Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blum, Joachim Christian: Spatziergänge. Bd. 1. Berlin, 1774.

Bild:
<< vorherige Seite


Der achtundzwanzigste
Spatziergang.

Es ist in der That ein Vergnügen, am
Ende eines verlaufenen Tages ausrufen zu
können: Diesen Tag hab' ich gelebt! Und
das kann ich heute! Warum sollt' ich es
mir verhehlen, warum sollt' ich Dir nicht,
der Du mich hier allein siehest und hörest,
o Allgütiger! warum sollt' ich Dir nicht
mit aller Wärme der innigsten Dankbarkeit
gestehen: Diesen Tag hab' ich gelebt?
Wenn ich dabey nur die demüthige Ueber-
zeugung in mir lebendig erhalte, dass ich
jede gute Gabe von Deinen Händen em-
pfing, und dass mich Deine Vorsehung
selbst in die glücklichen Umstände versetz-
te, da ich alles um mich mit Zufriedenheit
und Freude zu erfüllen im Stande war. Jch



Der achtundzwanzigſte
Spatziergang.

Es iſt in der That ein Vergnügen, am
Ende eines verlaufenen Tages ausrufen zu
können: Dieſen Tag hab’ ich gelebt! Und
das kann ich heute! Warum ſollt’ ich es
mir verhehlen, warum ſollt’ ich Dir nicht,
der Du mich hier allein ſieheſt und höreſt,
o Allgütiger! warum ſollt’ ich Dir nicht
mit aller Wärme der innigſten Dankbarkeit
geſtehen: Dieſen Tag hab’ ich gelebt?
Wenn ich dabey nur die demüthige Ueber-
zeugung in mir lebendig erhalte, daſs ich
jede gute Gabe von Deinen Händen em-
pfing, und daſs mich Deine Vorſehung
ſelbſt in die glücklichen Umſtände verſetz-
te, da ich alles um mich mit Zufriedenheit
und Freude zu erfüllen im Stande war. Jch

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0230" n="222"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Der achtundzwanzig&#x017F;te<lb/>
Spatziergang.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">E</hi>s i&#x017F;t in der That ein Vergnügen, am<lb/>
Ende eines verlaufenen Tages ausrufen zu<lb/>
können: Die&#x017F;en Tag hab&#x2019; ich gelebt! Und<lb/>
das kann ich heute! Warum &#x017F;ollt&#x2019; ich es<lb/>
mir verhehlen, warum &#x017F;ollt&#x2019; ich Dir nicht,<lb/>
der Du mich hier allein &#x017F;iehe&#x017F;t und höre&#x017F;t,<lb/>
o Allgütiger! warum &#x017F;ollt&#x2019; ich Dir nicht<lb/>
mit aller Wärme der innig&#x017F;ten Dankbarkeit<lb/>
ge&#x017F;tehen: Die&#x017F;en Tag hab&#x2019; ich gelebt?<lb/>
Wenn ich dabey nur die demüthige Ueber-<lb/>
zeugung in mir lebendig erhalte, da&#x017F;s ich<lb/>
jede gute Gabe von Deinen Händen em-<lb/>
pfing, und da&#x017F;s mich Deine Vor&#x017F;ehung<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t in die glücklichen Um&#x017F;tände ver&#x017F;etz-<lb/>
te, da ich alles um mich mit Zufriedenheit<lb/>
und Freude zu erfüllen im Stande war. Jch<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[222/0230] Der achtundzwanzigſte Spatziergang. Es iſt in der That ein Vergnügen, am Ende eines verlaufenen Tages ausrufen zu können: Dieſen Tag hab’ ich gelebt! Und das kann ich heute! Warum ſollt’ ich es mir verhehlen, warum ſollt’ ich Dir nicht, der Du mich hier allein ſieheſt und höreſt, o Allgütiger! warum ſollt’ ich Dir nicht mit aller Wärme der innigſten Dankbarkeit geſtehen: Dieſen Tag hab’ ich gelebt? Wenn ich dabey nur die demüthige Ueber- zeugung in mir lebendig erhalte, daſs ich jede gute Gabe von Deinen Händen em- pfing, und daſs mich Deine Vorſehung ſelbſt in die glücklichen Umſtände verſetz- te, da ich alles um mich mit Zufriedenheit und Freude zu erfüllen im Stande war. Jch

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774/230
Zitationshilfe: Blum, Joachim Christian: Spatziergänge. Bd. 1. Berlin, 1774, S. 222. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blum_spatziergaenge01_1774/230>, abgerufen am 21.04.2021.