-<lb/>
chen vor&#x017F;orge &#x017F;ich darbey erjnnert vn&#x0303; getro&#x0364;&#x017F;tet<lb/>
haben. Deine vor&#x017F;ichtigkeit/ O Vater/ regiret<lb/>
es/ den&#x0303; du auch im Meer Wege gibe&#x017F;t/ vnd mit-<lb/>
ten vnter den Wellen &#x017F;ichern Lauff/ darmit du<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">H ij</fw><fw place="bottom" type="catch">bewei-</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[59]/0059] Chriſtliche Leichpredigt. auff fuͤhret/ iſt wunderlich/ ſchreibt Herr Lutherus/ vnd er fuͤhret ſie vber Stock vnd Stein/ Berg vnnd Thal/ Waſſer/ Lufft/ vnnd Fewer/ daß offt die gantze Welt ſaget/ er wuͤrd jhnen die Haͤlß ent- zwey fuͤhren. Aber es iſt doch ein Weg der Weißheit/ Prov. 4. v. 11. Vnd erfuhren dieſes die Jſraeliten/ welche alſo auß- durch- vnd ein- gefuͤhret worden ſeyn: Welcher maſſen faſt ſeine Außerwehlten offt einhergehen/ durch Fewer vnd Waſſer/ aber ſie werden außgefuͤh- ret: Per ignem, hoc eſt, adverſitatem quæ urit, & proſperitatem quæ ſolvit; ignis enim urit, aqua corrumpit, wie es Hugo Cardinalis erkle- ret/ Pſal. 66. v. 12. 〃 〃 Es ſind zwar vnbegreiffliche/ Rom. 11. v. 33. vnd viel zu hohe wunderliche Wege/ Prov. 30. v. 18. gleichwol aber des HErrn vnd rechte Wege/ Sap. 5. v. 6. darumb ſie denn die Heili- gen geruͤhmet/ vnd der allerweiſeſten Goͤttli- chen vorſorge ſich darbey erjnnert vñ getroͤſtet haben. Deine vorſichtigkeit/ O Vater/ regiret es/ deñ du auch im Meer Wege gibeſt/ vnd mit- ten vnter den Wellen ſichern Lauff/ darmit du bewei- H ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523945
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523945/59
Zitationshilfe: Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620, S. [59]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523945/59>, abgerufen am 01.07.2022.