Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Extract des Fürsten von Anhalt Triplic vnnd Schluß-
Schrifft/ auff die Keys. andere Resolution.

EWer Keys. Mayst. andere Resolution/ ist mir durch Herrn
Landtgr. diesen Vormittag zugestelt/ vnd dabey mündtlich vermelt
worden/ daß E. K. M. sich vor dißmal allein in der Thonawerdt sa-
chen in Schrifften erklert hetten/ Dann so viel die vbrigen Puncten/
vnd in specie den Hoffproceß belangen thete/ weren E. K. M. allergnedigst
vrbietig vnd geneigt/ wegen derselben/ nicht weniger auch bey verbesserung
des Regiments den Sachen recht zu thun/ auch allbereit im Werck seyn/ in
kürtz ein solchen Anfang damit zu machen/ vnnd also zuuerweisen/ daß ver-
hoffentlich/ den Chur: Fürsten vnnd Ständen dardurch ein Benügen ge-
schehen werde/ vnd sie sich darwieder mit fug zubeschweren/ nicht Vrsach
haben sollen. So hetten E. K. M. bey dem Puncten des Gülch. Wesens
gleicher gestalt gern sehen mögen/ daß man darin etwas näher zusammen
kommen können/ Weil aber bey solchem Puncten täglich newe Sachen vnd
allerley Verenderungen einfielen/ so müsten E. Key. M. denselben anstehen
lassen/ Wo aber J. Churfl. Pfaltzgr. liebten gute Mittel zu Fried vnd Ei-
nigkeit/ zuerhalten wüste/ wolten E. K. M. deren künfftig gewertig seyn/
Darauff so viel ged. schrifftliche Resolution wegen Thonawerdt betrifft/
thue solche Erklerung ich im Namen vnd von wegen der schickenden Chur:
Fürsten vnd Ständen dergestalt verstehen/ acceptirn vnnd annehmen/ daß
ein solche Restitution aller massen/ wie sie in dem ersten fürtrag/ vnd sonsten
begert worden/ auch billig ist/ nemlich in Polit. als auch in Geistlichen
Wesen erfolgen solle/ vnnd werde dardurch die Stadt Thonawerdt aller-
dings in den Standt/ in welchem sie vor der Achtserklerung vnd Execution
gewesen/ wieder gesetzt werden möge.

Ob ich auch wol gern gesehen/ daß E. K. M. die vbrigen Puncten/
sonderlich so Gülch betrifft/ ebenmessig in Schrifften mir zugestelt hetten/
weil es aber verblieben/ so mus ich es auch dahin gestelt seyn lassen/ Thue
aber E. K. M. mündtliches Erbieten/ bey einem vnd andern vnterthänigst
acceptirn/ vnnd sollen dieselbe gewiß versichert seyn/ wann sie es des Hoff-
proceß halben bey den Reichs Constitutionen vnnd deutschem Herkommen
lassen/ vnd die hoch nohtwendige Verbesserung dero Regiment/ Vnd was
bey derselben wegen Caßheim/ Baden/ Nassaw/ vnnd sonsten erinnert vnd
begehrt worden/ vertröster massen förderlich zu Werck richten/ dann auch
in dem Gülch. Wesen/ vnruhe vnnd verweiterung verhüten/ welches durch
kein ander Mittel geschehen kan/ als wann die interessirte Fürsten bey jhrer

A ij
Extract des Fuͤrsten von Anhalt Triplic vnnd Schluß-
Schrifft/ auff die Keys. andere Resolution.

EWer Keys. Mayst. andere Resolution/ ist mir durch Herrn
Landtgr. diesen Vormittag zugestelt/ vnd dabey muͤndtlich vermelt
worden/ daß E. K. M. sich vor dißmal allein in der Thonawerdt sa-
chen in Schrifften erklert hetten/ Dann so viel die vbrigen Puncten/
vnd in specie den Hoffproceß belangen thete/ weren E. K. M. allergnedigst
vrbietig vnd geneigt/ wegen derselben/ nicht weniger auch bey verbesserung
des Regiments den Sachen recht zu thun/ auch allbereit im Werck seyn/ in
kuͤrtz ein solchen Anfang damit zu machen/ vnnd also zuuerweisen/ daß ver-
hoffentlich/ den Chur: Fuͤrsten vnnd Staͤnden dardurch ein Benuͤgen ge-
schehen werde/ vnd sie sich darwieder mit fug zubeschweren/ nicht Vrsach
haben sollen. So hetten E. K. M. bey dem Puncten des Guͤlch. Wesens
gleicher gestalt gern sehen moͤgen/ daß man darin etwas naͤher zusammen
kommen koͤnnen/ Weil aber bey solchem Puncten taͤglich newe Sachen vnd
allerley Verenderungen einfielen/ so muͤsten E. Key. M. denselben anstehen
lassen/ Wo aber J. Churfl. Pfaltzgr. liebten gute Mittel zu Fried vnd Ei-
nigkeit/ zuerhalten wuͤste/ wolten E. K. M. deren kuͤnfftig gewertig seyn/
Darauff so viel ged. schrifftliche Resolution wegen Thonawerdt betrifft/
thue solche Erklerung ich im Namen vnd von wegen der schickenden Chur:
Fuͤrsten vnd Staͤnden dergestalt verstehen/ acceptirn vnnd annehmen/ daß
ein solche Restitution aller massen/ wie sie in dem ersten fuͤrtrag/ vnd sonsten
begert worden/ auch billig ist/ nemlich in Polit. als auch in Geistlichen
Wesen erfolgen solle/ vnnd werde dardurch die Stadt Thonawerdt aller-
dings in den Standt/ in welchem sie vor der Achtserklerung vnd Execution
gewesen/ wieder gesetzt werden moͤge.

Ob ich auch wol gern gesehen/ daß E. K. M. die vbrigen Puncten/
sonderlich so Guͤlch betrifft/ ebenmessig in Schrifften mir zugestelt hetten/
weil es aber verblieben/ so mus ich es auch dahin gestelt seyn lassen/ Thue
aber E. K. M. muͤndtliches Erbieten/ bey einem vnd andern vnterthaͤnigst
acceptirn/ vnnd sollen dieselbe gewiß versichert seyn/ wann sie es des Hoff-
proceß halben bey den Reichs Constitutionen vnnd deutschem Herkommen
lassen/ vnd die hoch nohtwendige Verbesserung dero Regiment/ Vnd was
bey derselben wegen Caßheim/ Baden/ Nassaw/ vnnd sonsten erinnert vnd
begehrt worden/ vertroͤster massen foͤrderlich zu Werck richten/ dann auch
in dem Guͤlch. Wesen/ vnruhe vnnd verweiterung verhuͤten/ welches durch
kein ander Mittel geschehen kan/ als wann die interessirte Fuͤrsten bey jhrer

A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0321"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Extract des Fu&#x0364;rsten von Anhalt Triplic vnnd Schluß-<lb/></hi> Schrifft/ auff die Keys. andere Resolution.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">E</hi>Wer Keys. Mayst. andere Resolution/ ist mir durch Herrn</hi><lb/>
Landtgr. diesen Vormittag zugestelt/ vnd dabey mu&#x0364;ndtlich vermelt<lb/>
worden/ daß E. K. M. sich vor dißmal allein in der Thonawerdt sa-<lb/>
chen in Schrifften erklert hetten/ Dann so viel die vbrigen Puncten/<lb/>
vnd in specie den Hoffproceß belangen thete/ weren E. K. M. allergnedigst<lb/>
vrbietig vnd geneigt/ wegen derselben/ nicht weniger auch bey verbesserung<lb/>
des Regiments den Sachen recht zu thun/ auch allbereit im Werck seyn/ in<lb/>
ku&#x0364;rtz ein solchen Anfang damit zu machen/ vnnd also zuuerweisen/ daß ver-<lb/>
hoffentlich/ den Chur: Fu&#x0364;rsten vnnd Sta&#x0364;nden dardurch ein Benu&#x0364;gen ge-<lb/>
schehen werde/ vnd sie sich darwieder mit fug zubeschweren/ nicht Vrsach<lb/>
haben sollen. So hetten E. K. M. bey dem Puncten des Gu&#x0364;lch. Wesens<lb/>
gleicher gestalt gern sehen mo&#x0364;gen/ daß man darin etwas na&#x0364;her zusammen<lb/>
kommen ko&#x0364;nnen/ Weil aber bey solchem Puncten ta&#x0364;glich newe Sachen vnd<lb/>
allerley Verenderungen einfielen/ so mu&#x0364;sten E. Key. M. denselben anstehen<lb/>
lassen/ Wo aber J. Churfl. Pfaltzgr. liebten gute Mittel zu Fried vnd Ei-<lb/>
nigkeit/ zuerhalten wu&#x0364;ste/ wolten E. K. M. deren ku&#x0364;nfftig gewertig seyn/<lb/>
Darauff so viel ged. schrifftliche Resolution wegen Thonawerdt betrifft/<lb/>
thue solche Erklerung ich im Namen vnd von wegen der schickenden Chur:<lb/>
Fu&#x0364;rsten vnd Sta&#x0364;nden dergestalt verstehen/ acceptirn vnnd annehmen/ daß<lb/>
ein solche Restitution aller massen/ wie sie in dem ersten fu&#x0364;rtrag/ vnd sonsten<lb/>
begert worden/ auch billig ist/ nemlich in Polit. als auch in Geistlichen<lb/>
Wesen erfolgen solle/ vnnd werde dardurch die Stadt Thonawerdt aller-<lb/>
dings in den Standt/ in welchem sie vor der Achtserklerung vnd Execution<lb/>
gewesen/ wieder gesetzt werden mo&#x0364;ge.</p><lb/>
          <p>Ob ich auch wol gern gesehen/ daß E. K. M. die vbrigen Puncten/<lb/>
sonderlich so Gu&#x0364;lch betrifft/ ebenmessig in Schrifften mir zugestelt hetten/<lb/>
weil es aber verblieben/ so mus ich es auch dahin gestelt seyn lassen/ Thue<lb/>
aber E. K. M. mu&#x0364;ndtliches Erbieten/ bey einem vnd andern vntertha&#x0364;nigst<lb/>
acceptirn/ vnnd sollen dieselbe gewiß versichert seyn/ wann sie es des Hoff-<lb/>
proceß halben bey den Reichs Constitutionen vnnd deutschem Herkommen<lb/>
lassen/ vnd die hoch nohtwendige Verbesserung dero Regiment/ Vnd was<lb/>
bey derselben wegen Caßheim/ Baden/ Nassaw/ vnnd sonsten erinnert vnd<lb/>
begehrt worden/ vertro&#x0364;ster massen fo&#x0364;rderlich zu Werck richten/ dann auch<lb/>
in dem Gu&#x0364;lch. Wesen/ vnruhe vnnd verweiterung verhu&#x0364;ten/ welches durch<lb/>
kein ander Mittel geschehen kan/ als wann die interessirte Fu&#x0364;rsten bey jhrer<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw> <fw type="catch" place="bottom"/><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0321] Extract des Fuͤrsten von Anhalt Triplic vnnd Schluß- Schrifft/ auff die Keys. andere Resolution. EWer Keys. Mayst. andere Resolution/ ist mir durch Herrn Landtgr. diesen Vormittag zugestelt/ vnd dabey muͤndtlich vermelt worden/ daß E. K. M. sich vor dißmal allein in der Thonawerdt sa- chen in Schrifften erklert hetten/ Dann so viel die vbrigen Puncten/ vnd in specie den Hoffproceß belangen thete/ weren E. K. M. allergnedigst vrbietig vnd geneigt/ wegen derselben/ nicht weniger auch bey verbesserung des Regiments den Sachen recht zu thun/ auch allbereit im Werck seyn/ in kuͤrtz ein solchen Anfang damit zu machen/ vnnd also zuuerweisen/ daß ver- hoffentlich/ den Chur: Fuͤrsten vnnd Staͤnden dardurch ein Benuͤgen ge- schehen werde/ vnd sie sich darwieder mit fug zubeschweren/ nicht Vrsach haben sollen. So hetten E. K. M. bey dem Puncten des Guͤlch. Wesens gleicher gestalt gern sehen moͤgen/ daß man darin etwas naͤher zusammen kommen koͤnnen/ Weil aber bey solchem Puncten taͤglich newe Sachen vnd allerley Verenderungen einfielen/ so muͤsten E. Key. M. denselben anstehen lassen/ Wo aber J. Churfl. Pfaltzgr. liebten gute Mittel zu Fried vnd Ei- nigkeit/ zuerhalten wuͤste/ wolten E. K. M. deren kuͤnfftig gewertig seyn/ Darauff so viel ged. schrifftliche Resolution wegen Thonawerdt betrifft/ thue solche Erklerung ich im Namen vnd von wegen der schickenden Chur: Fuͤrsten vnd Staͤnden dergestalt verstehen/ acceptirn vnnd annehmen/ daß ein solche Restitution aller massen/ wie sie in dem ersten fuͤrtrag/ vnd sonsten begert worden/ auch billig ist/ nemlich in Polit. als auch in Geistlichen Wesen erfolgen solle/ vnnd werde dardurch die Stadt Thonawerdt aller- dings in den Standt/ in welchem sie vor der Achtserklerung vnd Execution gewesen/ wieder gesetzt werden moͤge. Ob ich auch wol gern gesehen/ daß E. K. M. die vbrigen Puncten/ sonderlich so Guͤlch betrifft/ ebenmessig in Schrifften mir zugestelt hetten/ weil es aber verblieben/ so mus ich es auch dahin gestelt seyn lassen/ Thue aber E. K. M. muͤndtliches Erbieten/ bey einem vnd andern vnterthaͤnigst acceptirn/ vnnd sollen dieselbe gewiß versichert seyn/ wann sie es des Hoff- proceß halben bey den Reichs Constitutionen vnnd deutschem Herkommen lassen/ vnd die hoch nohtwendige Verbesserung dero Regiment/ Vnd was bey derselben wegen Caßheim/ Baden/ Nassaw/ vnnd sonsten erinnert vnd begehrt worden/ vertroͤster massen foͤrderlich zu Werck richten/ dann auch in dem Guͤlch. Wesen/ vnruhe vnnd verweiterung verhuͤten/ welches durch kein ander Mittel geschehen kan/ als wann die interessirte Fuͤrsten bey jhrer A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/321
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/321>, abgerufen am 28.05.2022.