Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

brochnen willkürlichen Bewegung mancher Thiere
z. E. des Räderwurms (vorticella rotatoria) oder
gewisser Glieder, wie der Floßfedern junger
Fische u. s. w. noch ungleich beträchtlicher, und
im ganzen von so erstaunlichen Belange ist, daß
nach den Berechnungen des grossen Johann
Bernoulli*) auf diese Weise binnen weniger
als drey Jahren der ganze Körper eines erwach-
senen Menschen gänzlich destruirt und gleichsam
vernichtet seyn könnte, wenn nicht durch die Er-
nährung dieser unaufhörliche allmälige Verlust
eben so unaufhörlich und allmälig wiederum er-
setzt, und auf diese Weise Verlust und Ersatz in
einem beständigen verhältnismässigen Gleichge-
wicht, und der belebten Maschine ihre bestimmte
Körpermasse erhalten würde.

*) Tempe Helvetica. T. I. p. 109 u. f.

brochnen willkürlichen Bewegung mancher Thiere
z. E. des Räderwurms (vorticella rotatoria) oder
gewisser Glieder, wie der Floßfedern junger
Fische u. s. w. noch ungleich beträchtlicher, und
im ganzen von so erstaunlichen Belange ist, daß
nach den Berechnungen des grossen Johann
Bernoulli*) auf diese Weise binnen weniger
als drey Jahren der ganze Körper eines erwach-
senen Menschen gänzlich destruirt und gleichsam
vernichtet seyn könnte, wenn nicht durch die Er-
nährung dieser unaufhörliche allmälige Verlust
eben so unaufhörlich und allmälig wiederum er-
setzt, und auf diese Weise Verlust und Ersatz in
einem beständigen verhältnismässigen Gleichge-
wicht, und der belebten Maschine ihre bestimmte
Körpermasse erhalten würde.

*) Tempe Helvetica. T. I. p. 109 u. f.
<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000053">
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0077" xml:id="pb071_0001" n="71"/>
brochnen willkürlichen Bewegung mancher Thiere<lb/>
z. E. des Räderwurms (<hi rendition="#aq">vorticella rotatoria</hi>) oder<lb/>
gewisser Glieder, wie der Floßfedern junger<lb/>
Fische u. s. w. noch ungleich beträchtlicher, und<lb/>
im ganzen von so erstaunlichen Belange ist, daß<lb/>
nach den Berechnungen des grossen Johann<lb/>
Bernoulli<note anchored="true" place="foot" n="*)"><p><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Tempe Helvetica</hi></hi><hi rendition="#aq">. T</hi>. I. <hi rendition="#aq">p</hi>. 109 u. f.</p></note> auf diese Weise binnen weniger<lb/>
als drey Jahren der ganze Körper eines erwach-<lb/>
senen Menschen gänzlich destruirt und gleichsam<lb/>
vernichtet seyn könnte, wenn nicht durch die Er-<lb/>
nährung dieser unaufhörliche allmälige Verlust<lb/>
eben so unaufhörlich und allmälig wiederum er-<lb/>
setzt, und auf diese Weise Verlust und Ersatz in<lb/>
einem beständigen verhältnismässigen Gleichge-<lb/>
wicht, und der belebten Maschine ihre bestimmte<lb/>
Körpermasse erhalten würde.</p>
      </div>
      <div n="1">
</div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[71/0077] brochnen willkürlichen Bewegung mancher Thiere z. E. des Räderwurms (vorticella rotatoria) oder gewisser Glieder, wie der Floßfedern junger Fische u. s. w. noch ungleich beträchtlicher, und im ganzen von so erstaunlichen Belange ist, daß nach den Berechnungen des grossen Johann Bernoulli *) auf diese Weise binnen weniger als drey Jahren der ganze Körper eines erwach- senen Menschen gänzlich destruirt und gleichsam vernichtet seyn könnte, wenn nicht durch die Er- nährung dieser unaufhörliche allmälige Verlust eben so unaufhörlich und allmälig wiederum er- setzt, und auf diese Weise Verlust und Ersatz in einem beständigen verhältnismässigen Gleichge- wicht, und der belebten Maschine ihre bestimmte Körpermasse erhalten würde. *) Tempe Helvetica. T. I. p. 109 u. f.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/77
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781, S. 71. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/77>, abgerufen am 17.05.2022.