Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Über die natürlichen Verschiedenheiten im Menschengeschlechte. Leipzig, 1798.

Bild:
<< vorherige Seite
Ursachen desselben. Seite 133
Nationalform der Schädel. 143
Bemerkungen über Campers Gesichtslinie. 145
Scheitelnorm, als Maas, die Nationalcha-
raktere der Schädel zu bestimmen. 147
Nationalverschiedenheiten der Schädel. 149
Ursachen derselben. 152
Einige Nationalverschiedenheiten der Zähne. 161
Ursachen derselben. 164
Aeußeres Ohr. 167
Brüste. 169
Geschlechtstheile. 172
Schenkel. 175
Hände und Füße. 178
Nationalverschiedenheiten in Ansehung der
Statur. 179
Patagonen. 182
Quimos. 186
Von den Ursachen der Nationalstatur. 188
Fabelhafte Verschiedenheiten des Menschen-
geschlechts. 190
Sage von geschwänzten Völkern. 192
Nationalverschiedenheit durch krankhafte Be-
schaffenheit bewirkt. 195
Menschliche Leukäthiopie. 196
Vierter Abschnitt. Das Menschengeschlecht
hat fünf Hauptvarietäten, aber nur Eine Gat-
tung. 203
Unzählige Verschiedenheiten des Menschenge-
schlechts fließen durch unmerkliche Gradation
mit einander zusammen. --
Doch unterscheidet man fünf Hauptvarietäten der-
selben, als: 204
A) die Kaukasische.
B) - Mongolische.
C) - Aethiopische.
D) - Amerikanische und
E) - Malayische.

Charak-
Urſachen deſſelben. Seite 133
Nationalform der Schaͤdel. 143
Bemerkungen uͤber Campers Geſichtslinie. 145
Scheitelnorm, als Maas, die Nationalcha-
raktere der Schaͤdel zu beſtimmen. 147
Nationalverſchiedenheiten der Schaͤdel. 149
Urſachen derſelben. 152
Einige Nationalverſchiedenheiten der Zaͤhne. 161
Urſachen derſelben. 164
Aeußeres Ohr. 167
Bruͤſte. 169
Geſchlechtstheile. 172
Schenkel. 175
Haͤnde und Fuͤße. 178
Nationalverſchiedenheiten in Anſehung der
Statur. 179
Patagonen. 182
Quimos. 186
Von den Urſachen der Nationalſtatur. 188
Fabelhafte Verſchiedenheiten des Menſchen-
geſchlechts. 190
Sage von geſchwaͤnzten Voͤlkern. 192
Nationalverſchiedenheit durch krankhafte Be-
ſchaffenheit bewirkt. 195
Menſchliche Leukaͤthiopie. 196
Vierter Abſchnitt. Das Menſchengeſchlecht
hat fuͤnf Hauptvarietaͤten, aber nur Eine Gat-
tung. 203
Unzaͤhlige Verſchiedenheiten des Menſchenge-
ſchlechts fließen durch unmerkliche Gradation
mit einander zuſammen.
Doch unterſcheidet man fuͤnf Hauptvarietaͤten der-
ſelben, als: 204
A) die Kaukaſiſche.
B) ‒ Mongoliſche.
C) ‒ Aethiopiſche.
D) ‒ Amerikaniſche und
E) ‒ Malayiſche.

Charak-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="contents">
        <list>
          <pb facs="#f0033" n="XXXI"/>
          <item>Ur&#x017F;achen de&#x017F;&#x017F;elben. <ref>Seite 133</ref></item><lb/>
          <item>Nationalform der Scha&#x0364;del. <ref>143</ref></item><lb/>
          <item>Bemerkungen u&#x0364;ber Campers Ge&#x017F;ichtslinie. <ref>145</ref></item><lb/>
          <item>Scheitelnorm, als Maas, die Nationalcha-<lb/>
raktere der Scha&#x0364;del zu be&#x017F;timmen. <ref>147</ref></item><lb/>
          <item>Nationalver&#x017F;chiedenheiten der Scha&#x0364;del. <ref>149</ref></item><lb/>
          <item>Ur&#x017F;achen der&#x017F;elben. <ref>152</ref></item><lb/>
          <item>Einige Nationalver&#x017F;chiedenheiten der Za&#x0364;hne. <ref>161</ref></item><lb/>
          <item>Ur&#x017F;achen der&#x017F;elben. <ref>164</ref></item><lb/>
          <item>Aeußeres Ohr. <ref>167</ref></item><lb/>
          <item>Bru&#x0364;&#x017F;te. <ref>169</ref></item><lb/>
          <item>Ge&#x017F;chlechtstheile. <ref>172</ref></item><lb/>
          <item>Schenkel. <ref>175</ref></item><lb/>
          <item>Ha&#x0364;nde und Fu&#x0364;ße. <ref>178</ref></item><lb/>
          <item>Nationalver&#x017F;chiedenheiten in An&#x017F;ehung der<lb/>
Statur. <ref>179</ref></item><lb/>
          <item>Patagonen. <ref>182</ref></item><lb/>
          <item>Quimos. <ref>186</ref></item><lb/>
          <item>Von den Ur&#x017F;achen der National&#x017F;tatur. <ref>188</ref></item><lb/>
          <item>Fabelhafte Ver&#x017F;chiedenheiten des Men&#x017F;chen-<lb/>
ge&#x017F;chlechts. <ref>190</ref></item><lb/>
          <item>Sage von ge&#x017F;chwa&#x0364;nzten Vo&#x0364;lkern. <ref>192</ref></item><lb/>
          <item>Nationalver&#x017F;chiedenheit durch krankhafte Be-<lb/>
&#x017F;chaffenheit bewirkt. <ref>195</ref></item><lb/>
          <item>Men&#x017F;chliche Leuka&#x0364;thiopie. <ref>196</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#g">Vierter Ab&#x017F;chnitt</hi>. Das Men&#x017F;chenge&#x017F;chlecht<lb/>
hat fu&#x0364;nf Hauptvarieta&#x0364;ten, aber nur Eine Gat-<lb/>
tung. <ref>203</ref></item><lb/>
          <item>Unza&#x0364;hlige Ver&#x017F;chiedenheiten des Men&#x017F;chenge-<lb/>
&#x017F;chlechts fließen durch unmerkliche Gradation<lb/>
mit einander zu&#x017F;ammen. <ref>&#x2014;</ref></item><lb/>
          <item>Doch unter&#x017F;cheidet man fu&#x0364;nf Hauptvarieta&#x0364;ten der-<lb/>
&#x017F;elben, als: <ref>204</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">A</hi>) die Kauka&#x017F;i&#x017F;che. </item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">B</hi>) &#x2012; Mongoli&#x017F;che. </item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">C</hi>) &#x2012; Aethiopi&#x017F;che. </item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">D</hi>) &#x2012; Amerikani&#x017F;che und </item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">E</hi>) &#x2012; Malayi&#x017F;che. </item><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Charak-</fw><lb/>
        </list>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[XXXI/0033] Urſachen deſſelben. Seite 133 Nationalform der Schaͤdel. 143 Bemerkungen uͤber Campers Geſichtslinie. 145 Scheitelnorm, als Maas, die Nationalcha- raktere der Schaͤdel zu beſtimmen. 147 Nationalverſchiedenheiten der Schaͤdel. 149 Urſachen derſelben. 152 Einige Nationalverſchiedenheiten der Zaͤhne. 161 Urſachen derſelben. 164 Aeußeres Ohr. 167 Bruͤſte. 169 Geſchlechtstheile. 172 Schenkel. 175 Haͤnde und Fuͤße. 178 Nationalverſchiedenheiten in Anſehung der Statur. 179 Patagonen. 182 Quimos. 186 Von den Urſachen der Nationalſtatur. 188 Fabelhafte Verſchiedenheiten des Menſchen- geſchlechts. 190 Sage von geſchwaͤnzten Voͤlkern. 192 Nationalverſchiedenheit durch krankhafte Be- ſchaffenheit bewirkt. 195 Menſchliche Leukaͤthiopie. 196 Vierter Abſchnitt. Das Menſchengeſchlecht hat fuͤnf Hauptvarietaͤten, aber nur Eine Gat- tung. 203 Unzaͤhlige Verſchiedenheiten des Menſchenge- ſchlechts fließen durch unmerkliche Gradation mit einander zuſammen. — Doch unterſcheidet man fuͤnf Hauptvarietaͤten der- ſelben, als: 204 A) die Kaukaſiſche. B) ‒ Mongoliſche. C) ‒ Aethiopiſche. D) ‒ Amerikaniſche und E) ‒ Malayiſche. Charak-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

"Über die natürlichen Verschiedenheiten im Mensch… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_menschengeschlecht_1798
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_menschengeschlecht_1798/33
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Über die natürlichen Verschiedenheiten im Menschengeschlechte. Leipzig, 1798, S. XXXI. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_menschengeschlecht_1798/33>, abgerufen am 13.07.2024.