Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Geschichte und Beschreibung der Knochen des menschlichen Körpers. 2. Aufl. Göttingen, 1807.

Bild:
<< vorherige Seite

Zu vorderst nämlich unter den processib.
clinoideis
anterioribus die foramina optica
zum Durchgang des Sehenerven, und der unter
ihm hinauslaufenden arteria ophthalmica.

Dann weiter unten und nach hinten, wo
die großen Flügel ansitzen die foramina ro-
tunda
s. maxilliara super. zum Durchgange
des zweyten Astes vom fünften Paare.

Noch weiter zurück und nach außen die
foramina oualia s. maxillaria inferiora (Tab. I.
fig. 2. d.) für den dritten Ast vom fünften
Paare. - Dieses foramen steht auf der
obern Fläche mit dem vorigen durch eine flache
Furche in Verbindung.

Noch mehr nach außen, in der spina sphe-
noidali
die foramina spinola (Tab. I fig. 2. e.)
zum Eingang der arter meningea media.

Hinten gerade über den processib ptery-
goid
. internis ist ein Gang durch den Knochen
wie eingebohrt, der canalis vidianusp) s.
pterygoideus, zum Durchgang des nach diesem
Canal benannten Zweiges vom zweyten Ast
des fünften Paaresq).

Von den beyderley fissuris orbitalibus s.
sphenoidalibus die sich in den Hintergrund der

p) vidi vidii de anat. c. h. L. VII. tab. VII. fig. 8.
O. p. 30. sq. der Venetian. Ausg. v. 1611.
q) meckel de quinto p. neruor. cerebr. p. 50.

Zu vorderst nämlich unter den processib.
clinoideis
anterioribus die foramina optica
zum Durchgang des Sehenerven, und der unter
ihm hinauslaufenden arteria ophthalmica.

Dann weiter unten und nach hinten, wo
die großen Flügel ansitzen die foramina ro-
tunda
s. maxilliara super. zum Durchgange
des zweyten Astes vom fünften Paare.

Noch weiter zurück und nach außen die
foramina oualia s. maxillaria inferiora (Tab. I.
fig. 2. d.) für den dritten Ast vom fünften
Paare. – Dieses foramen steht auf der
obern Fläche mit dem vorigen durch eine flache
Furche in Verbindung.

Noch mehr nach außen, in der spina sphe-
noidali
die foramina spinola (Tab. I fig. 2. e.)
zum Eingang der arter meningea media.

Hinten gerade über den processib ptery-
goid
. internis ist ein Gang durch den Knochen
wie eingebohrt, der canalis vidianusp) s.
pterygoideus, zum Durchgang des nach diesem
Canal benannten Zweiges vom zweyten Ast
des fünften Paaresq).

Von den beyderley fissuris orbitalibus s.
sphenoidalibus die sich in den Hintergrund der

p) vidi vidii de anat. c. h. L. VII. tab. VII. fig. 8.
O. p. 30. sq. der Venetian. Ausg. v. 1611.
q) meckel de quinto p. neruor. cerebr. p. 50.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0199" xml:id="pb173_0001" n="173"/>
Zu vorderst nämlich unter den <hi rendition="#aq">processib.<lb/>
clinoideis</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">anterioribus</hi></hi> die <hi rendition="#aq">foramina</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">optica</hi></hi><lb/>
zum Durchgang des Sehenerven, und der unter<lb/>
ihm hinauslaufenden <hi rendition="#aq">arteria ophthalmica</hi>.</p>
            <p>Dann weiter unten und nach hinten, wo<lb/>
die großen Flügel ansitzen die <hi rendition="#aq">foramina</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">ro-<lb/>
tunda</hi></hi> s. <hi rendition="#aq">maxilliara</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">super</hi></hi>. zum Durchgange<lb/>
des zweyten Astes vom fünften Paare.</p>
            <p>Noch weiter zurück und nach außen die<lb/><hi rendition="#aq">foramina</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">oualia</hi></hi> <hi rendition="#aq">s. maxillaria inferiora</hi> (<hi rendition="#aq">Tab</hi>. I.<lb/><hi rendition="#aq">fig</hi>. 2. <hi rendition="#aq">d</hi>.) für den dritten Ast vom fünften<lb/>
Paare. &#x2013; Dieses <hi rendition="#aq">foramen</hi> steht auf der<lb/>
obern Fläche mit dem vorigen durch eine flache<lb/>
Furche in Verbindung.</p>
            <p>Noch mehr nach außen, in der <hi rendition="#aq">spina sphe-<lb/>
noidali</hi> die <hi rendition="#aq">foramina spinola</hi> (<hi rendition="#aq">Tab</hi>. I <hi rendition="#aq">fig</hi>. 2. <hi rendition="#aq">e</hi>.)<lb/>
zum Eingang der <hi rendition="#aq">arter meningea media</hi>.</p>
            <p>Hinten gerade über den <hi rendition="#aq">processib ptery-<lb/>
goid</hi>. <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">internis</hi></hi> ist ein Gang durch den Knochen<lb/>
wie eingebohrt, der <hi rendition="#aq">canalis <hi rendition="#k">vidianus</hi></hi><note anchored="true" place="foot" n="p)"><p><hi rendition="#k"><hi rendition="#aq">vidi vidii</hi></hi><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">de anat. c. h</hi></hi>. <hi rendition="#aq">L</hi>. VII. <hi rendition="#aq">tab</hi>. VII. <hi rendition="#aq">fig</hi>. 8.<lb/><hi rendition="#aq">O. p</hi>. 30. <hi rendition="#aq">sq</hi>. der Venetian. Ausg. v. 1611.</p></note> s.<lb/><hi rendition="#aq">pterygoideus</hi>, zum Durchgang des nach diesem<lb/>
Canal benannten Zweiges vom zweyten Ast<lb/>
des fünften Paares<note anchored="true" place="foot" n="q)"><p><hi rendition="#k"><hi rendition="#aq">meckel</hi></hi><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">de quinto p. neruor. cerebr</hi></hi>. <hi rendition="#aq">p</hi>. 50.</p></note>.</p>
            <p>Von den beyderley <hi rendition="#aq">fissuris orbitalibus</hi> s.<lb/><hi rendition="#aq">sphenoidalibus</hi> die sich in den Hintergrund der<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[173/0199] Zu vorderst nämlich unter den processib. clinoideis anterioribus die foramina optica zum Durchgang des Sehenerven, und der unter ihm hinauslaufenden arteria ophthalmica. Dann weiter unten und nach hinten, wo die großen Flügel ansitzen die foramina ro- tunda s. maxilliara super. zum Durchgange des zweyten Astes vom fünften Paare. Noch weiter zurück und nach außen die foramina oualia s. maxillaria inferiora (Tab. I. fig. 2. d.) für den dritten Ast vom fünften Paare. – Dieses foramen steht auf der obern Fläche mit dem vorigen durch eine flache Furche in Verbindung. Noch mehr nach außen, in der spina sphe- noidali die foramina spinola (Tab. I fig. 2. e.) zum Eingang der arter meningea media. Hinten gerade über den processib ptery- goid. internis ist ein Gang durch den Knochen wie eingebohrt, der canalis vidianus p) s. pterygoideus, zum Durchgang des nach diesem Canal benannten Zweiges vom zweyten Ast des fünften Paares q). Von den beyderley fissuris orbitalibus s. sphenoidalibus die sich in den Hintergrund der p) vidi vidii de anat. c. h. L. VII. tab. VII. fig. 8. O. p. 30. sq. der Venetian. Ausg. v. 1611. q) meckel de quinto p. neruor. cerebr. p. 50.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_knochen_1807
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_knochen_1807/199
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Geschichte und Beschreibung der Knochen des menschlichen Körpers. 2. Aufl. Göttingen, 1807, S. 173. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_knochen_1807/199>, abgerufen am 23.04.2021.