Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite
VI. Abschnitt.
§. 87.

Bey manchen Herbivoren scheint er
von aussen ebenfalls einfach; ist aber
inwendig entweder wie beym Pferd *),
durch auffallende Verschiedenheit der
beiden Hälften der innern Haut die ihn
auskleidet **); oder aber wie bey so
vielen mauseartigen Thieren durch eine

fast
*) Bertin in den mem. de l'Ac. des scienc.
de Paris
a. 1746. tab. 7.
**) An beiden Hälften dieser innersten
Haut des Pferdemagens finden sich,
zumal im Frühjahr, so häufigst die Lar-
ven zweyer Gattungen des Bremsenge-
schlechts, vom Oestrus equi nemlich
(-- den Linne Oe. bouis nannte --),
und vom haemorrhoidalis, deren wahre
Naturgeschichte erst neuerlich durch
den vortrefflichen Veterinararzt Herrn
Bracy Clark im III. B. der Transactions
of the Linnean Society
. pag. 298 u. f.
aufgehellt worden. -- Die Figur der
Pferde-Bremse und ihrer Larve fin-
det sich auch in meinen Abbildungen
naturhistorischer Gegenstände
, im 5ten
Heft tab. 47. fig. 3. 4. 5.
VI. Abschnitt.
§. 87.

Bey manchen Herbivoren scheint er
von auſsen ebenfalls einfach; ist aber
inwendig entweder wie beym Pferd *),
durch auffallende Verschiedenheit der
beiden Hälften der innern Haut die ihn
auskleidet **); oder aber wie bey so
vielen mauseartigen Thieren durch eine

fast
*) Bertin in den mém. de l'Ac. des scienc.
de Paris
a. 1746. tab. 7.
**) An beiden Hälften dieser innersten
Haut des Pferdemagens finden sich,
zumal im Frühjahr, so häufigst die Lar-
ven zweyer Gattungen des Bremsenge-
schlechts, vom Oestrus equi nemlich
(— den Linné Oe. bouis nannte —),
und vom haemorrhoidalis, deren wahre
Naturgeschichte erst neuerlich durch
den vortrefflichen Veterinararzt Herrn
Bracy Clark im III. B. der Transactions
of the Linnean Society
. pag. 298 u. f.
aufgehellt worden. — Die Figur der
Pferde-Bremse und ihrer Larve fin-
det sich auch in meinen Abbildungen
naturhistorischer Gegenstände
, im 5ten
Heft tab. 47. fig. 3. 4. 5.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0150" n="128"/>
            <fw place="top" type="header">VI. Abschnitt.</fw><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 87.</head><lb/>
              <p>Bey manchen Herbivoren scheint er<lb/>
von au&#x017F;sen ebenfalls einfach; ist aber<lb/>
inwendig entweder wie beym Pferd <note place="foot" n="*)"><hi rendition="#k">Bertin</hi> in den <hi rendition="#i">mém. de l'Ac. des scienc.<lb/>
de Paris</hi> a. 1746. tab. 7.</note>,<lb/>
durch auffallende Verschiedenheit der<lb/>
beiden Hälften der innern Haut die ihn<lb/>
auskleidet <note place="foot" n="**)">An beiden Hälften dieser innersten<lb/>
Haut des Pferdemagens finden sich,<lb/>
zumal im Frühjahr, so häufigst die Lar-<lb/>
ven zweyer Gattungen des Bremsenge-<lb/>
schlechts, vom <hi rendition="#i">Oestrus equi</hi> nemlich<lb/>
(&#x2014; den <hi rendition="#k">Linné</hi> <hi rendition="#i">Oe. bouis</hi> nannte &#x2014;),<lb/>
und vom <hi rendition="#i">haemorrhoidalis</hi>, deren wahre<lb/>
Naturgeschichte erst neuerlich durch<lb/>
den vortrefflichen Veterinararzt Herrn<lb/><hi rendition="#k">Bracy Clark</hi> im III. B. der <hi rendition="#i">Transactions<lb/>
of the Linnean Society</hi>. pag. 298 u. f.<lb/>
aufgehellt worden. &#x2014; Die Figur der<lb/>
Pferde-Bremse und ihrer Larve fin-<lb/>
det sich auch in meinen <hi rendition="#i">Abbildungen<lb/>
naturhistorischer Gegenstände</hi>, im 5ten<lb/>
Heft tab. 47. fig. 3. 4. 5.</note>; oder aber wie bey so<lb/>
vielen mauseartigen Thieren durch eine<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">fast</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[128/0150] VI. Abschnitt. §. 87. Bey manchen Herbivoren scheint er von auſsen ebenfalls einfach; ist aber inwendig entweder wie beym Pferd *), durch auffallende Verschiedenheit der beiden Hälften der innern Haut die ihn auskleidet **); oder aber wie bey so vielen mauseartigen Thieren durch eine fast *) Bertin in den mém. de l'Ac. des scienc. de Paris a. 1746. tab. 7. **) An beiden Hälften dieser innersten Haut des Pferdemagens finden sich, zumal im Frühjahr, so häufigst die Lar- ven zweyer Gattungen des Bremsenge- schlechts, vom Oestrus equi nemlich (— den Linné Oe. bouis nannte —), und vom haemorrhoidalis, deren wahre Naturgeschichte erst neuerlich durch den vortrefflichen Veterinararzt Herrn Bracy Clark im III. B. der Transactions of the Linnean Society. pag. 298 u. f. aufgehellt worden. — Die Figur der Pferde-Bremse und ihrer Larve fin- det sich auch in meinen Abbildungen naturhistorischer Gegenstände, im 5ten Heft tab. 47. fig. 3. 4. 5.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/150
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 128. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/150>, abgerufen am 07.03.2021.