Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Friese, Paul: Mnema [gr.] sive statua. Görlitz, 1627.

Bild:
<< vorherige Seite

I. Membrum.Das nun I. die lehre dem glauben ehnlich sein solle/
Die weissa-
gung sol dem
glauben ehn-
lich sein.
davon saget der Apostel also: Hat iemand weissagung/
so sey sie dem glauben ehnlich.

Alhie haben wir nun zubetrachten:

Erstlich/ Was weissagen?

Darnach auch: Was dem glauben ehnlich sein heisse?

1. Was weis-
sagen heisse?
Es heisset aber weissagen in H. Göttlicher Schrifft
Zukünfftige dinge verkündigen/
Vnd der Propheten Schrifften außlegen vnd er-
klären.

Denn es seind nicht allein im Alten/ sondern auch im
Newen Testament gewesen Propheten/ so von zukünftigen
dingen geweissaget haben/ daher sie denn sind genennet wor-
den Weissager/ Ierem. 29. . 26. Seher/ 1. Sam. 9. . 9.
Knechte Gottes/ Esa. 44. . 26. Wänner Gottes/ 1. Sam. 2.
.
27.
Vnd zwar nicht allein Wahre vnd rechtschaffene
Propheten:
Sondern auch Falsche/ wie denn dieselben sich
dieser tittel auch angemast haben.

1. Wahre
Propheten.
Wahre vnd rechte Propheten im Alten Testa-
ment sind gewesen:
So von Gott selbst sind beruffen
worden/ vnd die weissagungen nicht aus menschlichem wil-
len herfür bracht: Sondern als heilige männer Gottes/ ha-
ben sie geredet/ getrieben von dem H. Geist/ 2. Petri. 1. . 21.

Vnd diese haben

1. Gelehret/ welches der rechte wahre Gott vnd
Gottesdienst sey.
2. Gestrafft/ vnd zwar die Könige vnd Regenten/
die Priester vnd Leviten; Wenn
sie in jhrem ampte nachlessig vnd
seumig waren/
das Volck; Wenn sie in grobe sün-
den fielen.
3. Zukünfftige dinge verkündiget: Wie Gott der Herr
die Gottlosen straffen/
die frommen schützen/
Vnd

I. Membrum.Das nun I. die lehre dem glauben ehnlich ſein ſolle/
Die weiſſa-
gung ſol dem
glauben ehn-
lich ſein.
davon ſaget der Apoſtel alſo: Hat iemand weiſſagung/
ſo ſey ſie dem glauben ehnlich.

Alhie haben wir nun zubetrachten:

Erſtlich/ Was weiſſagen?

Darnach auch: Was dem glauben ehnlich ſein heiſſe?

1. Was weiſ-
ſagen heiſſe?
Es heiſſet aber weiſſagen in H. Goͤttlicher Schrifft
Zukuͤnfftige dinge verkuͤndigen/
Vnd der Propheten Schrifften außlegen vnd er-
klaͤren.

Denn es ſeind nicht allein im Alten/ ſondern auch im
Newen Teſtament geweſen Propheten/ ſo von zukuͤnftigen
dingen geweiſſaget haben/ daher ſie deñ ſind genennet wor-
den Weiſſager/ Ierem. 29. ꝟ. 26. Seher/ 1. Sam. 9. ꝟ. 9.
Knechte Gottes/ Eſa. 44. ꝟ. 26. Waͤnner Gottes/ 1. Sam. 2.
ꝟ.
27.
Vnd zwar nicht allein Wahre vnd rechtſchaffene
Propheten:
Sondern auch Falſche/ wie denn dieſelben ſich
dieſer tittel auch angemaſt haben.

1. Wahre
Propheten.
Wahre vnd rechte Propheten im Alten Teſta-
ment ſind geweſen:
So von Gott ſelbſt ſind beruffen
worden/ vnd die weiſſagungen nicht aus menſchlichem wil-
len herfuͤr bracht: Sondern als heilige maͤnner Gottes/ ha-
ben ſie geredet/ getrieben von dem H. Geiſt/ 2. Petri. 1. ꝟ. 21.

Vnd dieſe haben

1. Gelehret/ welches der rechte wahre Gott vnd
Gottesdienſt ſey.
2. Geſtrafft/ vnd zwar die Koͤnige vnd Regenten/
die Prieſter vnd Leviten; Wenn
ſie in jhrem ampte nachleſſig vñ
ſeumig waren/
das Volck; Wenn ſie in grobe ſuͤn-
den fielen.
3. Zukuͤnfftige dinge verkuͤndiget: Wie Gott der Herr
die Gottloſen ſtraffen/
die frommen ſchuͤtzen/
Vnd
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <pb facs="#f0014" n="[14]"/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p><note place="left"><hi rendition="#aq">I. Membrum.</hi></note><hi rendition="#fr">Das nun <hi rendition="#aq">I.</hi> die lehre dem glauben ehnlich &#x017F;ein &#x017F;olle/</hi><lb/><note place="left">Die wei&#x017F;&#x017F;a-<lb/>
gung &#x017F;ol dem<lb/>
glauben ehn-<lb/>
lich &#x017F;ein.</note>davon &#x017F;aget der Apo&#x017F;tel al&#x017F;o: <hi rendition="#fr">Hat iemand wei&#x017F;&#x017F;agung/<lb/>
&#x017F;o &#x017F;ey &#x017F;ie dem glauben ehnlich.</hi></p><lb/>
            <p> <hi rendition="#c">Alhie haben wir nun zubetrachten:</hi> </p><lb/>
            <p>Er&#x017F;tlich/ Was wei&#x017F;&#x017F;agen?</p><lb/>
            <p>Darnach auch: Was dem glauben ehnlich &#x017F;ein hei&#x017F;&#x017F;e?</p><lb/>
            <list>
              <item><note place="left">1. Was wei&#x017F;-<lb/>
&#x017F;agen hei&#x017F;&#x017F;e?</note>Es hei&#x017F;&#x017F;et aber wei&#x017F;&#x017F;agen in H. Go&#x0364;ttlicher Schrifft<lb/>
Zuku&#x0364;nfftige dinge verku&#x0364;ndigen/<lb/><list><item>Vnd der Propheten Schrifften außlegen vnd er-<lb/>
kla&#x0364;ren.</item></list></item>
            </list><lb/>
            <p>Denn es &#x017F;eind nicht allein im Alten/ &#x017F;ondern auch im<lb/>
Newen Te&#x017F;tament gewe&#x017F;en Propheten/ &#x017F;o von zuku&#x0364;nftigen<lb/>
dingen gewei&#x017F;&#x017F;aget haben/ daher &#x017F;ie den&#x0303; &#x017F;ind genennet wor-<lb/>
den <hi rendition="#fr">Wei&#x017F;&#x017F;ager/</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Ierem. 29. &#xA75F;.</hi> 26.</hi> <hi rendition="#fr">Seher/</hi> <hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Sam. 9. &#xA75F;.</hi> 9.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Knechte Gottes/</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">E&#x017F;a. 44. &#xA75F;.</hi> 26.</hi> <hi rendition="#fr">Wa&#x0364;nner Gottes/</hi> <hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Sam. 2.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 27.</hi> Vnd zwar nicht allein <hi rendition="#fr">Wahre vnd recht&#x017F;chaffene<lb/>
Propheten:</hi> Sondern auch <hi rendition="#fr">Fal&#x017F;che/</hi> wie denn die&#x017F;elben &#x017F;ich<lb/>
die&#x017F;er tittel auch angema&#x017F;t haben.</p><lb/>
            <p><note place="left">1. Wahre<lb/>
Propheten.</note><hi rendition="#fr">Wahre vnd rechte Propheten im Alten Te&#x017F;ta-<lb/>
ment &#x017F;ind gewe&#x017F;en:</hi> So von Gott &#x017F;elb&#x017F;t &#x017F;ind beruffen<lb/>
worden/ vnd die wei&#x017F;&#x017F;agungen nicht aus men&#x017F;chlichem wil-<lb/>
len herfu&#x0364;r bracht: Sondern als heilige ma&#x0364;nner Gottes/ ha-<lb/>
ben &#x017F;ie geredet/ getrieben von dem H. Gei&#x017F;t/ <hi rendition="#i">2. <hi rendition="#aq">Petri. 1. &#xA75F;.</hi> 21.</hi></p><lb/>
            <p>Vnd die&#x017F;e haben</p><lb/>
            <list>
              <item>1. <hi rendition="#fr">Gelehret/</hi> welches der rechte wahre Gott vnd<lb/><hi rendition="#et">Gottesdien&#x017F;t &#x017F;ey.</hi></item><lb/>
              <item>2. <hi rendition="#fr">Ge&#x017F;trafft/</hi> vnd zwar die Ko&#x0364;nige vnd Regenten/<lb/><list><item>die Prie&#x017F;ter vnd Leviten; Wenn<lb/>
&#x017F;ie in jhrem ampte nachle&#x017F;&#x017F;ig vn&#x0303;<lb/>
&#x017F;eumig waren/</item><lb/><item>das Volck; Wenn &#x017F;ie in grobe &#x017F;u&#x0364;n-<lb/>
den fielen.</item></list></item><lb/>
              <item>3. <hi rendition="#fr">Zuku&#x0364;nfftige dinge verku&#x0364;ndiget:</hi> Wie Gott der Herr<lb/><list><item>die Gottlo&#x017F;en &#x017F;traffen/</item><lb/><item>die frommen &#x017F;chu&#x0364;tzen/</item></list></item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Vnd</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[14]/0014] Das nun I. die lehre dem glauben ehnlich ſein ſolle/ davon ſaget der Apoſtel alſo: Hat iemand weiſſagung/ ſo ſey ſie dem glauben ehnlich. I. Membrum. Die weiſſa- gung ſol dem glauben ehn- lich ſein. Alhie haben wir nun zubetrachten: Erſtlich/ Was weiſſagen? Darnach auch: Was dem glauben ehnlich ſein heiſſe? Es heiſſet aber weiſſagen in H. Goͤttlicher Schrifft Zukuͤnfftige dinge verkuͤndigen/ Vnd der Propheten Schrifften außlegen vnd er- klaͤren. Denn es ſeind nicht allein im Alten/ ſondern auch im Newen Teſtament geweſen Propheten/ ſo von zukuͤnftigen dingen geweiſſaget haben/ daher ſie deñ ſind genennet wor- den Weiſſager/ Ierem. 29. ꝟ. 26. Seher/ 1. Sam. 9. ꝟ. 9. Knechte Gottes/ Eſa. 44. ꝟ. 26. Waͤnner Gottes/ 1. Sam. 2. ꝟ. 27. Vnd zwar nicht allein Wahre vnd rechtſchaffene Propheten: Sondern auch Falſche/ wie denn dieſelben ſich dieſer tittel auch angemaſt haben. Wahre vnd rechte Propheten im Alten Teſta- ment ſind geweſen: So von Gott ſelbſt ſind beruffen worden/ vnd die weiſſagungen nicht aus menſchlichem wil- len herfuͤr bracht: Sondern als heilige maͤnner Gottes/ ha- ben ſie geredet/ getrieben von dem H. Geiſt/ 2. Petri. 1. ꝟ. 21. 1. Wahre Propheten. Vnd dieſe haben 1. Gelehret/ welches der rechte wahre Gott vnd Gottesdienſt ſey. 2. Geſtrafft/ vnd zwar die Koͤnige vnd Regenten/ die Prieſter vnd Leviten; Wenn ſie in jhrem ampte nachleſſig vñ ſeumig waren/ das Volck; Wenn ſie in grobe ſuͤn- den fielen. 3. Zukuͤnfftige dinge verkuͤndiget: Wie Gott der Herr die Gottloſen ſtraffen/ die frommen ſchuͤtzen/ Vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/527001
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/527001/14
Zitationshilfe: Friese, Paul: Mnema [gr.] sive statua. Görlitz, 1627, S. [14]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/527001/14>, abgerufen am 02.03.2021.