Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Die Fried-erfreuete Teutonje. Nürnberg, 1652.

Bild:
<< vorherige Seite
Das vier dte Buch.

Innhalt.
Die Freude der Teutonier über den Frieden 106.
Deß Hertzogen von Filama Freudenmahl/ 109. Beschrei-
bung der Tafelhütten/ 110. der Schaugerichte/ 117.
der Götter Aufzüge/ 122. Auftritt und Rede der Dis-
cordie/ 123. der Concordie 125. deß Friedens/ 127. der
Astree oder Gerechtigkeit/ 128. Beschreibung deß Feur-
werkschlosses/ 130. der Friedensseule/ 131. Auftritt und
Rede eines Soldaten und Schäfers/ 133. der Fama Zwi-
schenkunfft/ 134. Auftritt und Rede deß Mars/ 137. der
Venus/ 139. deß Cupido/ 141. und endlich deß Vulcans/
142. Die Aufzugs Personen werden von den Musen belo-
bet/ 145. Verbrennung eines Feuerwerks bey diesem
Friedenmahl/ 147. Floridan besinget die Tafelhütte/ und
das Brandschloß/ 150. und den Frieden auf der Seule/ 151
Austheilung der Pfenninge unter die Steckenreuter/ 152
Armbrustschiessen auf der Allerwiesen/ 153. Beschluß 155.

DIe nach so langem Leid so hoch erfreuten Juwoh-
ner der Teutonischen Landen waren zum theil
gantz bestürtzt über der neuen Zeitung deß Frie-
des/ und meineten/ sie höreten im Schlaf/ gleich
wie die Träumenden. Daher einer jhrer Poeten nicht unge-Ist der 126
Psalm.

reimt diese Reimen von jhnenschriebe:

As dich der Zionsgott/ du Teutsches Zion du/
aus Kriegeshafft erlöst/ was sagtest du darzu?
du dachtst/ es wäre dir nur so im Traum vorkommen.
Und als du nach und nach es waar zu seyn vernommen/
da da ward Lachens voll dein Mund/ und deine Zung
so manches Freudenlied vom theuren Frieden sung.
Die gantze Welt bekennt/ wie dir so grosse Gnade
der Himmel angetahn/ daß dich jetzund kein Schade
kein
Q
Das vier dte Buch.

Innhalt.
Die Freude der Teutonier uͤber den Frieden 106.
Deß Hertzogen von Filama Freudenmahl/ 109. Beſchrei-
bung der Tafelhuͤtten/ 110. der Schaugerichte/ 117.
der Goͤtter Aufzuͤge/ 122. Auftritt und Rede der Diſ-
cordie/ 123. der Concordie 125. deß Friedens/ 127. der
Aſtree oder Gerechtigkeit/ 128. Beſchreibung deß Feur-
werkſchloſſes/ 130. der Friedensſeule/ 131. Auftritt und
Rede eines Soldatẽ und Schaͤfers/ 133. der Fama Zwi-
ſchenkunfft/ 134. Auftritt und Rede deß Mars/ 137. der
Venus/ 139. deß Cupido/ 141. und endlich deß Vulcans/
142. Die Aufzugs Perſonen werden von den Muſen belo-
bet/ 145. Verbrennung eines Feuerwerks bey dieſem
Friedenmahl/ 147. Floridan beſinget die Tafelhuͤtte/ und
das Brandſchloß/ 150. und den Frieden auf der Seule/ 151
Austheilung der Pfenninge unter die Steckenreuter/ 152
Armbruſtſchieſſen auf der Allerwieſen/ 153. Beſchluß 155.

DIe nach ſo langem Leid ſo hoch erfreuten Juwoh-
ner der Teutoniſchen Landen waren zum theil
gantz beſtuͤrtzt uͤber der neuen Zeitung deß Frie-
des/ und meineten/ ſie hoͤreten im Schlaf/ gleich
wie die Traͤumenden. Daher einer jhrer Poeten nicht unge-Iſt der 126
Pſalm.

reimt dieſe Reimen von jhnenſchriebe:

As dich der Zionsgott/ du Teutſches Zion du/
aus Kriegeshafft erloͤſt/ was ſagteſt du darzu?
du dachtſt/ es waͤre dir nur ſo im Traum vorkommen.
Und als du nach und nach es waar zu ſeyn vernommen/
da da ward Lachens voll dein Mund/ und deine Zung
ſo manches Freudenlied vom theuren Frieden ſung.
Die gantze Welt bekennt/ wie dir ſo groſſe Gnade
der Himmel angetahn/ daß dich jetzund kein Schade
kein
Q
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0168" n="113"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das vier dte Buch.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p> <hi rendition="#c">Innhalt.</hi><lb/> <hi rendition="#fr">Die Freude der Teutonier u&#x0364;ber den Frieden 106.<lb/>
Deß Hertzogen von Filama Freudenmahl/ 109. Be&#x017F;chrei-<lb/>
bung der Tafelhu&#x0364;tten/ 110. der Schaugerichte/ 117.<lb/>
der Go&#x0364;tter Aufzu&#x0364;ge/ 122. Auftritt und Rede der Di&#x017F;-<lb/>
cordie/ 123. der Concordie 125. deß Friedens/ 127. der<lb/>
A&#x017F;tree oder Gerechtigkeit/ 128. Be&#x017F;chreibung deß Feur-<lb/>
werk&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;es/ 130. der Friedens&#x017F;eule/ 131. Auftritt und<lb/>
Rede eines Soldate&#x0303; und Scha&#x0364;fers/ 133. der Fama Zwi-<lb/>
&#x017F;chenkunfft/ 134. Auftritt und Rede deß Mars/ 137. der<lb/>
Venus/ 139. deß Cupido/ 141. und endlich deß Vulcans/<lb/>
142. Die Aufzugs Per&#x017F;onen werden von den Mu&#x017F;en belo-<lb/>
bet/ 145. Verbrennung eines Feuerwerks bey die&#x017F;em<lb/>
Friedenmahl/ 147. Floridan be&#x017F;inget die Tafelhu&#x0364;tte/ und<lb/>
das Brand&#x017F;chloß/ 150. und den Frieden auf der Seule/ 151<lb/>
Austheilung der Pfenninge unter die Steckenreuter/ 152<lb/>
Armbru&#x017F;t&#x017F;chie&#x017F;&#x017F;en auf der Allerwie&#x017F;en/ 153. Be&#x017F;chluß 155.</hi> </p>
        </argument><lb/>
        <div n="2">
          <head/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Ie nach &#x017F;o langem Leid &#x017F;o hoch erfreuten Juwoh-<lb/>
ner der <hi rendition="#fr">Teutoni&#x017F;chen</hi> Landen waren zum theil<lb/>
gantz be&#x017F;tu&#x0364;rtzt u&#x0364;ber der neuen Zeitung deß Frie-<lb/>
des/ und meineten/ &#x017F;ie ho&#x0364;reten im Schlaf/ gleich<lb/>
wie die Tra&#x0364;umenden. Daher einer jhrer Poeten nicht unge-<note place="right">I&#x017F;t der 126<lb/>
P&#x017F;alm.</note><lb/>
reimt die&#x017F;e Reimen von jhnen&#x017F;chriebe:</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l>As dich der Zionsgott/ du Teut&#x017F;ches Zion du/</l><lb/>
            <l>aus Kriegeshafft erlo&#x0364;&#x017F;t/ was &#x017F;agte&#x017F;t du darzu?</l><lb/>
            <l>du dacht&#x017F;t/ es wa&#x0364;re dir nur &#x017F;o im Traum vorkommen.</l><lb/>
            <l><hi rendition="#aq">U</hi>nd als du nach und nach es waar zu &#x017F;eyn vernommen/</l><lb/>
            <l>da da ward Lachens voll dein Mund/ und deine Zung</l><lb/>
            <l>&#x017F;o manches Freudenlied vom theuren Frieden &#x017F;ung.</l><lb/>
            <l>Die gantze Welt bekennt/ wie dir &#x017F;o gro&#x017F;&#x017F;e Gnade</l><lb/>
            <l>der Himmel angetahn/ daß dich jetzund kein Schade</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">Q</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">kein</fw><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[113/0168] Das vier dte Buch. Innhalt. Die Freude der Teutonier uͤber den Frieden 106. Deß Hertzogen von Filama Freudenmahl/ 109. Beſchrei- bung der Tafelhuͤtten/ 110. der Schaugerichte/ 117. der Goͤtter Aufzuͤge/ 122. Auftritt und Rede der Diſ- cordie/ 123. der Concordie 125. deß Friedens/ 127. der Aſtree oder Gerechtigkeit/ 128. Beſchreibung deß Feur- werkſchloſſes/ 130. der Friedensſeule/ 131. Auftritt und Rede eines Soldatẽ und Schaͤfers/ 133. der Fama Zwi- ſchenkunfft/ 134. Auftritt und Rede deß Mars/ 137. der Venus/ 139. deß Cupido/ 141. und endlich deß Vulcans/ 142. Die Aufzugs Perſonen werden von den Muſen belo- bet/ 145. Verbrennung eines Feuerwerks bey dieſem Friedenmahl/ 147. Floridan beſinget die Tafelhuͤtte/ und das Brandſchloß/ 150. und den Frieden auf der Seule/ 151 Austheilung der Pfenninge unter die Steckenreuter/ 152 Armbruſtſchieſſen auf der Allerwieſen/ 153. Beſchluß 155. DIe nach ſo langem Leid ſo hoch erfreuten Juwoh- ner der Teutoniſchen Landen waren zum theil gantz beſtuͤrtzt uͤber der neuen Zeitung deß Frie- des/ und meineten/ ſie hoͤreten im Schlaf/ gleich wie die Traͤumenden. Daher einer jhrer Poeten nicht unge- reimt dieſe Reimen von jhnenſchriebe: Iſt der 126 Pſalm. As dich der Zionsgott/ du Teutſches Zion du/ aus Kriegeshafft erloͤſt/ was ſagteſt du darzu? du dachtſt/ es waͤre dir nur ſo im Traum vorkommen. Und als du nach und nach es waar zu ſeyn vernommen/ da da ward Lachens voll dein Mund/ und deine Zung ſo manches Freudenlied vom theuren Frieden ſung. Die gantze Welt bekennt/ wie dir ſo groſſe Gnade der Himmel angetahn/ daß dich jetzund kein Schade kein Q

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/birken_friedensvergleich_1652
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/birken_friedensvergleich_1652/168
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Die Fried-erfreuete Teutonje. Nürnberg, 1652, S. 113. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/birken_friedensvergleich_1652/168>, abgerufen am 17.04.2021.