Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

Vom Darmcanal.
Meist haben sie die Gestalt kleiner frey-
hängender Blinddärmchen *), deren An-
zahl bey den verschiedenen Gattungen von
einem einzigen bis zu mehreren hunder-
ten variirt; bey manchen Knorpelfischen
aber sind sie wie in einem drüsenarti-
gen Eingeweide verwachsen **), das
**)

man
*) Bey manchen, wie z. E. bey der Quappe,
haben sie ein gleichsam fingerähnliches
Ansehen; daher dieser Theil bey diesem
Fische vorlängst unter dem Namen
Quappenhändchen oder Quappenfuss be-
kannt war. s. Chr. Encelius de re
metallica
. Francof. (1551.) 8. pag. 241,
wo auch meines Wissens die erste (Ab-
bildung davon gegeben worden.
**) Die Folgen, die sich hieraus zur Auf-
klärung des Secretionsgeschäfts über-
haupt ziehen lassen, habe ich schon in
den institution. physiolog. pag. 367 u. f.
angedeutet.
**) altera obseruationum anatomicarum col-
legii priuati Amstelodamensis
, 1673. 12,
die fast ganz Swammerdam's Arbeit ist.

Vom Darmcanal.
Meist haben sie die Gestalt kleiner frey-
hängender Blinddärmchen *), deren An-
zahl bey den verschiedenen Gattungen von
einem einzigen bis zu mehreren hunder-
ten variirt; bey manchen Knorpelfischen
aber sind sie wie in einem drüsenarti-
gen Eingeweide verwachsen **), das
**)

man
*) Bey manchen, wie z. E. bey der Quappe,
haben sie ein gleichsam fingerähnliches
Ansehen; daher dieser Theil bey diesem
Fische vorlängst unter dem Namen
Quappenhändchen oder Quappenfuſs be-
kannt war. s. Chr. Encelius de re
metallica
. Francof. (1551.) 8. pag. 241,
wo auch meines Wissens die erste (Ab-
bildung davon gegeben worden.
**) Die Folgen, die sich hieraus zur Auf-
klärung des Secretionsgeschäfts über-
haupt ziehen lassen, habe ich schon in
den institution. physiolog. pag. 367 u. f.
angedeutet.
**) altera obseruationum anatomicarum col-
legii priuati Amstelodamensis
, 1673. 12,
die fast ganz Swammerdam's Arbeit ist.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0197" n="175"/><fw place="top" type="header">Vom Darmcanal.</fw><lb/>
Meist haben sie die Gestalt kleiner frey-<lb/>
hängender Blinddärmchen <note place="foot" n="*)">Bey manchen, wie z. E. bey der Quappe,<lb/>
haben sie ein gleichsam fingerähnliches<lb/>
Ansehen; daher dieser Theil bey diesem<lb/>
Fische vorlängst unter dem Namen<lb/>
Quappenhändchen oder Quappenfu&#x017F;s be-<lb/>
kannt war. s. <hi rendition="#k">Chr. Encelius</hi> <hi rendition="#i">de re<lb/>
metallica</hi>. Francof. (1551.) 8. pag. 241,<lb/>
wo auch meines Wissens die erste (Ab-<lb/>
bildung davon gegeben worden.</note>, deren An-<lb/>
zahl bey den verschiedenen Gattungen von<lb/>
einem einzigen bis zu mehreren hunder-<lb/>
ten variirt; bey manchen Knorpelfischen<lb/>
aber sind sie wie in einem drüsenarti-<lb/>
gen Eingeweide verwachsen <note place="foot" n="**)">Die Folgen, die sich hieraus zur Auf-<lb/>
klärung des Secretionsgeschäfts über-<lb/>
haupt ziehen lassen, habe ich schon in<lb/>
den <hi rendition="#i">institution. physiolog</hi>. pag. 367 u. f.<lb/>
angedeutet.</note>, das<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">man</fw><lb/><note place="foot" n="**)"><hi rendition="#i">altera obseruationum anatomicarum col-<lb/>
legii priuati Amstelodamensis</hi>, 1673. 12,<lb/>
die fast ganz <hi rendition="#k">Swammerdam</hi>'s Arbeit ist.</note><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[175/0197] Vom Darmcanal. Meist haben sie die Gestalt kleiner frey- hängender Blinddärmchen *), deren An- zahl bey den verschiedenen Gattungen von einem einzigen bis zu mehreren hunder- ten variirt; bey manchen Knorpelfischen aber sind sie wie in einem drüsenarti- gen Eingeweide verwachsen **), das man **) *) Bey manchen, wie z. E. bey der Quappe, haben sie ein gleichsam fingerähnliches Ansehen; daher dieser Theil bey diesem Fische vorlängst unter dem Namen Quappenhändchen oder Quappenfuſs be- kannt war. s. Chr. Encelius de re metallica. Francof. (1551.) 8. pag. 241, wo auch meines Wissens die erste (Ab- bildung davon gegeben worden. **) Die Folgen, die sich hieraus zur Auf- klärung des Secretionsgeschäfts über- haupt ziehen lassen, habe ich schon in den institution. physiolog. pag. 367 u. f. angedeutet. **) altera obseruationum anatomicarum col- legii priuati Amstelodamensis, 1673. 12, die fast ganz Swammerdam's Arbeit ist.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/197
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 175. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/197>, abgerufen am 19.04.2021.