Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite

bleiben wollen/ vnd derselben kein anderen Namen/ als Böhmisch Con-
fession gegeben werden/ nach solcher vergleichung haben die Stendt einan-
der die Handt geboten/ vnd darbey zu bleiben vnd zu halteu gelobt/ darauff
solle das Consistorium auffgericht/ vnd mit 7. Geistlichen Persohnen be-
stellet werden/ vnd ob woln der Administrator Lutherisch/ der ander/ drit/
vierdte/ einer andern Religion seyn wirdt/ so solle doch keiner/ weder Lu-
therisch/ Hußitisch/ Piccardisch/ Brüderisch/ oder dergleichen Nahmen/
sondern allein Böhmisch Evangel. gegeben/ vnd durch dem Administra-
torn/ vnd seine mit Collegen/ die Priester ordinirt werden/ Korröck/ vnd
Meßgewandt/ mag brauchen wer da wil/ deßgleichen die Liechter in Kir-
chen/ allhie zu Prag vnd in Städten/ auch andere/ noch außstehende Cere-
monien/ sollen auff künfftigen Montag berahtschlagt werden.

Jhr Keys. Mayt. haben vber jhr vorige/ abschlegige Resolution/ die-
ser Tagen dem Schlesingern/ in jr begehren auch volstendig gewilliget/ vnd
das Exercitium Augustane Confeßionis jhnen frey gelassen/ wie ebenmes-
sig die Ober Hauptmanschafft/ in Schlesien von dem Bischoff genommen/
vnd auff den eltesten weltlichen Landts Fürsten trnasferirt/ haben also in
gar wenig tagen/ ohne einigen nohtzwanck/ alles daß begeben vnd in Wind
geschlagen/ was so viel seine hocherleuchste Vorfahren vnd Christliche Key-
ser/ in viel 100. Jahren/ mit grosser Mühe vnd Arbeit erobert/ vnd bißhero
erhalten haben/ vnd solle nunmehr auch der Mayestat Brieff/ vber diese
Confeßion gefertigt werden.

Die Böhmischen Stendt werden jetz vielleicht/ weilen die Schlesi-
er als jhre Gliedtsgenossen auch Contentirt werden/ den Landtag prosequi-
ren/ vnd zur Proposition schreiten.

Der Fürst von Anhalt ist noch alhie/ von seiner abfertigung ist noch
still/ vnd werden jetzt noch täglich allhie Abgesandte von den Cathol. Chur:
vnd andern Fürsten erwart.

Vorschienen Mitwochen ist alhie auff der Newenstadt ein Soldat/
vmb allein/ das er einer alten Böhmin 2. Birn vom Kram genommen/ vnd
derhalben mit jhr/ wie auch mit dem Feldtwebel/ so furüber gangen/ in Zanck
gerahten/ vnd die Wehr vber jhn gezucket/ gehenckt worden/ weil aber die
auffhenckung nicht der rechte Meister/ sondern einer so ein Zugkerbacker/
vnd sambt seinen Knecht ein Soldat gewesen/ vnd sich aus lauter Mutwil-
len/ selbsten zu diesem Ambt gemacht/ vnd hiemit sein erste Prob erweisen
wollen/ gethan/ vnd den Armen Sünder anderthalben Elen herunter ge-
henckt/ das er bey einer guten viertel stunden ersterben können/ haben
die andere zusehende Soldaten/ dem Hencker mit Steinen vom Galgen ge-

worffen

bleiben wollen/ vnd derselben kein anderen Namen/ als Boͤhmisch Con-
fession gegeben werden/ nach solcher vergleichung haben die Stendt einan-
der die Handt geboten/ vnd darbey zu bleiben vnd zu halteu gelobt/ darauff
solle das Consistorium auffgericht/ vnd mit 7. Geistlichen Persohnen be-
stellet werden/ vnd ob woln der Administrator Lutherisch/ der ander/ drit/
vierdte/ einer andern Religion seyn wirdt/ so solle doch keiner/ weder Lu-
therisch/ Hußitisch/ Piccardisch/ Bruͤderisch/ oder dergleichen Nahmen/
sondern allein Boͤhmisch Evangel. gegeben/ vnd durch dem Administra-
torn/ vnd seine mit Collegen/ die Priester ordinirt werden/ Korroͤck/ vnd
Meßgewandt/ mag brauchen wer da wil/ deßgleichen die Liechter in Kir-
chen/ allhie zu Prag vnd in Staͤdten/ auch andere/ noch außstehende Cere-
monien/ sollen auff kuͤnfftigen Montag berahtschlagt werden.

Jhr Keys. Mayt. haben vber jhr vorige/ abschlegige Resolution/ die-
ser Tagen dem Schlesingern/ in jr begehren auch volstendig gewilliget/ vnd
das Exercitium Augustane Confeßionis jhnen frey gelassen/ wie ebenmes-
sig die Ober Hauptmanschafft/ in Schlesien von dem Bischoff genom̃en/
vnd auff den eltesten weltlichen Landts Fuͤrsten trnasferirt/ haben also in
gar wenig tagen/ ohne einigen nohtzwanck/ alles daß begeben vnd in Wind
geschlagen/ was so viel seine hocherleuchste Vorfahren vñ Christliche Key-
ser/ in viel 100. Jahren/ mit grosser Muͤhe vnd Arbeit erobert/ vnd bißhero
erhalten haben/ vnd solle nunmehr auch der Mayestat Brieff/ vber diese
Confeßion gefertigt werden.

Die Boͤhmischen Stendt werden jetz vielleicht/ weilen die Schlesi-
er als jhre Gliedtsgenossen auch Contentirt werden/ den Landtag prosequi-
ren/ vnd zur Proposition schreiten.

Der Fuͤrst von Anhalt ist noch alhie/ von seiner abfertigung ist noch
still/ vnd werden jetzt noch taͤglich allhie Abgesandte von den Cathol. Chur:
vnd andern Fuͤrsten erwart.

Vorschienen Mitwochen ist alhie auff der Newenstadt ein Soldat/
vmb allein/ das er einer alten Boͤhmin 2. Birn vom Kram genom̃en/ vnd
derhalben mit jhr/ wie auch mit dem Feldtwebel/ so furuͤber gangen/ in Zanck
gerahten/ vnd die Wehr vber jhn gezucket/ gehenckt worden/ weil aber die
auffhenckung nicht der rechte Meister/ sondern einer so ein Zugkerbacker/
vnd sambt seinen Knecht ein Soldat gewesen/ vnd sich aus lauter Mutwil-
len/ selbsten zu diesem Ambt gemacht/ vnd hiemit sein erste Prob erweisen
wollen/ gethan/ vnd den Armen Suͤnder anderthalben Elen herunter ge-
henckt/ das er bey einer guten viertel stunden ersterben koͤnnen/ haben
die andere zusehende Soldaten/ dem Hencker mit Steinen vom Galgen ge-

worffen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0277"/>
bleiben wollen/ vnd derselben kein anderen Namen/ als Bo&#x0364;hmisch Con-<lb/>
fession gegeben werden/ nach solcher vergleichung haben die Stendt einan-<lb/>
der die Handt geboten/ vnd darbey zu bleiben vnd zu halteu gelobt/ darauff<lb/>
solle das Consistorium auffgericht/ vnd mit 7. Geistlichen Persohnen be-<lb/>
stellet werden/ vnd ob woln der Administrator Lutherisch/ der ander/ drit/<lb/>
vierdte/ einer andern Religion seyn wirdt/ so solle doch keiner/ weder Lu-<lb/>
therisch/ Hußitisch/ Piccardisch/ Bru&#x0364;derisch/ oder dergleichen Nahmen/<lb/>
sondern allein Bo&#x0364;hmisch Evangel. gegeben/ vnd durch dem Administra-<lb/>
torn/ vnd seine mit Collegen/ die Priester ordinirt werden/ Korro&#x0364;ck/ vnd<lb/>
Meßgewandt/ mag brauchen wer da wil/ deßgleichen die Liechter in Kir-<lb/>
chen/ allhie zu Prag vnd in Sta&#x0364;dten/ auch andere/ noch außstehende Cere-<lb/>
monien/ sollen auff ku&#x0364;nfftigen Montag berahtschlagt werden.</p><lb/>
          <p>Jhr Keys. Mayt. haben vber jhr vorige/ abschlegige Resolution/ die-<lb/>
ser Tagen dem Schlesingern/ in jr begehren auch volstendig gewilliget/ vnd<lb/>
das Exercitium Augustane Confeßionis jhnen frey gelassen/ wie ebenmes-<lb/>
sig die Ober Hauptmanschafft/ in Schlesien von dem Bischoff genom&#x0303;en/<lb/>
vnd auff den eltesten weltlichen Landts Fu&#x0364;rsten trnasferirt/ haben also in<lb/>
gar wenig tagen/ ohne einigen nohtzwanck/ alles daß begeben vnd in Wind<lb/>
geschlagen/ was so viel seine hocherleuchste Vorfahren vn&#x0303; Christliche Key-<lb/>
ser/ in viel 100. Jahren/ mit grosser Mu&#x0364;he vnd Arbeit erobert/ vnd bißhero<lb/>
erhalten haben/ vnd solle nunmehr auch der Mayestat Brieff/ vber diese<lb/>
Confeßion gefertigt werden.</p><lb/>
          <p>Die Bo&#x0364;hmischen Stendt werden jetz vielleicht/ weilen die Schlesi-<lb/>
er als jhre Gliedtsgenossen auch Contentirt werden/ den Landtag prosequi-<lb/>
ren/ vnd zur Proposition schreiten.</p><lb/>
          <p>Der Fu&#x0364;rst von Anhalt ist noch alhie/ von seiner abfertigung ist noch<lb/>
still/ vnd werden jetzt noch ta&#x0364;glich allhie Abgesandte von den Cathol. Chur:<lb/>
vnd andern Fu&#x0364;rsten erwart.</p><lb/>
          <p>Vorschienen Mitwochen ist alhie auff der Newenstadt ein Soldat/<lb/>
vmb allein/ das er einer alten Bo&#x0364;hmin 2. Birn vom Kram genom&#x0303;en/ vnd<lb/>
derhalben mit jhr/ wie auch mit dem Feldtwebel/ so furu&#x0364;ber gangen/ in Zanck<lb/>
gerahten/ vnd die Wehr vber jhn gezucket/ gehenckt worden/ weil aber die<lb/>
auffhenckung nicht der rechte Meister/ sondern einer so ein Zugkerbacker/<lb/>
vnd sambt seinen Knecht ein Soldat gewesen/ vnd sich aus lauter Mutwil-<lb/>
len/ selbsten zu diesem Ambt gemacht/ vnd hiemit sein erste Prob erweisen<lb/>
wollen/ gethan/ vnd den Armen Su&#x0364;nder anderthalben Elen herunter ge-<lb/>
henckt/ das er bey einer guten viertel stunden ersterben ko&#x0364;nnen/ haben<lb/>
die andere zusehende Soldaten/ dem Hencker mit Steinen vom Galgen ge-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">worffen</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0277] bleiben wollen/ vnd derselben kein anderen Namen/ als Boͤhmisch Con- fession gegeben werden/ nach solcher vergleichung haben die Stendt einan- der die Handt geboten/ vnd darbey zu bleiben vnd zu halteu gelobt/ darauff solle das Consistorium auffgericht/ vnd mit 7. Geistlichen Persohnen be- stellet werden/ vnd ob woln der Administrator Lutherisch/ der ander/ drit/ vierdte/ einer andern Religion seyn wirdt/ so solle doch keiner/ weder Lu- therisch/ Hußitisch/ Piccardisch/ Bruͤderisch/ oder dergleichen Nahmen/ sondern allein Boͤhmisch Evangel. gegeben/ vnd durch dem Administra- torn/ vnd seine mit Collegen/ die Priester ordinirt werden/ Korroͤck/ vnd Meßgewandt/ mag brauchen wer da wil/ deßgleichen die Liechter in Kir- chen/ allhie zu Prag vnd in Staͤdten/ auch andere/ noch außstehende Cere- monien/ sollen auff kuͤnfftigen Montag berahtschlagt werden. Jhr Keys. Mayt. haben vber jhr vorige/ abschlegige Resolution/ die- ser Tagen dem Schlesingern/ in jr begehren auch volstendig gewilliget/ vnd das Exercitium Augustane Confeßionis jhnen frey gelassen/ wie ebenmes- sig die Ober Hauptmanschafft/ in Schlesien von dem Bischoff genom̃en/ vnd auff den eltesten weltlichen Landts Fuͤrsten trnasferirt/ haben also in gar wenig tagen/ ohne einigen nohtzwanck/ alles daß begeben vnd in Wind geschlagen/ was so viel seine hocherleuchste Vorfahren vñ Christliche Key- ser/ in viel 100. Jahren/ mit grosser Muͤhe vnd Arbeit erobert/ vnd bißhero erhalten haben/ vnd solle nunmehr auch der Mayestat Brieff/ vber diese Confeßion gefertigt werden. Die Boͤhmischen Stendt werden jetz vielleicht/ weilen die Schlesi- er als jhre Gliedtsgenossen auch Contentirt werden/ den Landtag prosequi- ren/ vnd zur Proposition schreiten. Der Fuͤrst von Anhalt ist noch alhie/ von seiner abfertigung ist noch still/ vnd werden jetzt noch taͤglich allhie Abgesandte von den Cathol. Chur: vnd andern Fuͤrsten erwart. Vorschienen Mitwochen ist alhie auff der Newenstadt ein Soldat/ vmb allein/ das er einer alten Boͤhmin 2. Birn vom Kram genom̃en/ vnd derhalben mit jhr/ wie auch mit dem Feldtwebel/ so furuͤber gangen/ in Zanck gerahten/ vnd die Wehr vber jhn gezucket/ gehenckt worden/ weil aber die auffhenckung nicht der rechte Meister/ sondern einer so ein Zugkerbacker/ vnd sambt seinen Knecht ein Soldat gewesen/ vnd sich aus lauter Mutwil- len/ selbsten zu diesem Ambt gemacht/ vnd hiemit sein erste Prob erweisen wollen/ gethan/ vnd den Armen Suͤnder anderthalben Elen herunter ge- henckt/ das er bey einer guten viertel stunden ersterben koͤnnen/ haben die andere zusehende Soldaten/ dem Hencker mit Steinen vom Galgen ge- worffen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/277
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/277>, abgerufen am 02.07.2022.