Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bierbaum, Otto Julius: Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive. Berlin, 1897.

Bild:
<< vorherige Seite
Stilpe.

Kein Zweifel: Josephine war erwischt worden
und hatte Fliczek genannt.

Und ihn nicht?

Das that ihm einesteils wohl, aber andern¬
teils hatte er die Empfindung, als ob er da nicht
ganz als voll betrachtet worden sei. Doch das
Schlimmste war: Josephine war fort.

Und jetzt fing er erst recht an, Verse zu machen.

[Abbildung]
Stilpe.

Kein Zweifel: Joſephine war erwiſcht worden
und hatte Fliczek genannt.

Und ihn nicht?

Das that ihm einesteils wohl, aber andern¬
teils hatte er die Empfindung, als ob er da nicht
ganz als voll betrachtet worden ſei. Doch das
Schlimmſte war: Joſephine war fort.

Und jetzt fing er erſt recht an, Verſe zu machen.

[Abbildung]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0086" n="72"/>
          <fw place="top" type="header">Stilpe.<lb/></fw>
          <p>Kein Zweifel: Jo&#x017F;ephine war erwi&#x017F;cht worden<lb/>
und hatte Fliczek genannt.</p><lb/>
          <p>Und ihn nicht?</p><lb/>
          <p>Das that ihm einesteils wohl, aber andern¬<lb/>
teils hatte er die Empfindung, als ob er da nicht<lb/>
ganz als voll betrachtet worden &#x017F;ei. Doch das<lb/>
Schlimm&#x017F;te war: Jo&#x017F;ephine war fort.</p><lb/>
          <p>Und jetzt fing er er&#x017F;t recht an, Ver&#x017F;e zu machen.</p><lb/>
          <figure/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[72/0086] Stilpe. Kein Zweifel: Joſephine war erwiſcht worden und hatte Fliczek genannt. Und ihn nicht? Das that ihm einesteils wohl, aber andern¬ teils hatte er die Empfindung, als ob er da nicht ganz als voll betrachtet worden ſei. Doch das Schlimmſte war: Joſephine war fort. Und jetzt fing er erſt recht an, Verſe zu machen. [Abbildung]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897/86
Zitationshilfe: Bierbaum, Otto Julius: Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive. Berlin, 1897, S. 72. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897/86>, abgerufen am 25.02.2024.