Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

*).

D) FISCHE.
§. 164.

In dieser Thierclasse ist das Herz
nach Verhältniss zum ganzen Körper
ausnehmend klein, und von einem sehr
einfachen Bau, da es bloss aus Einem
Ventrikel und Einem Ohr besteht, die
zuzammen mit dem sogenannten cor
dextrum
der warmblütigen Thiere zu
vergleichen sind. Denn der aus dem
Ventrikel entspringende Arterienstamm
(der bey den mehrsten Fischen gleich
bey seinem Austritt aus demselben wie

*) schildkröten hat Mery gegeben in den
Mem. de l'Acad. des sc. 1703. tab 12.
so irrig auch übrigens die Anwendung
war, die er davon auf den vermeinten
Weg des Blumtlaufs im Herzen der mensch-
lichen Leibesfrucht machen wollte.Nach der Vergleichung mit meinen
Präparaten zu schliessen, vermuthe ich,
dass seine Zeichnungen nach einer Te-
studo caretta
gemacht sind.

*).

D) FISCHE.
§. 164.

In dieser Thierclasse ist das Herz
nach Verhältniss zum ganzen Körper
ausnehmend klein, und von einem sehr
einfachen Bau, da es bloss aus Einem
Ventrikel und Einem Ohr besteht, die
zuzammen mit dem sogenannten cor
dextrum
der warmblütigen Thiere zu
vergleichen sind. Denn der aus dem
Ventrikel entspringende Arterienstamm
(der bey den mehrsten Fischen gleich
bey seinem Austritt aus demselben wie

*) schildkröten hat Mery gegeben in den
Mém. de l'Acad. des sc. 1703. tab 12.
so irrig auch übrigens die Anwendung
war, die er davon auf den vermeinten
Weg des Blumtlaufs im Herzen der mensch-
lichen Leibesfrucht machen wollte.Nach der Vergleichung mit meinen
Präparaten zu schliessen, vermuthe ich,
dass seine Zeichnungen nach einer Te-
studo caretta
gemacht sind.
<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000101">
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><note anchored="true" place="foot" n="*)"><p><pb facs="#f0252" xml:id="pb232_0001" n="232"/>
schildkröten hat <hi rendition="#k">Mery</hi> gegeben in den<lb/><hi rendition="#i">Mém. de l'Acad. des sc.</hi> 1703. tab 12.<lb/>
so irrig auch übrigens die Anwendung<lb/>
war, die er davon auf den vermeinten<lb/>
Weg des Blumtlaufs im Herzen der mensch-<lb/>
lichen Leibesfrucht machen wollte.</p><p>Nach der Vergleichung mit meinen<lb/>
Präparaten zu schliessen, vermuthe ich,<lb/>
dass seine Zeichnungen nach einer <hi rendition="#i">Te-<lb/>
studo caretta</hi> gemacht sind.</p></note>.</p>
            </div>
          </div>
          <div n="3">
            <head rendition="#c">D) FISCHE.</head><lb/>
            <div n="4">
              <head rendition="#c">§. 164.</head><lb/>
              <p>In dieser Thierclasse ist das Herz<lb/>
nach Verhältniss zum ganzen Körper<lb/>
ausnehmend klein, und von einem sehr<lb/>
einfachen Bau, da es bloss aus Einem<lb/>
Ventrikel und Einem Ohr besteht, die<lb/>
zuzammen mit dem sogenannten <hi rendition="#i">cor<lb/>
dextrum</hi> der warmblütigen Thiere zu<lb/>
vergleichen sind. Denn der aus dem<lb/>
Ventrikel entspringende Arterienstamm<lb/>
(der bey den mehrsten Fischen gleich<lb/>
bey seinem Austritt aus demselben wie<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[232/0252] *). D) FISCHE. §. 164. In dieser Thierclasse ist das Herz nach Verhältniss zum ganzen Körper ausnehmend klein, und von einem sehr einfachen Bau, da es bloss aus Einem Ventrikel und Einem Ohr besteht, die zuzammen mit dem sogenannten cor dextrum der warmblütigen Thiere zu vergleichen sind. Denn der aus dem Ventrikel entspringende Arterienstamm (der bey den mehrsten Fischen gleich bey seinem Austritt aus demselben wie *) schildkröten hat Mery gegeben in den Mém. de l'Acad. des sc. 1703. tab 12. so irrig auch übrigens die Anwendung war, die er davon auf den vermeinten Weg des Blumtlaufs im Herzen der mensch- lichen Leibesfrucht machen wollte. Nach der Vergleichung mit meinen Präparaten zu schliessen, vermuthe ich, dass seine Zeichnungen nach einer Te- studo caretta gemacht sind.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805/252
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 232. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805/252>, abgerufen am 03.03.2021.