Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Relation: Aller Fuernemmen und gedenckwuerdigen Historien: so sich hin und wider in Hoch- und Nieder-Teutschland, auch in [...] verlauffen und zutragen möchte. [Straßburg], 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Auß Prag vom 14. Martij.

Die Resolution der vornembsten puncten/ so jhre May. den Böheimischen Stenten er-
theilet/ ist das dieselben nach dem Exempel des Reichs/ welches vornembstes glied dieses Kö-
nigreich ist/ ermelte Conceßion jhnen zu Confirmiren, begeren/ wan sie dan nun den Religion
Friden mit fleiß besichtigen/ werde sich nicht befinden/ das von Kay: May. hochgeehrten
vorfahren der Röm: Kay: noch von jhr selbst gedachte Conceßion gentzlich bekrefftiget worden
derwegen da sie solches in disem Königreich volkömblich bestetigen solden/ dasselbe im Reich
viel vngelegenheiten erwecken würde/ diß würd dem Fürsten zu Dreßden wol dienen/ darauff
die Stende wieder Prodestiert vnd bessern bescheit begert/ wo nicht/ können sie nicht lenger blei-
ben/ sondern jhre May. müsten/ wovern sie was anders begeren wolten/ einen andern Land-
tag benennen/ vnd die Stende samptlich beschreiben lassen/ darauff sie antwort erwarden/
Heut abents haben jhr May vom Secratario Schrötel schreiben auß Wien gehabt/ das die
sachen zwischen dem Könige vnnd Stenden verglichen vnnd auff 12. diß der Acordo Publiciert
werden.

Ein andere auß Prach vom 21. Martz|

Die Böheimischen Stende können sich mit jhrer May: noch nicht vergleichen/ vnnd
sind sehr schwirig daß sie so lang auff gehalten werden/ man besorgt einen Oesterreichischen
handel/ dann kein theil von seinem vornemmen will. Gestern morgen ist Herr Laßlaw Pop-
pel seelig/ mit gewohnlicher Proceßion auß seinem Hauß in die Husittische Kirchen zu S. Ni-
colaus auff der kleinen seiten getragen/ ein stattliche besingnuß vnd Leichpredigt gehalten/ her-
nach auff einen Wagen geladen/ vnnd auff seine Herrschafft zubegraben geführt worden/ der
dann von der Proceßion vnd vornembsten Herren/ auch Frawenzimmer zu Kutschen/ biß vor
das Thor hinauß begleitet/ vnd künfftigen Montag soll Herr Hans Wentzel Pöppel begra-
ben werden.

ENDE.

[Abbildung]
Auß Prag vom 14. Martij.

Die Resolution der vornembsten puncten/ so jhre May. den Boͤheimischen Stenten er-
theilet/ ist das dieselben nach dem Exempel des Reichs/ welches vornembstes glied dieses Koͤ-
nigreich ist/ ermelte Conceßion jhnen zu Confirmiren, begeren/ wan sie dan nun den Religion
Friden mit fleiß besichtigen/ werde sich nicht befinden/ das von Kay: May. hochgeehrten
vorfahren der Roͤm: Kay: noch von jhr selbst gedachte Conceßion gentzlich bekrefftiget worden
derwegen da sie solches in disem Koͤnigreich volkoͤmblich bestetigen solden/ dasselbe im Reich
viel vngelegenheiten erwecken wuͤrde/ diß wuͤrd dem Fuͤrsten zu Dreßden wol dienen/ darauff
die Stende wieder Prodestiert vnd bessern bescheit begert/ wo nicht/ koͤnnen sie nicht lenger blei-
ben/ sondern jhre May. muͤsten/ wovern sie was anders begeren wolten/ einen andern Land-
tag benennen/ vnd die Stende samptlich beschreiben lassen/ darauff sie antwort erwarden/
Heut abents haben jhr May vom Secratario Schroͤtel schreiben auß Wien gehabt/ das die
sachen zwischen dem Koͤnige vnnd Stenden verglichen vnnd auff 12. diß der Acordo Publiciert
werden.

Ein andere auß Prach vom 21. Martz|

Die Boͤheimischen Stende koͤnnen sich mit jhrer May: noch nicht vergleichen/ vnnd
sind sehr schwirig daß sie so lang auff gehalten werden/ man besorgt einen Oesterreichischen
handel/ dann kein theil von seinem vornemmen will. Gestern morgen ist Herr Laßlaw Pop-
pel seelig/ mit gewohnlicher Proceßion auß seinem Hauß in die Husittische Kirchen zu S. Ni-
colaus auff der kleinen seiten getragen/ ein stattliche besingnuß vnd Leichpredigt gehalten/ her-
nach auff einen Wagen geladen/ vnnd auff seine Herrschafft zubegraben gefuͤhrt worden/ der
dann von der Proceßion vnd vornembsten Herren/ auch Frawenzimmer zu Kutschen/ biß vor
das Thor hinauß begleitet/ vnd kuͤnfftigen Montag soll Herr Hans Wentzel Poͤppel begra-
ben werden.

ENDE.

[Abbildung]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0062" n="[58]"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Auß Prag vom 14. Martij.                     </hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Die <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Resolution</hi></hi> der vornembsten puncten/ so jhre May. den Bo&#x0364;heimischen Stenten er-<lb/>
theilet/                         ist das dieselben nach dem Exempel des Reichs/ welches vornembstes glied dieses Ko&#x0364;-<lb/>
nigreich                         ist/ ermelte <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Conceßion</hi></hi> jhnen zu <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Confirmiren</hi></hi>, begeren/ wan sie dan nun den Religion<lb/>
Friden mit fleiß besichtigen/ werde sich nicht befinden/ das von Kay: May. hochgeehrten<lb/>
vorfahren der Ro&#x0364;m: Kay: noch von jhr selbst gedachte <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Conceßion</hi></hi> gentzlich bekrefftiget worden<lb/>
derwegen da sie solches in disem Ko&#x0364;nigreich volko&#x0364;mblich bestetigen solden/ dasselbe im Reich<lb/>
viel vngelegenheiten erwecken wu&#x0364;rde/ diß wu&#x0364;rd dem Fu&#x0364;rsten zu Dreßden wol dienen/ darauff<lb/>
die Stende wieder <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Prodestiert</hi></hi> vnd bessern bescheit begert/ wo nicht/ ko&#x0364;nnen sie nicht lenger blei-<lb/>
ben/                         sondern jhre May. mu&#x0364;sten/ wovern sie was anders begeren wolten/ einen andern Land-<lb/>
tag                         benennen/ vnd die Stende samptlich beschreiben lassen/ darauff sie antwort erwarden/<lb/>
Heut abents haben jhr May vom Secratario Schro&#x0364;tel schreiben auß Wien gehabt/ das die<lb/>
sachen zwischen dem Ko&#x0364;nige vnnd Stenden verglichen vnnd auff 12. diß der <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Acordo Publiciert<lb/></hi></hi>werden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Ein andere auß Prach vom 21. Martz|                     </hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Die Bo&#x0364;heimischen Stende ko&#x0364;nnen sich mit jhrer May: noch nicht vergleichen/ vnnd<lb/>
sind sehr schwirig daß sie so lang auff gehalten werden/ man besorgt einen Oesterreichischen<lb/>
handel/ dann kein theil von seinem vornemmen will. Gestern morgen ist Herr Laßlaw Pop-<lb/>
pel                         seelig/ mit gewohnlicher <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Proceßion</hi></hi> auß seinem Hauß in die Husittische Kirchen zu S. Ni-<lb/>
colaus                         auff der kleinen seiten getragen/ ein stattliche besingnuß vnd Leichpredigt gehalten/ her-<lb/>
nach                         auff einen Wagen geladen/ vnnd auff seine Herrschafft zubegraben gefu&#x0364;hrt worden/ der<lb/>
dann von der <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Proceßion</hi></hi> vnd vornembsten Herren/ auch Frawenzimmer zu Kutschen/ biß vor<lb/>
das Thor hinauß begleitet/ vnd ku&#x0364;nfftigen Montag soll Herr Hans Wentzel Po&#x0364;ppel begra-<lb/>
ben                         werden.</p><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#g">ENDE.</hi> </hi> </p><lb/>
          <figure/><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[58]/0062] Auß Prag vom 14. Martij. Die Resolution der vornembsten puncten/ so jhre May. den Boͤheimischen Stenten er- theilet/ ist das dieselben nach dem Exempel des Reichs/ welches vornembstes glied dieses Koͤ- nigreich ist/ ermelte Conceßion jhnen zu Confirmiren, begeren/ wan sie dan nun den Religion Friden mit fleiß besichtigen/ werde sich nicht befinden/ das von Kay: May. hochgeehrten vorfahren der Roͤm: Kay: noch von jhr selbst gedachte Conceßion gentzlich bekrefftiget worden derwegen da sie solches in disem Koͤnigreich volkoͤmblich bestetigen solden/ dasselbe im Reich viel vngelegenheiten erwecken wuͤrde/ diß wuͤrd dem Fuͤrsten zu Dreßden wol dienen/ darauff die Stende wieder Prodestiert vnd bessern bescheit begert/ wo nicht/ koͤnnen sie nicht lenger blei- ben/ sondern jhre May. muͤsten/ wovern sie was anders begeren wolten/ einen andern Land- tag benennen/ vnd die Stende samptlich beschreiben lassen/ darauff sie antwort erwarden/ Heut abents haben jhr May vom Secratario Schroͤtel schreiben auß Wien gehabt/ das die sachen zwischen dem Koͤnige vnnd Stenden verglichen vnnd auff 12. diß der Acordo Publiciert werden. Ein andere auß Prach vom 21. Martz| Die Boͤheimischen Stende koͤnnen sich mit jhrer May: noch nicht vergleichen/ vnnd sind sehr schwirig daß sie so lang auff gehalten werden/ man besorgt einen Oesterreichischen handel/ dann kein theil von seinem vornemmen will. Gestern morgen ist Herr Laßlaw Pop- pel seelig/ mit gewohnlicher Proceßion auß seinem Hauß in die Husittische Kirchen zu S. Ni- colaus auff der kleinen seiten getragen/ ein stattliche besingnuß vnd Leichpredigt gehalten/ her- nach auff einen Wagen geladen/ vnnd auff seine Herrschafft zubegraben gefuͤhrt worden/ der dann von der Proceßion vnd vornembsten Herren/ auch Frawenzimmer zu Kutschen/ biß vor das Thor hinauß begleitet/ vnd kuͤnfftigen Montag soll Herr Hans Wentzel Poͤppel begra- ben werden. ENDE. [Abbildung]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning, DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Transkription. (2013-05-21T10:00:00Z)
Universitätsbibliothek Heidelberg: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2013-05-21T10:00:00Z)
Stefanie Seim: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-21T10:00:00Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) transkribiert.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_relation_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_relation_1609/62
Zitationshilfe: Relation: Aller Fuernemmen und gedenckwuerdigen Historien: so sich hin und wider in Hoch- und Nieder-Teutschland, auch in [...] verlauffen und zutragen möchte. [Straßburg], 1609, S. [58]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_relation_1609/62>, abgerufen am 07.03.2021.