Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blum, Joachim Christian: Spatziergänge. Bd. 1. Berlin, 1774.

Bild:
<< vorherige Seite

sie mit allen Farben der Wahrheit ausge-
schmückt, man hat sie mit grosser Unver-
schämtheit so gut als auf öffentlichen Plätzen
ausgerufen. -- Auch Diese Tugend war
Schein! auch Diese Julie war eine kleine Be-
trügerinn! -- Man erzählt eine Geschich-
te; man ruft Zeugen auf. Die Geschichte
kann wahr seyn: sie ist wahr! Und sie wür-
de einer Julie Ehre machen, wenn sie mit
ihren wirklichen Bewegungsgründen einem
noch so strengen Richter zur Beurtheilung
vorgelegt würde. Aber auch die beste Fi-
gur wird durch den Anzug verunstaltet. Die
Geschichte war zu kurz und zu trocken:
man schwellt sie mit Nebenumständen auf;
man hohlt hundert Bewegungsgründe aus
den finstersten Winkeln hervor; jede Hand
ist geschäfftig, und siehe! der verächtliche
Schneeball ist zu der Grösse eines Berges
angewachsen. Noch würde ihre Ruhe

ſie mit allen Farben der Wahrheit ausge-
ſchmückt, man hat ſie mit groſser Unver-
ſchämtheit ſo gut als auf öffentlichen Plätzen
ausgerufen. — Auch Dieſe Tugend war
Schein! auch Dieſe Julie war eine kleine Be-
trügerinn! — Man erzählt eine Geſchich-
te; man ruft Zeugen auf. Die Geſchichte
kann wahr ſeyn: ſie iſt wahr! Und ſie wür-
de einer Julie Ehre machen, wenn ſie mit
ihren wirklichen Bewegungsgründen einem
noch ſo ſtrengen Richter zur Beurtheilung
vorgelegt würde. Aber auch die beſte Fi-
gur wird durch den Anzug verunſtaltet. Die
Geſchichte war zu kurz und zu trocken:
man ſchwellt ſie mit Nebenumſtänden auf;
man hohlt hundert Bewegungsgründe aus
den finſterſten Winkeln hervor; jede Hand
iſt geſchäfftig, und ſiehe! der verächtliche
Schneeball iſt zu der Gröſse eines Berges
angewachſen. Noch würde ihre Ruhe

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0146" n="138"/>
&#x017F;ie mit allen Farben der Wahrheit ausge-<lb/>
&#x017F;chmückt, man hat &#x017F;ie mit gro&#x017F;ser Unver-<lb/>
&#x017F;chämtheit &#x017F;o gut als auf öffentlichen Plätzen<lb/>
ausgerufen. &#x2014; Auch Die&#x017F;e Tugend war<lb/>
Schein! auch Die&#x017F;e Julie war eine kleine Be-<lb/>
trügerinn! &#x2014; Man erzählt eine Ge&#x017F;chich-<lb/>
te; man ruft Zeugen auf. Die Ge&#x017F;chichte<lb/>
kann wahr &#x017F;eyn: &#x017F;ie i&#x017F;t wahr! Und &#x017F;ie wür-<lb/>
de einer Julie Ehre machen, wenn &#x017F;ie mit<lb/>
ihren wirklichen Bewegungsgründen einem<lb/>
noch &#x017F;o &#x017F;trengen Richter zur Beurtheilung<lb/>
vorgelegt würde. Aber auch die be&#x017F;te Fi-<lb/>
gur wird durch den Anzug verun&#x017F;taltet. Die<lb/>
Ge&#x017F;chichte war zu kurz und zu trocken:<lb/>
man &#x017F;chwellt &#x017F;ie mit Nebenum&#x017F;tänden auf;<lb/>
man hohlt hundert Bewegungsgründe aus<lb/>
den fin&#x017F;ter&#x017F;ten Winkeln hervor; jede Hand<lb/>
i&#x017F;t ge&#x017F;chäfftig, und &#x017F;iehe! der verächtliche<lb/>
Schneeball i&#x017F;t zu der Grö&#x017F;se eines Berges<lb/>
angewach&#x017F;en. Noch würde ihre Ruhe<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[138/0146] ſie mit allen Farben der Wahrheit ausge- ſchmückt, man hat ſie mit groſser Unver- ſchämtheit ſo gut als auf öffentlichen Plätzen ausgerufen. — Auch Dieſe Tugend war Schein! auch Dieſe Julie war eine kleine Be- trügerinn! — Man erzählt eine Geſchich- te; man ruft Zeugen auf. Die Geſchichte kann wahr ſeyn: ſie iſt wahr! Und ſie wür- de einer Julie Ehre machen, wenn ſie mit ihren wirklichen Bewegungsgründen einem noch ſo ſtrengen Richter zur Beurtheilung vorgelegt würde. Aber auch die beſte Fi- gur wird durch den Anzug verunſtaltet. Die Geſchichte war zu kurz und zu trocken: man ſchwellt ſie mit Nebenumſtänden auf; man hohlt hundert Bewegungsgründe aus den finſterſten Winkeln hervor; jede Hand iſt geſchäfftig, und ſiehe! der verächtliche Schneeball iſt zu der Gröſse eines Berges angewachſen. Noch würde ihre Ruhe

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774/146
Zitationshilfe: Blum, Joachim Christian: Spatziergänge. Bd. 1. Berlin, 1774, S. 138. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774/146>, abgerufen am 09.05.2021.