Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite

Defension Wesens halben werben lassen/ vnd seyn mit jüngst ertheilter con-
cession noch nit zu frieden/ haben gleichwol confirmation darüber begert/
vnd gleichfals ein Concept (wie sie vermeinen/ daß J. Keys. M. ohne bey-
derseits nachtheil außfertigen köndten) durch den Churfl. Sächs. Cantzler
D. Gerstenberger auffs Papier verfassen/ vnd J. May. gestern fürbringen
lassen/ welches Concept auch/ wie gesagt wird/ J. M. nicht mißfallen ge-
habt/ vnd dasselb pro Confirmatione außfertigen lassen wollen/ Als er aber
zuuor J. M. an andere Ort auch zu deliberirn gegeben/ ist das Wiederspiel
darauff erfolgt/ derowegen wenig ruhe oder fried bey den Ständen zuspü-
ren.

Der Herr von Wallstein J. Keys. M. oberster Stallmeister vnd Land-
richter in Böhmen/ ist gestern zu den Ständen auffs Altstädter Rahthaus
gefahren/ jhnen jhr jetzige geheime Tractatio hoch verwiesen/ vnd allerhandt
Sachen zu Gemüth geführt/ auch endtlich dahin starck vermahnet/ daß die
Ständ nach altem gebrauch auff dem Schloß zusammen kommen/ vnd J. M.

gethaner Proposition nunmehr (weil im Religions Artickel ein Bescheidt
ergangen) auch abhelffen/ vnd sich als trewe gehorsame Vnterthanen da-
rin erweisen solten/ darauff sie aber alsbaldt replicirt vnd fürgewendt/ weil
sie zu Hoff so viel lange Wochen sich von tag zu tag mit schwerer gedult het-
ten auffhalten lassen/ vnd jetzo dannoch auch nicht nach jhrem Content ver-
sichert werden köndten in Religions sachen/ So achten sie sich auch J. M.
keinen fernern Gehorsamb dißfals zuthun schuldig/ haben auch die Geltge-
fell/ so bißhero noch wöchentlich allhie bey der Stadt in das Rent Ampt ge-
liefert worden/ gespert vnd eingestelt/ Vnd weiln in Schlesien vnd Laußnitz
nun lange zeit hero auch nichts zu J. M. Kön. Cammer erlegt worden/ So
ist allbereit die gröste Geldt Armut am Hoff allhie zusehen/ vnd werden J.
M baldt nicht nach notturfft mit Speiß vnd Tranck versehen/ zugeschwei-
gen die arme Diener bey Hoff bezahlet werden können.

Ein Anders aus Prag/ eodem Die.

J. M. haben den Ständen anzeigen lassen/ von jhrem Fürnehmen ab-
zustehen/ sie haben aber schlechten Bescheidt geben/ die fahren in jhrem De-
fension Wesen fort/ darauff J. M. alle Oberste/ so viel sich deren allhie be-
finden/ nach Hoff bescheiden lassen/ auch alle Keys. Diener was Catholisch
nach Hoff citirt worden.

Die Ständ haben aus jhrem Mittel zu einem Außschuß 30. Herrn
verordnet/ die stets allhie bleiben/ biß J. M. all jhr Begehren bewilligen/

die

Defension Wesens halben werben lassen/ vnd seyn mit juͤngst ertheilter con-
cession noch nit zu frieden/ haben gleichwol confirmation daruͤber begert/
vnd gleichfals ein Concept (wie sie vermeinen/ daß J. Keys. M. ohne bey-
derseits nachtheil außfertigen koͤndten) durch den Churfl. Saͤchs. Cantzler
D. Gerstenberger auffs Papier verfassen/ vnd J. May. gestern fuͤrbringen
lassen/ welches Concept auch/ wie gesagt wird/ J. M. nicht mißfallen ge-
habt/ vnd dasselb pro Confirmatione außfertigen lassen wollen/ Als er aber
zuuor J. M. an andere Ort auch zu deliberirn gegeben/ ist das Wiederspiel
darauff erfolgt/ derowegen wenig ruhe oder fried bey den Staͤnden zuspuͤ-
ren.

Der Herr von Wallstein J. Keys. M. oberster Stallmeister vnd Land-
richter in Boͤhmen/ ist gestern zu den Staͤnden auffs Altstaͤdter Rahthaus
gefahren/ jhnen jhr jetzige geheime Tractatio hoch verwiesen/ vnd allerhandt
Sachen zu Gemuͤth gefuͤhrt/ auch endtlich dahin starck vermahnet/ daß die
Staͤnd nach altem gebrauch auff dem Schloß zusam̃en kom̃en/ vnd J. M.

gethaner Proposition nunmehr (weil im Religions Artickel ein Bescheidt
ergangen) auch abhelffen/ vnd sich als trewe gehorsame Vnterthanen da-
rin erweisen solten/ darauff sie aber alsbaldt replicirt vnd fuͤrgewendt/ weil
sie zu Hoff so viel lange Wochen sich von tag zu tag mit schwerer gedult het-
ten auffhalten lassen/ vnd jetzo dannoch auch nicht nach jhrem Content ver-
sichert werden koͤndten in Religions sachen/ So achten sie sich auch J. M.
keinen fernern Gehorsamb dißfals zuthun schuldig/ haben auch die Geltge-
fell/ so bißhero noch woͤchentlich allhie bey der Stadt in das Rent Ampt ge-
liefert worden/ gespert vnd eingestelt/ Vnd weiln in Schlesien vnd Laußnitz
nun lange zeit hero auch nichts zu J. M. Koͤn. Cam̃er erlegt worden/ So
ist allbereit die groͤste Geldt Armut am Hoff allhie zusehen/ vnd werden J.
M baldt nicht nach notturfft mit Speiß vnd Tranck versehen/ zugeschwei-
gen die arme Diener bey Hoff bezahlet werden koͤnnen.

Ein Anders aus Prag/ eodem Die.

J. M. haben den Staͤnden anzeigen lassen/ von jhrem Fuͤrnehmen ab-
zustehen/ sie haben aber schlechten Bescheidt geben/ die fahren in jhrem De-
fension Wesen fort/ darauff J. M. alle Oberste/ so viel sich deren allhie be-
finden/ nach Hoff bescheiden lassen/ auch alle Keys. Diener was Catholisch
nach Hoff citirt worden.

Die Staͤnd haben aus jhrem Mittel zu einem Außschuß 30. Herrn
verordnet/ die stets allhie bleiben/ biß J. M. all jhr Begehren bewilligen/

die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0210"/>
Defension Wesens halben werben lassen/ vnd seyn mit ju&#x0364;ngst ertheilter con-<lb/>
cession noch nit zu frieden/ haben gleichwol confirmation daru&#x0364;ber begert/<lb/>
vnd gleichfals ein Concept (wie sie vermeinen/ daß J. Keys. M. ohne bey-<lb/>
derseits nachtheil außfertigen ko&#x0364;ndten) durch den Churfl. Sa&#x0364;chs. Cantzler<lb/>
D. Gerstenberger auffs Papier verfassen/ vnd J. May. gestern fu&#x0364;rbringen<lb/>
lassen/ welches Concept auch/ wie gesagt wird/ J. M. nicht mißfallen ge-<lb/>
habt/ vnd dasselb pro Confirmatione außfertigen lassen wollen/ Als er aber<lb/>
zuuor J. M. an andere Ort auch zu deliberirn gegeben/ ist das Wiederspiel<lb/>
darauff erfolgt/ derowegen wenig ruhe oder fried bey den Sta&#x0364;nden zuspu&#x0364;-<lb/>
ren.</p><lb/>
          <p>Der Herr von Wallstein J. Keys. M. oberster Stallmeister vnd Land-<lb/>
richter in Bo&#x0364;hmen/ ist gestern zu den Sta&#x0364;nden auffs Altsta&#x0364;dter Rahthaus<lb/>
gefahren/ jhnen jhr jetzige geheime Tractatio hoch verwiesen/ vnd allerhandt<lb/>
Sachen zu Gemu&#x0364;th gefu&#x0364;hrt/ auch endtlich dahin starck vermahnet/ daß die<lb/>
Sta&#x0364;nd nach altem gebrauch auff dem Schloß zusam&#x0303;en kom&#x0303;en/ vnd J. M.</p><lb/>
          <p>gethaner Proposition nunmehr (weil im Religions Artickel ein Bescheidt<lb/>
ergangen) auch abhelffen/ vnd sich als trewe gehorsame Vnterthanen da-<lb/>
rin erweisen solten/ darauff sie aber alsbaldt replicirt vnd fu&#x0364;rgewendt/ weil<lb/>
sie zu Hoff so viel lange Wochen sich von tag zu tag mit schwerer gedult het-<lb/>
ten auffhalten lassen/ vnd jetzo dannoch auch nicht nach jhrem Content ver-<lb/>
sichert werden ko&#x0364;ndten in Religions sachen/ So achten sie sich auch J. M.<lb/>
keinen fernern Gehorsamb dißfals zuthun schuldig/ haben auch die Geltge-<lb/>
fell/ so bißhero noch wo&#x0364;chentlich allhie bey der Stadt in das Rent Ampt ge-<lb/>
liefert worden/ gespert vnd eingestelt/ Vnd weiln in Schlesien vnd Laußnitz<lb/>
nun lange zeit hero auch nichts zu J. M. Ko&#x0364;n. Cam&#x0303;er erlegt worden/ So<lb/>
ist allbereit die gro&#x0364;ste Geldt Armut am Hoff allhie zusehen/ vnd werden J.<lb/>
M baldt nicht nach notturfft mit Speiß vnd Tranck versehen/ zugeschwei-<lb/>
gen die arme Diener bey Hoff bezahlet werden ko&#x0364;nnen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Ein Anders aus Prag/ eodem Die.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>J. M. haben den Sta&#x0364;nden anzeigen lassen/ von jhrem Fu&#x0364;rnehmen ab-<lb/>
zustehen/ sie haben aber schlechten Bescheidt geben/ die fahren in jhrem De-<lb/>
fension Wesen fort/ darauff J. M. alle Oberste/ so viel sich deren allhie be-<lb/>
finden/ nach Hoff bescheiden lassen/ auch alle Keys. Diener was Catholisch<lb/>
nach Hoff citirt worden.</p><lb/>
          <p>Die Sta&#x0364;nd haben aus jhrem Mittel zu einem Außschuß 30. Herrn<lb/>
verordnet/ die stets allhie bleiben/ biß J. M. all jhr Begehren bewilligen/<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">die</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0210] Defension Wesens halben werben lassen/ vnd seyn mit juͤngst ertheilter con- cession noch nit zu frieden/ haben gleichwol confirmation daruͤber begert/ vnd gleichfals ein Concept (wie sie vermeinen/ daß J. Keys. M. ohne bey- derseits nachtheil außfertigen koͤndten) durch den Churfl. Saͤchs. Cantzler D. Gerstenberger auffs Papier verfassen/ vnd J. May. gestern fuͤrbringen lassen/ welches Concept auch/ wie gesagt wird/ J. M. nicht mißfallen ge- habt/ vnd dasselb pro Confirmatione außfertigen lassen wollen/ Als er aber zuuor J. M. an andere Ort auch zu deliberirn gegeben/ ist das Wiederspiel darauff erfolgt/ derowegen wenig ruhe oder fried bey den Staͤnden zuspuͤ- ren. Der Herr von Wallstein J. Keys. M. oberster Stallmeister vnd Land- richter in Boͤhmen/ ist gestern zu den Staͤnden auffs Altstaͤdter Rahthaus gefahren/ jhnen jhr jetzige geheime Tractatio hoch verwiesen/ vnd allerhandt Sachen zu Gemuͤth gefuͤhrt/ auch endtlich dahin starck vermahnet/ daß die Staͤnd nach altem gebrauch auff dem Schloß zusam̃en kom̃en/ vnd J. M. gethaner Proposition nunmehr (weil im Religions Artickel ein Bescheidt ergangen) auch abhelffen/ vnd sich als trewe gehorsame Vnterthanen da- rin erweisen solten/ darauff sie aber alsbaldt replicirt vnd fuͤrgewendt/ weil sie zu Hoff so viel lange Wochen sich von tag zu tag mit schwerer gedult het- ten auffhalten lassen/ vnd jetzo dannoch auch nicht nach jhrem Content ver- sichert werden koͤndten in Religions sachen/ So achten sie sich auch J. M. keinen fernern Gehorsamb dißfals zuthun schuldig/ haben auch die Geltge- fell/ so bißhero noch woͤchentlich allhie bey der Stadt in das Rent Ampt ge- liefert worden/ gespert vnd eingestelt/ Vnd weiln in Schlesien vnd Laußnitz nun lange zeit hero auch nichts zu J. M. Koͤn. Cam̃er erlegt worden/ So ist allbereit die groͤste Geldt Armut am Hoff allhie zusehen/ vnd werden J. M baldt nicht nach notturfft mit Speiß vnd Tranck versehen/ zugeschwei- gen die arme Diener bey Hoff bezahlet werden koͤnnen. Ein Anders aus Prag/ eodem Die. J. M. haben den Staͤnden anzeigen lassen/ von jhrem Fuͤrnehmen ab- zustehen/ sie haben aber schlechten Bescheidt geben/ die fahren in jhrem De- fension Wesen fort/ darauff J. M. alle Oberste/ so viel sich deren allhie be- finden/ nach Hoff bescheiden lassen/ auch alle Keys. Diener was Catholisch nach Hoff citirt worden. Die Staͤnd haben aus jhrem Mittel zu einem Außschuß 30. Herrn verordnet/ die stets allhie bleiben/ biß J. M. all jhr Begehren bewilligen/ die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/210
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/210>, abgerufen am 29.06.2022.