Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Beyträge zur Naturgeschichte. Bd. 1. 2. Aufl. Göttingen, 1806.

Bild:
<< vorherige Seite
VIII.
Ausartung des vollkommensten
aller Hausthiere, -
des Menschen.

Warum aber artet gerade das Schwein
so auffallend aus? warum so weit mehr
als doch manches andre Hausthier? Die
Lösung dieses Problems fliesst aus dem
Obgesagten von selbst. Eben darum,
weil gerade jenes Thier den Ursachen
der Degeneration weit mehr als man-
che andre ausgesetzt ist. Kein anderes
unsrer insgemein so genannten Haus-
thiere hat einen so vielfachen Einfluss
der Climate erfahren als das Schwein;
denn keines derselben ist so wie die-
ses in alle fünf Welttheile verbreitet.
Keins ist so der Einwirkung der ver-
schiedensten Nahrungsmittel unterwor-
fen; denn keins ist so wie das Schwein
animal omnivorum u. s. w.

VIII.
Ausartung des vollkommensten
aller Hausthiere, –
des Menschen.

Warum aber artet gerade das Schwein
so auffallend aus? warum so weit mehr
als doch manches andre Hausthier? Die
Lösung dieses Problems fliesst aus dem
Obgesagten von selbst. Eben darum,
weil gerade jenes Thier den Ursachen
der Degeneration weit mehr als man-
che andre ausgesetzt ist. Kein anderes
unsrer insgemein so genannten Haus-
thiere hat einen so vielfachen Einfluss
der Climate erfahren als das Schwein;
denn keines derselben ist so wie die-
ses in alle fünf Welttheile verbreitet.
Keins ist so der Einwirkung der ver-
schiedensten Nahrungsmittel unterwor-
fen; denn keins ist so wie das Schwein
animal omnivorum u. s. w.

<TEI>
  <text xml:id="blume000112">
    <body>
      <div xml:id="bl000112_08" type="part" n="1">
        <pb facs="#f0054" xml:id="pb038_0001" n="38"/>
        <head rendition="#c">VIII.<lb/>
Ausartung des vollkommensten<lb/>
aller Hausthiere, &#x2013;<lb/><hi rendition="#i">des Menschen.</hi></head><lb/>
        <p>Warum aber artet gerade das Schwein<lb/>
so auffallend aus? warum so weit mehr<lb/>
als doch manches andre Hausthier? Die<lb/>
Lösung dieses Problems fliesst aus dem<lb/>
Obgesagten von selbst. Eben darum,<lb/>
weil gerade jenes Thier den Ursachen<lb/>
der Degeneration weit mehr als man-<lb/>
che andre ausgesetzt ist. Kein anderes<lb/>
unsrer insgemein so genannten Haus-<lb/>
thiere hat einen so vielfachen Einfluss<lb/>
der Climate erfahren als das Schwein;<lb/>
denn keines derselben ist so wie die-<lb/>
ses in alle fünf Welttheile verbreitet.<lb/>
Keins ist so der Einwirkung der ver-<lb/>
schiedensten Nahrungsmittel unterwor-<lb/>
fen; denn keins ist so wie das Schwein<lb/><hi rendition="#i">animal omnivorum</hi> u. s. w.</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[38/0054] VIII. Ausartung des vollkommensten aller Hausthiere, – des Menschen. Warum aber artet gerade das Schwein so auffallend aus? warum so weit mehr als doch manches andre Hausthier? Die Lösung dieses Problems fliesst aus dem Obgesagten von selbst. Eben darum, weil gerade jenes Thier den Ursachen der Degeneration weit mehr als man- che andre ausgesetzt ist. Kein anderes unsrer insgemein so genannten Haus- thiere hat einen so vielfachen Einfluss der Climate erfahren als das Schwein; denn keines derselben ist so wie die- ses in alle fünf Welttheile verbreitet. Keins ist so der Einwirkung der ver- schiedensten Nahrungsmittel unterwor- fen; denn keins ist so wie das Schwein animal omnivorum u. s. w.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806/54
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Beyträge zur Naturgeschichte. Bd. 1. 2. Aufl. Göttingen, 1806, S. 38. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806/54>, abgerufen am 24.01.2022.