Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herfardt, Hieremias: Moerentium asylum. Frankfurt (Oder), 1620.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite

bet viel außrichten kan Jedoch werden die
Job. 12.
Jacob.
5.
hinderlassene liebe Kinder bedencken/ das
Gott reich ist von barmhertzigkeit/ vnd das
Sir. 2.seine Barmhertzigkeit so groß ist/ als er sel-
Psal. 57.ber/ vnd gehet so weit die wolcken gehen/
Habac. 2.
Psalm.
37.
das der gerechte seines glaubens lebet/ deß
gerechten sachen wird gesegnet sein/ [da]s der
HErr das recht lieb hat/ vnd verlesset seine
heilige nicht/ sondern ewiglich werden sie be-
wahret: Vnd vmm solcher vrsachen willen jre
trawer vnd leid messigen vnd den lieben Gott
stille halten/ auch mit dem lieben gedultigen
Job sprechen Cap. 1. Der HErr hats gege-
ben/ der HErr hats genommen/ wie es dem
HERRen gefallen hat/ so ist es geschehen/
der Nahme deß HErren sey gelobet.

Votum.Nun wir wüntschen dieser vnserer lieben
MitChristen eine sanffte selige Ruhe/ vns
allen aber dermal eines ein friedsame selige
hinfahrt/ vnd am Jüngsten Tage sampt jhr
vnd allen Außerwehlten eine fröliche Auff-
erstehung zum ewigen Leben. Solches al-
les verleihe vns allen die es von Hertzen be-
gehren vnsers angesichtes hülffe vnd vn-
ser Gott Christus Jesus hochge-
lobet in Ewigkeit Amen/
Amen.

bet viel außrichten kan Jedoch werden die
Job. 12.
Jacob.
5.
hinderlaſſene liebe Kinder bedencken/ das
Gott reich iſt von barmhertzigkeit/ vnd das
Sir. 2.ſeine Barmhertzigkeit ſo groß iſt/ als er ſel-
Pſal. 57.ber/ vnd gehet ſo weit die wolcken gehen/
Habac. 2.
Pſalm.
37.
das der gerechte ſeines glaubens lebet/ deß
gerechten ſachen wird geſegnet ſein/ [da]s der
HErr das recht lieb hat/ vnd verleſſet ſeine
heilige nicht/ ſondern ewiglich werden ſie be-
wahret: Vnd vm̃ ſolcher vrſachen willen jre
trawer vñ leid meſsigen vñ den lieben Gott
ſtille halten/ auch mit dem lieben gedultigen
Job ſprechen Cap. 1. Der HErr hats gege-
ben/ der HErr hats genommen/ wie es dem
HERRen gefallen hat/ ſo iſt es geſchehen/
der Nahme deß HErren ſey gelobet.

Votum.Nun wir wuͤntſchen dieſer vnſerer lieben
MitChriſten eine ſanffte ſelige Ruhe/ vns
allen aber dermal eines ein friedſame ſelige
hinfahrt/ vnd am Juͤngſten Tage ſampt jhr
vnd allen Außerwehlten eine froͤliche Auff-
erſtehung zum ewigen Leben. Solches al-
les verleihe vns allen die es von Hertzen be-
gehren vnſers angeſichtes huͤlffe vnd vn-
ſer Gott Chriſtus Jeſus hochge-
lobet in Ewigkeit Amen/
Amen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0052" n="[52]"/>
bet viel außrichten kan Jedoch werden die<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Job. 12.<lb/>
Jacob.</hi> 5.</note>hinderla&#x017F;&#x017F;ene liebe Kinder bedencken/ das<lb/>
Gott reich i&#x017F;t von barmhertzigkeit/ vnd das<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Sir.</hi> 2.</note>&#x017F;eine Barmhertzigkeit &#x017F;o groß i&#x017F;t/ als er &#x017F;el-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 57.</note>ber/ vnd gehet &#x017F;o weit die wolcken gehen/<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Habac. 2.<lb/>
P&#x017F;alm.</hi> 37.</note>das der gerechte &#x017F;eines glaubens lebet/ deß<lb/>
gerechten &#x017F;achen wird ge&#x017F;egnet &#x017F;ein/ <supplied>da</supplied>s der<lb/>
HErr das recht lieb hat/ vnd verle&#x017F;&#x017F;et &#x017F;eine<lb/>
heilige nicht/ &#x017F;ondern ewiglich werden &#x017F;ie be-<lb/>
wahret: Vnd vm&#x0303; &#x017F;olcher vr&#x017F;achen willen jre<lb/>
trawer vn&#x0303; leid me&#x017F;sigen vn&#x0303; den lieben Gott<lb/>
&#x017F;tille halten/ auch mit dem lieben gedultigen<lb/>
Job &#x017F;prechen Cap. 1. Der HErr hats gege-<lb/>
ben/ der HErr hats genommen/ wie es dem<lb/>
HERRen gefallen hat/ &#x017F;o i&#x017F;t es ge&#x017F;chehen/<lb/>
der Nahme deß HErren &#x017F;ey gelobet.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p><note place="left"><hi rendition="#aq">Votum.</hi></note>Nun wir wu&#x0364;nt&#x017F;chen die&#x017F;er vn&#x017F;erer lieben<lb/>
MitChri&#x017F;ten eine &#x017F;anffte &#x017F;elige Ruhe/ vns<lb/>
allen aber dermal eines ein fried&#x017F;ame &#x017F;elige<lb/>
hinfahrt/ vnd am Ju&#x0364;ng&#x017F;ten Tage &#x017F;ampt jhr<lb/>
vnd allen Außerwehlten eine fro&#x0364;liche Auff-<lb/>
er&#x017F;tehung zum ewigen Leben. Solches al-<lb/>
les verleihe vns allen die es von Hertzen be-<lb/><hi rendition="#c">gehren vn&#x017F;ers ange&#x017F;ichtes hu&#x0364;lffe vnd vn-<lb/>
&#x017F;er Gott Chri&#x017F;tus Je&#x017F;us hochge-<lb/>
lobet in Ewigkeit Amen/<lb/>
Amen.</hi></p>
          </div>
        </div>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[52]/0052] bet viel außrichten kan Jedoch werden die hinderlaſſene liebe Kinder bedencken/ das Gott reich iſt von barmhertzigkeit/ vnd das ſeine Barmhertzigkeit ſo groß iſt/ als er ſel- ber/ vnd gehet ſo weit die wolcken gehen/ das der gerechte ſeines glaubens lebet/ deß gerechten ſachen wird geſegnet ſein/ das der HErr das recht lieb hat/ vnd verleſſet ſeine heilige nicht/ ſondern ewiglich werden ſie be- wahret: Vnd vm̃ ſolcher vrſachen willen jre trawer vñ leid meſsigen vñ den lieben Gott ſtille halten/ auch mit dem lieben gedultigen Job ſprechen Cap. 1. Der HErr hats gege- ben/ der HErr hats genommen/ wie es dem HERRen gefallen hat/ ſo iſt es geſchehen/ der Nahme deß HErren ſey gelobet. Job. 12. Jacob. 5. Sir. 2. Pſal. 57. Habac. 2. Pſalm. 37. Nun wir wuͤntſchen dieſer vnſerer lieben MitChriſten eine ſanffte ſelige Ruhe/ vns allen aber dermal eines ein friedſame ſelige hinfahrt/ vnd am Juͤngſten Tage ſampt jhr vnd allen Außerwehlten eine froͤliche Auff- erſtehung zum ewigen Leben. Solches al- les verleihe vns allen die es von Hertzen be- gehren vnſers angeſichtes huͤlffe vnd vn- ſer Gott Chriſtus Jeſus hochge- lobet in Ewigkeit Amen/ Amen. Votum.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523949
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523949/52
Zitationshilfe: Herfardt, Hieremias: Moerentium asylum. Frankfurt (Oder), 1620, S. [52]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523949/52>, abgerufen am 21.01.2022.