Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Aus Antdorff den 12. Junij/ Anno 1609.

MAn thut mit verlangen beyderseits Zusammenkunfft/ die
streitige Puncten zuerörtern/ wie auch die Confirmation des ge-
troffenen Anstands vom König aus Span. diesen Monat er-
warten/ weil die angestelte Zeit auff 9. Junij zu end gelauffen/
dann die in Holland eben so wol als wir klagen/ daß die Handlung vnnd
Nahrung nicht recht fort wil/ weil die Schiff mit allerhand Wahren aus
Span. vnd ander Orten nicht anlangen. Die Present so man allhie ver-
fertigt/ ist eines dauon dem Engell. vnd Frantzöß. Ambr. verehrt/ vnd die
vbrige nach dem Hag gesandt worden/ den jenigen/ so der Handlung des
Friedens Anstandt beygewohnt/ zuuerehren/ vnnd obwohln solches schöne
Presenten/ auch zuuermüntzen weren/ haben sie doch solche nicht annehmen
wollen.

Dato seyn aus Holl. vnnd Seeland etlich tausent Personen allher
kommen/ vnd werden morgen noch viel erwart/ das Fest von dem Vmbgang
zusehen.

Aus Cölln den 14. Dito.

Die Sachen mit dem Raht vnnd hiessiger Bürgerschafft ist noch
gantz unerörtert/ ja was bißhero die 44. Deputirte Personen lang beraht-
schlagt/ vnd einem Raht zu ratificirn heimgestellet/ hat der Raht gar dassel-
be verworffen/ mit vermelden/ Sie sollen zuuor/ ehe sie zu jhnen in Raht sitzen/
sich bey jhren Pastorn qualificirt machen/ entzwischen fehrt der Raht
mit Außtreibung der Religions Verwandten starck fort.

Die Staden in Holland haben jhrem Kriegsvolck/ so sie abgedan-
cket/ vber die vollige Bezahlung ein Zehrpfennig verehret/ dessen sie sich
zum höchsten bedanckt/ dargegen der Ertzhertzog seinen geurlaubten Solda-
ten zu Roß vnnd Fuß viel abbrechen lassen/ vnnd werden die jenigen/ so sich
darwieder verlauten lassen/ auffgehenckt/ vnd seyn der Span. Abgedanckten
etlich hundert im Lützelburger Land ankommen/ wohin sie jhren Weg neh-
men/ ist unbewust.

Vergangen Sontag seyn zu Dortmundt die versamlete Fürsten in
der Kirchen beysammen gewest/ nach welchem haben Marggraff Ernst vnd
der Pfaltzgraff von Newburg bey dem Landgraff Moritzen zu Mittag ges-
sen/ vnd vmb 4. vhr hernach sich auffs Rahthauß begeben/ daselbsten ziem-
lich lang verblieben/ hernach jeder zu seinem Losament in aller Freund-
schafft verruckt.

Montag
Aus Antdorff den 12. Junij/ Anno 1609.

MAn thut mit verlangen beyderseits Zusammenkunfft/ die
streitige Puncten zueroͤrtern/ wie auch die Confirmation des ge-
troffenen Anstands vom Koͤnig aus Span. diesen Monat er-
warten/ weil die angestelte Zeit auff 9. Junij zu end gelauffen/
dann die in Holland eben so wol als wir klagen/ daß die Handlung vnnd
Nahrung nicht recht fort wil/ weil die Schiff mit allerhand Wahren aus
Span. vnd ander Orten nicht anlangen. Die Present so man allhie ver-
fertigt/ ist eines dauon dem Engell. vnd Frantzoͤß. Ambr. verehrt/ vnd die
vbrige nach dem Hag gesandt worden/ den jenigen/ so der Handlung des
Friedens Anstandt beygewohnt/ zuuerehren/ vnnd obwohln solches schoͤne
Presenten/ auch zuuermuͤntzen weren/ haben sie doch solche nicht annehmen
wollen.

Dato seyn aus Holl. vnnd Seeland etlich tausent Personen allher
kom̃en/ vnd werden morgen noch viel erwart/ das Fest von dem Vmbgang
zusehen.

Aus Coͤlln den 14. Dito.

Die Sachen mit dem Raht vnnd hiessiger Buͤrgerschafft ist noch
gantz uneroͤrtert/ ja was bißhero die 44. Deputirte Personen lang beraht-
schlagt/ vnd einem Raht zu ratificirn heimgestellet/ hat der Raht gar dassel-
be verworffen/ mit vermelden/ Sie sollen zuuor/ ehe sie zu jhnen in Raht sitzen/
sich bey jhren Pastorn qualificirt machen/ entzwischen fehrt der Raht
mit Außtreibung der Religions Verwandten starck fort.

Die Staden in Holland haben jhrem Kriegsvolck/ so sie abgedan-
cket/ vber die vollige Bezahlung ein Zehrpfennig verehret/ dessen sie sich
zum hoͤchsten bedanckt/ dargegen der Ertzhertzog seinen geurlaubten Solda-
ten zu Roß vnnd Fuß viel abbrechen lassen/ vnnd werden die jenigen/ so sich
darwieder verlauten lassen/ auffgehenckt/ vñ seyn der Span. Abgedanckten
etlich hundert im Luͤtzelburger Land ankommen/ wohin sie jhren Weg neh-
men/ ist unbewust.

Vergangen Sontag seyn zu Dortmundt die versamlete Fuͤrsten in
der Kirchen beysam̃en gewest/ nach welchem haben Marggraff Ernst vnd
der Pfaltzgraff von Newburg bey dem Landgraff Moritzen zu Mittag ges-
sen/ vnd vmb 4. vhr hernach sich auffs Rahthauß begeben/ daselbsten ziem-
lich lang verblieben/ hernach jeder zu seinem Losament in aller Freund-
schafft verruckt.

Montag
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0192"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Antdorff den 12. Junij/ Anno 1609.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">M</hi>An thut mit verlangen beyderseits Zusammenkunfft/ die</hi><lb/>
streitige Puncten zuero&#x0364;rtern/ wie auch die Confirmation des ge-<lb/>
troffenen Anstands vom Ko&#x0364;nig aus Span. diesen Monat er-<lb/>
warten/ weil die angestelte Zeit auff 9. Junij zu end gelauffen/<lb/>
dann die in Holland eben so wol als wir klagen/ daß die Handlung vnnd<lb/>
Nahrung nicht recht fort wil/ weil die Schiff mit allerhand Wahren aus<lb/>
Span. vnd ander Orten nicht anlangen. Die Present so man allhie ver-<lb/>
fertigt/ ist eines dauon dem Engell. vnd Frantzo&#x0364;ß. Ambr. verehrt/ vnd die<lb/>
vbrige nach dem Hag gesandt worden/ den jenigen/ so der Handlung des<lb/>
Friedens Anstandt beygewohnt/ zuuerehren/ vnnd obwohln solches scho&#x0364;ne<lb/>
Presenten/ auch zuuermu&#x0364;ntzen weren/ haben sie doch solche nicht annehmen<lb/>
wollen.</p><lb/>
          <p>Dato seyn aus Holl. vnnd Seeland etlich tausent Personen allher<lb/>
kom&#x0303;en/ vnd werden morgen noch viel erwart/ das Fest von dem Vmbgang<lb/>
zusehen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Co&#x0364;lln den 14. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Die Sachen mit dem Raht vnnd hiessiger Bu&#x0364;rgerschafft ist noch<lb/>
gantz unero&#x0364;rtert/ ja was bißhero die 44. Deputirte Personen lang beraht-<lb/>
schlagt/ vnd einem Raht zu ratificirn heimgestellet/ hat der Raht gar dassel-<lb/>
be verworffen/ mit vermelden/ Sie sollen zuuor/ ehe sie zu jhnen in Raht sitzen/<lb/>
sich bey jhren Pastorn qualificirt machen/ entzwischen fehrt der Raht<lb/>
mit Außtreibung der Religions Verwandten starck fort.</p><lb/>
          <p>Die Staden in Holland haben jhrem Kriegsvolck/ so sie abgedan-<lb/>
cket/ vber die vollige Bezahlung ein Zehrpfennig verehret/ dessen sie sich<lb/>
zum ho&#x0364;chsten bedanckt/ dargegen der Ertzhertzog seinen geurlaubten Solda-<lb/>
ten zu Roß vnnd Fuß viel abbrechen lassen/ vnnd werden die jenigen/ so sich<lb/>
darwieder verlauten lassen/ auffgehenckt/ vn&#x0303; seyn der Span. Abgedanckten<lb/>
etlich hundert im Lu&#x0364;tzelburger Land ankommen/ wohin sie jhren Weg neh-<lb/>
men/ ist unbewust.</p><lb/>
          <p>Vergangen Sontag seyn zu Dortmundt die versamlete Fu&#x0364;rsten in<lb/>
der Kirchen beysam&#x0303;en gewest/ nach welchem haben Marggraff Ernst vnd<lb/>
der Pfaltzgraff von Newburg bey dem Landgraff Moritzen zu Mittag ges-<lb/>
sen/ vnd vmb 4. vhr hernach sich auffs Rahthauß begeben/ daselbsten ziem-<lb/>
lich lang verblieben/ hernach jeder zu seinem Losament in aller Freund-<lb/>
schafft verruckt.</p><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Montag</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0192] Aus Antdorff den 12. Junij/ Anno 1609. MAn thut mit verlangen beyderseits Zusammenkunfft/ die streitige Puncten zueroͤrtern/ wie auch die Confirmation des ge- troffenen Anstands vom Koͤnig aus Span. diesen Monat er- warten/ weil die angestelte Zeit auff 9. Junij zu end gelauffen/ dann die in Holland eben so wol als wir klagen/ daß die Handlung vnnd Nahrung nicht recht fort wil/ weil die Schiff mit allerhand Wahren aus Span. vnd ander Orten nicht anlangen. Die Present so man allhie ver- fertigt/ ist eines dauon dem Engell. vnd Frantzoͤß. Ambr. verehrt/ vnd die vbrige nach dem Hag gesandt worden/ den jenigen/ so der Handlung des Friedens Anstandt beygewohnt/ zuuerehren/ vnnd obwohln solches schoͤne Presenten/ auch zuuermuͤntzen weren/ haben sie doch solche nicht annehmen wollen. Dato seyn aus Holl. vnnd Seeland etlich tausent Personen allher kom̃en/ vnd werden morgen noch viel erwart/ das Fest von dem Vmbgang zusehen. Aus Coͤlln den 14. Dito. Die Sachen mit dem Raht vnnd hiessiger Buͤrgerschafft ist noch gantz uneroͤrtert/ ja was bißhero die 44. Deputirte Personen lang beraht- schlagt/ vnd einem Raht zu ratificirn heimgestellet/ hat der Raht gar dassel- be verworffen/ mit vermelden/ Sie sollen zuuor/ ehe sie zu jhnen in Raht sitzen/ sich bey jhren Pastorn qualificirt machen/ entzwischen fehrt der Raht mit Außtreibung der Religions Verwandten starck fort. Die Staden in Holland haben jhrem Kriegsvolck/ so sie abgedan- cket/ vber die vollige Bezahlung ein Zehrpfennig verehret/ dessen sie sich zum hoͤchsten bedanckt/ dargegen der Ertzhertzog seinen geurlaubten Solda- ten zu Roß vnnd Fuß viel abbrechen lassen/ vnnd werden die jenigen/ so sich darwieder verlauten lassen/ auffgehenckt/ vñ seyn der Span. Abgedanckten etlich hundert im Luͤtzelburger Land ankommen/ wohin sie jhren Weg neh- men/ ist unbewust. Vergangen Sontag seyn zu Dortmundt die versamlete Fuͤrsten in der Kirchen beysam̃en gewest/ nach welchem haben Marggraff Ernst vnd der Pfaltzgraff von Newburg bey dem Landgraff Moritzen zu Mittag ges- sen/ vnd vmb 4. vhr hernach sich auffs Rahthauß begeben/ daselbsten ziem- lich lang verblieben/ hernach jeder zu seinem Losament in aller Freund- schafft verruckt. Montag

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/192
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/192>, abgerufen am 03.07.2022.