Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite

fen/ darunter 3. Kriegs Schiff/ vnd ein kleine Lisabon: Caragua auß den
Jndien mit grossem Reichthumb vnd Geldt/ auff 300000. Ducat. werth/
zu Masillia ankommen/ der wil sich forthin für vnserm König wieder den
Türcken/ Barbarer vnd andere Corsarer gebrauchen lassen/ Dieser Dan-
tzer meldet auch/ wie des Vice Ree de Neapoli Sohne/ den er vor diesem
gefangen/ sich zu Constant. für einen Türcken declarirt/ vnd sich hinforth/
wieder die Christen gebrauchen lassen wolle.

Auß Span. haben wir Confirmation wegen der Rebell. Mohren/
deren in 2000000. sollen gewesen sein/ so aus dem Land verjagt/ vnd wie
man meldet/ so sollen sie dem Türcken offerirt haben einen Paß in das Land
Arragona/ vnnd Valentza zu machen/ auch jhme mit 1500000. Mann
beyzustehen.

Aus Rom vom 24. Octob.

Die vertriebene Mohren der Königreich Valentza vnd Arragona/
wegen verstandts mit dem Barbarischen in dem sie denselben ein Paß in
das Landt Arragona eröffnen wollen/ haben vber alles Goldt vnd Edelge-
stein so sie gehabt/ auch jhre Söhn von 4. oder 5. Jahren in diesen Landen
lassen müssen/ welche dann im Römischen Glauben sollen vnterrichtet wer-
den/ Es sollen auch zu wieder einsetzung dieser Königreich/ der vertriebenen
Mohren Diener eingesetzet/ vnd andere außlendische Mohren/ so die Ne-
apolitanischen Portugeß: vnnd des Doria Gallern/ an dem Oceanischen
Meer eingeladen/ dahin geführet werden.

Aus Venedig vom 30. Octob.

Meylendische Brieff melden/ der Monsor Jacob Savoischer
Ambr. so wieder gen Thurnio kommen/ vnd den Heurath mit des Hertzo-
gen von Sovoia Sohn vnd des Königs von Franckreich eltest gebornen
Tochter beschlossen/ were vom König ein Kleinoth auff 6000. Cronen
werth/ verehret worden/ Jn dieser Verheyratung/ solle des Hertzogen
Sohne 5000000. Cronen Heurathgut bahr gegeben werden/ dann jehr-
lich 40000. Cronen einkommens verordnet/ beneben jhrem eltest gebor-
nen Sohn/ da sie einen miteinander erzeugen/ gantz Prescia/ mit der Obern
Herrschafft Genff/ sampt mehr vnd andern Beneficien/ eingeraumbt/ auch
so viel müglich/ jhme zur Wahl eines Römischen Königs/ alle befürderung
leysten wollen/ Alles der vrsachen das der Hertzogen Geschlecht/ vom Kö-
nig von Span. abzuziehen/ Welcher Heurath dann auch dem Babst ver-
wunderlich fürkommen.

Brieff

fen/ darunter 3. Kriegs Schiff/ vnd ein kleine Lisabon: Caragua auß den
Jndien mit grossem Reichthumb vnd Geldt/ auff 300000. Ducat. werth/
zu Masillia ankommen/ der wil sich forthin fuͤr vnserm Koͤnig wieder den
Tuͤrcken/ Barbarer vnd andere Corsarer gebrauchen lassen/ Dieser Dan-
tzer meldet auch/ wie des Vice Ree de Neapoli Sohne/ den er vor diesem
gefangen/ sich zu Constant. fuͤr einen Tuͤrcken declarirt/ vnd sich hinforth/
wieder die Christen gebrauchen lassen wolle.

Auß Span. haben wir Confirmation wegen der Rebell. Mohren/
deren in 2000000. sollen gewesen sein/ so aus dem Land verjagt/ vnd wie
man meldet/ so sollen sie dem Tuͤrcken offerirt haben einen Paß in das Land
Arragona/ vnnd Valentza zu machen/ auch jhme mit 1500000. Mann
beyzustehen.

Aus Rom vom 24. Octob.

Die vertriebene Mohren der Koͤnigreich Valentza vnd Arragona/
wegen verstandts mit dem Barbarischen in dem sie denselben ein Paß in
das Landt Arragona eroͤffnen wollen/ haben vber alles Goldt vnd Edelge-
stein so sie gehabt/ auch jhre Soͤhn von 4. oder 5. Jahren in diesen Landen
lassen muͤssen/ welche dann im Roͤmischen Glauben sollen vnterrichtet wer-
den/ Es sollen auch zu wieder einsetzung dieser Koͤnigreich/ der vertriebenen
Mohren Diener eingesetzet/ vnd andere außlendische Mohren/ so die Ne-
apolitanischen Portugeß: vnnd des Doria Gallern/ an dem Oceanischen
Meer eingeladen/ dahin gefuͤhret werden.

Aus Venedig vom 30. Octob.

Meylendische Brieff melden/ der Monsor Jacob Savoischer
Ambr. so wieder gen Thurnio kommen/ vnd den Heurath mit des Hertzo-
gen von Sovoia Sohn vnd des Koͤnigs von Franckreich eltest gebornen
Tochter beschlossen/ were vom Koͤnig ein Kleinoth auff 6000. Cronen
werth/ verehret worden/ Jn dieser Verheyratung/ solle des Hertzogen
Sohne 5000000. Cronen Heurathgut bahr gegeben werden/ dann jehr-
lich 40000. Cronen einkommens verordnet/ beneben jhrem eltest gebor-
nen Sohn/ da sie einen miteinander erzeugen/ gantz Prescia/ mit der Obern
Herrschafft Genff/ sampt mehr vnd andern Beneficien/ eingeraumbt/ auch
so viel muͤglich/ jhme zur Wahl eines Roͤmischen Koͤnigs/ alle befuͤrderung
leysten wollen/ Alles der vrsachen das der Hertzogen Geschlecht/ vom Koͤ-
nig von Span. abzuziehen/ Welcher Heurath dann auch dem Babst ver-
wunderlich fuͤrkommen.

Brieff
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0357"/>
fen/ darunter 3. Kriegs Schiff/ vnd ein kleine Lisabon: Caragua auß den<lb/>
Jndien mit grossem Reichthumb vnd Geldt/ auff 300000. Ducat. werth/<lb/>
zu Masillia ankommen/ der wil sich forthin fu&#x0364;r vnserm Ko&#x0364;nig wieder den<lb/>
Tu&#x0364;rcken/ Barbarer vnd andere Corsarer gebrauchen lassen/ Dieser Dan-<lb/>
tzer meldet auch/ wie des Vice Ree de Neapoli Sohne/ den er vor diesem<lb/>
gefangen/ sich zu Constant. fu&#x0364;r einen Tu&#x0364;rcken declarirt/ vnd sich hinforth/<lb/>
wieder die Christen gebrauchen lassen wolle.</p><lb/>
          <p>Auß Span. haben wir Confirmation wegen der Rebell. Mohren/<lb/>
deren in 2000000. sollen gewesen sein/ so aus dem Land verjagt/ vnd wie<lb/>
man meldet/ so sollen sie dem Tu&#x0364;rcken offerirt haben einen Paß in das Land<lb/>
Arragona/ vnnd Valentza zu machen/ auch jhme mit 1500000. Mann<lb/>
beyzustehen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Rom vom 24. Octob.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Die vertriebene Mohren der Ko&#x0364;nigreich Valentza vnd Arragona/<lb/>
wegen verstandts mit dem Barbarischen in dem sie denselben ein Paß in<lb/>
das Landt Arragona ero&#x0364;ffnen wollen/ haben vber alles Goldt vnd Edelge-<lb/>
stein so sie gehabt/ auch jhre So&#x0364;hn von 4. oder 5. Jahren in diesen Landen<lb/>
lassen mu&#x0364;ssen/ welche dann im Ro&#x0364;mischen Glauben sollen vnterrichtet wer-<lb/>
den/ Es sollen auch zu wieder einsetzung dieser Ko&#x0364;nigreich/ der vertriebenen<lb/>
Mohren Diener eingesetzet/ vnd andere außlendische Mohren/ so die Ne-<lb/>
apolitanischen Portugeß: vnnd des Doria Gallern/ an dem Oceanischen<lb/>
Meer eingeladen/ dahin gefu&#x0364;hret werden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Venedig vom 30. Octob.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Meylendische Brieff melden/ der Monsor Jacob Savoischer<lb/>
Ambr. so wieder gen Thurnio kommen/ vnd den Heurath mit des Hertzo-<lb/>
gen von Sovoia Sohn vnd des Ko&#x0364;nigs von Franckreich eltest gebornen<lb/>
Tochter beschlossen/ were vom Ko&#x0364;nig ein Kleinoth auff 6000. Cronen<lb/>
werth/ verehret worden/ Jn dieser Verheyratung/ solle des Hertzogen<lb/>
Sohne 5000000. Cronen Heurathgut bahr gegeben werden/ dann jehr-<lb/>
lich 40000. Cronen einkommens verordnet/ beneben jhrem eltest gebor-<lb/>
nen Sohn/ da sie einen miteinander erzeugen/ gantz Prescia/ mit der Obern<lb/>
Herrschafft Genff/ sampt mehr vnd andern Beneficien/ eingeraumbt/ auch<lb/>
so viel mu&#x0364;glich/ jhme zur Wahl eines Ro&#x0364;mischen Ko&#x0364;nigs/ alle befu&#x0364;rderung<lb/>
leysten wollen/ Alles der vrsachen das der Hertzogen Geschlecht/ vom Ko&#x0364;-<lb/>
nig von Span. abzuziehen/ Welcher Heurath dann auch dem Babst ver-<lb/>
wunderlich fu&#x0364;rkommen.</p><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Brieff</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0357] fen/ darunter 3. Kriegs Schiff/ vnd ein kleine Lisabon: Caragua auß den Jndien mit grossem Reichthumb vnd Geldt/ auff 300000. Ducat. werth/ zu Masillia ankommen/ der wil sich forthin fuͤr vnserm Koͤnig wieder den Tuͤrcken/ Barbarer vnd andere Corsarer gebrauchen lassen/ Dieser Dan- tzer meldet auch/ wie des Vice Ree de Neapoli Sohne/ den er vor diesem gefangen/ sich zu Constant. fuͤr einen Tuͤrcken declarirt/ vnd sich hinforth/ wieder die Christen gebrauchen lassen wolle. Auß Span. haben wir Confirmation wegen der Rebell. Mohren/ deren in 2000000. sollen gewesen sein/ so aus dem Land verjagt/ vnd wie man meldet/ so sollen sie dem Tuͤrcken offerirt haben einen Paß in das Land Arragona/ vnnd Valentza zu machen/ auch jhme mit 1500000. Mann beyzustehen. Aus Rom vom 24. Octob. Die vertriebene Mohren der Koͤnigreich Valentza vnd Arragona/ wegen verstandts mit dem Barbarischen in dem sie denselben ein Paß in das Landt Arragona eroͤffnen wollen/ haben vber alles Goldt vnd Edelge- stein so sie gehabt/ auch jhre Soͤhn von 4. oder 5. Jahren in diesen Landen lassen muͤssen/ welche dann im Roͤmischen Glauben sollen vnterrichtet wer- den/ Es sollen auch zu wieder einsetzung dieser Koͤnigreich/ der vertriebenen Mohren Diener eingesetzet/ vnd andere außlendische Mohren/ so die Ne- apolitanischen Portugeß: vnnd des Doria Gallern/ an dem Oceanischen Meer eingeladen/ dahin gefuͤhret werden. Aus Venedig vom 30. Octob. Meylendische Brieff melden/ der Monsor Jacob Savoischer Ambr. so wieder gen Thurnio kommen/ vnd den Heurath mit des Hertzo- gen von Sovoia Sohn vnd des Koͤnigs von Franckreich eltest gebornen Tochter beschlossen/ were vom Koͤnig ein Kleinoth auff 6000. Cronen werth/ verehret worden/ Jn dieser Verheyratung/ solle des Hertzogen Sohne 5000000. Cronen Heurathgut bahr gegeben werden/ dann jehr- lich 40000. Cronen einkommens verordnet/ beneben jhrem eltest gebor- nen Sohn/ da sie einen miteinander erzeugen/ gantz Prescia/ mit der Obern Herrschafft Genff/ sampt mehr vnd andern Beneficien/ eingeraumbt/ auch so viel muͤglich/ jhme zur Wahl eines Roͤmischen Koͤnigs/ alle befuͤrderung leysten wollen/ Alles der vrsachen das der Hertzogen Geschlecht/ vom Koͤ- nig von Span. abzuziehen/ Welcher Heurath dann auch dem Babst ver- wunderlich fuͤrkommen. Brieff

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/357
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/357>, abgerufen am 24.05.2022.