Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marquardt, Samuel: Aqua reficiens lugentivum pectora. Frankfurt (Oder), 1621.

Bild:
<< vorherige Seite

Das walt der Vnvberwindlichste SiegesFürst vnnd Hertzog
deß ewigen Lebens/ CHristus JEsus/ der mit seinem Lei-
den/ Sterben vnd Aufferstehen/ aller Gottfürchtiger Per-
sonen begräbniß/ hat eingeweihet/ geheiliget/ vnd gesegnet/
mit der vnaußsprechlichen Liebe seines himlischen Vaters
vnd beywohnung GOttes/ deß H. Geistes/ zu vnser Seelen
Seligkeit/ in Gnaden Amen.

WEnn in dieser jtzi-
gen Christlichen A-
delichen vnd fürne-
men Volckreichen fre-
quentia
dieses 11. A-
prilis,
von Gott dem
Allerhöchsten/ inn
meines Hertzens ex-
optation,
ich etwas
hette können erhalten/ so wolte ich mich weit
williger/ als willig in re laetifica & non lucti-
fica,
das ist frölicherm Zustande als Her-
tzens trawrens bande/ wegen deß weiland
Edlen/ Gestrengen/ vnnd Ehrenvesten/
Ernsten von Langen/ allhiero auff Mün-
chenhofe/ vnd Newendorff Erbsessen/ mei-
nes vielgünstigen Junckern vnnd Patronen
zureden vnd predigen/ finden vnnd gebrau-
chen lassen: Weil es aber der HErr gethan/
vnnd gedachten Junckern den 21. Februar.

mor-
A ij

Das walt der Vnvberwindlichſte SiegesFuͤrſt vnnd Hertzog
deß ewigen Lebens/ CHriſtus JEſus/ der mit ſeinem Lei-
den/ Sterben vnd Aufferſtehen/ aller Gottfuͤrchtiger Per-
ſonen begraͤbniß/ hat eingeweihet/ geheiliget/ vnd geſegnet/
mit der vnaußſprechlichen Liebe ſeines himliſchen Vaters
vnd beywohnung GOttes/ deß H. Geiſtes/ zu vnſer Seelen
Seligkeit/ in Gnaden Amen.

WEnn in dieſer jtzi-
gen Chriſtlichen A-
delichen vnd fuͤrne-
men Volckreichẽ fre-
quentiâ
dieſes 11. A-
prilis,
von Gott dem
Allerhoͤchſten/ inn
meines Hertzens ex-
optation,
ich etwas
hette koͤñen erhalten/ ſo wolte ich mich weit
williger/ als willig in re lætificâ & non lucti-
ficâ,
das iſt froͤlicherm Zuſtande als Her-
tzens trawrens bande/ wegen deß weiland
Edlen/ Geſtrengen/ vnnd Ehrenveſten/
Ernſten von Langen/ allhiero auff Muͤn-
chenhofe/ vnd Newendorff Erbſeſſen/ mei-
nes vielguͤnſtigen Junckern vnnd Patronen
zureden vnd predigen/ finden vnnd gebrau-
chen laſſen: Weil es aber der HErr gethan/
vnnd gedachten Junckern den 21. Februar.

mor-
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <head/>
        <div type="preface" n="2">
          <head/>
          <p>Das walt der Vnvberwindlich&#x017F;te SiegesFu&#x0364;r&#x017F;t vnnd Hertzog<lb/>
deß ewigen Lebens/ CHri&#x017F;tus JE&#x017F;us/ der mit &#x017F;einem Lei-<lb/>
den/ Sterben vnd Auffer&#x017F;tehen/ aller Gottfu&#x0364;rchtiger Per-<lb/>
&#x017F;onen begra&#x0364;bniß/ hat eingeweihet/ geheiliget/ vnd ge&#x017F;egnet/<lb/>
mit der vnauß&#x017F;prechlichen Liebe &#x017F;eines himli&#x017F;chen Vaters<lb/>
vnd beywohnung GOttes/ deß H. Gei&#x017F;tes/ zu vn&#x017F;er Seelen<lb/>
Seligkeit/ in Gnaden Amen.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">W</hi>Enn in die&#x017F;er jtzi-</hi><lb/>
gen Chri&#x017F;tlichen A-<lb/>
delichen vnd fu&#x0364;rne-<lb/>
men Volckreiche&#x0303; <hi rendition="#aq">fre-<lb/>
quentiâ</hi> die&#x017F;es 11. <hi rendition="#aq">A-<lb/>
prilis,</hi> von Gott dem<lb/>
Allerho&#x0364;ch&#x017F;ten/ inn<lb/>
meines Hertzens <hi rendition="#aq">ex-<lb/>
optation,</hi> ich etwas<lb/>
hette ko&#x0364;n&#x0303;en erhalten/ &#x017F;o wolte ich mich weit<lb/>
williger/ als willig <hi rendition="#aq">in re lætificâ &amp; non lucti-<lb/>
ficâ,</hi> das i&#x017F;t fro&#x0364;licherm Zu&#x017F;tande als Her-<lb/>
tzens trawrens bande/ wegen deß weiland<lb/>
Edlen/ Ge&#x017F;trengen/ vnnd Ehrenve&#x017F;ten/<lb/>
Ern&#x017F;ten von Langen/ allhiero auff Mu&#x0364;n-<lb/>
chenhofe/ vnd Newendorff Erb&#x017F;e&#x017F;&#x017F;en/ mei-<lb/>
nes vielgu&#x0364;n&#x017F;tigen Junckern vnnd Patronen<lb/>
zureden vnd predigen/ finden vnnd gebrau-<lb/>
chen la&#x017F;&#x017F;en: Weil es aber der HErr gethan/<lb/>
vnnd gedachten Junckern den 21. Februar.<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw><fw type="catch" place="bottom">mor-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Das walt der Vnvberwindlichſte SiegesFuͤrſt vnnd Hertzog deß ewigen Lebens/ CHriſtus JEſus/ der mit ſeinem Lei- den/ Sterben vnd Aufferſtehen/ aller Gottfuͤrchtiger Per- ſonen begraͤbniß/ hat eingeweihet/ geheiliget/ vnd geſegnet/ mit der vnaußſprechlichen Liebe ſeines himliſchen Vaters vnd beywohnung GOttes/ deß H. Geiſtes/ zu vnſer Seelen Seligkeit/ in Gnaden Amen. WEnn in dieſer jtzi- gen Chriſtlichen A- delichen vnd fuͤrne- men Volckreichẽ fre- quentiâ dieſes 11. A- prilis, von Gott dem Allerhoͤchſten/ inn meines Hertzens ex- optation, ich etwas hette koͤñen erhalten/ ſo wolte ich mich weit williger/ als willig in re lætificâ & non lucti- ficâ, das iſt froͤlicherm Zuſtande als Her- tzens trawrens bande/ wegen deß weiland Edlen/ Geſtrengen/ vnnd Ehrenveſten/ Ernſten von Langen/ allhiero auff Muͤn- chenhofe/ vnd Newendorff Erbſeſſen/ mei- nes vielguͤnſtigen Junckern vnnd Patronen zureden vnd predigen/ finden vnnd gebrau- chen laſſen: Weil es aber der HErr gethan/ vnnd gedachten Junckern den 21. Februar. mor- A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/525066
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/525066/3
Zitationshilfe: Marquardt, Samuel: Aqua reficiens lugentivum pectora. Frankfurt (Oder), 1621, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/525066/3>, abgerufen am 28.07.2021.