Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bierbaum, Otto Julius: Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive. Berlin, 1897.

Bild:
<< vorherige Seite
Stilpe.
I.
Männlichen Geschlechts:

Anakreon,
Aristophanes,
Alkibiades,
(es geht gleich griechisch an, wie Sie sehen)
Georg Büchner
(um Gotteswillen: Georg, nicht Ludwig!)
Bizet,
Gottfried August Bürger,
Cervantes,
Catull,
(aber der hat ein Fragezeichen)
Michael Georg Conrad.

-- Ist das der preußische Prinz, der die Dra¬
men schreibt? fragte Herr Lehmann bescheidenen
Tones.

-- Gott behüte und Gott bewahre! Machen
Sie immer solche Witze? rief Stilpe. Dafür müßten
Sie schon eine Bowle schmeißen, Herr Lehmann.
Sind Sie bereit?

Der Philologe Lehmann errötete und sagte: Es
wird mir ein Vergnügen sein, denn damit werde ich

Stilpe.
I.
Männlichen Geſchlechts:

Anakreon,
Ariſtophanes,
Alkibiades,
(es geht gleich griechiſch an, wie Sie ſehen)
Georg Büchner
(um Gotteswillen: Georg, nicht Ludwig!)
Bizet,
Gottfried Auguſt Bürger,
Cervantes,
Catull,
(aber der hat ein Fragezeichen)
Michael Georg Conrad.

— Iſt das der preußiſche Prinz, der die Dra¬
men ſchreibt? fragte Herr Lehmann beſcheidenen
Tones.

— Gott behüte und Gott bewahre! Machen
Sie immer ſolche Witze? rief Stilpe. Dafür müßten
Sie ſchon eine Bowle ſchmeißen, Herr Lehmann.
Sind Sie bereit?

Der Philologe Lehmann errötete und ſagte: Es
wird mir ein Vergnügen ſein, denn damit werde ich

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0252" n="238"/>
          <fw place="top" type="header">Stilpe.<lb/></fw>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#aq">I</hi>.<lb/><hi rendition="#g">Männlichen Ge&#x017F;chlechts:</hi><lb/></head>
            <p rendition="#c">Anakreon,<lb/>
Ari&#x017F;tophanes,<lb/>
Alkibiades,<lb/>
(es geht gleich griechi&#x017F;ch an, wie Sie &#x017F;ehen)<lb/>
Georg Büchner<lb/>
(um Gotteswillen: <hi rendition="#g">Georg</hi>, nicht Ludwig!)<lb/>
Bizet,<lb/>
Gottfried Augu&#x017F;t Bürger,<lb/>
Cervantes,<lb/>
Catull,<lb/>
(aber der hat ein Fragezeichen)<lb/>
Michael Georg Conrad.</p><lb/>
            <p>&#x2014; I&#x017F;t das der preußi&#x017F;che Prinz, der die Dra¬<lb/>
men &#x017F;chreibt? fragte Herr Lehmann be&#x017F;cheidenen<lb/>
Tones.</p><lb/>
            <p>&#x2014; Gott behüte und Gott bewahre! Machen<lb/>
Sie immer &#x017F;olche Witze? rief Stilpe. Dafür müßten<lb/>
Sie <hi rendition="#g">&#x017F;chon</hi> eine Bowle &#x017F;chmeißen, Herr Lehmann.<lb/>
Sind Sie bereit?</p><lb/>
            <p>Der Philologe Lehmann errötete und &#x017F;agte: Es<lb/>
wird mir ein Vergnügen &#x017F;ein, denn damit werde ich<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[238/0252] Stilpe. I. Männlichen Geſchlechts: Anakreon, Ariſtophanes, Alkibiades, (es geht gleich griechiſch an, wie Sie ſehen) Georg Büchner (um Gotteswillen: Georg, nicht Ludwig!) Bizet, Gottfried Auguſt Bürger, Cervantes, Catull, (aber der hat ein Fragezeichen) Michael Georg Conrad. — Iſt das der preußiſche Prinz, der die Dra¬ men ſchreibt? fragte Herr Lehmann beſcheidenen Tones. — Gott behüte und Gott bewahre! Machen Sie immer ſolche Witze? rief Stilpe. Dafür müßten Sie ſchon eine Bowle ſchmeißen, Herr Lehmann. Sind Sie bereit? Der Philologe Lehmann errötete und ſagte: Es wird mir ein Vergnügen ſein, denn damit werde ich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897/252
Zitationshilfe: Bierbaum, Otto Julius: Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive. Berlin, 1897, S. 238. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897/252>, abgerufen am 15.08.2022.