Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Droschki, Wolfgang: Senium calamitosum Leid vnd Beschwerligkeit Menschliches Alters. Wittenberg, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich Predigt.
glauben an Jesum Christum/ in Gottseligkeit vnnd frö-
migkeit auff/ vbe das kleine restlein/ das letzte vnnd eilffte
stündlein/ darvon Matth. am 20. Cap. stehet/ vollend zu-
mahl eine gute Ritterschafft/ wie S. Paulus in der 1.
Timoth. am 1. Cap. vermahnet/ vnd Cyprianus auch
meinet/ da er sagt: Plus omnibus religioni operam dare
senibus convenit, quos praesentis seculi florida aetas
deseruit,
Alte Leute haben am meisten vrsach from zu
werden/ vnnd seufftze vnd stöhne vnablessig zu Gott aussm
71. Psal. Verwirff mich HErr nicht in meinem Alter ver-
las mich nicht wenn ich schwach werde/ Gott sey nicht ferne
von mir/ mein Gott eile mir zu helffen/ so sol es heissen
wie König David im 32. Psal. saget: Jch sprach/ ich wil dem
HErren meine vbertretung bekennen/ da vergabestu mir
die missethat meiner sünde. Vnnd Christus sagt Lucae am
15. das im Himmel vber einen Sünder/ der busse thut/
werde frewde sein für neun vnd neuntzig Gerechten/ die der
busse nicht bedürffen. Vorhelffe vns allen/ solcheß alles
nun der antiquus dierum. von dem Daniel am 7. Cap.
redet/ der HErr aller Jungen vnd Alten/ der Alte so auffm
Stuel sitzt/ Gott der Himlische Vater vmb seines hertz-
geliepten Sohnes Jesu Christi willen/ Amen.

Prosphonesis sive ad defunctum
aposrophe.

Anweichende nun vnsere Anliche mit tod verbliche-
ne Leiche/ den Edlen/ Wolehrenvesten/ Wolbenambten
Herrn Adam von Lucka den Eltern auff/ Losewitz/ dieses
Fürstenthumbs wolverordneten Landiseltesten/ so hat jhm
vnser HErr Gott auch die ehre angethan/ vnd jhn geset-

tiget

Chriſtliche Leich Predigt.
glauben an Jeſum Chriſtum/ in Gottſeligkeit vnnd froͤ-
migkeit auff/ vbe das kleine reſtlein/ das letzte vnnd eilffte
ſtuͤndlein/ darvon Matth. am 20. Cap. ſtehet/ vollend zu-
mahl eine gute Ritterſchafft/ wie S. Paulus in der 1.
Timoth. am 1. Cap. vermahnet/ vnd Cyprianus auch
meinet/ da er ſagt: Plus omnibus religioni operam dare
ſenibus convenit, quos præſentis ſeculi florida ætas
deſeruit,
Alte Leute haben am meiſten vrſach from zu
werden/ vnnd ſeufftze vnd ſtoͤhne vnableſſig zu Gott auſſm
71. Pſal. Verwirff mich HErr nicht in meinem Alter ver-
las mich nicht wenn ich ſchwach werde/ Gott ſey nicht ferne
von mir/ mein Gott eile mir zu helffen/ ſo ſol es heiſſen
wie Koͤnig David im 32. Pſal. ſaget: Jch ſprach/ ich wil dem
HErren meine vbertretung bekennen/ da vergabeſtu mir
die miſſethat meiner ſuͤnde. Vnnd Chriſtus ſagt Lucæ am
15. das im Himmel vber einen Suͤnder/ der buſſe thut/
werde frewde ſein fuͤr neun vnd neuntzig Gerechten/ die der
buſſe nicht beduͤrffen. Vorhelffe vns allen/ ſolcheß alles
nun der antiquus dierum. von dem Daniel am 7. Cap.
redet/ der HErr aller Jungen vnd Alten/ der Alte ſo auffm
Stuel ſitzt/ Gott der Himliſche Vater vmb ſeines hertz-
geliepten Sohnes Jeſu Chriſti willen/ Amen.

Προσφώνησις ſive ad defunctum
ἀποςροφὴ.

Anweichende nun vnſere Anliche mit tod verbliche-
ne Leiche/ den Edlen/ Wolehrenveſten/ Wolbenambten
Herrn Adam von Lucka den Eltern auff/ Loſewitz/ dieſes
Fuͤrſtenthumbs wolverordneten Landiselteſten/ ſo hat jhm
vnſer HErr Gott auch die ehre angethan/ vnd jhn geſet-

tiget
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0032" n="30"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich Predigt.</hi></fw><lb/>
glauben an Je&#x017F;um Chri&#x017F;tum/ in Gott&#x017F;eligkeit vnnd fro&#x0364;-<lb/>
migkeit auff/ vbe das kleine re&#x017F;tlein/ das letzte vnnd eilffte<lb/>
&#x017F;tu&#x0364;ndlein/ darvon <hi rendition="#aq">Matth.</hi> am 20. Cap. &#x017F;tehet/ vollend zu-<lb/>
mahl eine gute Ritter&#x017F;chafft/ wie S. Paulus in der 1.<lb/><hi rendition="#aq">Timoth.</hi> am 1. Cap. vermahnet/ vnd <hi rendition="#aq">Cyprianus</hi> auch<lb/>
meinet/ da er &#x017F;agt: <hi rendition="#aq">Plus omnibus religioni operam dare<lb/>
&#x017F;enibus convenit, quos præ&#x017F;entis &#x017F;eculi florida ætas<lb/>
de&#x017F;eruit,</hi> Alte Leute haben am mei&#x017F;ten vr&#x017F;ach from zu<lb/>
werden/ vnnd &#x017F;eufftze vnd &#x017F;to&#x0364;hne vnable&#x017F;&#x017F;ig zu Gott au&#x017F;&#x017F;m<lb/>
71. P&#x017F;al. Verwirff mich HErr nicht in meinem Alter ver-<lb/>
las mich nicht we<choice><abbr>n&#x0303;</abbr><expan>nn</expan></choice> ich &#x017F;chwach werde/ Gott &#x017F;ey nicht ferne<lb/>
von mir/ mein Gott eile mir zu helffen/ &#x017F;o &#x017F;ol es hei&#x017F;&#x017F;en<lb/>
wie Ko&#x0364;nig David im 32. P&#x017F;al. &#x017F;aget: Jch &#x017F;prach/ ich wil d<choice><abbr>e&#x0303;</abbr><expan>em</expan></choice><lb/>
HErren meine vbertretung bekennen/ da vergabe&#x017F;tu mir<lb/>
die mi&#x017F;&#x017F;ethat meiner &#x017F;u&#x0364;nde. Vnnd Chri&#x017F;tus &#x017F;agt <hi rendition="#aq">Lucæ</hi> am<lb/>
15. das im Himmel vber einen Su&#x0364;nder/ der bu&#x017F;&#x017F;e thut/<lb/>
werde frewde &#x017F;ein fu&#x0364;r neun vnd neuntzig Gerechten/ die der<lb/>
bu&#x017F;&#x017F;e nicht bedu&#x0364;rffen. Vorhelffe vns allen/ &#x017F;olcheß alles<lb/>
nun der <hi rendition="#aq">antiquus dierum.</hi> von dem Daniel am 7. Cap.<lb/>
redet/ der HErr aller Jungen vnd Alten/ der Alte &#x017F;o auffm<lb/>
Stuel &#x017F;itzt/ Gott der Himli&#x017F;che Vater vmb &#x017F;eines hertz-<lb/>
geliepten Sohnes Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti willen/ Amen.</p>
            </div>
          </div>
        </div><lb/>
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <head>&#x03A0;&#x03C1;&#x03BF;&#x03C3;&#x03C6;&#x03CE;&#x03BD;&#x03B7;&#x03C3;&#x03B9;&#x03C2; <hi rendition="#aq">&#x017F;ive ad defunctum</hi><lb/>
&#x1F00;&#x03C0;&#x03BF;&#x03C2;&#x03C1;&#x03BF;&#x03C6;&#x1F74;.</head><lb/>
          <p>Anweichende nun vn&#x017F;ere Anliche mit tod verbliche-<lb/>
ne Leiche/ den Edlen/ Wolehrenve&#x017F;ten/ Wolbenambten<lb/>
Herrn Adam von Lucka den Eltern auff/ Lo&#x017F;ewitz/ die&#x017F;es<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tenthumbs wolverordneten Landiselte&#x017F;ten/ &#x017F;o hat jhm<lb/>
vn&#x017F;er HErr Gott auch die ehre angethan/ vnd jhn ge&#x017F;et-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">tiget</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[30/0032] Chriſtliche Leich Predigt. glauben an Jeſum Chriſtum/ in Gottſeligkeit vnnd froͤ- migkeit auff/ vbe das kleine reſtlein/ das letzte vnnd eilffte ſtuͤndlein/ darvon Matth. am 20. Cap. ſtehet/ vollend zu- mahl eine gute Ritterſchafft/ wie S. Paulus in der 1. Timoth. am 1. Cap. vermahnet/ vnd Cyprianus auch meinet/ da er ſagt: Plus omnibus religioni operam dare ſenibus convenit, quos præſentis ſeculi florida ætas deſeruit, Alte Leute haben am meiſten vrſach from zu werden/ vnnd ſeufftze vnd ſtoͤhne vnableſſig zu Gott auſſm 71. Pſal. Verwirff mich HErr nicht in meinem Alter ver- las mich nicht weñ ich ſchwach werde/ Gott ſey nicht ferne von mir/ mein Gott eile mir zu helffen/ ſo ſol es heiſſen wie Koͤnig David im 32. Pſal. ſaget: Jch ſprach/ ich wil dẽ HErren meine vbertretung bekennen/ da vergabeſtu mir die miſſethat meiner ſuͤnde. Vnnd Chriſtus ſagt Lucæ am 15. das im Himmel vber einen Suͤnder/ der buſſe thut/ werde frewde ſein fuͤr neun vnd neuntzig Gerechten/ die der buſſe nicht beduͤrffen. Vorhelffe vns allen/ ſolcheß alles nun der antiquus dierum. von dem Daniel am 7. Cap. redet/ der HErr aller Jungen vnd Alten/ der Alte ſo auffm Stuel ſitzt/ Gott der Himliſche Vater vmb ſeines hertz- geliepten Sohnes Jeſu Chriſti willen/ Amen. Προσφώνησις ſive ad defunctum ἀποςροφὴ. Anweichende nun vnſere Anliche mit tod verbliche- ne Leiche/ den Edlen/ Wolehrenveſten/ Wolbenambten Herrn Adam von Lucka den Eltern auff/ Loſewitz/ dieſes Fuͤrſtenthumbs wolverordneten Landiselteſten/ ſo hat jhm vnſer HErr Gott auch die ehre angethan/ vnd jhn geſet- tiget

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/527017
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/527017/32
Zitationshilfe: Droschki, Wolfgang: Senium calamitosum Leid vnd Beschwerligkeit Menschliches Alters. Wittenberg, 1612, S. 30. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/527017/32>, abgerufen am 26.05.2022.