Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arndt, Johann: Von wahrem Christenthumb. Bd. 1. Magdeburg, 1610.

Bild:
<< vorherige Seite

Von der Ernewerung
crament/ dadurch auch vnser Hertz/
Sinn vnd Gemüt/ Verstand/ Wil-
len vnd Affecten ernewert/ erleuchtet/
geheiliget werden in vnd nach Christo
Jesu zu einer newen Creatur. Denn
die newe Geburt begreifft zwey Heupt-
wolthaten in sich/ die Rechtfertigung/
vnd die Heiligung/ oder Ernewerung/
Tito am 3.


Zweyer-
ley Ge-
burt.

Es ist zweyerley Geburt eines Chri-
stenmenschen/ die alte fleischliche/ sünd-
liche/ verdampte vnnd verfluchte Ge-
burt/ so aus Adain gehet/ dadurch der
Schlangensamen des Sathans Bil-
de/ vnd die jrrdische/ viehische Art des
Menschen fortgepflantzet wird/ vnnd
die geistliche/ heilige/ selige/ gebenedey-
te newe Geburt/ so aus Christo gehet/
dadurch der Same Gottes/ das Bil-
de Gottes/ vnd der himmelische/ gott-
förmige Mensch geistlicher weise wird
fortgepflantzet.

Also hat jeder Christenmensch zwey-
erley Geburts Linien in jm die fleisch-
liche lineam Adami, vnd die geistliche

lineam

Von der Ernewerung
crament/ dadurch auch vnſer Hertz/
Sinn vnd Gemuͤt/ Verſtand/ Wil-
len vnd Affecten ernewert/ erleuchtet/
geheiliget werden in vnd nach Chriſto
Jeſu zu einer newen Creatur. Denn
die newe Geburt begreifft zwey Heupt-
wolthaten in ſich/ die Rechtfertigung/
vnd die Heiligung/ oder Ernewerung/
Tito am 3.


Zweyer-
ley Ge-
burt.

Es iſt zweyerley Geburt eines Chri-
ſtenmenſchen/ die alte fleiſchliche/ ſuͤnd-
liche/ verdampte vnnd verfluchte Ge-
burt/ ſo aus Adain gehet/ dadurch der
Schlangenſamen des Sathans Bil-
de/ vnd die jrrdiſche/ viehiſche Art des
Menſchen fortgepflantzet wird/ vnnd
die geiſtliche/ heilige/ ſelige/ gebenedey-
te newe Geburt/ ſo aus Chriſto gehet/
dadurch der Same Gottes/ das Bil-
de Gottes/ vnd der himmeliſche/ gott-
foͤrmige Menſch geiſtlicher weiſe wird
fortgepflantzet.

Alſo hat jeder Chriſtenmenſch zwey-
erley Geburts Linien in jm die fleiſch-
liche lineam Adami, vnd die geiſtliche

lineam
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0054" n="22"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Von der Ernewerung</hi></fw><lb/>
crament/ dadurch auch vn&#x017F;er Hertz/<lb/>
Sinn vnd Gemu&#x0364;t/ Ver&#x017F;tand/ Wil-<lb/>
len vnd <hi rendition="#aq">Affecten</hi> ernewert/ erleuchtet/<lb/>
geheiliget werden in vnd nach Chri&#x017F;to<lb/>
Je&#x017F;u zu einer newen Creatur. Denn<lb/>
die newe Geburt begreifft zwey Heupt-<lb/>
wolthaten in &#x017F;ich/ die Rechtfertigung/<lb/>
vnd die Heiligung/ oder Ernewerung/<lb/>
Tito am 3.</p><lb/>
          <note place="left">Zweyer-<lb/>
ley Ge-<lb/>
burt.</note>
          <p>Es i&#x017F;t zweyerley Geburt eines Chri-<lb/>
&#x017F;tenmen&#x017F;chen/ die alte flei&#x017F;chliche/ &#x017F;u&#x0364;nd-<lb/>
liche/ verdampte vnnd verfluchte Ge-<lb/>
burt/ &#x017F;o aus Adain gehet/ dadurch der<lb/>
Schlangen&#x017F;amen des Sathans Bil-<lb/>
de/ vnd die jrrdi&#x017F;che/ viehi&#x017F;che Art des<lb/>
Men&#x017F;chen fortgepflantzet wird/ vnnd<lb/>
die gei&#x017F;tliche/ heilige/ &#x017F;elige/ gebenedey-<lb/>
te newe Geburt/ &#x017F;o aus Chri&#x017F;to gehet/<lb/>
dadurch der Same Gottes/ das Bil-<lb/>
de Gottes/ vnd der himmeli&#x017F;che/ gott-<lb/>
fo&#x0364;rmige Men&#x017F;ch gei&#x017F;tlicher wei&#x017F;e wird<lb/>
fortgepflantzet.</p><lb/>
          <p>Al&#x017F;o hat jeder Chri&#x017F;tenmen&#x017F;ch zwey-<lb/>
erley Geburts Linien in jm die flei&#x017F;ch-<lb/>
liche <hi rendition="#aq">lineam Adami,</hi> vnd die gei&#x017F;tliche<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">lineam</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[22/0054] Von der Ernewerung crament/ dadurch auch vnſer Hertz/ Sinn vnd Gemuͤt/ Verſtand/ Wil- len vnd Affecten ernewert/ erleuchtet/ geheiliget werden in vnd nach Chriſto Jeſu zu einer newen Creatur. Denn die newe Geburt begreifft zwey Heupt- wolthaten in ſich/ die Rechtfertigung/ vnd die Heiligung/ oder Ernewerung/ Tito am 3. Es iſt zweyerley Geburt eines Chri- ſtenmenſchen/ die alte fleiſchliche/ ſuͤnd- liche/ verdampte vnnd verfluchte Ge- burt/ ſo aus Adain gehet/ dadurch der Schlangenſamen des Sathans Bil- de/ vnd die jrrdiſche/ viehiſche Art des Menſchen fortgepflantzet wird/ vnnd die geiſtliche/ heilige/ ſelige/ gebenedey- te newe Geburt/ ſo aus Chriſto gehet/ dadurch der Same Gottes/ das Bil- de Gottes/ vnd der himmeliſche/ gott- foͤrmige Menſch geiſtlicher weiſe wird fortgepflantzet. Alſo hat jeder Chriſtenmenſch zwey- erley Geburts Linien in jm die fleiſch- liche lineam Adami, vnd die geiſtliche lineam

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die "Urausgabe" des ersten Teils von Johann Arndt… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610/54
Zitationshilfe: Arndt, Johann: Von wahrem Christenthumb. Bd. 1. Magdeburg, 1610, S. 22. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610/54>, abgerufen am 17.08.2022.