Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arnim, Bettina von: Die Günderode. Bd. 1. Grünberg u. a., 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Beilage zum Brief an die Günderode.
Immortalita.
Personen.

Immortalita, eine Göttin.
Erodion.
Charon.
Hekate.

Erste Scene.

Eine offene schwarze Höhle am Eingang der Unterwelt, im
Hintergrunde der Höhle sieht man den Stir und Charons Nachen
der hin und her fährt, im Vordergrund der Höhle ein schwarzer
Altar worauf ein Feuer brennt. Die Bäume und Pflanzen am
Eingang der Höhle sind alle Feuerfarb und schwarz, so wie die
ganze Dekoration, Hekate und Charon sind schwarz und Feuer¬
farb, die Schatten hellgrau, Immortalita weiß, Erodion wie
ein römischer Jüngling gekleidet. Eine große feurige Schlange
die sich in den Schwanz beißt, bildet einen großen Kreis, dessen
Raum Immortalita nie überschreitet.

Immortalita (aus der Betäubung erwachend). Cha¬
ron! Charon.

Charon (seinen Kahn inne haltend). Was rufst du
mich?

Immortalita. Wann kommt die Zeit?

Beilage zum Brief an die Günderode.
Immortalita.
Perſonen.

Immortalita, eine Göttin.
Erodion.
Charon.
Hekate.

Erſte Scene.

Eine offene ſchwarze Höhle am Eingang der Unterwelt, im
Hintergrunde der Höhle ſieht man den Stir und Charons Nachen
der hin und her fährt, im Vordergrund der Höhle ein ſchwarzer
Altar worauf ein Feuer brennt. Die Bäume und Pflanzen am
Eingang der Höhle ſind alle Feuerfarb und ſchwarz, ſo wie die
ganze Dekoration, Hekate und Charon ſind ſchwarz und Feuer¬
farb, die Schatten hellgrau, Immortalita weiß, Erodion wie
ein römiſcher Jüngling gekleidet. Eine große feurige Schlange
die ſich in den Schwanz beißt, bildet einen großen Kreis, deſſen
Raum Immortalita nie überſchreitet.

Immortalita (aus der Betäubung erwachend). Cha¬
ron! Charon.

Charon (ſeinen Kahn inne haltend). Was rufſt du
mich?

Immortalita. Wann kommt die Zeit?

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0111" n="95"/>
          <div n="3">
            <head>Beilage zum Brief an die Günderode.<lb/><hi rendition="#g">Immortalita</hi>.<lb/></head>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Per&#x017F;onen</hi>.<lb/></head>
              <p><hi rendition="#g">Immortalita</hi>, eine Göttin.<lb/><hi rendition="#g">Erodion</hi>.<lb/><hi rendition="#g">Charon</hi>.<lb/><hi rendition="#g">Hekate</hi>.</p><lb/>
            </div>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Er&#x017F;te Scene</hi>.<lb/></head>
              <p>Eine offene &#x017F;chwarze Höhle am Eingang der Unterwelt, im<lb/>
Hintergrunde der Höhle &#x017F;ieht man den Stir und Charons Nachen<lb/>
der hin und her fährt, im Vordergrund der Höhle ein &#x017F;chwarzer<lb/>
Altar worauf ein Feuer brennt. Die Bäume und Pflanzen am<lb/>
Eingang der Höhle &#x017F;ind alle Feuerfarb und &#x017F;chwarz, &#x017F;o wie die<lb/>
ganze Dekoration, <hi rendition="#g">Hekate</hi> und <hi rendition="#g">Charon</hi> &#x017F;ind &#x017F;chwarz und Feuer¬<lb/>
farb, die Schatten hellgrau, <hi rendition="#g">Immortalita</hi> weiß, <hi rendition="#g">Erodion</hi> wie<lb/>
ein römi&#x017F;cher Jüngling gekleidet. Eine große feurige Schlange<lb/>
die &#x017F;ich in den Schwanz beißt, bildet einen großen Kreis, de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Raum <hi rendition="#g">Immortalita</hi> nie über&#x017F;chreitet.</p><lb/>
              <p><hi rendition="#g">Immortalita</hi> (aus der Betäubung erwachend). Cha¬<lb/>
ron! Charon.</p><lb/>
              <p><hi rendition="#g">Charon</hi> (&#x017F;einen Kahn inne haltend). Was ruf&#x017F;t du<lb/>
mich?</p><lb/>
              <p><hi rendition="#g">Immortalita</hi>. Wann kommt die Zeit?</p><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[95/0111] Beilage zum Brief an die Günderode. Immortalita. Perſonen. Immortalita, eine Göttin. Erodion. Charon. Hekate. Erſte Scene. Eine offene ſchwarze Höhle am Eingang der Unterwelt, im Hintergrunde der Höhle ſieht man den Stir und Charons Nachen der hin und her fährt, im Vordergrund der Höhle ein ſchwarzer Altar worauf ein Feuer brennt. Die Bäume und Pflanzen am Eingang der Höhle ſind alle Feuerfarb und ſchwarz, ſo wie die ganze Dekoration, Hekate und Charon ſind ſchwarz und Feuer¬ farb, die Schatten hellgrau, Immortalita weiß, Erodion wie ein römiſcher Jüngling gekleidet. Eine große feurige Schlange die ſich in den Schwanz beißt, bildet einen großen Kreis, deſſen Raum Immortalita nie überſchreitet. Immortalita (aus der Betäubung erwachend). Cha¬ ron! Charon. Charon (ſeinen Kahn inne haltend). Was rufſt du mich? Immortalita. Wann kommt die Zeit?

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode01_1840
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode01_1840/111
Zitationshilfe: Arnim, Bettina von: Die Günderode. Bd. 1. Grünberg u. a., 1840, S. 95. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/arnimb_guenderode01_1840/111>, abgerufen am 06.03.2021.