Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kutschreiter, Johannes: Conterfey oder Abbildung Menschlichen Lebens in dem helleuchtenden Spiegel Göttlichen Wortes aus dem 90. Psalm v. 10. Liegnitz, [1662].

Bild:
<< vorherige Seite


CHRISTO S.

Die Genade GOttes des Himli-
schen Vaters/ die Liebe unsers Hochverdienten
HErrn und Heylandes JEsuChristi/ und die Trost-
reiche Gemeinschafft des Heiligen Geistes sey
mit uns und allen leidtragenden heut
und allezeit/ Amen.Vorbe-
reitung
zur Pre-
digt.

ANdächtige/ von GOtt in
dem HErrn Christo geliebte/ auch
von demselben zum Theil im Geist be-
trübte Klag und Trauer-Hertzen.

Wenn ich diesen vor mir eingesarck-
ten Cörper/ der ein Tempel und
Wohnung des Heil. Geistes gewesen/ 1. Cor. 3. aa 1. Cor. 3.
vers.
16.

gegenwertige Volckreiche Krone hoher und niedriger
Zuhörer/ die mit weissen Kleidern angethane
unter mir stehende Ehrwürdige Ampts-Brüder be-
schaue/ wenn ich die geschwollene Augen/ die mit
Trähnen fliessende Wangen/ die durch Schmertzen
und Leid tieffgedemütigte Leiber und Gemütter be-
trachte/ so befinde ich bey mir selbst/ das heute ein son-
derliches und ungewöhnliches trauren vorgehe/ darzu
eine sonderbahre Rede billich erfordert würde/ die von

einem
A ij


CHRISTO S.

Die Genade GOttes des Himli-
ſchen Vaters/ die Liebe unſers Hochverdienten
HErrn und Heylandes JEſuChriſti/ und die Troſt-
reiche Gemeinſchafft des Heiligen Geiſtes ſey
mit uns und allen leidtragenden heut
und allezeit/ Amen.Vorbe-
reitung
zur Pre-
digt.

ANdaͤchtige/ von GOtt in
dem HErrn Chriſto geliebte/ auch
von demſelben zum Theil im Geiſt be-
truͤbte Klag und Trauer-Hertzen.

Wenn ich dieſen vor mir eingeſarck-
ten Coͤrper/ der ein Tempel und
Wohnung des Heil. Geiſtes geweſen/ 1. Cor. 3. aa 1. Cor. 3.
verſ.
16.

gegenwertige Volckreiche Krone hoher und niedriger
Zuhoͤrer/ die mit weiſſen Kleidern angethane
unter mir ſtehende Ehrwuͤrdige Ampts-Bruͤder be-
ſchaue/ wenn ich die geſchwollene Augen/ die mit
Traͤhnen flieſſende Wangen/ die durch Schmertzen
und Leid tieffgedemuͤtigte Leiber und Gemuͤtter be-
trachte/ ſo befinde ich bey mir ſelbſt/ das heute ein ſon-
derliches und ungewoͤhnliches trauren vorgehe/ darzu
eine ſonderbahre Rede billich erfordert wuͤrde/ die von

einem
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <head/>
        <div type="preface" n="2">
          <head/>
          <salute> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">CHRISTO S.</hi> </hi> </salute><lb/>
          <p><hi rendition="#b">Die Genade GOttes des Himli-</hi><lb/>
&#x017F;chen Vaters/ die Liebe un&#x017F;ers Hochverdienten<lb/>
HErrn und Heylandes JE&#x017F;uChri&#x017F;ti/ und die Tro&#x017F;t-<lb/><hi rendition="#c">reiche Gemein&#x017F;chafft des Heiligen Gei&#x017F;tes &#x017F;ey<lb/>
mit uns und allen leidtragenden heut<lb/>
und allezeit/ Amen.<note place="right">Vorbe-<lb/>
reitung<lb/>
zur Pre-<lb/>
digt.</note></hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">A</hi>Nda&#x0364;chtige/ von GOtt in</hi><lb/>
dem HErrn Chri&#x017F;to geliebte/ auch<lb/>
von dem&#x017F;elben zum Theil im Gei&#x017F;t be-<lb/>
tru&#x0364;bte Klag und Trauer-Hertzen.</p><lb/>
          <p>Wenn ich die&#x017F;en vor mir einge&#x017F;arck-<lb/>
ten Co&#x0364;rper/ der ein Tempel und<lb/>
Wohnung des Heil. Gei&#x017F;tes gewe&#x017F;en/ 1. <hi rendition="#aq">Cor. 3. a</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">a 1. Cor. 3.<lb/>
ver&#x017F;.</hi> 16.</note><lb/>
gegenwertige Volckreiche Krone hoher und niedriger<lb/>
Zuho&#x0364;rer/ die mit wei&#x017F;&#x017F;en Kleidern angethane<lb/>
unter mir &#x017F;tehende Ehrwu&#x0364;rdige Ampts-Bru&#x0364;der be-<lb/>
&#x017F;chaue/ wenn ich die ge&#x017F;chwollene Augen/ die mit<lb/>
Tra&#x0364;hnen flie&#x017F;&#x017F;ende Wangen/ die durch Schmertzen<lb/>
und Leid tieffgedemu&#x0364;tigte Leiber und Gemu&#x0364;tter be-<lb/>
trachte/ &#x017F;o befinde ich bey mir &#x017F;elb&#x017F;t/ das heute ein &#x017F;on-<lb/>
derliches und ungewo&#x0364;hnliches trauren vorgehe/ darzu<lb/>
eine &#x017F;onderbahre Rede billich erfordert wu&#x0364;rde/ die von<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw><fw type="catch" place="bottom">einem</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] CHRISTO S. Die Genade GOttes des Himli- ſchen Vaters/ die Liebe unſers Hochverdienten HErrn und Heylandes JEſuChriſti/ und die Troſt- reiche Gemeinſchafft des Heiligen Geiſtes ſey mit uns und allen leidtragenden heut und allezeit/ Amen. ANdaͤchtige/ von GOtt in dem HErrn Chriſto geliebte/ auch von demſelben zum Theil im Geiſt be- truͤbte Klag und Trauer-Hertzen. Wenn ich dieſen vor mir eingeſarck- ten Coͤrper/ der ein Tempel und Wohnung des Heil. Geiſtes geweſen/ 1. Cor. 3. a gegenwertige Volckreiche Krone hoher und niedriger Zuhoͤrer/ die mit weiſſen Kleidern angethane unter mir ſtehende Ehrwuͤrdige Ampts-Bruͤder be- ſchaue/ wenn ich die geſchwollene Augen/ die mit Traͤhnen flieſſende Wangen/ die durch Schmertzen und Leid tieffgedemuͤtigte Leiber und Gemuͤtter be- trachte/ ſo befinde ich bey mir ſelbſt/ das heute ein ſon- derliches und ungewoͤhnliches trauren vorgehe/ darzu eine ſonderbahre Rede billich erfordert wuͤrde/ die von einem a 1. Cor. 3. verſ. 16. A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/539564
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/539564/3
Zitationshilfe: Kutschreiter, Johannes: Conterfey oder Abbildung Menschlichen Lebens in dem helleuchtenden Spiegel Göttlichen Wortes aus dem 90. Psalm v. 10. Liegnitz, [1662], S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/539564/3>, abgerufen am 17.04.2021.