Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite

gnugsam versichert werden möchte/ welches jhr vnterthäniges Suchen vnd
bitten/ wir zu außrichtung vnd erhaltung in diesem Königreich/ wie zwischen
dem theil sub una also auch sub utraque in künfftig vnd ewigen zeiten/ Lieb/
Einigkeit vnd gutes Fürnehmens/ auch beförderung des gemeinen Nutzes/
gnedigst angesehen/ sie bey der Böhm. Confession gelassen/ das Consistori-
um vnd Academiam jhnen in jhre Macht vnd versorgung gegeben/ auch zu
den andern jhretwegen die Religion vnterthenigstem begehren nach bewil-
ligt/ vnd das alles (daran sich die Ständ bißhero auffgehalten/ vnd deßwe-
gen sie vntereinander die Defension auffgerichtet) inhalt jhres begehren/
vnd von jhnen vbergebenen Notel mit vnserm Keys. Mayst. Brieff/ welcher
allbereit verfertigt/ auch denen von jhnen verordneten Personen zu jhren
Handen abgeführt/ bekrefftigt/ vnd also diesen Artickel wegen der Religion
vollkömlich beschlossen/ vnd zum end gebracht/ wie solches der Mayst. Brieff
dessen datum 9. Julij/ dieses 1609. Jahrs mit mehrem in sich halten vnnd
beschliessen thut/ welches wir euch zur nachrichtung günstig nicht verhalten
wollen/ Geben zu Prag/ Sontags nach Kiliani/ den 12. Julij/ Ao. 1069.

NB. Dieses Edict ist von J. Keys. M. selbst/ wie auch Herrn Cantz-
lern/ vnd dem newen Secretario Paulo Michne vnterschrieben/ vnnd deß
13. Julij auff dem Prag. Schloß angeschlagen worden.

Aus Prag den 18. Julij.

Künfftigen Montag solle der Landtag wieder angehen/ wie dann die
Landständt bereit sich wieder anher begeben Jmmittelst seyn die verordnete
Böhm. Directores allhie noch starck in auffrichtung des Defension We-
sens im Werck/ haben die geworbene 3000. Mann vnd 1500. Pferd allhie
einlosirt/ die sollen nicht gemustert noch bewehrt/ sonder mit Wartgeldt
vnterhalten werden/ darüber teglich 1100. fl. geht/ vnd so baldt J. M. den
andern Puncten erledigt/ so erbieten sich die Ständ von derselben Defen-
sion Anlag/ so sich auff 1200. tausent Thaler erstreckt/ diß Volck wieder ab-
zudancken/ vnd daruon zubezahlen/ vnd den Rest J. M. verehren.

Der Cantzler hat sich sehr verhast gemacht/ der wird jetzt Schulden hal-
ben von seinen Creditorn fürgenommen/ deren mehr als sein Vermögen seyn
sol/ vnd weil er schlechte Gunst/ sol er als Key. Ambr. nach Span. reisen/
so ist auch Hertzog Leopolt verschienen Donnerstag wieder nach Paussaw
gereiset/ vnd vor furcht der Böhmen/ den weg naher Regensp. vnd von dort
auff der Tonaw nach Passaw genommen.

Den 12. diß hat man ein hussitische Kirchen hinder der Judenstadt/ so

viel

gnugsam versichert werden moͤchte/ welches jhr vnterthaͤniges Suchen vnd
bitten/ wir zu außrichtung vnd erhaltung in diesem Koͤnigreich/ wie zwischen
dem theil sub una also auch sub utraque in kuͤnfftig vnd ewigen zeiten/ Lieb/
Einigkeit vnd gutes Fuͤrnehmens/ auch befoͤrderung des gemeinen Nutzes/
gnedigst angesehen/ sie bey der Boͤhm. Confession gelassen/ das Consistori-
um vnd Academiam jhnen in jhre Macht vnd versorgung gegeben/ auch zu
den andern jhretwegen die Religion vnterthenigstem begehren nach bewil-
ligt/ vnd das alles (daran sich die Staͤnd bißhero auffgehalten/ vnd deßwe-
gen sie vntereinander die Defension auffgerichtet) inhalt jhres begehren/
vnd von jhnen vbergebenen Notel mit vnserm Keys. Mayst. Brieff/ welcher
allbereit verfertigt/ auch denen von jhnen verordneten Personen zu jhren
Handen abgefuͤhrt/ bekrefftigt/ vnd also diesen Artickel wegen der Religion
vollkoͤmlich beschlossen/ vnd zum end gebracht/ wie solches der Mayst. Brieff
dessen datum 9. Julij/ dieses 1609. Jahrs mit mehrem in sich halten vnnd
beschliessen thut/ welches wir euch zur nachrichtung guͤnstig nicht verhalten
wollen/ Geben zu Prag/ Sontags nach Kiliani/ den 12. Julij/ Ao. 1069.

NB. Dieses Edict ist von J. Keys. M. selbst/ wie auch Herrn Cantz-
lern/ vnd dem newen Secretario Paulo Michne vnterschrieben/ vnnd deß
13. Julij auff dem Prag. Schloß angeschlagen worden.

Aus Prag den 18. Julij.

Kuͤnfftigen Montag solle der Landtag wieder angehen/ wie dann die
Landstaͤndt bereit sich wieder anher begeben Jmmittelst seyn die verordnete
Boͤhm. Directores allhie noch starck in auffrichtung des Defension We-
sens im Werck/ haben die geworbene 3000. Mann vnd 1500. Pferd allhie
einlosirt/ die sollen nicht gemustert noch bewehrt/ sonder mit Wartgeldt
vnterhalten werden/ daruͤber teglich 1100. fl. geht/ vnd so baldt J. M. den
andern Puncten erledigt/ so erbieten sich die Staͤnd von derselben Defen-
sion Anlag/ so sich auff 1200. tausent Thaler erstreckt/ diß Volck wieder ab-
zudancken/ vnd daruon zubezahlen/ vnd den Rest J. M. verehren.

Der Cantzler hat sich sehr verhast gemacht/ der wird jetzt Schulden hal-
ben von seinen Creditorn fuͤrgenom̃en/ deren mehr als sein Vermoͤgen seyn
sol/ vnd weil er schlechte Gunst/ sol er als Key. Ambr. nach Span. reisen/
so ist auch Hertzog Leopolt verschienen Donnerstag wieder nach Paussaw
gereiset/ vnd vor furcht der Boͤhmen/ den weg naher Regensp. vnd von dort
auff der Tonaw nach Passaw genommen.

Den 12. diß hat man ein hussitische Kirchen hinder der Judenstadt/ so

viel
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0228"/>
gnugsam versichert werden mo&#x0364;chte/ welches jhr vntertha&#x0364;niges Suchen vnd<lb/>
bitten/ wir zu außrichtung vnd erhaltung in diesem Ko&#x0364;nigreich/ wie zwischen<lb/>
dem theil sub una also auch sub utraque in ku&#x0364;nfftig vnd ewigen zeiten/ Lieb/<lb/>
Einigkeit vnd gutes Fu&#x0364;rnehmens/ auch befo&#x0364;rderung des gemeinen Nutzes/<lb/>
gnedigst angesehen/ sie bey der Bo&#x0364;hm. Confession gelassen/ das Consistori-<lb/>
um vnd Academiam jhnen in jhre Macht vnd versorgung gegeben/ auch zu<lb/>
den andern jhretwegen die Religion vnterthenigstem begehren nach bewil-<lb/>
ligt/ vnd das alles (daran sich die Sta&#x0364;nd bißhero auffgehalten/ vnd deßwe-<lb/>
gen sie vntereinander die Defension auffgerichtet) inhalt jhres begehren/<lb/>
vnd von jhnen vbergebenen Notel mit vnserm Keys. Mayst. Brieff/ welcher<lb/>
allbereit verfertigt/ auch denen von jhnen verordneten Personen zu jhren<lb/>
Handen abgefu&#x0364;hrt/ bekrefftigt/ vnd also diesen Artickel wegen der Religion<lb/>
vollko&#x0364;mlich beschlossen/ vnd zum end gebracht/ wie solches der Mayst. Brieff<lb/>
dessen datum 9. Julij/ dieses 1609. Jahrs mit mehrem in sich halten vnnd<lb/>
beschliessen thut/ welches wir euch zur nachrichtung gu&#x0364;nstig nicht verhalten<lb/>
wollen/ Geben zu Prag/ Sontags nach Kiliani/ den 12. Julij/ Ao. 1069.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">NB.</hi> Dieses Edict ist von J. Keys. M. selbst/ wie auch Herrn Cantz-<lb/>
lern/ vnd dem newen Secretario Paulo Michne vnterschrieben/ vnnd deß<lb/>
13. Julij auff dem Prag. Schloß angeschlagen worden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Prag den 18. Julij.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Ku&#x0364;nfftigen Montag solle der Landtag wieder angehen/ wie dann die<lb/>
Landsta&#x0364;ndt bereit sich wieder anher begeben Jmmittelst seyn die verordnete<lb/>
Bo&#x0364;hm. Directores allhie noch starck in auffrichtung des Defension We-<lb/>
sens im Werck/ haben die geworbene 3000. Mann vnd 1500. Pferd allhie<lb/>
einlosirt/ die sollen nicht gemustert noch bewehrt/ sonder mit Wartgeldt<lb/>
vnterhalten werden/ daru&#x0364;ber teglich 1100. fl. geht/ vnd so baldt J. M. den<lb/>
andern Puncten erledigt/ so erbieten sich die Sta&#x0364;nd von derselben Defen-<lb/>
sion Anlag/ so sich auff 1200. tausent Thaler erstreckt/ diß Volck wieder ab-<lb/>
zudancken/ vnd daruon zubezahlen/ vnd den Rest J. M. verehren.</p><lb/>
          <p>Der Cantzler hat sich sehr verhast gemacht/ der wird jetzt Schulden hal-<lb/>
ben von seinen Creditorn fu&#x0364;rgenom&#x0303;en/ deren mehr als sein Vermo&#x0364;gen seyn<lb/>
sol/ vnd weil er schlechte Gunst/ sol er als Key. Ambr. nach Span. reisen/<lb/>
so ist auch Hertzog Leopolt verschienen Donnerstag wieder nach Paussaw<lb/>
gereiset/ vnd vor furcht der Bo&#x0364;hmen/ den weg naher Regensp. vnd von dort<lb/>
auff der Tonaw nach Passaw genommen.</p><lb/>
          <p>Den 12. diß hat man ein hussitische Kirchen hinder der Judenstadt/ so<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">viel</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0228] gnugsam versichert werden moͤchte/ welches jhr vnterthaͤniges Suchen vnd bitten/ wir zu außrichtung vnd erhaltung in diesem Koͤnigreich/ wie zwischen dem theil sub una also auch sub utraque in kuͤnfftig vnd ewigen zeiten/ Lieb/ Einigkeit vnd gutes Fuͤrnehmens/ auch befoͤrderung des gemeinen Nutzes/ gnedigst angesehen/ sie bey der Boͤhm. Confession gelassen/ das Consistori- um vnd Academiam jhnen in jhre Macht vnd versorgung gegeben/ auch zu den andern jhretwegen die Religion vnterthenigstem begehren nach bewil- ligt/ vnd das alles (daran sich die Staͤnd bißhero auffgehalten/ vnd deßwe- gen sie vntereinander die Defension auffgerichtet) inhalt jhres begehren/ vnd von jhnen vbergebenen Notel mit vnserm Keys. Mayst. Brieff/ welcher allbereit verfertigt/ auch denen von jhnen verordneten Personen zu jhren Handen abgefuͤhrt/ bekrefftigt/ vnd also diesen Artickel wegen der Religion vollkoͤmlich beschlossen/ vnd zum end gebracht/ wie solches der Mayst. Brieff dessen datum 9. Julij/ dieses 1609. Jahrs mit mehrem in sich halten vnnd beschliessen thut/ welches wir euch zur nachrichtung guͤnstig nicht verhalten wollen/ Geben zu Prag/ Sontags nach Kiliani/ den 12. Julij/ Ao. 1069. NB. Dieses Edict ist von J. Keys. M. selbst/ wie auch Herrn Cantz- lern/ vnd dem newen Secretario Paulo Michne vnterschrieben/ vnnd deß 13. Julij auff dem Prag. Schloß angeschlagen worden. Aus Prag den 18. Julij. Kuͤnfftigen Montag solle der Landtag wieder angehen/ wie dann die Landstaͤndt bereit sich wieder anher begeben Jmmittelst seyn die verordnete Boͤhm. Directores allhie noch starck in auffrichtung des Defension We- sens im Werck/ haben die geworbene 3000. Mann vnd 1500. Pferd allhie einlosirt/ die sollen nicht gemustert noch bewehrt/ sonder mit Wartgeldt vnterhalten werden/ daruͤber teglich 1100. fl. geht/ vnd so baldt J. M. den andern Puncten erledigt/ so erbieten sich die Staͤnd von derselben Defen- sion Anlag/ so sich auff 1200. tausent Thaler erstreckt/ diß Volck wieder ab- zudancken/ vnd daruon zubezahlen/ vnd den Rest J. M. verehren. Der Cantzler hat sich sehr verhast gemacht/ der wird jetzt Schulden hal- ben von seinen Creditorn fuͤrgenom̃en/ deren mehr als sein Vermoͤgen seyn sol/ vnd weil er schlechte Gunst/ sol er als Key. Ambr. nach Span. reisen/ so ist auch Hertzog Leopolt verschienen Donnerstag wieder nach Paussaw gereiset/ vnd vor furcht der Boͤhmen/ den weg naher Regensp. vnd von dort auff der Tonaw nach Passaw genommen. Den 12. diß hat man ein hussitische Kirchen hinder der Judenstadt/ so viel

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/228
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/228>, abgerufen am 15.08.2022.