Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Müller, Martin: Leichpredigt. Schweinfurt, 1606.

Bild:
<< vorherige Seite

seligen zu gutem Gedächtniß/ deßgleichen euch/ vnd
andern Gottliebenden Christen zu desto besserm Vnter-
richt vnd Trost/ zu publiciren/ auch an mich gesunnen/
solches euch vnbeschwert zu communiciren: So habe
ich euch gratificiren wollen/ vngeachtet/ ich gern beken-
ne/ daß dieselbige Sermon einfeltig/ vnnd für hochge-
lahrte Leute (besonder aber Meister Klügling) nicht ist.
Doch gleichwoln hoffent/ es werde damit dannoch ein-
feltigen vnd schlechten Leuten/ sonderlich aber denen/
welchen Gottes Wort (in deme ich diese Predigt ohne
verdrießlichen Ruhm zu melden/ fundirt weiß) ein
rechter Ernst ist/ etwas gedienet seyn. Thue demnach
euch solche Sermon hiemit vbergeben vnnd dedici-
ren/ auch in ewere Willkuhr stellen/ dieselbige in den
Truck zu fertigen oder nit/ dienstlich bittend/ damit für
lieb zu nemen/ vnd darauß kein anders/ als daß ichs gut
vnd hertzlich mit euch meyne/ zuvermercken/ bin auch
erbietig/ do ich euch in andere Weg gefellige Dienste/
zumaln meines tragenden Ampts halben erweisen
kan/ mich jederzeit willig finden zulassen. Hiemit dem
vnvberwindlichen Schutz Göttlicher Allmacht/ euch
in ewerer Tristitia befehlende. Datum Vnfind/ den
3. Octobris, S. V. Anno 1606.

E. A. vnd W.
Dienstwilliger
Martinus Müller/ Pfarrer
daselbsten.

ſeligen zu gutem Gedaͤchtniß/ deßgleichen euch/ vnd
andern Gottliebenden Chriſten zu deſto beſſerm Vnter-
richt vnd Troſt/ zu publiciren/ auch an mich geſunnen/
ſolches euch vnbeſchwert zu communiciren: So habe
ich euch gratificiren wollen/ vngeachtet/ ich gern beken-
ne/ daß dieſelbige Sermon einfeltig/ vnnd fuͤr hochge-
lahrte Leute (beſonder aber Meiſter Kluͤgling) nicht iſt.
Doch gleichwoln hoffent/ es werde damit dannoch ein-
feltigen vnd ſchlechten Leuten/ ſonderlich aber denen/
welchen Gottes Wort (in deme ich dieſe Predigt ohne
verdrießlichen Ruhm zu melden/ fundirt weiß) ein
rechter Ernſt iſt/ etwas gedienet ſeyn. Thue demnach
euch ſolche Sermon hiemit vbergeben vnnd dedici-
ren/ auch in ewere Willkuhr ſtellen/ dieſelbige in den
Truck zu fertigen oder nit/ dienſtlich bittend/ damit fuͤr
lieb zu nemen/ vñ darauß kein anders/ als daß ichs gut
vnd hertzlich mit euch meyne/ zuvermercken/ bin auch
erbietig/ do ich euch in andere Weg gefellige Dienſte/
zumaln meines tragenden Ampts halben erweiſen
kan/ mich jederzeit willig finden zulaſſen. Hiemit dem
vnvberwindlichen Schutz Goͤttlicher Allmacht/ euch
in ewerer Triſtitia befehlende. Datum Vnfind/ den
3. Octobris, S. V. Anno 1606.

E. A. vnd W.
Dienſtwilliger
Martinus Müller/ Pfarꝛer
daſelbſten.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="preface" n="1">
        <p><pb facs="#f0004" n="[4]"/>
&#x017F;eligen zu gutem Geda&#x0364;chtniß/ deßgleichen euch/ vnd<lb/>
andern Gottliebenden Chri&#x017F;ten zu de&#x017F;to be&#x017F;&#x017F;erm Vnter-<lb/>
richt vnd Tro&#x017F;t/ zu publiciren/ auch an mich ge&#x017F;unnen/<lb/>
&#x017F;olches euch vnbe&#x017F;chwert zu communiciren: So habe<lb/>
ich euch gratificiren wollen/ vngeachtet/ ich gern beken-<lb/>
ne/ daß die&#x017F;elbige Sermon einfeltig/ vnnd fu&#x0364;r hochge-<lb/>
lahrte Leute (be&#x017F;onder aber Mei&#x017F;ter Klu&#x0364;gling) nicht i&#x017F;t.<lb/>
Doch gleichwoln hoffent/ es werde damit dannoch ein-<lb/>
feltigen vnd &#x017F;chlechten Leuten/ &#x017F;onderlich aber denen/<lb/>
welchen Gottes Wort (in deme ich die&#x017F;e Predigt ohne<lb/>
verdrießlichen Ruhm zu melden/ fundirt weiß) ein<lb/>
rechter Ern&#x017F;t i&#x017F;t/ etwas gedienet &#x017F;eyn. Thue demnach<lb/>
euch &#x017F;olche Sermon hiemit vbergeben vnnd dedici-<lb/>
ren/ auch in ewere Willkuhr &#x017F;tellen/ die&#x017F;elbige in den<lb/>
Truck zu fertigen oder nit/ dien&#x017F;tlich bittend/ damit fu&#x0364;r<lb/>
lieb zu nemen/ vn&#x0303; darauß kein anders/ als daß ichs gut<lb/>
vnd hertzlich mit euch meyne/ zuvermercken/ bin auch<lb/>
erbietig/ do ich euch in andere Weg gefellige Dien&#x017F;te/<lb/>
zumaln meines tragenden Ampts halben erwei&#x017F;en<lb/>
kan/ mich jederzeit willig finden zula&#x017F;&#x017F;en. Hiemit dem<lb/>
vnvberwindlichen Schutz Go&#x0364;ttlicher Allmacht/ euch<lb/>
in ewerer <hi rendition="#aq">Tri&#x017F;titia</hi> befehlende. Datum Vnfind/ den<lb/>
3. <hi rendition="#aq">Octobris, S. V. Anno</hi> 1606.</p><lb/>
        <closer>
          <salute> <hi rendition="#et"><hi rendition="#b">E. A. vnd W.</hi><lb/>
Dien&#x017F;twilliger<lb/>
Martinus Müller/ Pfar&#xA75B;er<lb/>
da&#x017F;elb&#x017F;ten.</hi> </salute>
        </closer>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[4]/0004] ſeligen zu gutem Gedaͤchtniß/ deßgleichen euch/ vnd andern Gottliebenden Chriſten zu deſto beſſerm Vnter- richt vnd Troſt/ zu publiciren/ auch an mich geſunnen/ ſolches euch vnbeſchwert zu communiciren: So habe ich euch gratificiren wollen/ vngeachtet/ ich gern beken- ne/ daß dieſelbige Sermon einfeltig/ vnnd fuͤr hochge- lahrte Leute (beſonder aber Meiſter Kluͤgling) nicht iſt. Doch gleichwoln hoffent/ es werde damit dannoch ein- feltigen vnd ſchlechten Leuten/ ſonderlich aber denen/ welchen Gottes Wort (in deme ich dieſe Predigt ohne verdrießlichen Ruhm zu melden/ fundirt weiß) ein rechter Ernſt iſt/ etwas gedienet ſeyn. Thue demnach euch ſolche Sermon hiemit vbergeben vnnd dedici- ren/ auch in ewere Willkuhr ſtellen/ dieſelbige in den Truck zu fertigen oder nit/ dienſtlich bittend/ damit fuͤr lieb zu nemen/ vñ darauß kein anders/ als daß ichs gut vnd hertzlich mit euch meyne/ zuvermercken/ bin auch erbietig/ do ich euch in andere Weg gefellige Dienſte/ zumaln meines tragenden Ampts halben erweiſen kan/ mich jederzeit willig finden zulaſſen. Hiemit dem vnvberwindlichen Schutz Goͤttlicher Allmacht/ euch in ewerer Triſtitia befehlende. Datum Vnfind/ den 3. Octobris, S. V. Anno 1606. E. A. vnd W. Dienſtwilliger Martinus Müller/ Pfarꝛer daſelbſten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/525853
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/525853/4
Zitationshilfe: Müller, Martin: Leichpredigt. Schweinfurt, 1606, S. [4]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/525853/4>, abgerufen am 02.03.2021.