Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Die Fried-erfreuete Teutonje. Nürnberg, 1652.

Bild:
<< vorherige Seite

Oben über diesem Bilde waren drey Fahnen/ mit der drey
vereinigten Cronen Wappen und Heroldsfarben bezeich-
net/ in einem dreyfachen Oliven Krantz eingefangen/ mit der
Unterschrifft:

Una. coeona. Trium. nullo. marcescat. ab. aevo.
Dreye soll in stätem Lentzen
ein Oliven Krantz bekräntzen.
111.

Uber der Thür der Nebenhütte zur linken Hand
lagen gegeneinander über zween Männer/ einer mit aller-
hand Bauerzeig/ der andere die Waffen zerbrechend/ wor-
zwischen diese Schrifft:

ARVA
Ligo, posthac, reparet, frang antur. At.

ARMA

Fried zerbricht nun Spieß und Degen/
bringt zu Acker Pflug und Egen.

Uber dem Eingang der Nebenhütte zur rechten Hand lagen
ebenfals gegeneinander über zwo Jungfrawen/ eine einen
Zaum/ die andre ein Buch in der Hand haltend/ nebenst die-
ser Deutschrifft:

A. vigili. sic. Mars. fren abitur arte.
Kunst und kluger Raht den Degen/
kan Gebiß und Zaum anlegen.
112.

Auf der Mittelhütte acht Pfosten stunden soviel
nackichte Knaben/ der acht deß Reichs Churhäubter Wap-
penschilde und jeder eine Fahne haltend. Zu oberst auf dem
Gipfel ware ein gekrönter doppelter Adler über eine Weltku-
gel gestellet/ auf welcher dieses zu lesen ware:

Haec. nos. alarum. protegat. umbra.
Dieser Flügel Schutz und Schatten
komm uns allezeit zu statten.

Unten üm die Kugel herüm waren ebenmässig acht Fahnen
worein der übrigen Reichsfürsten: auf den einwarts- sehen-

den
Q 3

Oben uͤber dieſem Bilde waren drey Fahnen/ mit der drey
vereinigten Cronen Wappen und Heroldsfarben bezeich-
net/ in einem dreyfachen Oliven Krantz eingefangen/ mit der
Unterſchrifft:

Una. coeona. Trium. nullo. marcescat. ab. ævo.
Dreye ſoll in ſtaͤtem Lentzen
ein Oliven Krantz bekraͤntzen.
111.

Uber der Thuͤr der Nebenhuͤtte zur linken Hand
lagen gegeneinander uͤber zween Maͤnner/ einer mit aller-
hand Bauerzeig/ der andere die Waffen zerbrechend/ wor-
zwiſchen dieſe Schrifft:

ARVA
Ligo, posthac, reparet, frang antur. At.

ARMA

Fried zerbricht nun Spieß und Degen/
bringt zu Acker Pflug und Egen.

Uber dem Eingang der Nebenhütte zur rechten Hand lagen
ebenfals gegeneinander uͤber zwo Jungfrawen/ eine einen
Zaum/ die andre ein Buch in der Hand haltend/ nebenſt die-
ſer Deutſchrifft:

A. vigili. sic. Mars. fren abitur arte.
Kunſt und kluger Raht den Degen/
kan Gebiß und Zaum anlegen.
112.

Auf der Mittelhuͤtte acht Pfoſten ſtunden ſoviel
nackichte Knaben/ der acht deß Reichs Churhaͤubter Wap-
penſchilde und jeder eine Fahne haltend. Zu oberſt auf dem
Gipfel ware ein gekroͤnter doppelter Adler uͤber eine Weltku-
gel geſtellet/ auf welcher dieſes zu leſen ware:

Hæc. nos. alarum. protegat. umbra.
Dieſer Fluͤgel Schutz und Schatten
komm uns allezeit zu ſtatten.

Unten üm die Kugel herüm waren ebenmaͤſſig acht Fahnen
worein der uͤbrigen Reichsfuͤrſten: auf den einwarts- ſehen-

den
Q 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0173" n="117"/>
          <p>Oben u&#x0364;ber die&#x017F;em Bilde waren drey Fahnen/ mit der drey<lb/>
vereinigten Cronen Wappen und Heroldsfarben bezeich-<lb/>
net/ in einem dreyfachen Oliven Krantz eingefangen/ mit der<lb/><hi rendition="#aq">U</hi>nter&#x017F;chrifft:</p><lb/>
          <quote><hi rendition="#c"><hi rendition="#k"><hi rendition="#aq">Una. coeona. Trium. nullo. marcescat. ab. ævo</hi></hi>.</hi><lb/>
Dreye &#x017F;oll in &#x017F;ta&#x0364;tem Lentzen<lb/>
ein Oliven Krantz bekra&#x0364;ntzen.</quote>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>111.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">U</hi>ber der Thu&#x0364;r der Nebenhu&#x0364;tte zur linken Hand<lb/>
lagen gegeneinander u&#x0364;ber zween Ma&#x0364;nner/ einer mit aller-<lb/>
hand Bauerzeig/ der andere die Waffen zerbrechend/ wor-<lb/>
zwi&#x017F;chen die&#x017F;e Schrifft:</p><lb/>
          <quote><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">ARV<hi rendition="#i">A</hi><lb/><hi rendition="#k">Ligo, posthac, reparet, frang antur. At</hi>.</hi><lb/>
ARMA</hi><lb/>
Fried zerbricht nun Spieß und Degen/<lb/>
bringt zu Acker Pflug und Egen.</quote><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">U</hi>ber dem Eingang der Nebenhütte zur rechten Hand lagen<lb/>
ebenfals gegeneinander u&#x0364;ber zwo Jungfrawen/ eine einen<lb/>
Zaum/ die andre ein Buch in der Hand haltend/ neben&#x017F;t die-<lb/>
&#x017F;er Deut&#x017F;chrifft:</p><lb/>
          <quote><hi rendition="#c"><hi rendition="#k"><hi rendition="#aq">A. vigili. sic. Mars. fren abitur arte</hi></hi>.</hi><lb/>
Kun&#x017F;t und kluger Raht den Degen/<lb/>
kan Gebiß und Zaum anlegen.</quote>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>112.</head><lb/>
          <p>Auf der Mittelhu&#x0364;tte acht Pfo&#x017F;ten &#x017F;tunden &#x017F;oviel<lb/>
nackichte Knaben/ der acht deß Reichs Churha&#x0364;ubter Wap-<lb/>
pen&#x017F;childe und jeder eine Fahne haltend. Zu ober&#x017F;t auf dem<lb/>
Gipfel ware ein gekro&#x0364;nter doppelter Adler u&#x0364;ber eine Weltku-<lb/>
gel ge&#x017F;tellet/ auf welcher die&#x017F;es zu le&#x017F;en ware:</p><lb/>
          <quote><hi rendition="#c"><hi rendition="#k"><hi rendition="#aq">Hæc. nos. alarum. protegat. umbra</hi></hi>.</hi><lb/>
Die&#x017F;er Flu&#x0364;gel Schutz und Schatten<lb/>
komm uns allezeit zu &#x017F;tatten.</quote><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">U</hi>nten üm die Kugel herüm waren ebenma&#x0364;&#x017F;&#x017F;ig acht Fahnen<lb/>
worein der u&#x0364;brigen Reichsfu&#x0364;r&#x017F;ten: auf den einwarts- &#x017F;ehen-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Q 3</fw><fw place="bottom" type="catch">den</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[117/0173] Oben uͤber dieſem Bilde waren drey Fahnen/ mit der drey vereinigten Cronen Wappen und Heroldsfarben bezeich- net/ in einem dreyfachen Oliven Krantz eingefangen/ mit der Unterſchrifft: Una. coeona. Trium. nullo. marcescat. ab. ævo. Dreye ſoll in ſtaͤtem Lentzen ein Oliven Krantz bekraͤntzen. 111. Uber der Thuͤr der Nebenhuͤtte zur linken Hand lagen gegeneinander uͤber zween Maͤnner/ einer mit aller- hand Bauerzeig/ der andere die Waffen zerbrechend/ wor- zwiſchen dieſe Schrifft: ARVA Ligo, posthac, reparet, frang antur. At. ARMA Fried zerbricht nun Spieß und Degen/ bringt zu Acker Pflug und Egen. Uber dem Eingang der Nebenhütte zur rechten Hand lagen ebenfals gegeneinander uͤber zwo Jungfrawen/ eine einen Zaum/ die andre ein Buch in der Hand haltend/ nebenſt die- ſer Deutſchrifft: A. vigili. sic. Mars. fren abitur arte. Kunſt und kluger Raht den Degen/ kan Gebiß und Zaum anlegen. 112. Auf der Mittelhuͤtte acht Pfoſten ſtunden ſoviel nackichte Knaben/ der acht deß Reichs Churhaͤubter Wap- penſchilde und jeder eine Fahne haltend. Zu oberſt auf dem Gipfel ware ein gekroͤnter doppelter Adler uͤber eine Weltku- gel geſtellet/ auf welcher dieſes zu leſen ware: Hæc. nos. alarum. protegat. umbra. Dieſer Fluͤgel Schutz und Schatten komm uns allezeit zu ſtatten. Unten üm die Kugel herüm waren ebenmaͤſſig acht Fahnen worein der uͤbrigen Reichsfuͤrſten: auf den einwarts- ſehen- den Q 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/birken_friedensvergleich_1652
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/birken_friedensvergleich_1652/173
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Die Fried-erfreuete Teutonje. Nürnberg, 1652, S. 117. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/birken_friedensvergleich_1652/173>, abgerufen am 14.04.2021.