Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schubert, Paul: Mortui resurgentes & cantantes. Görlitz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
befleissige mich/ wie auch sonst in allen meinen Pre-
digten/ der Christlichen einfalt/ vnd enthalte mich
alles vnnötigen gezäncks (iedoch allzeit mit gebür-
licher ankündigung der bittern Warheit/ vnd wie-
derlegung des vngegründeten Menschen tandts)
vnnd bitte E. G. E. G. zum vnterdienstlichsten/
E. G. E. G. wollen jhnen diesen meinen Conatum
wolgefallen lassen/ vnd solche Predigt zum trost
vnd nutz gebrauchen/ vnd mich vnd die meinigen
zu lieben vnd zu fördern nicht auffhören. Denn/
Opto placere bonis, pravis odiosus haberi:
Nur ein from Mann/ dem ich gefall/
Gilt mir mehr/ denn die andern all.

Der trewe vnd barmhertzige Gott vnd Va-
ter wohne E. G. E. G. beiderseits sampt allen den
Ewrigen mit seinem Allmächtigen Schutz vnnd
Schirm bey: Halte seine Allmächtige Gnaden-
Handt vber Euch/ gebe Euch bestendige Gesund-
heit/ langes Leben/ künfftigen Segen vnd alle Wol-
farth/ vnd zu seiner Zeit einen seligen Abschied aus
diesem elenden Leben/ vnd einen frewdenreichen
Eingang zu der Ewigen Frewde vnd Seligkeit/
vnd helffe vns allen in Frewden zusammen: Vnd
das thue vnd wircke Gott der Vater/ der Vater al-
ler Gnaden/ vmb seines allerliebsten Sohns vnsers
HErrn vnd Heylandes Jesu Christi willen/ Amen.

Vorrede.
befleiſſige mich/ wie auch ſonſt in allen meinen Pre-
digten/ der Chriſtlichen einfalt/ vnd enthalte mich
alles vnnoͤtigen gezaͤncks (iedoch allzeit mit gebuͤꝛ-
licher ankuͤndigung der bittern Warheit/ vnd wie-
derlegung des vngegruͤndeten Menſchen tandts)
vnnd bitte E. G. E. G. zum vnterdienſtlichſten/
E. G. E. G. wollen jhnen dieſen meinen Conatum
wolgefallen laſſen/ vnd ſolche Predigt zum troſt
vnd nutz gebrauchen/ vnd mich vnd die meinigen
zu lieben vnd zu foͤrdern nicht auffhoͤren. Denn/
Opto placere bonis, pravis odioſus haberi:
Nur ein from Mann/ dem ich gefall/
Gilt mir mehr/ denn die andern all.

Der trewe vnd barmhertzige Gott vñ Va-
ter wohne E. G. E. G. beiderſeits ſampt allen den
Ewrigen mit ſeinem Allmaͤchtigen Schutz vnnd
Schirm bey: Halte ſeine Allmaͤchtige Gnaden-
Handt vber Euch/ gebe Euch beſtendige Geſund-
heit/ langes Leben/ kuͤnfftigen Segen vnd alle Wol-
farth/ vnd zu ſeiner Zeit einen ſeligen Abſchied aus
dieſem elenden Leben/ vnd einen frewdenreichen
Eingang zu der Ewigen Frewde vnd Seligkeit/
vnd helffe vns allen in Frewden zuſammen: Vnd
das thue vnd wircke Gott der Vater/ der Vater al-
ler Gnaden/ vmb ſeines allerliebſten Sohns vnſers
HErꝛn vnd Heylandes Jeſu Chriſti willen/ Amen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="preface" n="1">
        <p><pb facs="#f0015" n="[15]"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Vorrede.</hi></fw><lb/>
beflei&#x017F;&#x017F;ige mich/ wie auch &#x017F;on&#x017F;t in allen meinen Pre-<lb/>
digten/ der Chri&#x017F;tlichen einfalt/ vnd enthalte mich<lb/>
alles vnno&#x0364;tigen geza&#x0364;ncks (iedoch allzeit mit gebu&#x0364;&#xA75B;-<lb/>
licher anku&#x0364;ndigung der bittern Warheit/ vnd wie-<lb/>
derlegung des vngegru&#x0364;ndeten Men&#x017F;chen tandts)<lb/>
vnnd bitte E. G. E. G. zum vnterdien&#x017F;tlich&#x017F;ten/<lb/>
E. G. E. G. wollen jhnen die&#x017F;en meinen <hi rendition="#aq">Conatum</hi><lb/>
wolgefallen la&#x017F;&#x017F;en/ vnd &#x017F;olche Predigt zum tro&#x017F;t<lb/>
vnd nutz gebrauchen/ vnd mich vnd die meinigen<lb/>
zu lieben vnd zu fo&#x0364;rdern nicht auffho&#x0364;ren. Denn/<lb/><cit><quote><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Opto placere bonis, pravis odio&#x017F;us haberi:</hi></hi><lb/><lg type="poem"><l>Nur ein from Mann/ dem ich gefall/</l><lb/><l>Gilt mir mehr/ denn die andern all.</l></lg></quote><bibl/></cit></p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Der trewe vnd barmhertzige Gott vn&#x0303; Va-</hi><lb/>
ter wohne E. G. E. G. beider&#x017F;eits &#x017F;ampt allen den<lb/>
Ewrigen mit &#x017F;einem Allma&#x0364;chtigen Schutz vnnd<lb/>
Schirm bey: Halte &#x017F;eine Allma&#x0364;chtige Gnaden-<lb/>
Handt vber Euch/ gebe Euch be&#x017F;tendige Ge&#x017F;und-<lb/>
heit/ langes Leben/ ku&#x0364;nfftigen Segen vnd alle Wol-<lb/>
farth/ vnd zu &#x017F;einer Zeit einen &#x017F;eligen Ab&#x017F;chied aus<lb/>
die&#x017F;em elenden Leben/ vnd einen frewdenreichen<lb/>
Eingang zu der Ewigen Frewde vnd Seligkeit/<lb/>
vnd helffe vns allen in Frewden zu&#x017F;ammen: Vnd<lb/>
das thue vnd wircke Gott der Vater/ der Vater al-<lb/>
ler Gnaden/ vmb &#x017F;eines allerlieb&#x017F;ten Sohns vn&#x017F;ers<lb/>
HEr&#xA75B;n vnd Heylandes Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti willen/ Amen.</p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[15]/0015] Vorrede. befleiſſige mich/ wie auch ſonſt in allen meinen Pre- digten/ der Chriſtlichen einfalt/ vnd enthalte mich alles vnnoͤtigen gezaͤncks (iedoch allzeit mit gebuͤꝛ- licher ankuͤndigung der bittern Warheit/ vnd wie- derlegung des vngegruͤndeten Menſchen tandts) vnnd bitte E. G. E. G. zum vnterdienſtlichſten/ E. G. E. G. wollen jhnen dieſen meinen Conatum wolgefallen laſſen/ vnd ſolche Predigt zum troſt vnd nutz gebrauchen/ vnd mich vnd die meinigen zu lieben vnd zu foͤrdern nicht auffhoͤren. Denn/ Opto placere bonis, pravis odioſus haberi: Nur ein from Mann/ dem ich gefall/ Gilt mir mehr/ denn die andern all. Der trewe vnd barmhertzige Gott vñ Va- ter wohne E. G. E. G. beiderſeits ſampt allen den Ewrigen mit ſeinem Allmaͤchtigen Schutz vnnd Schirm bey: Halte ſeine Allmaͤchtige Gnaden- Handt vber Euch/ gebe Euch beſtendige Geſund- heit/ langes Leben/ kuͤnfftigen Segen vnd alle Wol- farth/ vnd zu ſeiner Zeit einen ſeligen Abſchied aus dieſem elenden Leben/ vnd einen frewdenreichen Eingang zu der Ewigen Frewde vnd Seligkeit/ vnd helffe vns allen in Frewden zuſammen: Vnd das thue vnd wircke Gott der Vater/ der Vater al- ler Gnaden/ vmb ſeines allerliebſten Sohns vnſers HErꝛn vnd Heylandes Jeſu Chriſti willen/ Amen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/524575
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/524575/15
Zitationshilfe: Schubert, Paul: Mortui resurgentes & cantantes. Görlitz, 1616, S. [15]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/524575/15>, abgerufen am 12.04.2021.