Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ball, Hugo: Zur Kritik der deutschen Intelligenz. Bern, 1919.

Bild:
<< vorherige Seite

und rationalistischen Antriebe gleich teuer sind in der
Hoffnung, dass beide eine höhere und wollüstig zusammen-
gesetzte Einheit des Gefühlslebens, die bunte Schönheit
und den verhaltenen Wohlklang des inneren Lebens herbei-
führen werden. Zur Tat fühlen sich diese Ideologen mit
Schmerzen hingezogen; ohne Erfüllung laufen sie Gefahr,
zu zerfallen oder wie Orpheus in Stücke zerrissen zu werden.
Die Tat bestätigt sie, denn sie sind von Natur haltlos" 39).

Thomas Münzer Stolbergensis wurde der Führer der
deutschen Bauernrevolution von 1525. Nie hat ein sublimerer,
nie ein reinerer Geist eine Revolution geleitet. Lassen wir
uns von einer jahrhundertelangen Lutherpropaganda den
Blick nicht mehr trüben! An der Spitze der Nation steht
derjenige, der ihre besten Kräfte zum Ausdruck bringt. An
der Spitze der Nation stand beim ersten Eintreten deutschen
Geistes in die Geschichte der Neuzeit ein Mann, der Prophet
und Heiliger, Philosoph und Revolutionär in einem war.
Eine Franziskusnatur, die sich in die weltlichen Händel
warf, als die offiziellen Vertreter des Volkes versagten;
nicht eher, dann aber mit unerbittlicher Energie.

Alle grossen Katholiken waren Mystiker. Sie säkularisierten
die Transzendenz der Kirche, um sie dem Leben zuzuwenden:
Pascal und Baader. Was ist Geist? Gewissen, auf die Kultur
angewandt. Was ist Kultur? Eintreten für die Aermsten und
Geringsten, als solle aus ihnen das Höchste und aller Himmel
sich gebären. Der Geist der Musik und ihre Ordnung, ins
Irdische übersetzt: das ist die Aktion solcher Männer. Die
gotische Ordnung der Dinge bringt die weltliche ins Wanken,
wirft sie um und lässt eine neue Kausalität erstehen, die über
die Gegenwart lächelt und ferne Jahrhunderte grüsst. Die
gotische Ordnung der Dinge, die ihre Parodie bekämpft in der
politischen, und ihre Afterparodie in der polizeilichen. Was
sagen Eigenschaften wie Kühnheit, Kindlichkeit und Phantastik
aus über solche Geister? Ihre tiefe Symmetrie, das, was
Walter von der Vogelweide "die maasse" nennt, sieht sich

und rationalistischen Antriebe gleich teuer sind in der
Hoffnung, dass beide eine höhere und wollüstig zusammen-
gesetzte Einheit des Gefühlslebens, die bunte Schönheit
und den verhaltenen Wohlklang des inneren Lebens herbei-
führen werden. Zur Tat fühlen sich diese Ideologen mit
Schmerzen hingezogen; ohne Erfüllung laufen sie Gefahr,
zu zerfallen oder wie Orpheus in Stücke zerrissen zu werden.
Die Tat bestätigt sie, denn sie sind von Natur haltlos“ 39).

Thomas Münzer Stolbergensis wurde der Führer der
deutschen Bauernrevolution von 1525. Nie hat ein sublimerer,
nie ein reinerer Geist eine Revolution geleitet. Lassen wir
uns von einer jahrhundertelangen Lutherpropaganda den
Blick nicht mehr trüben! An der Spitze der Nation steht
derjenige, der ihre besten Kräfte zum Ausdruck bringt. An
der Spitze der Nation stand beim ersten Eintreten deutschen
Geistes in die Geschichte der Neuzeit ein Mann, der Prophet
und Heiliger, Philosoph und Revolutionär in einem war.
Eine Franziskusnatur, die sich in die weltlichen Händel
warf, als die offiziellen Vertreter des Volkes versagten;
nicht eher, dann aber mit unerbittlicher Energie.

Alle grossen Katholiken waren Mystiker. Sie säkularisierten
die Transzendenz der Kirche, um sie dem Leben zuzuwenden:
Pascal und Baader. Was ist Geist? Gewissen, auf die Kultur
angewandt. Was ist Kultur? Eintreten für die Aermsten und
Geringsten, als solle aus ihnen das Höchste und aller Himmel
sich gebären. Der Geist der Musik und ihre Ordnung, ins
Irdische übersetzt: das ist die Aktion solcher Männer. Die
gotische Ordnung der Dinge bringt die weltliche ins Wanken,
wirft sie um und lässt eine neue Kausalität erstehen, die über
die Gegenwart lächelt und ferne Jahrhunderte grüsst. Die
gotische Ordnung der Dinge, die ihre Parodie bekämpft in der
politischen, und ihre Afterparodie in der polizeilichen. Was
sagen Eigenschaften wie Kühnheit, Kindlichkeit und Phantastik
aus über solche Geister? Ihre tiefe Symmetrie, das, was
Walter von der Vogelweide „die maasse“ nennt, sieht sich

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0046" n="38"/>
und rationalistischen Antriebe gleich teuer sind in der<lb/>
Hoffnung, dass beide eine höhere und wollüstig zusammen-<lb/>
gesetzte Einheit des Gefühlslebens, die bunte Schönheit<lb/>
und den verhaltenen Wohlklang des inneren Lebens herbei-<lb/>
führen werden. Zur Tat fühlen sich diese Ideologen mit<lb/>
Schmerzen hingezogen; ohne Erfüllung laufen sie Gefahr,<lb/>
zu zerfallen oder wie Orpheus in Stücke zerrissen zu werden.<lb/>
Die Tat bestätigt sie, denn sie sind von Natur haltlos&#x201C; <note xml:id="id39a" next="id39a39a" place="end" n="39)"/>.</p><lb/>
          <p>Thomas Münzer Stolbergensis wurde der Führer der<lb/>
deutschen Bauernrevolution von 1525. Nie hat ein sublimerer,<lb/>
nie ein reinerer Geist eine Revolution geleitet. Lassen wir<lb/>
uns von einer jahrhundertelangen Lutherpropaganda den<lb/>
Blick nicht mehr trüben! An der Spitze der Nation steht<lb/>
derjenige, der ihre besten Kräfte zum Ausdruck bringt. An<lb/>
der Spitze der Nation stand beim ersten Eintreten deutschen<lb/>
Geistes in die Geschichte der Neuzeit ein Mann, der Prophet<lb/>
und Heiliger, Philosoph und Revolutionär in einem war.<lb/>
Eine Franziskusnatur, die sich in die weltlichen Händel<lb/>
warf, als die offiziellen Vertreter des Volkes versagten;<lb/>
nicht eher, dann aber mit unerbittlicher Energie.</p><lb/>
          <p>Alle grossen Katholiken waren Mystiker. Sie säkularisierten<lb/>
die Transzendenz der Kirche, um sie dem Leben zuzuwenden:<lb/>
Pascal und Baader. Was ist Geist? Gewissen, auf die Kultur<lb/>
angewandt. Was ist Kultur? Eintreten für die Aermsten und<lb/>
Geringsten, als solle aus ihnen das Höchste und aller Himmel<lb/>
sich gebären. Der Geist der Musik und ihre Ordnung, ins<lb/>
Irdische übersetzt: das ist die Aktion solcher Männer. Die<lb/>
gotische Ordnung der Dinge bringt die weltliche ins Wanken,<lb/>
wirft sie um und lässt eine neue Kausalität erstehen, die über<lb/>
die Gegenwart lächelt und ferne Jahrhunderte grüsst. Die<lb/>
gotische Ordnung der Dinge, die ihre Parodie bekämpft in der<lb/>
politischen, und ihre Afterparodie in der polizeilichen. Was<lb/>
sagen Eigenschaften wie Kühnheit, Kindlichkeit und Phantastik<lb/>
aus über solche Geister? Ihre tiefe Symmetrie, das, was<lb/>
Walter von der Vogelweide &#x201E;die maasse&#x201C; nennt, sieht sich<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[38/0046] und rationalistischen Antriebe gleich teuer sind in der Hoffnung, dass beide eine höhere und wollüstig zusammen- gesetzte Einheit des Gefühlslebens, die bunte Schönheit und den verhaltenen Wohlklang des inneren Lebens herbei- führen werden. Zur Tat fühlen sich diese Ideologen mit Schmerzen hingezogen; ohne Erfüllung laufen sie Gefahr, zu zerfallen oder wie Orpheus in Stücke zerrissen zu werden. Die Tat bestätigt sie, denn sie sind von Natur haltlos“ ³⁹⁾ . Thomas Münzer Stolbergensis wurde der Führer der deutschen Bauernrevolution von 1525. Nie hat ein sublimerer, nie ein reinerer Geist eine Revolution geleitet. Lassen wir uns von einer jahrhundertelangen Lutherpropaganda den Blick nicht mehr trüben! An der Spitze der Nation steht derjenige, der ihre besten Kräfte zum Ausdruck bringt. An der Spitze der Nation stand beim ersten Eintreten deutschen Geistes in die Geschichte der Neuzeit ein Mann, der Prophet und Heiliger, Philosoph und Revolutionär in einem war. Eine Franziskusnatur, die sich in die weltlichen Händel warf, als die offiziellen Vertreter des Volkes versagten; nicht eher, dann aber mit unerbittlicher Energie. Alle grossen Katholiken waren Mystiker. Sie säkularisierten die Transzendenz der Kirche, um sie dem Leben zuzuwenden: Pascal und Baader. Was ist Geist? Gewissen, auf die Kultur angewandt. Was ist Kultur? Eintreten für die Aermsten und Geringsten, als solle aus ihnen das Höchste und aller Himmel sich gebären. Der Geist der Musik und ihre Ordnung, ins Irdische übersetzt: das ist die Aktion solcher Männer. Die gotische Ordnung der Dinge bringt die weltliche ins Wanken, wirft sie um und lässt eine neue Kausalität erstehen, die über die Gegenwart lächelt und ferne Jahrhunderte grüsst. Die gotische Ordnung der Dinge, die ihre Parodie bekämpft in der politischen, und ihre Afterparodie in der polizeilichen. Was sagen Eigenschaften wie Kühnheit, Kindlichkeit und Phantastik aus über solche Geister? Ihre tiefe Symmetrie, das, was Walter von der Vogelweide „die maasse“ nennt, sieht sich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Schulz, Dienstleister (Muttersprachler): Bereitstellung der Texttranskription nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-02-17T09:20:45Z)
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Akademiebibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-02-17T09:20:45Z)

Weitere Informationen:

  • Nach den Richtlinien des Deutschen Textarchivs (DTA) transkribiert und ausgezeichnet.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/ball_intelligenz_1919
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/ball_intelligenz_1919/46
Zitationshilfe: Ball, Hugo: Zur Kritik der deutschen Intelligenz. Bern, 1919, S. 38. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/ball_intelligenz_1919/46>, abgerufen am 16.04.2021.