Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bachstrom, Johann Friedrich: Die Kunst zu Schwimmen. Berlin, 1742.

Bild:
<< vorherige Seite

ten wir die unsrigen mit dem Kork-Holz umschlies-
sen, welches uns nicht allein im Schwimmen zu
statten kommen, sondern auch die Brust wieder
alle Anstösse und Zufälle, die sich öffters begeben,
bewahren könte. Es würde dieses Holz ein Kü-
raß seyn, desgleichen die Schildkröten jederzeit über
ihrem Leibe tragen,

Wenn Sicilien uns gleich mit diesem Holze
nicht zureichend versehen könte, so findet es sich
doch auf den Pyrenäischen und Alpen-Gebirgen
in so grosser Menge, daß ganz Europa damit kön-
te versorget werden. Zudem hätte man, wenn
diese Machine in Gebrauch käme, zu versuchen, ob
nicht dieser Baum, wie der Toback, Coffee, und an-
dere nicht so nützliche und nöthige Gewächse, an
bequemen Oertern, da sich das Clima dazu schi-
cket, zu pflanzen wäre. Gesetzt auch, daß man
von diesem Holze nicht eine hinlängliche Menge ha-
ben könte, so lassen sich doch noch viele andere Ma-
terien vorschlagen, welche aller Orten gefunden wer-
den, und eben dazu dienlich sind, wiewol das Kork-
Holz immer, voraus in Ansehung der Soldaten-
Kürasse, den Vorzug behalten wird.

Jch komme hier auf Sicilien auf Veranlas-
sung einer Wette, welche zwey Admi[ra]ls, die auf
ihren beiden Flotten unter ihren Matrosen geschick-
te Schwimmer hatten, alda ehedessen gethan. Der
französische Admiral behauptete gegen den Spa-
nischen, daß sein Schwimmer alle mal den Preis
davon tragen würde, und ließ zu dem Ende einen
Gasconier herkommen. Dieser fieng an eine gu-

te
C 4

ten wir die unſrigen mit dem Kork-Holz umſchlieſ-
ſen, welches uns nicht allein im Schwimmen zu
ſtatten kommen, ſondern auch die Bruſt wieder
alle Anſtoͤſſe und Zufaͤlle, die ſich oͤffters begeben,
bewahren koͤnte. Es wuͤrde dieſes Holz ein Kuͤ-
raß ſeyn, desgleichen die Schildkroͤten jederzeit uͤber
ihrem Leibe tragen,

Wenn Sicilien uns gleich mit dieſem Holze
nicht zureichend verſehen koͤnte, ſo findet es ſich
doch auf den Pyrenaͤiſchen und Alpen-Gebirgen
in ſo groſſer Menge, daß ganz Europa damit koͤn-
te verſorget werden. Zudem haͤtte man, wenn
dieſe Machine in Gebrauch kaͤme, zu verſuchen, ob
nicht dieſer Baum, wie der Toback, Coffee, und an-
dere nicht ſo nuͤtzliche und noͤthige Gewaͤchſe, an
bequemen Oertern, da ſich das Clima dazu ſchi-
cket, zu pflanzen waͤre. Geſetzt auch, daß man
von dieſem Holze nicht eine hinlaͤngliche Menge ha-
ben koͤnte, ſo laſſen ſich doch noch viele andere Ma-
terien vorſchlagen, welche aller Orten gefunden wer-
den, und eben dazu dienlich ſind, wiewol das Kork-
Holz immer, voraus in Anſehung der Soldaten-
Kuͤraſſe, den Vorzug behalten wird.

Jch komme hier auf Sicilien auf Veranlaſ-
ſung einer Wette, welche zwey Admi[ra]ls, die auf
ihren beiden Flotten unter ihren Matroſen geſchick-
te Schwimmer hatten, alda ehedeſſen gethan. Der
franzoͤſiſche Admiral behauptete gegen den Spa-
niſchen, daß ſein Schwimmer alle mal den Preis
davon tragen wuͤrde, und ließ zu dem Ende einen
Gaſconier herkommen. Dieſer fieng an eine gu-

te
C 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0043" n="39[37]"/>
ten wir die un&#x017F;rigen mit dem Kork-Holz um&#x017F;chlie&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en, welches uns nicht allein im Schwimmen zu<lb/>
&#x017F;tatten kommen, &#x017F;ondern auch die Bru&#x017F;t wieder<lb/>
alle An&#x017F;to&#x0364;&#x017F;&#x017F;e und Zufa&#x0364;lle, die &#x017F;ich o&#x0364;ffters begeben,<lb/>
bewahren ko&#x0364;nte. Es wu&#x0364;rde die&#x017F;es Holz ein Ku&#x0364;-<lb/>
raß &#x017F;eyn, desgleichen die Schildkro&#x0364;ten jederzeit u&#x0364;ber<lb/>
ihrem Leibe tragen,</p><lb/>
        <p>Wenn Sicilien uns gleich mit die&#x017F;em Holze<lb/>
nicht zureichend ver&#x017F;ehen ko&#x0364;nte, &#x017F;o findet es &#x017F;ich<lb/>
doch auf den Pyrena&#x0364;i&#x017F;chen und Alpen-Gebirgen<lb/>
in &#x017F;o gro&#x017F;&#x017F;er Menge, daß ganz Europa damit ko&#x0364;n-<lb/>
te ver&#x017F;orget werden. Zudem ha&#x0364;tte man, wenn<lb/>
die&#x017F;e <hi rendition="#aq">Machine</hi> in Gebrauch ka&#x0364;me, zu ver&#x017F;uchen, ob<lb/>
nicht die&#x017F;er Baum, wie der Toback, Coffee, und an-<lb/>
dere nicht &#x017F;o nu&#x0364;tzliche und no&#x0364;thige Gewa&#x0364;ch&#x017F;e, an<lb/>
bequemen Oertern, da &#x017F;ich das <hi rendition="#aq">Clima</hi> dazu &#x017F;chi-<lb/>
cket, zu pflanzen wa&#x0364;re. Ge&#x017F;etzt auch, daß man<lb/>
von die&#x017F;em Holze nicht eine hinla&#x0364;ngliche Menge ha-<lb/>
ben ko&#x0364;nte, &#x017F;o la&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich doch noch viele andere Ma-<lb/>
terien vor&#x017F;chlagen, welche aller Orten gefunden wer-<lb/>
den, und eben dazu dienlich &#x017F;ind, wiewol das Kork-<lb/>
Holz immer, voraus in An&#x017F;ehung der Soldaten-<lb/>
Ku&#x0364;ra&#x017F;&#x017F;e, den Vorzug behalten wird.</p><lb/>
        <p>Jch komme hier auf Sicilien auf Veranla&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ung einer Wette, welche zwey Admi<supplied>ra</supplied>ls, die auf<lb/>
ihren beiden Flotten unter ihren Matro&#x017F;en ge&#x017F;chick-<lb/>
te Schwimmer hatten, alda ehede&#x017F;&#x017F;en gethan. Der<lb/>
franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;che Admiral behauptete gegen den Spa-<lb/>
ni&#x017F;chen, daß &#x017F;ein Schwimmer alle mal den Preis<lb/>
davon tragen wu&#x0364;rde, und ließ zu dem Ende einen<lb/>
Ga&#x017F;conier herkommen. Die&#x017F;er fieng an eine gu-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">C 4</fw><fw place="bottom" type="catch">te</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[39[37]/0043] ten wir die unſrigen mit dem Kork-Holz umſchlieſ- ſen, welches uns nicht allein im Schwimmen zu ſtatten kommen, ſondern auch die Bruſt wieder alle Anſtoͤſſe und Zufaͤlle, die ſich oͤffters begeben, bewahren koͤnte. Es wuͤrde dieſes Holz ein Kuͤ- raß ſeyn, desgleichen die Schildkroͤten jederzeit uͤber ihrem Leibe tragen, Wenn Sicilien uns gleich mit dieſem Holze nicht zureichend verſehen koͤnte, ſo findet es ſich doch auf den Pyrenaͤiſchen und Alpen-Gebirgen in ſo groſſer Menge, daß ganz Europa damit koͤn- te verſorget werden. Zudem haͤtte man, wenn dieſe Machine in Gebrauch kaͤme, zu verſuchen, ob nicht dieſer Baum, wie der Toback, Coffee, und an- dere nicht ſo nuͤtzliche und noͤthige Gewaͤchſe, an bequemen Oertern, da ſich das Clima dazu ſchi- cket, zu pflanzen waͤre. Geſetzt auch, daß man von dieſem Holze nicht eine hinlaͤngliche Menge ha- ben koͤnte, ſo laſſen ſich doch noch viele andere Ma- terien vorſchlagen, welche aller Orten gefunden wer- den, und eben dazu dienlich ſind, wiewol das Kork- Holz immer, voraus in Anſehung der Soldaten- Kuͤraſſe, den Vorzug behalten wird. Jch komme hier auf Sicilien auf Veranlaſ- ſung einer Wette, welche zwey Admirals, die auf ihren beiden Flotten unter ihren Matroſen geſchick- te Schwimmer hatten, alda ehedeſſen gethan. Der franzoͤſiſche Admiral behauptete gegen den Spa- niſchen, daß ſein Schwimmer alle mal den Preis davon tragen wuͤrde, und ließ zu dem Ende einen Gaſconier herkommen. Dieſer fieng an eine gu- te C 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/bachstrom_schwimmen_1742
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/bachstrom_schwimmen_1742/43
Zitationshilfe: Bachstrom, Johann Friedrich: Die Kunst zu Schwimmen. Berlin, 1742, S. 39[37]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/bachstrom_schwimmen_1742/43>, abgerufen am 08.12.2021.