Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
drungen in das ewige Leben/ Joh. 5. v. 24. vnd
der Seelen nach also bald kommen in Gottes
Hand/ da sie nun keine qual rühret. Sap. 3.

Jhr Jammer/ Trübsal vnd Elend/
Jst kommen zu eim seligen End/
Sie hat getragen Christi Joch/
Jst gestorben vnd lebet noch.

Wolle sich derwegen der hochbetrübte
Herr Witwer an diesen Trost halten/ daß sei-
ne liebe Haußehre in Gott verschieden/ der
tröstlichen Zuversicht/ daß dermaleines an je-
nem Tag/ welcher sein wird dies rectitutionis
omnium Actor.
3. der Leib hübsch vnnd schön/
als hette er die verwehsung niemals gesehen/
aus der Erden wider herfürgehen/ vnd mit der
Seel vereiniget werden wird.

Das helff vns Christus vnser Trost/
Der vns durch sein Blut hat erlöst
Vons Teuffels Gewalt vnd ewiger pein
Jhm sey Lob/ Preeß/ vnd Ehr allein.
AMEN.
Sequun-

Chriſtliche Leichpredigt.
drungen in das ewige Leben/ Joh. 5. v. 24. vnd
der Seelen nach alſo bald kommen in Gottes
Hand/ da ſie nun keine qual ruͤhret. Sap. 3.

Jhr Jammer/ Truͤbſal vnd Elend/
Jſt kommen zu eim ſeligen End/
Sie hat getragen Chriſti Joch/
Jſt geſtorben vnd lebet noch.

Wolle ſich derwegen der hochbetruͤbte
Herr Witwer an dieſen Troſt halten/ daß ſei-
ne liebe Haußehre in Gott verſchieden/ der
troͤſtlichen Zuverſicht/ daß dermaleines an je-
nem Tag/ welcher ſein wird dies rectitutionis
omnium Actor.
3. der Leib huͤbſch vnnd ſchoͤn/
als hette er die verwehſung niemals geſehen/
aus der Erden wider herfuͤrgehen/ vnd mit der
Seel vereiniget werden wird.

Das helff vns Chriſtus vnſer Troſt/
Der vns durch ſein Blut hat erloͤſt
Vons Teuffels Gewalt vñ ewiger pein
Jhm ſey Lob/ Preeß/ vnd Ehr allein.
AMEN.
Sequun-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><pb facs="#f0079" n="[79]"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
drungen in das ewige Leben/ Joh. 5. v. 24. vnd<lb/>
der Seelen nach al&#x017F;o bald kommen in Gottes<lb/>
Hand/ da &#x017F;ie nun keine qual ru&#x0364;hret. Sap. 3.</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l>Jhr Jammer/ Tru&#x0364;b&#x017F;al vnd Elend/</l><lb/>
            <l>J&#x017F;t kommen zu eim &#x017F;eligen End/</l><lb/>
            <l>Sie hat getragen Chri&#x017F;ti Joch/</l><lb/>
            <l>J&#x017F;t ge&#x017F;torben vnd lebet noch.</l>
          </lg><lb/>
          <p>Wolle &#x017F;ich derwegen der hochbetru&#x0364;bte<lb/>
Herr Witwer an die&#x017F;en Tro&#x017F;t halten/ daß &#x017F;ei-<lb/>
ne liebe Haußehre in Gott ver&#x017F;chieden/ der<lb/>
tro&#x0364;&#x017F;tlichen Zuver&#x017F;icht/ daß dermaleines an je-<lb/>
nem Tag/ welcher &#x017F;ein wird <hi rendition="#aq">dies rectitutionis<lb/>
omnium Actor.</hi> 3. der Leib hu&#x0364;b&#x017F;ch vnnd &#x017F;cho&#x0364;n/<lb/>
als hette er die verweh&#x017F;ung niemals ge&#x017F;ehen/<lb/>
aus der Erden wider herfu&#x0364;rgehen/ vnd mit der<lb/>
Seel vereiniget werden wird.</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l>Das helff vns Chri&#x017F;tus vn&#x017F;er Tro&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Der vns durch &#x017F;ein Blut hat erlo&#x0364;&#x017F;t</l><lb/>
            <l>Vons Teuffels Gewalt vn&#x0303; ewiger pein</l><lb/>
            <l>Jhm &#x017F;ey Lob/ Preeß/ vnd Ehr allein.</l><lb/>
            <l> <hi rendition="#et"> <hi rendition="#g">AMEN.</hi> </hi> </l>
          </lg>
        </div>
      </div><lb/>
      <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#aq">Sequun-</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[79]/0079] Chriſtliche Leichpredigt. drungen in das ewige Leben/ Joh. 5. v. 24. vnd der Seelen nach alſo bald kommen in Gottes Hand/ da ſie nun keine qual ruͤhret. Sap. 3. Jhr Jammer/ Truͤbſal vnd Elend/ Jſt kommen zu eim ſeligen End/ Sie hat getragen Chriſti Joch/ Jſt geſtorben vnd lebet noch. Wolle ſich derwegen der hochbetruͤbte Herr Witwer an dieſen Troſt halten/ daß ſei- ne liebe Haußehre in Gott verſchieden/ der troͤſtlichen Zuverſicht/ daß dermaleines an je- nem Tag/ welcher ſein wird dies rectitutionis omnium Actor. 3. der Leib huͤbſch vnnd ſchoͤn/ als hette er die verwehſung niemals geſehen/ aus der Erden wider herfuͤrgehen/ vnd mit der Seel vereiniget werden wird. Das helff vns Chriſtus vnſer Troſt/ Der vns durch ſein Blut hat erloͤſt Vons Teuffels Gewalt vñ ewiger pein Jhm ſey Lob/ Preeß/ vnd Ehr allein. AMEN. Sequun-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523945
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523945/79
Zitationshilfe: Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620, S. [79]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523945/79>, abgerufen am 01.07.2022.