Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Aus Cöln den 26. Julij/ Anno 1609.

AVs dem Haag hat man/ daß sich die General Staaden daselbsten/
wieder versamblen/ in wichtigen sachen sich mit einander zu beraht-
schlagen.

Sonsten ist in gemein grosse klag/ wegen so viel Schiff von
Seeraubern vnd andern Feinden/ hin vnd wieder genommen werden/ wel-
ches den Kauffleuten zu mercklichem schaden vnd nachtheil gereichen thut/
vnd in künfftig viel Fallimenta abgeben möchte.

Etliche so von Lüttich kommen melden/ das der Hertzog von Newers
7000. zu Fueß vnd 3000. zu Roß starck/ bey Namers ankommen sey/ vnd
sich starck bemühe/ des Paaß auff die Gülch. Landt zu erlangen/ der sol-
le auch 18. doppelte Carthaunen bey sich haben/ dahero zu besorgen/ es ohne
Krieg nit abgehen werde.

Sonsten haben wir von Disteldorff/ daß beyde Fürsten/ Branden-
burg vnd Newburg/ von den Stenden gute satisfaction/ auff jhre Propo-
sition erlanget/ Die gewesene Räht aber/ vnd mehrer theils der Gülchsen
Stendt/ haben sich noch nicht rotunde erkleren wollen/ sondern begeren zu-
uor Keys. M. dero pretension/ zu contentirn/ darauff dann erfolget ist/ das
Ertzhertzog Leopolt/ vorgestern mit etlich wenig Personen/ vnbekandter
weise/ in die Stadt Gülch kommen vnd daselbsten für jhr Keys. M. die völ-
lige Posseß eingenommen/ deßwegen man daselbsten etliche Frewdenschüs
gethan.

Als beyde Fürsten Brandenb. vnd Newburg. zu Disteldorff diß ver-
nommen/ haben sie in aller eyl beyde Grafen von Solms auch dahin abge-
fertiget/ vmb zu vernemen/ ob gemeldte beyde Fürsten auch eingelassen wer-
den sollen/ damit sie sich weiter zu verhalten wüsten/ was nun darauff er-
folget/ gibt zeit.

Aus Antdorff vom 24. Dito.

Des Grafen von Embden Regiment/ wil dem drittentheil jhrer
bezahlung gantz vnd gar nicht annemen/ haben derowegen mutinirt/ sollen
das Stetlein Lingen innen haben vnd gedacht. Grafen sampt allen Haupt-
leuten/ daselbsten gefangen halten/ es solle auch bereit ein Capitain von jhnen
erschossen seyn/ J. F. D. vnd der Spinola/ haben bey 7. Fahnen Reu-
ter/ aus etlichen Quartieren dahin geordnet/ die Paaß zu besetzen/ damit
sich das ander Kriegsvolck/ mit denen man in Accordo ist/ vnd sonderlich
die abgedanckte Soldaten nicht auch zu jhnen begeben/ man besorgt aber/

weilen
A ij
Aus Coͤln den 26. Julij/ Anno 1609.

AVs dem Haag hat man/ daß sich die General Staaden daselbsten/
wieder versamblen/ in wichtigen sachen sich mit einander zu beraht-
schlagen.

Sonsten ist in gemein grosse klag/ wegen so viel Schiff von
Seeraubern vnd andern Feinden/ hin vnd wieder genommen werden/ wel-
ches den Kauffleuten zu mercklichem schaden vnd nachtheil gereichen thut/
vnd in kuͤnfftig viel Fallimenta abgeben moͤchte.

Etliche so von Luͤttich kommen melden/ das der Hertzog von Newers
7000. zu Fueß vnd 3000. zu Roß starck/ bey Namers ankommen sey/ vnd
sich starck bemuͤhe/ des Paaß auff die Guͤlch. Landt zu erlangen/ der sol-
le auch 18. doppelte Carthaunen bey sich haben/ dahero zu besorgen/ es ohne
Krieg nit abgehen werde.

Sonsten haben wir von Disteldorff/ daß beyde Fuͤrsten/ Branden-
burg vnd Newburg/ von den Stenden gute satisfaction/ auff jhre Propo-
sition erlanget/ Die gewesene Raͤht aber/ vnd mehrer theils der Guͤlchsen
Stendt/ haben sich noch nicht rotunde erkleren wollen/ sondern begeren zu-
uor Keys. M. dero pretension/ zu contentirn/ darauff dann erfolget ist/ das
Ertzhertzog Leopolt/ vorgestern mit etlich wenig Personen/ vnbekandter
weise/ in die Stadt Guͤlch kommen vnd daselbsten fuͤr jhr Keys. M. die voͤl-
lige Posseß eingenommen/ deßwegen man daselbsten etliche Frewdenschuͤs
gethan.

Als beyde Fuͤrsten Brandenb. vnd Newburg. zu Disteldorff diß ver-
nommen/ haben sie in aller eyl beyde Grafen von Solms auch dahin abge-
fertiget/ vmb zu vernemen/ ob gemeldte beyde Fuͤrsten auch eingelassen wer-
den sollen/ damit sie sich weiter zu verhalten wuͤsten/ was nun darauff er-
folget/ gibt zeit.

Aus Antdorff vom 24. Dito.

Des Grafen von Embden Regiment/ wil dem drittentheil jhrer
bezahlung gantz vnd gar nicht annemen/ haben derowegen mutinirt/ sollen
das Stetlein Lingen innen haben vnd gedacht. Grafen sampt allen Haupt-
leuten/ daselbsten gefangen halten/ es solle auch bereit ein Capitain von jhnen
erschossen seyn/ J. F. D. vñ der Spinola/ haben bey 7. Fahnen Reu-
ter/ aus etlichen Quartieren dahin geordnet/ die Paaß zu besetzen/ damit
sich das ander Kriegsvolck/ mit denen man in Accordo ist/ vnd sonderlich
die abgedanckte Soldaten nicht auch zu jhnen begeben/ man besorgt aber/

weilen
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0241"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Co&#x0364;ln den 26. Julij/ Anno 1609.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">A</hi>Vs dem Haag hat man/ daß sich die General Staaden daselbsten/<lb/>
wieder versamblen/ in wichtigen sachen sich mit einander zu beraht-<lb/>
schlagen.</p><lb/>
          <p>Sonsten ist in gemein grosse klag/ wegen so viel Schiff von<lb/>
Seeraubern vnd andern Feinden/ hin vnd wieder genommen werden/ wel-<lb/>
ches den Kauffleuten zu mercklichem schaden vnd nachtheil gereichen thut/<lb/>
vnd in ku&#x0364;nfftig viel Fallimenta abgeben mo&#x0364;chte.</p><lb/>
          <p>Etliche so von Lu&#x0364;ttich kommen melden/ das der Hertzog von Newers<lb/>
7000. zu Fueß vnd 3000. zu Roß starck/ bey Namers ankommen sey/ vnd<lb/>
sich starck bemu&#x0364;he/ des Paaß auff die Gu&#x0364;lch. Landt zu erlangen/ der sol-<lb/>
le auch 18. doppelte Carthaunen bey sich haben/ dahero zu besorgen/ es ohne<lb/>
Krieg nit abgehen werde.</p><lb/>
          <p>Sonsten haben wir von Disteldorff/ daß beyde Fu&#x0364;rsten/ Branden-<lb/>
burg vnd Newburg/ von den Stenden gute satisfaction/ auff jhre Propo-<lb/>
sition erlanget/ Die gewesene Ra&#x0364;ht aber/ vnd mehrer theils der Gu&#x0364;lchsen<lb/>
Stendt/ haben sich noch nicht rotunde erkleren wollen/ sondern begeren zu-<lb/>
uor Keys. M. dero pretension/ zu contentirn/ darauff dann erfolget ist/ das<lb/>
Ertzhertzog Leopolt/ vorgestern mit etlich wenig Personen/ vnbekandter<lb/>
weise/ in die Stadt Gu&#x0364;lch kommen vnd daselbsten fu&#x0364;r jhr Keys. M. die vo&#x0364;l-<lb/>
lige Posseß eingenommen/ deßwegen man daselbsten etliche Frewdenschu&#x0364;s<lb/>
gethan.</p><lb/>
          <p>Als beyde Fu&#x0364;rsten Brandenb. vnd Newburg. zu Disteldorff diß ver-<lb/>
nommen/ haben sie in aller eyl beyde Grafen von Solms auch dahin abge-<lb/>
fertiget/ vmb zu vernemen/ ob gemeldte beyde Fu&#x0364;rsten auch eingelassen wer-<lb/>
den sollen/ damit sie sich weiter zu verhalten wu&#x0364;sten/ was nun darauff er-<lb/>
folget/ gibt zeit.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Antdorff vom 24. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Des Grafen von Embden Regiment/ wil dem drittentheil jhrer<lb/>
bezahlung gantz vnd gar nicht annemen/ haben derowegen mutinirt/ sollen<lb/>
das Stetlein Lingen innen haben vnd gedacht. Grafen sampt allen Haupt-<lb/>
leuten/ daselbsten gefangen halten/ es solle auch bereit ein Capitain von jhnen<lb/>
erschossen seyn/ J. F. D. vn&#x0303; der Spinola/ haben bey 7. Fahnen Reu-<lb/>
ter/ aus etlichen Quartieren dahin geordnet/ die Paaß zu besetzen/ damit<lb/>
sich das ander Kriegsvolck/ mit denen man in Accordo ist/ vnd sonderlich<lb/>
die abgedanckte Soldaten nicht auch zu jhnen begeben/ man besorgt aber/<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw> <fw type="catch" place="bottom">weilen</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0241] Aus Coͤln den 26. Julij/ Anno 1609. AVs dem Haag hat man/ daß sich die General Staaden daselbsten/ wieder versamblen/ in wichtigen sachen sich mit einander zu beraht- schlagen. Sonsten ist in gemein grosse klag/ wegen so viel Schiff von Seeraubern vnd andern Feinden/ hin vnd wieder genommen werden/ wel- ches den Kauffleuten zu mercklichem schaden vnd nachtheil gereichen thut/ vnd in kuͤnfftig viel Fallimenta abgeben moͤchte. Etliche so von Luͤttich kommen melden/ das der Hertzog von Newers 7000. zu Fueß vnd 3000. zu Roß starck/ bey Namers ankommen sey/ vnd sich starck bemuͤhe/ des Paaß auff die Guͤlch. Landt zu erlangen/ der sol- le auch 18. doppelte Carthaunen bey sich haben/ dahero zu besorgen/ es ohne Krieg nit abgehen werde. Sonsten haben wir von Disteldorff/ daß beyde Fuͤrsten/ Branden- burg vnd Newburg/ von den Stenden gute satisfaction/ auff jhre Propo- sition erlanget/ Die gewesene Raͤht aber/ vnd mehrer theils der Guͤlchsen Stendt/ haben sich noch nicht rotunde erkleren wollen/ sondern begeren zu- uor Keys. M. dero pretension/ zu contentirn/ darauff dann erfolget ist/ das Ertzhertzog Leopolt/ vorgestern mit etlich wenig Personen/ vnbekandter weise/ in die Stadt Guͤlch kommen vnd daselbsten fuͤr jhr Keys. M. die voͤl- lige Posseß eingenommen/ deßwegen man daselbsten etliche Frewdenschuͤs gethan. Als beyde Fuͤrsten Brandenb. vnd Newburg. zu Disteldorff diß ver- nommen/ haben sie in aller eyl beyde Grafen von Solms auch dahin abge- fertiget/ vmb zu vernemen/ ob gemeldte beyde Fuͤrsten auch eingelassen wer- den sollen/ damit sie sich weiter zu verhalten wuͤsten/ was nun darauff er- folget/ gibt zeit. Aus Antdorff vom 24. Dito. Des Grafen von Embden Regiment/ wil dem drittentheil jhrer bezahlung gantz vnd gar nicht annemen/ haben derowegen mutinirt/ sollen das Stetlein Lingen innen haben vnd gedacht. Grafen sampt allen Haupt- leuten/ daselbsten gefangen halten/ es solle auch bereit ein Capitain von jhnen erschossen seyn/ J. F. D. vñ der Spinola/ haben bey 7. Fahnen Reu- ter/ aus etlichen Quartieren dahin geordnet/ die Paaß zu besetzen/ damit sich das ander Kriegsvolck/ mit denen man in Accordo ist/ vnd sonderlich die abgedanckte Soldaten nicht auch zu jhnen begeben/ man besorgt aber/ weilen A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/241
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/241>, abgerufen am 21.05.2022.