Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arnim, Achim von; Brentano, Clemens: Des Knaben Wunderhorn. Bd. 2. Heidelberg, 1808.

Bild:
<< vorherige Seite
Soll ich dir die Brücke schlagen
Von einem kleinen Reife,
Mußt du mir den Siebenstern
Am hellen Mittag weisen,
Soll ich dir den Siebenstern
Am hellen Mittag weisen,
Mußt du auf den Münsterthurm
Mit mir zu Pferd auch reiten.
Soll ich auf den Münsterthurm
Mit dir zu Pferd auch reiten,
Mußt du mir die Spornen machen,
Wohl von dem glatten Eise.
Soll ich dir die Spornen machen,
Wohl von dem glatten Eise,
Mußt du sie an die Füße schlagen,
Am heißen Sonnenscheine.
Soll ich sie an die Füße legen
Am heißen Sonnenscheine?
Muß du mir eine Peitsche drehen
Von Wasser und von Weine.
Soll ich dir eine Peitsche drehen,
Von Wasser und von Weine,
Mußt du mir den Riesenstein
Zu klarem Staube reiben.
Soll ich dir den Riesenstein
Zu klarem Staube reiben,
Mußt du mir den Apfel roth
Wohl um die Welt rum treiben.

Soll ich dir die Bruͤcke ſchlagen
Von einem kleinen Reife,
Mußt du mir den Siebenſtern
Am hellen Mittag weiſen,
Soll ich dir den Siebenſtern
Am hellen Mittag weiſen,
Mußt du auf den Muͤnſterthurm
Mit mir zu Pferd auch reiten.
Soll ich auf den Muͤnſterthurm
Mit dir zu Pferd auch reiten,
Mußt du mir die Spornen machen,
Wohl von dem glatten Eiſe.
Soll ich dir die Spornen machen,
Wohl von dem glatten Eiſe,
Mußt du ſie an die Fuͤße ſchlagen,
Am heißen Sonnenſcheine.
Soll ich ſie an die Fuͤße legen
Am heißen Sonnenſcheine?
Muß du mir eine Peitſche drehen
Von Waſſer und von Weine.
Soll ich dir eine Peitſche drehen,
Von Waſſer und von Weine,
Mußt du mir den Rieſenſtein
Zu klarem Staube reiben.
Soll ich dir den Rieſenſtein
Zu klarem Staube reiben,
Mußt du mir den Apfel roth
Wohl um die Welt rum treiben.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0423" n="411"/>
            <lg n="7">
              <l>Soll ich dir die Bru&#x0364;cke &#x017F;chlagen</l><lb/>
              <l>Von einem kleinen Reife,</l><lb/>
              <l>Mußt du mir den Sieben&#x017F;tern</l><lb/>
              <l>Am hellen Mittag wei&#x017F;en,</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="8">
              <l>Soll ich dir den Sieben&#x017F;tern</l><lb/>
              <l>Am hellen Mittag wei&#x017F;en,</l><lb/>
              <l>Mußt du auf den Mu&#x0364;n&#x017F;terthurm</l><lb/>
              <l>Mit mir zu Pferd auch reiten.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="9">
              <l>Soll ich auf den Mu&#x0364;n&#x017F;terthurm</l><lb/>
              <l>Mit dir zu Pferd auch reiten,</l><lb/>
              <l>Mußt du mir die Spornen machen,</l><lb/>
              <l>Wohl von dem glatten Ei&#x017F;e.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="10">
              <l>Soll ich dir die Spornen machen,</l><lb/>
              <l>Wohl von dem glatten Ei&#x017F;e,</l><lb/>
              <l>Mußt du &#x017F;ie an die Fu&#x0364;ße &#x017F;chlagen,</l><lb/>
              <l>Am heißen Sonnen&#x017F;cheine.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="11">
              <l>Soll ich &#x017F;ie an die Fu&#x0364;ße legen</l><lb/>
              <l>Am heißen Sonnen&#x017F;cheine?</l><lb/>
              <l>Muß du mir eine Peit&#x017F;che drehen</l><lb/>
              <l>Von Wa&#x017F;&#x017F;er und von Weine.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="12">
              <l>Soll ich dir eine Peit&#x017F;che drehen,</l><lb/>
              <l>Von Wa&#x017F;&#x017F;er und von Weine,</l><lb/>
              <l>Mußt du mir den Rie&#x017F;en&#x017F;tein</l><lb/>
              <l>Zu klarem Staube reiben.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="13">
              <l>Soll ich dir den Rie&#x017F;en&#x017F;tein</l><lb/>
              <l>Zu klarem Staube reiben,</l><lb/>
              <l>Mußt du mir den Apfel roth</l><lb/>
              <l>Wohl um die Welt rum treiben.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[411/0423] Soll ich dir die Bruͤcke ſchlagen Von einem kleinen Reife, Mußt du mir den Siebenſtern Am hellen Mittag weiſen, Soll ich dir den Siebenſtern Am hellen Mittag weiſen, Mußt du auf den Muͤnſterthurm Mit mir zu Pferd auch reiten. Soll ich auf den Muͤnſterthurm Mit dir zu Pferd auch reiten, Mußt du mir die Spornen machen, Wohl von dem glatten Eiſe. Soll ich dir die Spornen machen, Wohl von dem glatten Eiſe, Mußt du ſie an die Fuͤße ſchlagen, Am heißen Sonnenſcheine. Soll ich ſie an die Fuͤße legen Am heißen Sonnenſcheine? Muß du mir eine Peitſche drehen Von Waſſer und von Weine. Soll ich dir eine Peitſche drehen, Von Waſſer und von Weine, Mußt du mir den Rieſenſtein Zu klarem Staube reiben. Soll ich dir den Rieſenſtein Zu klarem Staube reiben, Mußt du mir den Apfel roth Wohl um die Welt rum treiben.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/arnim_wunderhorn02_1808
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/arnim_wunderhorn02_1808/423
Zitationshilfe: Arnim, Achim von; Brentano, Clemens: Des Knaben Wunderhorn. Bd. 2. Heidelberg, 1808, S. 411. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/arnim_wunderhorn02_1808/423>, abgerufen am 21.04.2021.