Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

*).



*) ten von feris und von pecoribus sehr
gross, hingegen bey den reifen kaum
noch eine Spur davon gefunden, die
sich wenigstens mit der gewöhnlichen
Grösse derselben beym neugebohrnen
Kinde gar nicht vergleichen lässt. -
Auch begreift sich leicht aus der Ver-
gleichung des Beckens und der ganzen
Mechanik des Geburtsgeschäftes des Wei-
bes
mit dem Becken und dem Jungewer-
fen der weiblichen Quadrupeden, war-
um nur beym Kinde jene - vorzüglich
durch die Fontanellen bewirkte - nach-
giebige Schiebbarkeit der grossen Sche-
delknochen, zur Erleichtung der Geburt
erforderlich war.

*).



*) ten von feris und von pecoribus sehr
gross, hingegen bey den reifen kaum
noch eine Spur davon gefunden, die
sich wenigstens mit der gewöhnlichen
Grösse derselben beym neugebohrnen
Kinde gar nicht vergleichen lässt. –
Auch begreift sich leicht aus der Ver-
gleichung des Beckens und der ganzen
Mechanik des Geburtsgeschäftes des Wei-
bes
mit dem Becken und dem Jungewer-
fen der weiblichen Quadrupeden, war-
um nur beym Kinde jene – vorzüglich
durch die Fontanellen bewirkte – nach-
giebige Schiebbarkeit der grossen Sche-
delknochen, zur Erleichtung der Geburt
erforderlich war.
<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000101">
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><note anchored="true" place="foot" n="*)"><p><pb facs="#f0029" xml:id="pb009_0001" n="9"/>
ten von <hi rendition="#i">feris</hi> und von <hi rendition="#i">pecoribus</hi> sehr<lb/>
gross, hingegen bey den <hi rendition="#i">reifen</hi> kaum<lb/>
noch eine Spur davon gefunden, die<lb/>
sich wenigstens mit der gewöhnlichen<lb/>
Grösse derselben beym neugebohrnen<lb/><hi rendition="#i">Kinde</hi> gar nicht vergleichen lässt. &#x2013;<lb/>
Auch begreift sich leicht aus der Ver-<lb/>
gleichung des Beckens und der ganzen<lb/>
Mechanik des Geburtsgeschäftes des <hi rendition="#i">Wei-<lb/>
bes</hi> mit dem Becken und dem Jungewer-<lb/>
fen der weiblichen <hi rendition="#i">Quadrupeden</hi>, war-<lb/>
um nur beym Kinde jene &#x2013; vorzüglich<lb/>
durch die Fontanellen bewirkte &#x2013; nach-<lb/>
giebige Schiebbarkeit der grossen Sche-<lb/>
delknochen, zur Erleichtung der Geburt<lb/>
erforderlich war.</p></note>.</p>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          </div>
        </div>
        <div n="2">
</div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[9/0029] *). *) ten von feris und von pecoribus sehr gross, hingegen bey den reifen kaum noch eine Spur davon gefunden, die sich wenigstens mit der gewöhnlichen Grösse derselben beym neugebohrnen Kinde gar nicht vergleichen lässt. – Auch begreift sich leicht aus der Ver- gleichung des Beckens und der ganzen Mechanik des Geburtsgeschäftes des Wei- bes mit dem Becken und dem Jungewer- fen der weiblichen Quadrupeden, war- um nur beym Kinde jene – vorzüglich durch die Fontanellen bewirkte – nach- giebige Schiebbarkeit der grossen Sche- delknochen, zur Erleichtung der Geburt erforderlich war.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805/29
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 9. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805/29>, abgerufen am 02.03.2021.