Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite

rarischen Grentzen erwürget/ ein stattlich Taglia bekömpt/ auch 2. Panlit-
ten erledigen kan.

Diese Wochen ist Michel Sayler/ so der hiessigen Zehnerherrn Cas-
sirer gewesen/ pantisirt/ auch 2000. Cronen mit erledigung 2. Panlitten
auff jhn geschlagen worden/ jhn aller Orten zuuerfolgen/ der hat gedachten
Herrn 16000. Cronen abgetragen/ vnd an stat dessen Stein/ mit Paga[unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]i-
ni vermischt/ in die Geldtsecke gethan.

Der König in Franckreich hat dem Don Pietrodi Tolleto/ vor sei-
nem verreisen/ an Edelgestein vnd anderm/ 4000. vnd die Königin auff
2000 Cronen wert verehret/ vnd sein zu Marsilia 4. Vasseln/ aus Alexan-
dria/ Cippern vnd Trippoli/ mit allerley köstlichen Wahren/ sonderlich 200
Pallen Seiden angelanget.

Aus Wien den 13. Martij.

Vorgestern hat sich der Euangel. Stend gevollmechtiger Herrn Ab-
gesandten letzter/ zu allem vberfluß ersterckter Termin geendet/ vnd sein biß
vmb 9. vhr in die nacht zu Hoff tractirt worden/ aber zu keinem schluß ge-
langen mögen/ sondern sein abermal vbel content wieder heraus/ mit dem
endlichen Vorhaben/ jhren Weg wieder nach Horn zu nehmen/ vnd allein
zuuor bey Jhrer Mayst. audientz zubegehren vnd vrlaub zunemen/ wie dann
Jhr Kön. Mayst. jhnen solche zeitlich vor Mittag ertheilet/ allda ermelte
Gesandten durch Herrn von Tschernemel Jhrer Mayst. alle Nothdurfft
(welches denn vor etlich tagen auch in einer Audientz durch jhne beschehen)
gantz beweglich vnd außführlich fürgebracht/ darauff Jhr Kön. Mayst. be-
gert/ sie sich noch diesen tag gedulden wolten/ derowegen nach Mittag zu
Hoff wieder zusammen kommen/ vnnd in beysein Herrn Carl von Lichten-
stein/ Otto von Trautsam/ Herrn Breuner/ vnnd etlich anderer/ Jhrer
Mayst. Räht/ auch der Märischen vnd Osterr. Herrn Außschüß biß fast
vmb 9. vhr in die nacht tractirt/ dadurch man entlich zu einem/ beyden thei-
len vnuergreifflich vnd vnschedlich schluß gelangt/ Nemlich daß die Herren
vnd Landtleut in all jhren Schlössern/ Heusern/ Gärten/ Höfen vnd Woh-
nungen/ wo sie Grundt/ Obrigkeit vnd Eigenthumb haben/ sie bewohnen
es selbsten oder nicht/ das freye exercitium der Augspurg. Confession an-
stellen vnd gebrauchen mögen/ die Kirchen zu Hörenthal/ Trübswinckel
werden wieder eröffnet/ die Justitia vnd Rahtsstellen ohne vnterscheidt der
Religion bestellet/ Der Punct mit den Steden aber kömpt zwar mit einem
General Zusagen ein/ daß Jhr Kön. Mayst. die Städt ob der Ens also

tractirn

rarischen Grentzen erwuͤrget/ ein stattlich Taglia bekoͤmpt/ auch 2. Panlit-
ten erledigen kan.

Diese Wochen ist Michel Sayler/ so der hiessigen Zehnerherrn Cas-
sirer gewesen/ pantisirt/ auch 2000. Cronen mit erledigung 2. Panlitten
auff jhn geschlagen worden/ jhn aller Orten zuuerfolgen/ der hat gedachten
Herrn 16000. Cronen abgetragen/ vnd an stat dessen Stein/ mit Paga[unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]i-
ni vermischt/ in die Geldtsecke gethan.

Der Koͤnig in Franckreich hat dem Don Pietrodi Tolleto/ vor sei-
nem verreisen/ an Edelgestein vnd anderm/ 4000. vnd die Koͤnigin auff
2000 Cronen wert verehret/ vnd sein zu Marsilia 4. Vasseln/ aus Alexan-
dria/ Cippern vnd Trippoli/ mit allerley koͤstlichen Wahren/ sonderlich 200
Pallen Seiden angelanget.

Aus Wien den 13. Martij.

Vorgestern hat sich der Euangel. Stend gevollmechtiger Herrn Ab-
gesandten letzter/ zu allem vberfluß ersterckter Termin geendet/ vnd sein biß
vmb 9. vhr in die nacht zu Hoff tractirt worden/ aber zu keinem schluß ge-
langen moͤgen/ sondern sein abermal vbel content wieder heraus/ mit dem
endlichen Vorhaben/ jhren Weg wieder nach Horn zu nehmen/ vnd allein
zuuor bey Jhrer Mayst. audientz zubegehren vnd vrlaub zunemen/ wie dañ
Jhr Koͤn. Mayst. jhnen solche zeitlich vor Mittag ertheilet/ allda ermelte
Gesandten durch Herrn von Tschernemel Jhrer Mayst. alle Nothdurfft
(welches denn vor etlich tagen auch in einer Audientz durch jhne beschehen)
gantz beweglich vnd außfuͤhrlich fuͤrgebracht/ darauff Jhr Koͤn. Mayst. be-
gert/ sie sich noch diesen tag gedulden wolten/ derowegen nach Mittag zu
Hoff wieder zusammen kommen/ vnnd in beysein Herrn Carl von Lichten-
stein/ Otto von Trautsam/ Herrn Breuner/ vnnd etlich anderer/ Jhrer
Mayst. Raͤht/ auch der Maͤrischen vnd Osterr. Herrn Außschuͤß biß fast
vmb 9. vhr in die nacht tractirt/ dadurch man entlich zu einem/ beyden thei-
len vnuergreifflich vnd vnschedlich schluß gelangt/ Nemlich daß die Herren
vnd Landtleut in all jhren Schloͤssern/ Heusern/ Gaͤrten/ Hoͤfen vnd Woh-
nungen/ wo sie Grundt/ Obrigkeit vnd Eigenthumb haben/ sie bewohnen
es selbsten oder nicht/ das freye exercitium der Augspurg. Confession an-
stellen vnd gebrauchen moͤgen/ die Kirchen zu Hoͤrenthal/ Truͤbswinckel
werden wieder eroͤffnet/ die Justitia vnd Rahtsstellen ohne vnterscheidt der
Religion bestellet/ Der Punct mit den Steden aber koͤmpt zwar mit einem
General Zusagen ein/ daß Jhr Koͤn. Mayst. die Staͤdt ob der Ens also

tractirn
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0090"/>
rarischen Grentzen erwu&#x0364;rget/ ein stattlich Taglia beko&#x0364;mpt/ auch 2. Panlit-<lb/>
ten erledigen kan.</p><lb/>
          <p>Diese Wochen ist Michel Sayler/ so der hiessigen Zehnerherrn Cas-<lb/>
sirer gewesen/ pantisirt/ auch 2000. Cronen mit erledigung 2. Panlitten<lb/>
auff jhn geschlagen worden/ jhn aller Orten zuuerfolgen/ der hat gedachten<lb/>
Herrn 16000. Cronen abgetragen/ vnd an stat dessen Stein/ mit Paga<gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>i-<lb/>
ni vermischt/ in die Geldtsecke gethan.</p><lb/>
          <p>Der Ko&#x0364;nig in Franckreich hat dem Don Pietrodi Tolleto/ vor sei-<lb/>
nem verreisen/ an Edelgestein vnd anderm/ 4000. vnd die Ko&#x0364;nigin auff<lb/>
2000 Cronen wert verehret/ vnd sein zu Marsilia 4. Vasseln/ aus Alexan-<lb/>
dria/ Cippern vnd Trippoli/ mit allerley ko&#x0364;stlichen Wahren/ sonderlich 200<lb/>
Pallen Seiden angelanget.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Wien den 13. Martij.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Vorgestern hat sich der Euangel. Stend gevollmechtiger Herrn Ab-<lb/>
gesandten letzter/ zu allem vberfluß ersterckter Termin geendet/ vnd sein biß<lb/>
vmb 9. vhr in die nacht zu Hoff tractirt worden/ aber zu keinem schluß ge-<lb/>
langen mo&#x0364;gen/ sondern sein abermal vbel content wieder heraus/ mit dem<lb/>
endlichen Vorhaben/ jhren Weg wieder nach Horn zu nehmen/ vnd allein<lb/>
zuuor bey Jhrer Mayst. audientz zubegehren vnd vrlaub zunemen/ wie dan&#x0303;<lb/>
Jhr Ko&#x0364;n. Mayst. jhnen solche zeitlich vor Mittag ertheilet/ allda ermelte<lb/>
Gesandten durch Herrn von Tschernemel Jhrer Mayst. alle Nothdurfft<lb/>
(welches denn vor etlich tagen auch in einer Audientz durch jhne beschehen)<lb/>
gantz beweglich vnd außfu&#x0364;hrlich fu&#x0364;rgebracht/ darauff Jhr Ko&#x0364;n. Mayst. be-<lb/>
gert/ sie sich noch diesen tag gedulden wolten/ derowegen nach Mittag zu<lb/>
Hoff wieder zusammen kommen/ vnnd in beysein Herrn Carl von Lichten-<lb/>
stein/ Otto von Trautsam/ Herrn Breuner/ vnnd etlich anderer/ Jhrer<lb/>
Mayst. Ra&#x0364;ht/ auch der Ma&#x0364;rischen vnd Osterr. Herrn Außschu&#x0364;ß biß fast<lb/>
vmb 9. vhr in die nacht tractirt/ dadurch man entlich zu einem/ beyden thei-<lb/>
len vnuergreifflich vnd vnschedlich schluß gelangt/ Nemlich daß die Herren<lb/>
vnd Landtleut in all jhren Schlo&#x0364;ssern/ Heusern/ Ga&#x0364;rten/ Ho&#x0364;fen vnd Woh-<lb/>
nungen/ wo sie Grundt/ Obrigkeit vnd Eigenthumb haben/ sie bewohnen<lb/>
es selbsten oder nicht/ das freye exercitium der Augspurg. Confession an-<lb/>
stellen vnd gebrauchen mo&#x0364;gen/ die Kirchen zu Ho&#x0364;renthal/ Tru&#x0364;bswinckel<lb/>
werden wieder ero&#x0364;ffnet/ die Justitia vnd Rahtsstellen ohne vnterscheidt der<lb/>
Religion bestellet/ Der Punct mit den Steden aber ko&#x0364;mpt zwar mit einem<lb/>
General Zusagen ein/ daß Jhr Ko&#x0364;n. Mayst. die Sta&#x0364;dt ob der Ens also<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">tractirn</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0090] rarischen Grentzen erwuͤrget/ ein stattlich Taglia bekoͤmpt/ auch 2. Panlit- ten erledigen kan. Diese Wochen ist Michel Sayler/ so der hiessigen Zehnerherrn Cas- sirer gewesen/ pantisirt/ auch 2000. Cronen mit erledigung 2. Panlitten auff jhn geschlagen worden/ jhn aller Orten zuuerfolgen/ der hat gedachten Herrn 16000. Cronen abgetragen/ vnd an stat dessen Stein/ mit Paga_i- ni vermischt/ in die Geldtsecke gethan. Der Koͤnig in Franckreich hat dem Don Pietrodi Tolleto/ vor sei- nem verreisen/ an Edelgestein vnd anderm/ 4000. vnd die Koͤnigin auff 2000 Cronen wert verehret/ vnd sein zu Marsilia 4. Vasseln/ aus Alexan- dria/ Cippern vnd Trippoli/ mit allerley koͤstlichen Wahren/ sonderlich 200 Pallen Seiden angelanget. Aus Wien den 13. Martij. Vorgestern hat sich der Euangel. Stend gevollmechtiger Herrn Ab- gesandten letzter/ zu allem vberfluß ersterckter Termin geendet/ vnd sein biß vmb 9. vhr in die nacht zu Hoff tractirt worden/ aber zu keinem schluß ge- langen moͤgen/ sondern sein abermal vbel content wieder heraus/ mit dem endlichen Vorhaben/ jhren Weg wieder nach Horn zu nehmen/ vnd allein zuuor bey Jhrer Mayst. audientz zubegehren vnd vrlaub zunemen/ wie dañ Jhr Koͤn. Mayst. jhnen solche zeitlich vor Mittag ertheilet/ allda ermelte Gesandten durch Herrn von Tschernemel Jhrer Mayst. alle Nothdurfft (welches denn vor etlich tagen auch in einer Audientz durch jhne beschehen) gantz beweglich vnd außfuͤhrlich fuͤrgebracht/ darauff Jhr Koͤn. Mayst. be- gert/ sie sich noch diesen tag gedulden wolten/ derowegen nach Mittag zu Hoff wieder zusammen kommen/ vnnd in beysein Herrn Carl von Lichten- stein/ Otto von Trautsam/ Herrn Breuner/ vnnd etlich anderer/ Jhrer Mayst. Raͤht/ auch der Maͤrischen vnd Osterr. Herrn Außschuͤß biß fast vmb 9. vhr in die nacht tractirt/ dadurch man entlich zu einem/ beyden thei- len vnuergreifflich vnd vnschedlich schluß gelangt/ Nemlich daß die Herren vnd Landtleut in all jhren Schloͤssern/ Heusern/ Gaͤrten/ Hoͤfen vnd Woh- nungen/ wo sie Grundt/ Obrigkeit vnd Eigenthumb haben/ sie bewohnen es selbsten oder nicht/ das freye exercitium der Augspurg. Confession an- stellen vnd gebrauchen moͤgen/ die Kirchen zu Hoͤrenthal/ Truͤbswinckel werden wieder eroͤffnet/ die Justitia vnd Rahtsstellen ohne vnterscheidt der Religion bestellet/ Der Punct mit den Steden aber koͤmpt zwar mit einem General Zusagen ein/ daß Jhr Koͤn. Mayst. die Staͤdt ob der Ens also tractirn

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/90
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/90>, abgerufen am 23.05.2022.