Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
beweisest/ wie du an allen enden helffen kanst/
Sapient. 14. v. 3. Wolauff Herr/ bistu nicht/
der den Grund des Meers zum Wege macht/
daß die Erlöseten dadurch giengen? Also wer-
den die Erlöseten des Herrn wiederkehren/
Esa. 51. v. 11. Bene ergo sperandum, nam & hic
hominum vestigia cernimus,
Last vns vner-
schrocken seyn/ wenn wir gleich wunderbarlich
von den Wellen geführet werden/ wir kom-
Vitruvius
de Atchit.
lib.
6.
men ja widerumb zu Menschen/ sagte Aristip-
pus,
als er nach erlittener infortun naher Rho-
dis
anländete/ vnnd auff dem Sande etzliche
Geometricas figuras abgerissen antraff.

2. Innocen-
ter.
Es führet auch Gott die seinen sicherlich/
vnd ohn allen schaden/ wenn man sich sonsten
für Mördern vnd Räubern/ Luc. 10. v. 30. für
bösen grimmigen Thieren/ Judic. 14. v. 6. für
Vngeziefer/ Num. 21. v. 6. zu befahren hat/ da
decket er vns in seiner Hütten zur bösen Zeit/
vnd verbirget vns heimlich in seinem Gezelt/
vnd erhöhet vns auff einen Felsen/ Psal. 27.
v. 6. daß vns kein Vbels begegnen/ vnnd kein
böses zu vns nahen kan/ Psal. 91. v. 10.

Paulus predigt zu Jerusalem/ da erhebet

sich

Chriſtliche Leichpredigt.
beweiſeſt/ wie du an allen enden helffen kanſt/
Sapient. 14. v. 3. Wolauff Herr/ biſtu nicht/
der den Grund des Meers zum Wege macht/
daß die Erloͤſeten dadurch giengen? Alſo wer-
den die Erloͤſeten des Herrn wiederkehren/
Eſa. 51. v. 11. Benè ergo ſperandum, nam & hic
hominum veſtigia cernimus,
Laſt vns vner-
ſchrocken ſeyn/ wenn wir gleich wunderbarlich
von den Wellen gefuͤhret werden/ wir kom-
Vitruvius
de Atchit.
lib.
6.
men ja widerumb zu Menſchen/ ſagte Ariſtip-
pus,
als er nach erlittener infortun naher Rho-
dis
anlaͤndete/ vnnd auff dem Sande etzliche
Geometricas figuras abgeriſſen antraff.

2. Innocen-
ter.
Es fuͤhret auch Gott die ſeinen ſicherlich/
vnd ohn allen ſchaden/ wenn man ſich ſonſten
fuͤr Moͤrdern vnd Raͤubern/ Luc. 10. v. 30. fuͤr
boͤſen grimmigen Thieren/ Judic. 14. v. 6. fuͤr
Vngeziefer/ Num. 21. v. 6. zu befahren hat/ da
decket er vns in ſeiner Huͤtten zur boͤſen Zeit/
vnd verbirget vns heimlich in ſeinem Gezelt/
vnd erhoͤhet vns auff einen Felſen/ Pſal. 27.
v. 6. daß vns kein Vbels begegnen/ vnnd kein
boͤſes zu vns nahen kan/ Pſal. 91. v. 10.

Paulus predigt zu Jeruſalem/ da erhebet

ſich
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0060" n="[60]"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
bewei&#x017F;e&#x017F;t/ wie du an allen enden helffen kan&#x017F;t/<lb/>
Sapient. 14. v. 3. Wolauff <hi rendition="#k">Herr/</hi> bi&#x017F;tu nicht/<lb/>
der den Grund des Meers zum Wege macht/<lb/>
daß die Erlo&#x0364;&#x017F;eten dadurch giengen? Al&#x017F;o wer-<lb/>
den die Erlo&#x0364;&#x017F;eten des Herrn wiederkehren/<lb/><hi rendition="#aq">E&#x017F;a. 51. v. 11. Benè ergo &#x017F;perandum, nam &amp; hic<lb/>
hominum ve&#x017F;tigia cernimus,</hi> La&#x017F;t vns vner-<lb/>
&#x017F;chrocken &#x017F;eyn/ wenn wir gleich wunderbarlich<lb/>
von den Wellen gefu&#x0364;hret werden/ wir kom-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Vitruvius<lb/>
de Atchit.<lb/>
lib.</hi> 6.</note>men ja widerumb zu Men&#x017F;chen/ &#x017F;agte <hi rendition="#aq">Ari&#x017F;tip-<lb/>
pus,</hi> als er nach erlittener <hi rendition="#aq">infortun</hi> naher <hi rendition="#aq">Rho-<lb/>
dis</hi> anla&#x0364;ndete/ vnnd auff dem Sande etzliche<lb/><hi rendition="#aq">Geometricas figuras</hi> abgeri&#x017F;&#x017F;en antraff.</p><lb/>
              </div>
              <div n="5">
                <head/>
                <p><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Innocen-<lb/>
ter.</hi></note>Es fu&#x0364;hret auch Gott die &#x017F;einen &#x017F;icherlich/<lb/>
vnd ohn allen &#x017F;chaden/ wenn man &#x017F;ich &#x017F;on&#x017F;ten<lb/>
fu&#x0364;r Mo&#x0364;rdern vnd Ra&#x0364;ubern/ Luc. 10. v. 30. fu&#x0364;r<lb/>
bo&#x0364;&#x017F;en grimmigen Thieren/ Judic. 14. v. 6. fu&#x0364;r<lb/>
Vngeziefer/ Num. 21. v. 6. zu befahren hat/ da<lb/>
decket er vns in &#x017F;einer Hu&#x0364;tten zur bo&#x0364;&#x017F;en Zeit/<lb/>
vnd verbirget vns heimlich in &#x017F;einem Gezelt/<lb/>
vnd erho&#x0364;het vns auff einen Fel&#x017F;en/ P&#x017F;al. 27.<lb/>
v. 6. daß vns kein Vbels begegnen/ vnnd kein<lb/>
bo&#x0364;&#x017F;es zu vns nahen kan/ P&#x017F;al. 91. v. 10.</p><lb/>
                <p>Paulus predigt zu Jeru&#x017F;alem/ da erhebet<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">&#x017F;ich</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[60]/0060] Chriſtliche Leichpredigt. beweiſeſt/ wie du an allen enden helffen kanſt/ Sapient. 14. v. 3. Wolauff Herr/ biſtu nicht/ der den Grund des Meers zum Wege macht/ daß die Erloͤſeten dadurch giengen? Alſo wer- den die Erloͤſeten des Herrn wiederkehren/ Eſa. 51. v. 11. Benè ergo ſperandum, nam & hic hominum veſtigia cernimus, Laſt vns vner- ſchrocken ſeyn/ wenn wir gleich wunderbarlich von den Wellen gefuͤhret werden/ wir kom- men ja widerumb zu Menſchen/ ſagte Ariſtip- pus, als er nach erlittener infortun naher Rho- dis anlaͤndete/ vnnd auff dem Sande etzliche Geometricas figuras abgeriſſen antraff. Vitruvius de Atchit. lib. 6. Es fuͤhret auch Gott die ſeinen ſicherlich/ vnd ohn allen ſchaden/ wenn man ſich ſonſten fuͤr Moͤrdern vnd Raͤubern/ Luc. 10. v. 30. fuͤr boͤſen grimmigen Thieren/ Judic. 14. v. 6. fuͤr Vngeziefer/ Num. 21. v. 6. zu befahren hat/ da decket er vns in ſeiner Huͤtten zur boͤſen Zeit/ vnd verbirget vns heimlich in ſeinem Gezelt/ vnd erhoͤhet vns auff einen Felſen/ Pſal. 27. v. 6. daß vns kein Vbels begegnen/ vnnd kein boͤſes zu vns nahen kan/ Pſal. 91. v. 10. 2. Innocen- ter. Paulus predigt zu Jeruſalem/ da erhebet ſich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523945
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523945/60
Zitationshilfe: Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620, S. [60]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523945/60>, abgerufen am 26.05.2022.