Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schubert, Paul: Mortui resurgentes & cantantes. Görlitz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

Aus dem 26. Cap. Esaiae.
lebet/ vnd gläubet an mich/ der wird nimermehr sterben/
verstehet abermal des ewigen todes: Vnd von denen saget
Iohannes in seiner Offenbarung cap. 14: Selig sein die Tod-
ten/ so in dem HErren sterben von nun an/ ja der Geist
spricht/ das sie ruhen von jhrer Arbeit: Denn jhre wercke
folgen jhnen nach.

Darnach vnd zum andern sein auch die Todten/ die Leib-2.
Die da ohne
Glauben ster-
ben.

lich sterben: Welche in jhren vngebüsseten Sünden ohne alle
Buß vnd Bekehrung/ in endlicher Angst vnd Verzweiffelung/
mit Ach vnd Wehe/ mit erschrecklichem murren vnd gruntzen
dahin gehen vnd sterben: Vnd heisset recht von jhnen/ wie dort
Virgilius vom Turno saget:
Vitaq; cum gemitu fugit indignata sub umbras:Virgilius lib. 12.
Aencid,

Vngern ließ er das Leben sein/
Vnd fuhr mit Schmertz zur Hellen pein.

Vnd dieser Leute theyl wird sein in dem fewrigen Pful/ der mitApoc. 21.
Schweffel vnd Pech brennet jmmer vnd ewiglich. Sehet/ das
sein die vnterschiedliche Todten: Geistlich vnd Leiblich.

Nun möchte einer allhier fragen/ von welchen Todten re-
det denn allhier der Prophet/ wenn er saget: Deine TodtenGalat. 5.
werden leben? Antwort. Von denen/ welche allhier im Geist
der Sünden absterben/ vnd creutzigen jhr fleisch sampt den bö-
sen lüsten/ vnd zu einem newen vnd Gott wolgefelligen leben
aufferstehen: Vnd dann von den leiblichen Todten/ die da in
wahrem Glauben vnd gewisser Zuversicht der ewigen Selig-
keit von hinnen scheiden: Von denen saget der Prophet: Das
sie nicht allein wie alle andere Ioh. 5. am Jüngsten Tage wider
werden auffwachen/ vnd lebendig werden: Sondern das sie
auch in alle Ewigkeit rhümen/ triumphiren/ vnd sich frewen
werden: Vnd sehet/ das ist hier eines im Ersten stück wol zu
mercken/ nemlich/ wer die Todten sein/ von denen der Prophet
redet.

Vors
D iij

Aus dem 26. Cap. Eſaiæ.
lebet/ vnd glaͤubet an mich/ der wird nimermehr ſterben/
verſtehet abermal des ewigen todes: Vnd von denen ſaget
Iohannes in ſeiner Offenbarung cap. 14: Selig ſein die Tod-
ten/ ſo in dem HErren ſterben von nun an/ ja der Geiſt
ſpricht/ das ſie ruhen von jhrer Arbeit: Denn jhre wercke
folgen jhnen nach.

Darnach vnd zum andern ſein auch die Todten/ die Leib-2.
Die da ohne
Glauben ſter-
ben.

lich ſterben: Welche in jhren vngebuͤſſeten Suͤnden ohne alle
Buß vnd Bekehrung/ in endlicher Angſt vnd Veꝛzweiffelung/
mit Ach vnd Wehe/ mit erſchrecklichem murren vnd gruntzen
dahin gehen vnd ſterben: Vnd heiſſet recht von jhnen/ wie dort
Virgilius vom Turno ſaget:
Vitaq́; cum gemitu fugit indignata ſub umbras:Virgilius lib. 12.
Aencid,

Vngern ließ er das Leben ſein/
Vnd fuhr mit Schmertz zur Hellen pein.

Vnd dieſer Leute theyl wird ſein in dem fewrigen Pful/ der mitApoc. 21.
Schweffel vnd Pech brennet jmmer vnd ewiglich. Sehet/ das
ſein die vnterſchiedliche Todten: Geiſtlich vnd Leiblich.

Nun moͤchte einer allhier fragen/ von welchen Todten re-
det denn allhier der Prophet/ wenn er ſaget: Deine TodtenGalat. 5.
werden leben? Antwort. Von denen/ welche allhier im Geiſt
der Suͤnden abſterben/ vnd creutzigen jhr fleiſch ſampt den boͤ-
ſen luͤſten/ vnd zu einem newen vnd Gott wolgefelligen leben
aufferſtehen: Vnd dann von den leiblichen Todten/ die da in
wahrem Glauben vnd gewiſſer Zuverſicht der ewigen Selig-
keit von hinnen ſcheiden: Von denen ſaget der Prophet: Das
ſie nicht allein wie alle andere Ioh. 5. am Juͤngſten Tage wider
werden auffwachen/ vnd lebendig werden: Sondern das ſie
auch in alle Ewigkeit rhuͤmen/ triumphiren/ vnd ſich frewen
werden: Vnd ſehet/ das iſt hier eines im Erſten ſtuͤck wol zu
mercken/ nemlich/ wer die Todten ſein/ von denen der Prophet
redet.

Vors
D iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0029" n="[29]"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Aus dem 26. Cap. E&#x017F;ai<hi rendition="#aq">æ.</hi></hi></fw><lb/><hi rendition="#fr">lebet/ vnd gla&#x0364;ubet an mich/ der wird nimermehr &#x017F;terben/</hi><lb/>
ver&#x017F;tehet abermal des ewigen todes: Vnd von denen &#x017F;aget<lb/><hi rendition="#aq">Iohannes</hi> in &#x017F;einer Offenbarung <hi rendition="#aq">cap.</hi> 14<hi rendition="#i">:</hi> <hi rendition="#fr">Selig &#x017F;ein die Tod-<lb/>
ten/ &#x017F;o in dem HErren &#x017F;terben von nun an/ ja der Gei&#x017F;t<lb/>
&#x017F;pricht/ das &#x017F;ie ruhen von jhrer Arbeit: Denn jhre wercke<lb/>
folgen jhnen nach.</hi></p><lb/>
              <p>Darnach vnd zum andern &#x017F;ein auch die Todten/ die Leib-<note place="right">2.<lb/>
Die da ohne<lb/>
Glauben &#x017F;ter-<lb/>
ben.</note><lb/>
lich &#x017F;terben: Welche in jhren vngebu&#x0364;&#x017F;&#x017F;eten Su&#x0364;nden ohne alle<lb/>
Buß vnd Bekehrung/ in endlicher Ang&#x017F;t vnd Ve&#xA75B;zweiffelung/<lb/>
mit Ach vnd Wehe/ mit er&#x017F;chrecklichem murren vnd gruntzen<lb/>
dahin gehen vnd &#x017F;terben: Vnd hei&#x017F;&#x017F;et recht von jhnen/ wie dort<lb/><hi rendition="#aq">Virgilius</hi> vom <hi rendition="#aq">Turno</hi> &#x017F;aget:<lb/><cit><quote><hi rendition="#aq">Vitaq&#x0301;; cum gemitu fugit indignata &#x017F;ub umbras:</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Virgilius lib. 12.<lb/>
Aencid,</hi></note><lb/><lg type="poem"><l><hi rendition="#fr">Vngern ließ er das Leben &#x017F;ein/</hi></l><lb/><l><hi rendition="#fr">Vnd fuhr mit Schmertz zur Hellen pein.</hi></l></lg></quote><bibl/></cit><lb/>
Vnd die&#x017F;er Leute theyl wird &#x017F;ein in dem fewrigen Pful/ der mit<note place="right"><hi rendition="#aq">Apoc.</hi> 21.</note><lb/>
Schweffel vnd Pech brennet jmmer vnd ewiglich. Sehet/ das<lb/>
&#x017F;ein die vnter&#x017F;chiedliche Todten: Gei&#x017F;tlich vnd Leiblich.</p><lb/>
              <p>Nun mo&#x0364;chte einer allhier fragen/ von welchen Todten re-<lb/>
det denn allhier der Prophet/ wenn er &#x017F;aget: <hi rendition="#fr">Deine Todten</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Galat.</hi> 5.</note><lb/><hi rendition="#fr">werden leben?</hi> Antwort. Von denen/ welche allhier im Gei&#x017F;t<lb/>
der Su&#x0364;nden ab&#x017F;terben/ vnd creutzigen jhr flei&#x017F;ch &#x017F;ampt den bo&#x0364;-<lb/>
&#x017F;en lu&#x0364;&#x017F;ten/ vnd zu einem newen vnd Gott wolgefelligen leben<lb/>
auffer&#x017F;tehen: Vnd dann von den leiblichen Todten/ die da in<lb/>
wahrem Glauben vnd gewi&#x017F;&#x017F;er Zuver&#x017F;icht der ewigen Selig-<lb/>
keit von hinnen &#x017F;cheiden: Von denen &#x017F;aget der Prophet: Das<lb/>
&#x017F;ie nicht allein wie alle andere <hi rendition="#aq">Ioh.</hi> 5. am Ju&#x0364;ng&#x017F;ten Tage wider<lb/>
werden auffwachen/ vnd lebendig werden: Sondern das &#x017F;ie<lb/>
auch in alle Ewigkeit rhu&#x0364;men/ triumphiren/ vnd &#x017F;ich frewen<lb/>
werden: Vnd &#x017F;ehet/ das i&#x017F;t hier eines im Er&#x017F;ten &#x017F;tu&#x0364;ck wol zu<lb/>
mercken/ nemlich/ wer die Todten &#x017F;ein/ von denen der Prophet<lb/>
redet.</p><lb/>
              <fw type="sig" place="bottom">D iij</fw>
              <fw type="catch" place="bottom">Vors</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[29]/0029] Aus dem 26. Cap. Eſaiæ. lebet/ vnd glaͤubet an mich/ der wird nimermehr ſterben/ verſtehet abermal des ewigen todes: Vnd von denen ſaget Iohannes in ſeiner Offenbarung cap. 14: Selig ſein die Tod- ten/ ſo in dem HErren ſterben von nun an/ ja der Geiſt ſpricht/ das ſie ruhen von jhrer Arbeit: Denn jhre wercke folgen jhnen nach. Darnach vnd zum andern ſein auch die Todten/ die Leib- lich ſterben: Welche in jhren vngebuͤſſeten Suͤnden ohne alle Buß vnd Bekehrung/ in endlicher Angſt vnd Veꝛzweiffelung/ mit Ach vnd Wehe/ mit erſchrecklichem murren vnd gruntzen dahin gehen vnd ſterben: Vnd heiſſet recht von jhnen/ wie dort Virgilius vom Turno ſaget: Vitaq́; cum gemitu fugit indignata ſub umbras: Vngern ließ er das Leben ſein/ Vnd fuhr mit Schmertz zur Hellen pein. Vnd dieſer Leute theyl wird ſein in dem fewrigen Pful/ der mit Schweffel vnd Pech brennet jmmer vnd ewiglich. Sehet/ das ſein die vnterſchiedliche Todten: Geiſtlich vnd Leiblich. 2. Die da ohne Glauben ſter- ben. Apoc. 21. Nun moͤchte einer allhier fragen/ von welchen Todten re- det denn allhier der Prophet/ wenn er ſaget: Deine Todten werden leben? Antwort. Von denen/ welche allhier im Geiſt der Suͤnden abſterben/ vnd creutzigen jhr fleiſch ſampt den boͤ- ſen luͤſten/ vnd zu einem newen vnd Gott wolgefelligen leben aufferſtehen: Vnd dann von den leiblichen Todten/ die da in wahrem Glauben vnd gewiſſer Zuverſicht der ewigen Selig- keit von hinnen ſcheiden: Von denen ſaget der Prophet: Das ſie nicht allein wie alle andere Ioh. 5. am Juͤngſten Tage wider werden auffwachen/ vnd lebendig werden: Sondern das ſie auch in alle Ewigkeit rhuͤmen/ triumphiren/ vnd ſich frewen werden: Vnd ſehet/ das iſt hier eines im Erſten ſtuͤck wol zu mercken/ nemlich/ wer die Todten ſein/ von denen der Prophet redet. Galat. 5. Vors D iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/524575
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/524575/29
Zitationshilfe: Schubert, Paul: Mortui resurgentes & cantantes. Görlitz, 1616, S. [29]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/524575/29>, abgerufen am 14.05.2021.