Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Römer, Daniel: Jesus! Himmels-Verlangen Stillt Seelen-Bangen. Bautzen, 1678.

Bild:
<< vorherige Seite

Stillt Seelen-Bangen.
wir uns auch nach unser Behaunsug/ die im Himmel ist/ und',
uns verlanget/ daß wir damit überkleidet werden/ so doch/ wo"
wir bekleidet/ und nicht bloß erfunden werden." Welchen Wor-
ten wir vot dißmal etwas weiter im Nahmen JEsu nachsinnen
wollen. Helffet mir darzu erbitten das Vermögen aus der Höhe/
und seufzet mit mir:

CHriste JEsu/ liebster Heyland/
Sende deines Geistes Beystand/
Der uns in alle Warheit leit/
Dir zu Lob/ uns zur Seeligkeit! Amen
TEXTUS.

So lautet unser Text/ den wir vor dißmal im Namen
GOttes betrachten wollen/ genommen aus der
2. Epistel S. Pauli an die Corinther Cap. V.
vers.
2. 3.

Und über demselben sehnen wir uns auch
nach unser Behausung/ die vom
Himmel ist/ und uns verlanget/ daß
wir damit überkleidet werden/ so
doch/ wo wir bekleidet/ und nicht
bloß erfunden werden.
TRACTATIO.

SO trage Ich E. L. vor unsern abgelesenen Text/ daß Jch
Jhnen daraus wil vorstellen des Himmels Verlangen
Stillend der Seelen-Bangen.
Wie uns daun diß

Him-
C 2

Stillt Seelen-Bangen.
wir uns auch nach unſer Behaunſug/ die im Himmel iſt/ und‘,
uns verlanget/ daß wir damit uͤberkleidet werden/ ſo doch/ wo“
wir bekleidet/ und nicht bloß erfunden werden.“ Welchen Wor-
ten wir vot dißmal etwas weiter im Nahmen JEſu nachſinnen
wollen. Helffet mir darzu erbitten das Vermoͤgen aus der Höhe/
und ſeufzet mit mir:

CHriſte JEſu/ liebſter Heyland/
Sende deines Geiſtes Beyſtand/
Der uns in alle Warheit leit/
Dir zu Lob/ uns zur Seeligkeit! Amen
TEXTUS.

So lautet unſer Text/ den wir vor dißmal im Namen
GOttes betrachten wollen/ genommen aus der
2. Epiſtel S. Pauli an die Corinther Cap. V.
verſ.
2. 3.

Und uͤber demſelben ſehnen wir uns auch
nach unſer Behauſung/ die vom
Himmel iſt/ und uns verlanget/ daß
wir damit uͤberkleidet werden/ ſo
doch/ wo wir bekleidet/ und nicht
bloß erfunden werden.
TRACTATIO.

SO trage Ich E. L. vor unſern abgeleſenen Text/ daß Jch
Jhnen daraus wil vorſtellen des Himmels Verlangen
Stillend der Seelen-Bangen.
Wie uns daun diß

Him-
C 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <p><pb facs="#f0019" n="[19]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Stillt Seelen-Bangen.</hi></fw><lb/>
wir uns auch nach un&#x017F;er Behaun&#x017F;ug/ die im Himmel i&#x017F;t/ und&#x2018;,<lb/>
uns verlanget/ daß wir damit u&#x0364;berkleidet werden/ &#x017F;o doch/ wo&#x201C;<lb/>
wir bekleidet/ und nicht bloß erfunden werden.&#x201C; Welchen Wor-<lb/>
ten wir vot dißmal etwas weiter im Nahmen JE&#x017F;u nach&#x017F;innen<lb/>
wollen. Helffet mir darzu erbitten das Vermo&#x0364;gen aus der Höhe/<lb/>
und &#x017F;eufzet mit mir:</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l> <hi rendition="#fr">CHri&#x017F;te JE&#x017F;u/ lieb&#x017F;ter Heyland/</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Sende deines Gei&#x017F;tes Bey&#x017F;tand/</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Der uns in alle Warheit leit/</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#fr">Dir zu Lob/ uns zur Seeligkeit! Amen</hi> </l>
          </lg>
        </div><lb/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">TEXTUS.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c">So lautet un&#x017F;er Text/ den wir vor dißmal im Namen<lb/>
GOttes betrachten wollen/ genommen aus der<lb/>
2. Epi&#x017F;tel <hi rendition="#aq">S. Pauli</hi> an die Corinther <hi rendition="#aq">Cap. V.<lb/>
ver&#x017F;.</hi> 2. 3.</hi> </p><lb/>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#c">Und u&#x0364;ber dem&#x017F;elben &#x017F;ehnen wir uns auch<lb/>
nach un&#x017F;er Behau&#x017F;ung/ die vom<lb/>
Himmel i&#x017F;t/ und uns verlanget/ daß<lb/>
wir damit u&#x0364;berkleidet werden/ &#x017F;o<lb/>
doch/ wo wir bekleidet/ und nicht<lb/>
bloß erfunden werden.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">TRACTATIO.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">S</hi>O trage Ich E. L. vor un&#x017F;ern abgele&#x017F;enen Text/ daß Jch<lb/>
Jhnen daraus wil vor&#x017F;tellen <hi rendition="#fr">des Himmels Verlangen<lb/>
Stillend der Seelen-Bangen.</hi> Wie uns daun diß<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">C 2</fw><fw place="bottom" type="catch">Him-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[19]/0019] Stillt Seelen-Bangen. wir uns auch nach unſer Behaunſug/ die im Himmel iſt/ und‘, uns verlanget/ daß wir damit uͤberkleidet werden/ ſo doch/ wo“ wir bekleidet/ und nicht bloß erfunden werden.“ Welchen Wor- ten wir vot dißmal etwas weiter im Nahmen JEſu nachſinnen wollen. Helffet mir darzu erbitten das Vermoͤgen aus der Höhe/ und ſeufzet mit mir: CHriſte JEſu/ liebſter Heyland/ Sende deines Geiſtes Beyſtand/ Der uns in alle Warheit leit/ Dir zu Lob/ uns zur Seeligkeit! Amen TEXTUS. So lautet unſer Text/ den wir vor dißmal im Namen GOttes betrachten wollen/ genommen aus der 2. Epiſtel S. Pauli an die Corinther Cap. V. verſ. 2. 3. Und uͤber demſelben ſehnen wir uns auch nach unſer Behauſung/ die vom Himmel iſt/ und uns verlanget/ daß wir damit uͤberkleidet werden/ ſo doch/ wo wir bekleidet/ und nicht bloß erfunden werden. TRACTATIO. SO trage Ich E. L. vor unſern abgeleſenen Text/ daß Jch Jhnen daraus wil vorſtellen des Himmels Verlangen Stillend der Seelen-Bangen. Wie uns daun diß Him- C 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/542013
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/542013/19
Zitationshilfe: Römer, Daniel: Jesus! Himmels-Verlangen Stillt Seelen-Bangen. Bautzen, 1678, S. [19]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/542013/19>, abgerufen am 25.02.2021.