Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite

vnnd halten viel darfür/ ob schon anstandt gemacht/ der krieg gleich-
wohlen in Jndien Continuiern werde. Von Ambsterdam hat man/ das
sichtlich 100. Catholische auß selbiger Stadt vnd ander ortten zu Wörden/
in Holland versamlet/ vmb daselbsten in einem Hausse/ das Ambt der Meeß
zuthun/ als nun ein Staadischer Obr: selbigen orts mit etlich Dienern
dahin kommen/ solches zuuerpietten/ haben sie jhme vbel zugesprochen/ von
dannen zuweichen/ oder sie wolten jhme den weeg weissen/ auch Püxen vnd
Waffen genung gezeiget/ dahero der aber wieder zu rück weichen müssen/
wie diß die Herrn Staden nun verstehen werden/ gibt die zeit.

Aus Wien vom 19. Dito.

Jhr Kön. Mayst. erwarten noch den Anstandt/ von den Osterr.
Stenden/ Ertzhertzog Maxim. hat sich resoluirt/ in dieser Sachen im we-
nigsten nichts mehr zu handeln.

Nach dem das Königische Volck/ zu Halebrun die ordinantz/ nach
Wien Krembst/ Retz/ Stein/ vnd ander Orten/ mit der Reuterey auffzu-
brechen/ vnd zuziehen bekommen/ es hetten aber die protestirenden gestern/
alle Quartier gegen Krembs/ da die vnsern losiern sollen/ eingenommen/
darauff die Königischen ein Curier allhero vmb resolution an Jhr Kön.
Mayt. geschickt.

Sonst hat Herr von Bucheimb/ vorgestern ein starcken Streiff/
vff den Herrn von Gerra gethan/ vnd vnter andern deß von Gerra/ Leu-
tenawbt
/ so wol 2. Capitani vber die Reuterey gefangen bekommen/ welche
er alsbaldt/ allhero nach Wien/ gefenglich führen lassen/ die werden
nun die rechten Rädleinführer wol anzeigen.

Dieweil des Herrn Jllies Hatzij/ 50000. Taler/ so dem Orator/ zu
Ofen/ solten erlegt worden sein/ auff andere weg verwendt/ so nimbt man
jetzt Silbergeschmeidt von den Kanffleuten auff/ vermüntzet dieselbe in Ta-
ler/ darzu sollen die Stend etlich 1000. Taler erlegen.

Aus Prag vom 23. Dito.

Die Böhmischen Stend haben bereit heut abermal/ vff die jhnen
vorgestern/ gegebene Kayser. vnd Königliche Resolution im Religion
Puncten/ ein ander ReplicaSchrifft verfast/ vnd wollen dieselbe morgen/
Jhrer Mayst. wieder vbergeben/ darinnen sie endtlich das freye Exercitium
begehren/ stehet derhalben jetzt/ das Policey Wesen/ in Böhem fast vbler
als in Osterreich.

Herr

vnnd halten viel darfuͤr/ ob schon anstandt gemacht/ der krieg gleich-
wohlen in Jndien Continuiern werde. Von Ambsterdam hat man/ das
sichtlich 100. Catholische auß selbiger Stadt vnd ander ortten zu Woͤrden/
in Holland versamlet/ vmb daselbsten in einem Hausse/ das Ambt der Meeß
zuthun/ als nun ein Staadischer Obr: selbigen orts mit etlich Dienern
dahin kommen/ solches zuuerpietten/ haben sie jhme vbel zugesprochen/ von
dannen zuweichen/ oder sie wolten jhme den weeg weissen/ auch Puͤxen vnd
Waffen genung gezeiget/ dahero der aber wieder zu ruͤck weichen muͤssen/
wie diß die Herrn Staden nun verstehen werden/ gibt die zeit.

Aus Wien vom 19. Dito.

Jhr Koͤn. Mayst. erwarten noch den Anstandt/ von den Osterr.
Stenden/ Ertzhertzog Maxim. hat sich resoluirt/ in dieser Sachen im we-
nigsten nichts mehr zu handeln.

Nach dem das Koͤnigische Volck/ zu Halebrun die ordinantz/ nach
Wien Krembst/ Retz/ Stein/ vnd ander Orten/ mit der Reuterey auffzu-
brechen/ vnd zuziehen bekommen/ es hetten aber die protestirenden gestern/
alle Quartier gegen Krembs/ da die vnsern losiern sollen/ eingenommen/
darauff die Koͤnigischen ein Curier allhero vmb resolution an Jhr Koͤn.
Mayt. geschickt.

Sonst hat Herr von Bucheimb/ vorgestern ein starcken Streiff/
vff den Herrn von Gerra gethan/ vnd vnter andern deß von Gerra/ Leu-
tenawbt
/ so wol 2. Capitani vber die Reuterey gefangen bekommen/ welche
er alsbaldt/ allhero nach Wien/ gefenglich fuͤhren lassen/ die werden
nun die rechten Raͤdleinfuͤhrer wol anzeigen.

Dieweil des Herrn Jllies Hatzij/ 50000. Taler/ so dem Orator/ zu
Ofen/ solten erlegt worden sein/ auff andere weg verwendt/ so nimbt man
jetzt Silbergeschmeidt von den Kanffleuten auff/ vermuͤntzet dieselbe in Ta-
ler/ darzu sollen die Stend etlich 1000. Taler erlegen.

Aus Prag vom 23. Dito.

Die Boͤhmischen Stend haben bereit heut abermal/ vff die jhnen
vorgestern/ gegebene Kayser. vnd Koͤnigliche Resolution im Religion
Puncten/ ein ander ReplicaSchrifft verfast/ vnd wollen dieselbe morgen/
Jhrer Mayst. wieder vbergeben/ darinnen sie endtlich das freye Exercitium
begehren/ stehet derhalben jetzt/ das Policey Wesen/ in Boͤhem fast vbler
als in Osterreich.

Herr
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0066"/>
vnnd halten viel darfu&#x0364;r/ ob schon anstandt gemacht/ der krieg gleich-<lb/>
wohlen in Jndien Continuiern werde. Von Ambsterdam hat man/ das<lb/>
sichtlich 100. Catholische auß selbiger Stadt vnd ander ortten zu Wo&#x0364;rden/<lb/>
in Holland versamlet/ vmb daselbsten in einem Hausse/ das Ambt der Meeß<lb/>
zuthun/ als nun ein Staadischer Obr: selbigen orts mit etlich Dienern<lb/>
dahin kommen/ solches zuuerpietten/ haben sie jhme vbel zugesprochen/ von<lb/>
dannen zuweichen/ oder sie wolten jhme den weeg weissen/ auch Pu&#x0364;xen vnd<lb/>
Waffen genung gezeiget/ dahero der aber wieder zu ru&#x0364;ck weichen mu&#x0364;ssen/<lb/>
wie diß die Herrn Staden nun verstehen werden/ gibt die zeit.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Wien vom 19. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Jhr Ko&#x0364;n. Mayst. erwarten noch den Anstandt/ von den Osterr.<lb/>
Stenden/ Ertzhertzog Maxim. hat sich resoluirt/ in dieser Sachen im we-<lb/>
nigsten nichts mehr zu handeln.</p><lb/>
          <p>Nach dem das Ko&#x0364;nigische Volck/ zu Halebrun die ordinantz/ nach<lb/>
Wien Krembst/ Retz/ Stein/ vnd ander Orten/ mit der Reuterey auffzu-<lb/>
brechen/ vnd zuziehen bekommen/ es hetten aber die protestirenden gestern/<lb/>
alle Quartier gegen Krembs/ da die vnsern losiern sollen/ eingenommen/<lb/>
darauff die Ko&#x0364;nigischen ein Curier allhero vmb resolution an Jhr Ko&#x0364;n.<lb/>
Mayt. geschickt.</p><lb/>
          <p>Sonst hat Herr von Bucheimb/ vorgestern ein starcken Streiff/<lb/>
vff den Herrn von Gerra gethan/ vnd vnter andern deß von Gerra/ <choice><sic>Leu-<lb/>
tena&#xFFFC;bt</sic><corr>Leu-<lb/>
tenawbt</corr></choice>/ so wol 2. Capitani vber die Reuterey gefangen bekommen/ welche<lb/>
er alsbaldt/ allhero nach Wien/ gefenglich fu&#x0364;hren lassen/ die werden<lb/>
nun die rechten Ra&#x0364;dleinfu&#x0364;hrer wol anzeigen.</p><lb/>
          <p>Dieweil des Herrn Jllies Hatzij/ 50000. Taler/ so dem Orator/ zu<lb/>
Ofen/ solten erlegt worden sein/ auff andere weg verwendt/ so nimbt man<lb/>
jetzt Silbergeschmeidt von den Kanffleuten auff/ vermu&#x0364;ntzet dieselbe in Ta-<lb/>
ler/ darzu sollen die Stend etlich 1000. Taler erlegen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Prag vom 23. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Die Bo&#x0364;hmischen Stend haben bereit heut abermal/ vff die jhnen<lb/>
vorgestern/ gegebene Kayser. vnd Ko&#x0364;nigliche Resolution im Religion<lb/>
Puncten/ ein ander <choice><sic>ReplinaSchrifft</sic><corr>ReplicaSchrifft</corr></choice> verfast/ vnd wollen dieselbe morgen/<lb/>
Jhrer Mayst. wieder vbergeben/ darinnen sie endtlich das freye Exercitium<lb/>
begehren/ stehet derhalben jetzt/ das Policey Wesen/ in Bo&#x0364;hem fast vbler<lb/>
als in Osterreich.</p><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Herr</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0066] vnnd halten viel darfuͤr/ ob schon anstandt gemacht/ der krieg gleich- wohlen in Jndien Continuiern werde. Von Ambsterdam hat man/ das sichtlich 100. Catholische auß selbiger Stadt vnd ander ortten zu Woͤrden/ in Holland versamlet/ vmb daselbsten in einem Hausse/ das Ambt der Meeß zuthun/ als nun ein Staadischer Obr: selbigen orts mit etlich Dienern dahin kommen/ solches zuuerpietten/ haben sie jhme vbel zugesprochen/ von dannen zuweichen/ oder sie wolten jhme den weeg weissen/ auch Puͤxen vnd Waffen genung gezeiget/ dahero der aber wieder zu ruͤck weichen muͤssen/ wie diß die Herrn Staden nun verstehen werden/ gibt die zeit. Aus Wien vom 19. Dito. Jhr Koͤn. Mayst. erwarten noch den Anstandt/ von den Osterr. Stenden/ Ertzhertzog Maxim. hat sich resoluirt/ in dieser Sachen im we- nigsten nichts mehr zu handeln. Nach dem das Koͤnigische Volck/ zu Halebrun die ordinantz/ nach Wien Krembst/ Retz/ Stein/ vnd ander Orten/ mit der Reuterey auffzu- brechen/ vnd zuziehen bekommen/ es hetten aber die protestirenden gestern/ alle Quartier gegen Krembs/ da die vnsern losiern sollen/ eingenommen/ darauff die Koͤnigischen ein Curier allhero vmb resolution an Jhr Koͤn. Mayt. geschickt. Sonst hat Herr von Bucheimb/ vorgestern ein starcken Streiff/ vff den Herrn von Gerra gethan/ vnd vnter andern deß von Gerra/ Leu- tenawbt/ so wol 2. Capitani vber die Reuterey gefangen bekommen/ welche er alsbaldt/ allhero nach Wien/ gefenglich fuͤhren lassen/ die werden nun die rechten Raͤdleinfuͤhrer wol anzeigen. Dieweil des Herrn Jllies Hatzij/ 50000. Taler/ so dem Orator/ zu Ofen/ solten erlegt worden sein/ auff andere weg verwendt/ so nimbt man jetzt Silbergeschmeidt von den Kanffleuten auff/ vermuͤntzet dieselbe in Ta- ler/ darzu sollen die Stend etlich 1000. Taler erlegen. Aus Prag vom 23. Dito. Die Boͤhmischen Stend haben bereit heut abermal/ vff die jhnen vorgestern/ gegebene Kayser. vnd Koͤnigliche Resolution im Religion Puncten/ ein ander ReplicaSchrifft verfast/ vnd wollen dieselbe morgen/ Jhrer Mayst. wieder vbergeben/ darinnen sie endtlich das freye Exercitium begehren/ stehet derhalben jetzt/ das Policey Wesen/ in Boͤhem fast vbler als in Osterreich. Herr

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/66
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/66>, abgerufen am 25.05.2022.